Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 523
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Presse Thread

#25161 Beitrag von long_beach » 06.05.20 @ 11:26

kummerbube hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:02
maddin hat geschrieben:
06.05.20 @ 10:08
Wem einfach alles nicht passt, der soll sich ganz einfach ein anderes Hobby suchen!
Absolut korrekt.

Mir haben zB die tollen Transfers von Walti und die Nebensächlichkeit Abstieg nicht ganz so gefallen. Den Faschisten und pyromanischen Kindertötern wollt ich jetzt nicht die Schuld daran geben, weshalb mein Glauben an Steph und Stübi etwas bröckelte. Darum hab ich dann sofort ein FC Trikot von Altstar Gygax gekauft. Dazu gabs noch eine Autogrammkarte von Piu! Das Stehen im Letzi gurkt mich etwas an, aber hey! - dafür brauch ich auch nicht mehr um Zustimmung für ein neues Stadion zu betteln. Es hat eben alles auch seine schöne Seite! :P
Züri isch dier, dier ganz elei! :P
uhu hat geschrieben:
26.01.20 @ 0:26
Kummi ich liebe dich. :P Gäge Vadutz?

Voltan
Beiträge: 2032
Registriert: 14.08.11 @ 18:34

Re: Presse Thread

#25162 Beitrag von Voltan » 06.05.20 @ 11:40

Was wenn ein Club beim Restart nicht mitmachen will?
Fussball ist ein Spiel, aber auch eine Kampfsportart. Die Vorgaben, die der Bundesrat per Notrecht ausgegeben hat, würden ein Fussballspiel eigentlich verunmöglichen. Ginge es nicht um vorwiegend wirtschaftliche Interessen, wäre kein Klub dafür, die Meisterschaft fortzusetzen. Jeder Klub, der nicht mitmacht, kann ganz sicher nicht sanktioniert werden. Jeder Klub hat das Recht, sein Personal und auch den Gegner zu schützen. Der Klub muss in Eigenverantwortung entscheiden, ob er an einer solchen Meisterschaft teilnimmt.
https://www.watson.ch/sport/interview/5 ... -league-zu

Coltorti-nachfolger
Beiträge: 337
Registriert: 22.01.07 @ 20:15

Re: Presse Thread

#25163 Beitrag von Coltorti-nachfolger » 06.05.20 @ 11:51

Voltan hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:40
Was wenn ein Club beim Restart nicht mitmachen will?
Fussball ist ein Spiel, aber auch eine Kampfsportart. Die Vorgaben, die der Bundesrat per Notrecht ausgegeben hat, würden ein Fussballspiel eigentlich verunmöglichen. Ginge es nicht um vorwiegend wirtschaftliche Interessen, wäre kein Klub dafür, die Meisterschaft fortzusetzen. Jeder Klub, der nicht mitmacht, kann ganz sicher nicht sanktioniert werden. Jeder Klub hat das Recht, sein Personal und auch den Gegner zu schützen. Der Klub muss in Eigenverantwortung entscheiden, ob er an einer solchen Meisterschaft teilnimmt.
https://www.watson.ch/sport/interview/5 ... -league-zu
Würde ich stark bezweifeln. Die Liga hat Reglemente, welche eingehalten werden müssen und nicht per se etwas mit der rechtlichen Grundlage zu tun haben.

Spiele müssen angetreten werden laut diesen Reglementen.
D.A.G. hat geschrieben:also dich nehmen wir wohl besser nicht mit zum elvis hitler konzi

Voltan
Beiträge: 2032
Registriert: 14.08.11 @ 18:34

Re: Presse Thread

#25164 Beitrag von Voltan » 06.05.20 @ 11:58

Coltorti-nachfolger hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:51


Würde ich stark bezweifeln. Die Liga hat Reglemente, welche eingehalten werden müssen und nicht per se etwas mit der rechtlichen Grundlage zu tun haben.

Spiele müssen angetreten werden laut diesen Reglementen.
Würde ich stark bezweifeln, dass dies in diesem Fall das Internationale Sportsgericht in Lausanne auch so sieht.

AppleBee
Beiträge: 637
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Presse Thread

#25165 Beitrag von AppleBee » 06.05.20 @ 12:13

mühli hat geschrieben:
06.05.20 @ 8:18
AppleBee hat geschrieben:
06.05.20 @ 7:53
maddin hat geschrieben:
05.05.20 @ 17:26
Bei UNS kannte man ihn nicht und das sage ICH und nicht Berisha!
Was laberst du eigentlich und wieso rechtfertigst du dich die ganze Zeit ?

