Wo sind sie jetzt?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jambo
Beiträge: 492
Registriert: 28.07.09 @ 11:12

Re: Wo sind sie jetzt?

#5251 Beitrag von jambo » 16.10.19 @ 15:18

REKORDMEISCHTER!!!!

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5795
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Wo sind sie jetzt?

#5252 Beitrag von TO BE » 05.11.19 @ 13:21

https://www.bluewin.ch/de/sport.html#lg=199&slide=0

Wer sich nochmals anhören will was Voser von Loyalität hält (als Erinnerung, er ging nicht nur zu Basel sondern war auch der einzige Spieler der keine Lohnreduktion akzeptierte)

B-Star
Beiträge: 27
Registriert: 13.05.08 @ 17:06

Re: Wo sind sie jetzt?

#5253 Beitrag von B-Star » 06.11.19 @ 8:08

Ist der Jose san Jose nun seit Ende Oktober definitiv weg? Fand das Transparent am Samstag gut und leider wahr! Marketingtechnisch verlorene Jahre... Nicht nur, dass bei uns nichts gemacht wurde, sondern Winthi und der FCZ immer mehr potenzielle Supporter frühzeitig wegnehmen..

Wird hier ein Nachfolger gesucht, oder was gibt es hier für Pläne?

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 790
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: Wo sind sie jetzt?

#5254 Beitrag von Anna Huna » 06.11.19 @ 8:56

Können wir uns schenken. Was willst du bei GC vermarkten? Den Standort Niederhasli?

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4513
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Wo sind sie jetzt?

#5255 Beitrag von Super Hopper » 06.11.19 @ 8:59

B-Star hat geschrieben:
06.11.19 @ 8:08
Ist der Jose san Jose nun seit Ende Oktober definitiv weg? Fand das Transparent am Samstag gut und leider wahr! Marketingtechnisch verlorene Jahre... Nicht nur, dass bei uns nichts gemacht wurde, sondern Winthi und der FCZ immer mehr potenzielle Supporter frühzeitig wegnehmen..

Wird hier ein Nachfolger gesucht, oder was gibt es hier für Pläne?
Leider wahr, ja. José Maria San José war tatsächlich eine Kombination aus Inkompetenz, Desinteresse, Blendertum und der Fähigkeit, die PS nicht ansatzweise auf den Boden zu bringen. Dafür jährlich eine viertel Million zu erhalten, grenzt an Betrug. Er hat es in 3 Jahren nicht geschafft, neue Sponsoren an Land zu ziehen, den GCZ auch nur in irgend einer Art und Weise in Zürich ansehnlich zu präsentieren, nachhaltige Beziehungen zu Stake- oder Shareholdern oder sonst irgendwas nachhaltiges aufzubauen. Davon ausgenommen sind die Kids Camps, die aber operativ von anderen Personen geleitet werden.

Man darf davon ausgehen, dass seine Position ersetzt wird, im kommerziellen Bereich besteht derzeit ein Vakuum. Dass die Person José S.J. nicht bereits in einer längst bekannten Übergangsphase oder direkt ab 1. November ersetzt werden muss, spricht Bände für die Belanglosigkeit und die Irrelevanz, die dieser Mistkerl im Verein war.
Obacht, ich bin der Super Hopper!

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 790
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: Wo sind sie jetzt?

#5256 Beitrag von Anna Huna » 06.11.19 @ 9:21

Bestes Marketing ist doch einfach guter Fussball. Alles andere kann man sich schenken. Bei GC bekommt man trotz Gurkenliga grösstenteils höchst biederen Fussball geboten. Dazu wird der Fan noch abgezockt. Zum Vergleich: In Winti kommt man für 23.- auf die Gegentribüne (normalerweise ohne Topspielzuschlag sogar für 18.-). Bei uns wollen sie noch immer 35.-/40.-. Dazu spielt Winti auch in kulinarischer Hinsicht in einer anderen Liga: https://fcwinterthur.ch/catering/ . Bei uns gibt es nach wie vor den Saufrass, den man sonst nur von deutschen Autobahnraststätten kennt.

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4513
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Wo sind sie jetzt?

