Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
D.A.G.
Beiträge: 10390
Registriert: 24.07.04 @ 15:01
Wohnort: prvcjvc(H)

Re: Presse Thread

#23241 Beitrag von D.A.G. » 13.06.19 @ 9:04

kummerbube hat geschrieben:
13.06.19 @ 8:55
https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 70179.html

Damit beruhigt man ein paar Sesselfurzer, Bundesligafans und die Anlikerfreunde Erdnuss, hope und Konsorten. Diejenigen welche aber die Realität in und um GC tatsächlich kennen, wissen genau, dass der verschobene Wiederaufstieg den Verein zerstört.

Spätestens Ende Saison dürften dies auch Anliker und der eierlose Stüber bemerken, und sich dann still und leise aus dem Staub machen.
das klappt öpen so gut wie wenn bayern münchen plötzlich 1860 nachmacht und in der 3ten liga spielt!
gcz-forum.ch - das alternative GC Forum

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4505
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Presse Thread

#23242 Beitrag von Super Hopper » 13.06.19 @ 9:27

lebon hat geschrieben:
12.06.19 @ 22:35
Gangster911 hat geschrieben:
12.06.19 @ 21:34
Messi92 hat geschrieben:
12.06.19 @ 21:26


Ein bisschen tut mir der Gurovits leid. Aber einer muss halt diesen scheiss Job machen.

Ich hoffe der Anliker verschwindet bald. Das Ganze kann ihm doch auch keinen Spass machen.
Dafür hat man doch Anwälte. Man zahlt ihnen CHF 700 auf die Stunde und sie machen sogar in dieser beschissenen Situation ein einigermassen anständiges Interview mit Nau.
Die Aussage von Gurovits fand ich gut, dass es keinen Sonderposten gibt um bei Stüber noch Geld zu holen. Damit bestätigt er auch, dass Anliker wohl kaum einen Rappen mehr investieren will. Zwar nichts neues, aber spannend dass er es indirekt zugibt. Was man ihm lassen muss, er viel transparenter ist als seine Vorgänger, auch in Bezug auf Zahlen
Das ist ja längst bekannt. Anliker hat bereits als Präsident gesagt, dass er solange bezahlt, wie er Präsident ist. Dass er für für diese eine (!) weitere Saison zugesprochen hat, war nur aufgrund des turbulenten Rücktritts und weil er sich in der Verpflichtung sah, sonst hätte er sich sofort als Geldgeber zurück gezogen. Der Betrag war denn auch seit Beginn klar festgelegt beim bestehenden Defizit (total irgendwo bei 7 Mio).

Alles was in den letzten Tagen passiert ist, war längst absehbar. Dabei gilt es zwischen zwei wesentlichen Themen zu unterscheiden:

1. Ja, Anliker muss weg. Das muss er schon lange. Aufgrund all der Fehler, die er in den letzten x Jahre gemacht hat. Die Kurve hat ihm das spätestens am Sion Spiel klar gemacht. Damals waren all die Infoplattform-Forums-Gutmenschen entsetzt und entrüstet. Jetzt sind sie aber entsetzt und rennen hysterisch von Blickartikel zu Unterschriftenaktionen. Ok, ihr habt Angst um GC, das ist berechtigt. Sie kommt aber zum falschen Zeitpunkt und derzeit wohl auch gegen die falschen Adressaten. Denn faktisch ist Anliker weg, ausser als Geldgeber. Und da wir keine anderen haben als ihn und Stüber, müssen wir darüber leider froh sein.

2. Denn... So doof es ist, aber Anliker hat in der letzten Woche GC eher gerettet als begraben. Fakt ist, Rietiker hat GC das Friss oder Stirb angeboten und wollte den Verein - bei Nichtbewilligung des absolut diletantsichen und untragbaren 22 Mio Budget - liquidieren. Das ist Tatsache. AG weg, Profifussball weg. Tschau GC, nach 7 Wochen im Amt vom Doktor und den Baslern entschieden. Der Hass auf Anliker, dass er GC fallen liess, ist in diesem Fall nicht berechtigt. Anliker und Stüber haben von Anfang an (siehe oben) etwa 7 Mio Defizitgarantie gesprochen. Rietiker hat hingegen (weniger Einnahmen im B und höheres Budget im A) mit einem Defizit von etwa 15 Millionen gerechnet - und statt selber etwas einzuschiessen, eigene Geldgeber zu bringen (und nein, Schwarz ist KEIN ernstzunehmender Geldgeber, das ist eine Blickente und ein Versuch, das Gesicht zu wahren und hätte uns an die Wand gefahren) macht er die hohle Hand bei Stüber/Anliker und kritisiert die dann, dass sie nicht für seine grössenwahnsinnigen Pläne bezahlen? Als wäre es selbstverständlich, dass die jetzt statt 7 einfach mal 15 Mio bezahlen? Ohne einen Plan B in der Hinterhand zu haben der Verhandlungen zulässt?