Das ist ja grauenhaft wie belanglos und sinnbefreit gewisse Aussagen sind. Ich würde empfehlen beim Topic zu bleiben. Wenn dich jemand korrigiert musst du nicht ausweichen und nicht mit Grossbuchstaben erklären, wie du was gemeint haben könntest.
Es ist zur Zeit eine Zwangspause und die Mannen auf der fernen, weltfremden Insel von Niederhasliland müssen zuerst ebenfalls von der Coronapause mitbekommen. Man beginnt jetzt so Stuss zu schreiben vonewegen: sich selber ins Bein schiessen, wenn nicht weitergespielt wird.
Das verrückte ist, dass keiner sieht, dass man diesen möglichen Aufstieg mit diesen grotesken Auftritten in der ersten Saisonhälfte verspielt hat. Chiasso wirkte plötzlich wie eine Übermannschaft, unser Starhirte wechselte behämmert plus das mega Management, welches nicht als Notwendig erachtete zum Saisonauftakt gute Offensiv-Spieler zu verpflichten. Die salatige Truppe rackerte sich den Allerwärtesten ab mit mega Auftritten wie zum Beispiel zu Hause gegen Vaduz (1:2), gegen Kriens (0:1) oder gegen Schaffhausen (0:1)!! Ich verstehe echt das gejammer nicht: Man ist verdient auf dem 3. Platz, denn der Einsatz hat zu einem Grossteil nicht gepasst. Ein Aufstieg passt für Lausanne und alle anderen Vereine haben mit Profifussball wenig am Hut. Spart euch die unnötigen Corona-Checks und brecht die Übung ab. Lausanne steigt auf und die anderen habens nicht verdient. Punkt.
Und Thun soll absteigen? Auch Punkt? Es gibt diverse Lösungen bezüglich Sasion 19/29. Und keine ist eine gute Lösung.
Von mir aus soll fertig gespielt werden und dann haben wir eine sportliche Lösung.
Du sprichst davon, dass man den möglichen Aufstieg verspielt hatte? Wir sind punktgleich mit dem Barrageplatz. Auch wen das beschämend ist eine Tatsache.
Chiasso eine Übermannschaft. Übertreib mal nicht.
Starhirte und die Leistungen... der ist nicht mehr da.
Niederhasliland...hui du sprichst fczisch.
Kännsch Ironie? ;)

Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2724
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: Presse Thread

#25166 Beitrag von mühli » 06.05.20 @ 12:33

AppleBee hat geschrieben:
06.05.20 @ 12:13
mühli hat geschrieben:
06.05.20 @ 8:18
AppleBee hat geschrieben:
06.05.20 @ 7:53

Was laberst du eigentlich und wieso rechtfertigst du dich die ganze Zeit ?

Das ist ja grauenhaft wie belanglos und sinnbefreit gewisse Aussagen sind. Ich würde empfehlen beim Topic zu bleiben. Wenn dich jemand korrigiert musst du nicht ausweichen und nicht mit Grossbuchstaben erklären, wie du was gemeint haben könntest.
Es ist zur Zeit eine Zwangspause und die Mannen auf der fernen, weltfremden Insel von Niederhasliland müssen zuerst ebenfalls von der Coronapause mitbekommen. Man beginnt jetzt so Stuss zu schreiben vonewegen: sich selber ins Bein schiessen, wenn nicht weitergespielt wird.
Das verrückte ist, dass keiner sieht, dass man diesen möglichen Aufstieg mit diesen grotesken Auftritten in der ersten Saisonhälfte verspielt hat. Chiasso wirkte plötzlich wie eine Übermannschaft, unser Starhirte wechselte behämmert plus das mega Management, welches nicht als Notwendig erachtete zum Saisonauftakt gute Offensiv-Spieler zu verpflichten. Die salatige Truppe rackerte sich den Allerwärtesten ab mit mega Auftritten wie zum Beispiel zu Hause gegen Vaduz (1:2), gegen Kriens (0:1) oder gegen Schaffhausen (0:1)!! Ich verstehe echt das gejammer nicht: Man ist verdient auf dem 3. Platz, denn der Einsatz hat zu einem Grossteil nicht gepasst. Ein Aufstieg passt für Lausanne und alle anderen Vereine haben mit Profifussball wenig am Hut. Spart euch die unnötigen Corona-Checks und brecht die Übung ab. Lausanne steigt auf und die anderen habens nicht verdient. Punkt.
Und Thun soll absteigen? Auch Punkt? Es gibt diverse Lösungen bezüglich Sasion 19/29. Und keine ist eine gute Lösung.
Von mir aus soll fertig gespielt werden und dann haben wir eine sportliche Lösung.
Du sprichst davon, dass man den möglichen Aufstieg verspielt hatte? Wir sind punktgleich mit dem Barrageplatz. Auch wen das beschämend ist eine Tatsache.
Chiasso eine Übermannschaft. Übertreib mal nicht.
Starhirte und die Leistungen... der ist nicht mehr da.
Niederhasliland...hui du sprichst fczisch.
Kännsch Ironie? ;)
Jup. Das war keine.
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6759
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Presse Thread

