Wo sind sie jetzt?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5726
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Wo sind sie jetzt?

#4821 Beitrag von TO BE » 06.12.18 @ 11:33

mühli hat geschrieben:
06.12.18 @ 10:11
KL1886 hat geschrieben:
06.12.18 @ 9:06
Mäse ist sicher kein schlechter Trainer aber in Deutschland hat er nicht viel erreicht und bei den Ösis hatte er eine sehr talentierte Mannschaft. In Basel stimmt so einiges nicht, die kriegen finanzielle Probleme sobald sie nicht zwei Jahre europäisch spielen.
Also wer das bescheidene Bochum mehrmals vor dem Abstieg bewahren kann hat einiges erreicht.
Er hat uns auch zum letzten Meistertitel geführt und Österreich an die EM. Aber ich war ebenfalls froh als er nicht bei uns unterschrieben hat damals als es möglich gewesen wäre. Er gehört für mich in die Kategorie Christian Gross. Er ist ein altmodischer Trainer... Von daher finde ich "überschätzt" falsch ausgedrückt. Er hat eher so den Zenit seines Trainer Daseins überschritten. Oder anders gesagt, er passt schlicht nicht mehr zu jeder Mannschaft...

Benutzeravatar
Vorwaerts
Beiträge: 961
Registriert: 10.06.12 @ 18:14
Wohnort: Züri

Re: Wo sind sie jetzt?

#4822 Beitrag von Vorwaerts » 06.12.18 @ 13:14

Paddington_Cargo hat geschrieben:
06.12.18 @ 11:26
Vorwaerts hat geschrieben:
06.12.18 @ 7:42



Ich habe es schon mal gesagt und ich sage es wieder. Koller ist der wohl meistüberschätzte Trainer im Land. Sagt auch mein guter Freund R. Nunez.
Zudem hat er die Ausstrahlung von einem Sack trocken Brot. 100 Jahre GC hin oder her, das können auch Knallköpfe wie Perego oder Desinformato vorweisen.
Wobei ich Koller schon nicht auf dieselbe Stufe degradieren würde.


Die Schweine freut's. GC im Arsch, Basel am Zerbröseln. Stehen sie toll da, ohne viel dafür tun zu müssen.
Sehe ich auch so. Aber Perego ist 1A Klasse. Der hat bei GC alles gemacht. Inkl. Abstellgeleise. Jetzt im VR. Aber was ist seine Kernkompetenz? Gehorsam? Scheintod?

Bei Basel ist aber nicht nur Mäse überschätzt. Burgener, Streller. Ähnlich wie bei Homerland aufm FantasyCampus.

Perego soll ja den Niederhasli Deal vermittelt haben, nur schon dafür gebührt ihm ewiger Dank. Seine Kernkompetenz ist, dass ihn niemand anderes haben will. Homergleich.

Koller hat GC in den finsteren, letzten 15 Jahren die kalte Schulter gezeigt und ist jetzt in Basel. Einer von uns tut anderes. Und der wird nirgendwo mehr Erfolg haben.

Benutzeravatar
Hans Sarpei
Beiträge: 67
Registriert: 01.06.13 @ 13:17

Re: Wo sind sie jetzt?

#4823 Beitrag von Hans Sarpei » 18.12.18 @ 12:33

https://www.transfermarkt.de/julian-von ... ews/325253

Im Text steht was von 1.3 Mio Euro Ablöse. Ist er nicht ohne Profivertrag zu den Baslern gewechselt, was bedeuten würde, dass nur eine Ausbildungsentschädigung gezahlt wurde?

Weiss einer mehr?
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Abstauber
Beiträge: 406
Registriert: 28.06.15 @ 16:56

Re: Wo sind sie jetzt?

#4824 Beitrag von Abstauber » 18.12.18 @ 13:22

Hans Sarpei hat geschrieben:
18.12.18 @ 12:33
https://www.transfermarkt.de/julian-von ... ews/325253

Im Text steht was von 1.3 Mio Euro Ablöse. Ist er nicht ohne Profivertrag zu den Baslern gewechselt, was bedeuten würde, dass nur eine Ausbildungsentschädigung gezahlt wurde?

Weiss einer mehr?
1.5 Mio CHF wurden schon damals kommuniziert. Details sind so viel ich weiss keine bekannt.

Benutzeravatar
lebon
Beiträge: 342
Registriert: 19.08.10 @ 12:20

Re: Wo sind sie jetzt?

#4825 Beitrag von lebon » 23.12.18 @ 17:44

https://www.sn.at/sport/fussball/intern ... t-62920840

Liverpool soll angeblich an Dabbur dran sein. Wäre ihm zu gönnen, wenn er vom Brauseverein weg käme...

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 3879
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Wo sind sie jetzt?

#4826 Beitrag von yoda » 23.12.18 @ 21:40

lebon hat geschrieben:
23.12.18 @ 17:44
https://www.sn.at/sport/fussball/intern ... t-62920840

Liverpool soll angeblich an Dabbur dran sein. Wäre ihm zu gönnen, wenn er vom Brauseverein weg käme...
Ein Shakiri als offensiven Mittelfeldspieler, das passt gerade noch so knapp. Dabbur in Liverpool maximal als Backup. Der wäre bei einem Verein wie Everton, West Ham oder Watford viel besser aufgehoben.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Benutzeravatar
Ciri Sforza
Beiträge: 126
Registriert: 18.03.18 @ 19:15

Re: Wo sind sie jetzt?