Wir müssen froh sein, dass es den beiden nicht den Nuggi rausgehauen hat und dass sie für das kommende Jahr weiter bezahlen. Alles andere wäre schön gewesen, aber absolut unrealistisch. Wir sind auf den Schnurri Rietiker reingefallen. Er hat GC fast endgültig begraben, die beiden Geldgeber haben ihn eher gerettet. Um 1vor12. So sehr Anliker weg muss, das war gut.

Ich halte den Mittelweg mit dem moderaten Budget für den (seit Wochen gewünschten) besten Weg. Und mit etwas Distanz werden das wohl viele auch so sehen. Der Weg gibt GC endlich die Chance, eher auf eigenen Beinen zu stehen, etwas ehrlicher zu werden und zu gesunden. Das ist mir lieber als ein grosschotziges 22 Mio Budget in der Nati B mit unzähligen Beratern und Hintermännern und ohne langfristige Finanzierung. Dass Anliker noch im Boot ist, ist bedauerlich, sehr sogar. In der Rolle des Geldgebers für eine Saison, der den neuen Vorstand arbeiten und den Club gesunden lässt, muss man wohl damit leben. Danach ist er weg.Wenn schon vorher, noch besser natürlich.

Dass Leute wie Bollendorf nun eine neue Funktion ausüben ist hingegen eine Katastrophe und DAS ist das nächste, worauf wir sofort achten müssen. Das ist zwar notgedrungen infolge der Kurzfristigkeit und irgendwie mussten die Positionen besetzt werden, aber langfristig ist das nicht akzeptabel. Ich hoffe hier auf den neuen CEO, der wohl sehr bald schon vorgestellt wird. Mit der neuen Ausrichtung ist noch lange nicht alles gut, dafür sind noch zu viele alte Lakaien im Verein. Mit Anliker in der zweiten Reihe, dem Weggang von Walther und Huber sind aber schon einige Verbesserungen da und das Augenmerk muss darauf gerichtet werden, dass die richtigen Personen den Verein wiederbeleben. Wir sind aber definitiv weiter als vor einem Jahr.
Obacht, ich bin der Super Hopper!

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 735
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: Presse Thread

#23243 Beitrag von Anna Huna » 13.06.19 @ 9:36

Das 13 Mio Budget ist nicht das Problem. Aber die Versagerbande ist noch vollzählig am Werk. Einzig Walther ist weg. Ersetzt durch Bollendorff. Ganz zu schweigen vom Kader. Insgesamt stimmt das alles wenig zuversichtlich. Und man darf nicht vergessen, dass Gurovits den ganzen Schlamassel genauso zu verantworten hat. Jedenfalls nicht weniger als Anliker. Alle haben jahrelang zugeschaut.

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4505
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Presse Thread

#23244 Beitrag von Super Hopper » 13.06.19 @ 9:40

Anna Huna hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:36
Das 13 Mio Budget ist nicht das Problem. Aber die Versagerbande ist noch vollzählig am Werk. Einzig Walther ist weg. Ersetzt durch Bollendorff. Ganz zu schweigen vom Kader. Insgesamt stimmt das alles wenig zuversichtlich. Und man darf nicht vergessen, dass Gurovits den ganzen Schlamassel genauso zu verantworten hat. Jedenfalls nicht weniger als Anliker. Alle haben jahrelang zugeschaut.
Sag ich ja im letzten Abschnitt auch klar. Der Weg stimmt, die Leute noch nicht.

Oder welche (realistische) Alternative siehst du?
Obacht, ich bin der Super Hopper!

Herr Fehr
Beiträge: 147
Registriert: 17.06.13 @ 13:22

Re: Presse Thread

#23245 Beitrag von Herr Fehr » 13.06.19 @ 9:52

Das traurigste ist ja der verbliebene Kader. Nicht nur, dass wir mit denen auch in der ChL nicht vorne mitspielen können.
Es sind auch diejenigen Spieler, die:
- im Abstiegskampf unter der Woche jeweils Shisharauchen waren
- an Wochenenden (auch vor Spieltagen) im Ausgang waren
- monatelang übergewichtig waren
- kein Funken Kampfgeist zeigten

und dafür ebenso wie unsere Pfeiffen wie Jose San Jose eine gute Stange Geld einstrichen.

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4505
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Presse Thread

#23246 Beitrag von Super Hopper » 13.06.19 @ 10:00

Herr Fehr hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:52
Das traurigste ist ja der verbliebene Kader. Nicht nur, dass wir mit denen auch in der ChL nicht vorne mitspielen können.
Es sind auch diejenigen Spieler, die:
- im Abstiegskampf unter der Woche jeweils Shisharauchen waren
- an Wochenenden (auch vor Spieltagen) im Ausgang waren
- monatelang übergewichtig waren
- kein Funken Kampfgeist zeigten

und dafür ebenso wie unsere Pfeiffen wie Jose San Jose eine gute Stange Geld einstrichen.
Jose wäre auch bei Rietiker noch im Amt geblieben. Hoffe auch hier auf einen guten neuen CEO. Der Staff und die Mannschaft muss nahdisnah ausgetauscht werden.
Auch bei einem Rietiker, Fetscherin oder Vogel wären derzeit noch 30 Spieler im Kader, die man ausmisten muss und auch das ginge nicht von heute auf morgen.
Auch nicht mit einem ichfahrdenclubandiewand-Budget.