#25167 Beitrag von Simmel » 06.05.20 @ 12:50

Voltan hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:40
Was wenn ein Club beim Restart nicht mitmachen will?
Fussball ist ein Spiel, aber auch eine Kampfsportart. Die Vorgaben, die der Bundesrat per Notrecht ausgegeben hat, würden ein Fussballspiel eigentlich verunmöglichen. Ginge es nicht um vorwiegend wirtschaftliche Interessen, wäre kein Klub dafür, die Meisterschaft fortzusetzen. Jeder Klub, der nicht mitmacht, kann ganz sicher nicht sanktioniert werden. Jeder Klub hat das Recht, sein Personal und auch den Gegner zu schützen. Der Klub muss in Eigenverantwortung entscheiden, ob er an einer solchen Meisterschaft teilnimmt.
https://www.watson.ch/sport/interview/5 ... -league-zu
Dann soll er nicht mitmachen, bleibt aber halt auf seinen Punkten sitzen, mit der Gefahr dass er plötzlich absteigt. Wobei dann alle Spiele aus der Rückrunde anuliert werden müssten (0:3) damit keine Wettbewerbsverzerrung herrscht
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

maddin
Beiträge: 184
Registriert: 08.01.20 @ 14:11

Re: Presse Thread

#25168 Beitrag von maddin » 06.05.20 @ 13:19

AppleBee hat geschrieben:
06.05.20 @ 12:13
mühli hat geschrieben:
06.05.20 @ 8:18
AppleBee hat geschrieben:
06.05.20 @ 7:53

Was laberst du eigentlich und wieso rechtfertigst du dich die ganze Zeit ?

Das ist ja grauenhaft wie belanglos und sinnbefreit gewisse Aussagen sind. Ich würde empfehlen beim Topic zu bleiben. Wenn dich jemand korrigiert musst du nicht ausweichen und nicht mit Grossbuchstaben erklären, wie du was gemeint haben könntest.
Es ist zur Zeit eine Zwangspause und die Mannen auf der fernen, weltfremden Insel von Niederhasliland müssen zuerst ebenfalls von der Coronapause mitbekommen. Man beginnt jetzt so Stuss zu schreiben vonewegen: sich selber ins Bein schiessen, wenn nicht weitergespielt wird.
Das verrückte ist, dass keiner sieht, dass man diesen möglichen Aufstieg mit diesen grotesken Auftritten in der ersten Saisonhälfte verspielt hat. Chiasso wirkte plötzlich wie eine Übermannschaft, unser Starhirte wechselte behämmert plus das mega Management, welches nicht als Notwendig erachtete zum Saisonauftakt gute Offensiv-Spieler zu verpflichten. Die salatige Truppe rackerte sich den Allerwärtesten ab mit mega Auftritten wie zum Beispiel zu Hause gegen Vaduz (1:2), gegen Kriens (0:1) oder gegen Schaffhausen (0:1)!! Ich verstehe echt das gejammer nicht: Man ist verdient auf dem 3. Platz, denn der Einsatz hat zu einem Grossteil nicht gepasst. Ein Aufstieg passt für Lausanne und alle anderen Vereine haben mit Profifussball wenig am Hut. Spart euch die unnötigen Corona-Checks und brecht die Übung ab. Lausanne steigt auf und die anderen habens nicht verdient. Punkt.
Und Thun soll absteigen? Auch Punkt? Es gibt diverse Lösungen bezüglich Sasion 19/29. Und keine ist eine gute Lösung.
Von mir aus soll fertig gespielt werden und dann haben wir eine sportliche Lösung.
Du sprichst davon, dass man den möglichen Aufstieg verspielt hatte? Wir sind punktgleich mit dem Barrageplatz. Auch wen das beschämend ist eine Tatsache.
Chiasso eine Übermannschaft. Übertreib mal nicht.
Starhirte und die Leistungen... der ist nicht mehr da.
Niederhasliland...hui du sprichst fczisch.
Kännsch Ironie? ;)
Ironie.... :lol: feige auch noch !