#4827 Beitrag von Ciri Sforza » 23.12.18 @ 21:54

yoda hat geschrieben:
23.12.18 @ 21:40
lebon hat geschrieben:
23.12.18 @ 17:44
https://www.sn.at/sport/fussball/intern ... t-62920840

Liverpool soll angeblich an Dabbur dran sein. Wäre ihm zu gönnen, wenn er vom Brauseverein weg käme...
Ein Shakiri als offensiven Mittelfeldspieler, das passt gerade noch so knapp. Dabbur in Liverpool maximal als Backup. Der wäre bei einem Verein wie Everton, West Ham oder Watford viel besser aufgehoben.
Naja, Ansichtssache... Ein Dabbur ist mir 100 lieber als ein Shaqiri, selbst in Liverpool und ich denke wenn Dabbur da die Bälle hübsch zu gespielt bekommt - wo von ich ausgehe, könnte das schon passen.
10 Millionen sind heute kein Geld mehr – dafür kaufen die Engländer den Platzwart.

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6555
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Wo sind sie jetzt?

#4828 Beitrag von Simmel » 03.01.19 @ 19:22

Erich Vogel wird 80 und bleibt uns noch mindestens 5 Jahre erhalten. Geht auch ein wenig um GC

https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 95246.html
Sie haben aber den Bestechungsskandal mit Schiedsrichter Kurt Röthlisberger der Uefa gemeldet. Der machte Ihnen vor dem Champions-League-Spiel GC gegen Auxerre 1996 das Angebot, den Ref zu bestechen.

Ich möchte nicht mehr auf alle Details dieser leidigen Geschichte eintreten. Ich bin überhaupt nicht stolz darauf, einen Bestechungsversuch aufgedeckt zu ­haben. Ich habe Röthlisberger deutlich gesagt, dass ich niemals Geld zur Bestechung eines Schiedsrichters zur Verfügung stellen werde. Damit wollte ich den Fall intern ­regeln. Als er mir aber klarmachte, dass er nach meiner Absage mit seinem Anliegen zu 
den Verantwortlichen unseres Gegners AJ Auxerre gehen werde, zwang er mich dazu, dies der Uefa zu melden. Denn ich konnte es meinem Arbeitgeber GC nicht zumuten, durch einen gekauften Schiedsrichter ein Champions-League-Spiel zu verlieren.

Warum landeten Sie als Metzgerssohn vor 66 Jahren beim damaligen Bonzen-Klub GC und nicht standes­gemäss beim Arbeiterklub FCZ?

Mein Vater nahm mich bereits als Fünfjähriger praktisch zu allen Spielen von GC in den Hardturm mit. Er als Bauernsohn war stolz darauf, gute Beziehungen zu einzelnen Vorstandsmitgliedern von GC vorweisen zu können. Er hätte mich nie zum FCZ gelassen.
Waren die fünf Meistertitel und die vier Cupsiege mit GC für Sie der grösste Erfolg oder die erstmalige Quali­fikation eines Schweizer Klubs 1995 für die Champions League?

Jeder Erfolg basiert auf einer einmaligen Geschichte. Mir war aber immer klar, dass ich als Sport-­Direktor einen Teil des Erfolgs für mich in Anspruch nehmen konnte. Doch die damaligen Cheftrainer Ottmar Hitzfeld und später Christian Gross hatten einen viel grösseren Einfluss als ich. Denn sie arbeiteten täglich mit einer recht schwierigen Spielergeneration. Persönlich waren die drei Meistertitel mit der U18 von GC emotional tiefgreifender und haben mich mehr geprägt als die Erfolge mit der 1. Mannschaft.

Sie wurden in Ihrer Karriere fünfmal entlassen – alleine zweimal bei GC.

Sie dürfen auch erwähnen, dass ich 25-mal angestellt oder mit einem Mandat ausgestattet wurde – alleine 6-mal bei GC! Das Verhältnis von Anstellung zu Entlassung ist mit plus 20 recht positiv.
Was muss sich bei GC ändern, dass die Mannschaft nicht wie aktuell auf dem 9. Rang herumdümpelt?
Ich möchte mich auf zwei Sätze beschränken. Wer die Schuld bei Misserfolgen systematisch anderen in die Schuhe schiebt – mit Aussagen wie «die Unruhe im Klub färbt auf die Spieler ab», «die stetigen Veränderungen in der Mannschaft verunsichern die Spieler und lassen keine Automatismen zu» oder «die Verletzungs-Misere ist die Hauptursache der katastrophalen Tabellenlage» –, der übersieht und verdrängt das eigene komplette Führungsversagen. Ein solches Verhalten führt meistens im direktesten Weg in den Abgrund. Doch bei GC scheint die Gefahr eines möglichen Abstiegs noch nicht angekommen zu sein!
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Tradition 1886
Beiträge: 801
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: Wo sind sie jetzt?

#4829 Beitrag von Tradition 1886 » 04.01.19 @ 8:08

ich möchte darauf verweisen dass Stahlbesen-Erich faktisch immer noch im operativen Geschäft bei GC tätig ist :P

es wurde zeit, dass wieder mal einer öffentlich klare Worte findet

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Wo sind sie jetzt?

#4830 Beitrag von Ricky » 04.01.19 @ 12:22

Tradition 1886 hat geschrieben:
04.01.19 @ 8:08
ich möchte darauf verweisen dass Stahlbesen-Erich faktisch immer noch im operativen Geschäft bei GC tätig ist :P

es wurde zeit, dass wieder mal einer öffentlich klare Worte findet
Allerdings brauchen wir längst keine Worte mehr, sondern Taten, und zwar die richtigen. Vogel? Naja, naja.

Antworten