#5257 Beitrag von Super Hopper » 06.11.19 @ 9:36

Anna Huna hat geschrieben:
06.11.19 @ 9:21
Bestes Marketing ist doch einfach guter Fussball. Alles andere kann man sich schenken. Bei GC bekommt man trotz Gurkenliga grösstenteils höchst biederen Fussball geboten. Dazu wird der Fan noch abgezockt. Zum Vergleich: In Winti kommt man für 23.- auf die Gegentribüne (normalerweise ohne Topspielzuschlag sogar für 18.-). Bei uns wollen sie noch immer 35.-/40.-. Dazu spielt Winti auch in kulinarischer Hinsicht in einer anderen Liga: https://fcwinterthur.ch/catering/ . Bei uns gibt es nach wie vor den Saufrass, den man sonst nur von deutschen Autobahnraststätten kennt.
Naja als Leiter Kommerz hat man leidergottes doch noch etwas mehr und andere Aufgaben als sich nur um den Frass zu kümmern oder um guten Fussball besorgt zu sein (nicht, dass José das getan hätte oder das zweite seine Aufgabe gewesen wäre)
Obacht, ich bin der Super Hopper!

nolens
Beiträge: 139
Registriert: 24.10.10 @ 23:11

Re: Wo sind sie jetzt?

#5258 Beitrag von nolens » 06.11.19 @ 11:50

Anna Huna hat geschrieben:
06.11.19 @ 9:21
Bestes Marketing ist doch einfach guter Fussball. Alles andere kann man sich schenken. Bei GC bekommt man trotz Gurkenliga grösstenteils höchst biederen Fussball geboten. Dazu wird der Fan noch abgezockt. Zum Vergleich: In Winti kommt man für 23.- auf die Gegentribüne (normalerweise ohne Topspielzuschlag sogar für 18.-). Bei uns wollen sie noch immer 35.-/40.-. Dazu spielt Winti auch in kulinarischer Hinsicht in einer anderen Liga: https://fcwinterthur.ch/catering/ . Bei uns gibt es nach wie vor den Saufrass, den man sonst nur von deutschen Autobahnraststätten kennt.
FCZ und Winti zeigen eben genau, dass es im Schweizer Fussball (ausser man heisst YB oder FCB) nicht nur um das Spielerische geht, sondern um Identitätsbildung. Warum hat der FCW mittlerweile mehr Zuschauer als wir? Weil sie besser spielen? Nein! Weil deren Geschäftsführer es versteht, den Verein als kultureller Teil der Stadt zu platzieren. Bei GC kommt einem Stadtzürcher nichts mehr in den Sinn, weil es gar nichts mehr gibt, woran man sich orientieren könnte.

Benutzeravatar
bocca
Beiträge: 114
Registriert: 31.05.19 @ 20:51
Wohnort: Hardturm

Re: Wo sind sie jetzt?

#5259 Beitrag von bocca » 06.11.19 @ 14:16

Anna Huna hat geschrieben:
06.11.19 @ 9:21
Bestes Marketing ist doch einfach guter Fussball. Alles andere kann man sich schenken. Bei GC bekommt man trotz Gurkenliga grösstenteils höchst biederen Fussball geboten. Dazu wird der Fan noch abgezockt. Zum Vergleich: In Winti kommt man für 23.- auf die Gegentribüne (normalerweise ohne Topspielzuschlag sogar für 18.-). Bei uns wollen sie noch immer 35.-/40.-. Dazu spielt Winti auch in kulinarischer Hinsicht in einer anderen Liga: https://fcwinterthur.ch/catering/ . Bei uns gibt es nach wie vor den Saufrass, den man sonst nur von deutschen Autobahnraststätten kennt.
Ich verstehe deinen Unmut, aber kann es nicht sein das GC gar nicht bestimmen kann,welche Essensstände im Letzigrund (Eigentum der Stadt Zürich) sind? Ich persönlich finde das Angebot ausreichend.

Im Letzi kriegt man immerhin sofort sein Essen. Im Gästesektor in Aarau konnte man 20 Minuten anstehen und befand sich noch immer an selber Stelle in der Warteschlange.

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 790
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: Wo sind sie jetzt?

#5260 Beitrag von Anna Huna » 06.11.19 @ 14:45

Die Schützenwiese gehört auch der Stadt Winterthur. Was hat das damit zu tun?

Natürlich kriegst du im Letzi dein Essen schnell. Ganz einfach: Weil das Stadion leer ist. Ausserhalb des Rostzauns würde kein Schwein in Zürich diesen Saufrass und diese hässliche Brühe kaufen. Wieso kommen 90% der Zuschauer nach Anpfiff in den Letzi? Weil sich diese 90% noch ausserhalb des Stadions verpflegen. Natürlich spielt das alles nur eine untergeordente Rolle, aber hier fängts eben an :!: Immer lamentieren über fehlende Einnahmen, aber gleichzeitig den Leuten nur Scheisse vorsetzen: Das ist Niederhasli in Reinkultur!

Antworten