Benutzeravatar
Ciri Sforza
Beiträge: 190
Registriert: 18.03.18 @ 19:15

Re: Presse Thread

#25169 Beitrag von Ciri Sforza » 06.05.20 @ 14:38

Voltan hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:40
Was wenn ein Club beim Restart nicht mitmachen will?
Fussball ist ein Spiel, aber auch eine Kampfsportart. Die Vorgaben, die der Bundesrat per Notrecht ausgegeben hat, würden ein Fussballspiel eigentlich verunmöglichen. Ginge es nicht um vorwiegend wirtschaftliche Interessen, wäre kein Klub dafür, die Meisterschaft fortzusetzen. Jeder Klub, der nicht mitmacht, kann ganz sicher nicht sanktioniert werden. Jeder Klub hat das Recht, sein Personal und auch den Gegner zu schützen. Der Klub muss in Eigenverantwortung entscheiden, ob er an einer solchen Meisterschaft teilnimmt.
https://www.watson.ch/sport/interview/5 ... -league-zu
Ich bin ja nicht vom Fach (juristisch) aber der Artikel ist doch Humbug. Da wird folgendes verzapft:

Der FC Zürich und GC sind Mieter im Letzigrund. Die Stadt ist die Vermieterin. Die Klubs können nicht spielen, aber der Mietzins läuft weiter. Auf wessen Seite liegt hier das Recht? Es gibt in meinen Augen keine nachvollziehbare rechtliche Grundlage für diesen Fall.

Ich weiss ja nicht, aber ich bin Mieter einer Wohnung, dafür Bezahle ich Mietzins. Ob ich nun 2 Monate in der Südsee liege oder um es vergleichbarer zu gestalten 2 Monate im Spital, dass interessiert doch meinen Vertragspartner nicht die Bohne, die Miete ist zu entrichten, ob ich „wohnen“ kann oder nicht. Jeglicher Nachlass wäre reine Kulanz bzw. Entgegenkommen.

Ähnlich sehe ich das bei der Miete des Fussballstadions. Es wird Miete bezahlt um da Fussball zu spielen. Das nun nicht gespielt werden kann, dafür kann ja nicht der Vermieter gerade stehen. Wo soll denn da die rechtliche Grundlage nicht gegeben sein?
10 Millionen sind heute kein Geld mehr – dafür kaufen die Engländer den Platzwart.

Boniek
Beiträge: 596
Registriert: 31.07.04 @ 18:28

Re: Presse Thread

#25170 Beitrag von Boniek » 06.05.20 @ 16:38

Ciri Sforza hat geschrieben:
06.05.20 @ 14:38
Voltan hat geschrieben:
06.05.20 @ 11:40
Was wenn ein Club beim Restart nicht mitmachen will?
Fussball ist ein Spiel, aber auch eine Kampfsportart. Die Vorgaben, die der Bundesrat per Notrecht ausgegeben hat, würden ein Fussballspiel eigentlich verunmöglichen. Ginge es nicht um vorwiegend wirtschaftliche Interessen, wäre kein Klub dafür, die Meisterschaft fortzusetzen. Jeder Klub, der nicht mitmacht, kann ganz sicher nicht sanktioniert werden. Jeder Klub hat das Recht, sein Personal und auch den Gegner zu schützen. Der Klub muss in Eigenverantwortung entscheiden, ob er an einer solchen Meisterschaft teilnimmt.
https://www.watson.ch/sport/interview/5 ... -league-zu
Ich bin ja nicht vom Fach (juristisch) aber der Artikel ist doch Humbug. Da wird folgendes verzapft:

Der FC Zürich und GC sind Mieter im Letzigrund. Die Stadt ist die Vermieterin. Die Klubs können nicht spielen, aber der Mietzins läuft weiter. Auf wessen Seite liegt hier das Recht? Es gibt in meinen Augen keine nachvollziehbare rechtliche Grundlage für diesen Fall.

Ich weiss ja nicht, aber ich bin Mieter einer Wohnung, dafür Bezahle ich Mietzins. Ob ich nun 2 Monate in der Südsee liege oder um es vergleichbarer zu gestalten 2 Monate im Spital, dass interessiert doch meinen Vertragspartner nicht die Bohne, die Miete ist zu entrichten, ob ich „wohnen“ kann oder nicht. Jeglicher Nachlass wäre reine Kulanz bzw. Entgegenkommen.

Ähnlich sehe ich das bei der Miete des Fussballstadions. Es wird Miete bezahlt um da Fussball zu spielen. Das nun nicht gespielt werden kann, dafür kann ja nicht der Vermieter gerade stehen. Wo soll denn da die rechtliche Grundlage nicht gegeben sein?
Ein Fall für Clausula rebus sic stantibus.

Antworten