Wir sitzen halt wirklich leider noch auf der Scheisse der letzten Jahre, so schnell geht das nicht. Leider. Wenn kein reicher Scheich kommt der 30 Gehälter der alten
Spieler und das von 23 neuen bezahlt, müssen wir leider realistisch bleiben.
Obacht, ich bin der Super Hopper!

Ciri
Beiträge: 78
Registriert: 23.06.11 @ 17:48

Re: Presse Thread

#23247 Beitrag von Ciri » 13.06.19 @ 10:02

Super Hopper hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:27

1. Ja, Anliker muss weg. Das muss er schon lange. Aufgrund all der Fehler, die er in den letzten x Jahre gemacht hat. Die Kurve hat ihm das spätestens am Sion Spiel klar gemacht. Damals waren all die Infoplattform-Forums-Gutmenschen entsetzt und entrüstet. Jetzt sind sie aber entsetzt und rennen hysterisch von Blickartikel zu Unterschriftenaktionen. Ok, ihr habt Angst um GC, das ist berechtigt. Sie kommt aber zum falschen Zeitpunkt und derzeit wohl auch gegen die falschen Adressaten. Denn faktisch ist er weg, ausser als Geldgeber. Und da wir keine anderen haben als ihn und Stüber, müssen wir dafür dankbar sein.

Du sagst zu 100%, was ich denke. Bei etwas bin ich mir allerdings nicht so ganz sicher: wieviel von Anliker schwingt da mit, wenn es heisst, man baue auf GC-interne Leute? Irgendwie hat man dies schon bei seinem Antritt gehört. Danach war Huber aufs mal CEO. Nur weil er nicht mehr im VR sitzt, heisst das nicht, dass er keinen Einfluss nimmt. Und ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist 3 Mio. reinzubuttern ohne noch seine Meinung mitzugeben.

Zu Gurovits: Er war vier Jahre lang dabei und es ist eigentlich unklar, was für eine Rolle er im Verein genau gespielt hat. Nach all den Rücktritten im VR (vom Russe, Fromm oder wie sie alle heissen) war er der Übriggebliebene, bei dem zumindest der Verdacht aufkommt, er wäre ein Ja-sagender im ganzen Anliker-Theater. Vielleicht war er als Jurist und langjähriger GC-Ruderer (mit diskussionslos einem blauweissen Herz in der Brust) aber gerade der Sportlichste unter den Verwaltungsräten, der die Machtkämpfe umging und sich auf das beschränkte was er konnte. Dass er jetzt noch da ist, ist ihm auf jedenfall anzurechnen. Wir werden sehen, was er bringt. Wenn er aber den Sportsgeist und die konstruktive Kultur aus der Rudersektion in den Verein tragen kann, wäre ich schon einmal zufrieden..
Zuletzt geändert von Ciri am 13.06.19 @ 10:04, insgesamt 1-mal geändert.

Herr Fehr
Beiträge: 147
Registriert: 17.06.13 @ 13:22

Re: Presse Thread

#23248 Beitrag von Herr Fehr » 13.06.19 @ 10:03

Super Hopper hat geschrieben:
13.06.19 @ 10:00
Herr Fehr hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:52
Das traurigste ist ja der verbliebene Kader. Nicht nur, dass wir mit denen auch in der ChL nicht vorne mitspielen können.
Es sind auch diejenigen Spieler, die:
- im Abstiegskampf unter der Woche jeweils Shisharauchen waren
- an Wochenenden (auch vor Spieltagen) im Ausgang waren
- monatelang übergewichtig waren
- kein Funken Kampfgeist zeigten

und dafür ebenso wie unsere Pfeiffen wie Jose San Jose eine gute Stange Geld einstrichen.
Jose wäre auch bei Rietiker noch im Amt geblieben. Hoffe auch hier auf einen guten neuen CEO. Der Staff und die Mannschaft muss nahdisnah ausgetauscht werden.
Auch bei einem Rietiker, Fetscherin oder Vogel wären derzeit noch 30 Spieler im Kader, die man ausmisten muss und auch das ginge nicht von heute auf morgen.
Auch nicht mit einem ichfahrdenclubandiewand-Budget.

Wir sitzen halt wirklich leider noch auf der Scheisse der letzten Jahre, so schnell geht das nicht. Leider. Wenn kein reicher Scheich kommt der 30 Gehälter der alten
Spieler und das von 23 neuen bezahlt, müssen wir leider realistisch bleiben.
Das stimmt auf jeden Fall - der Fisch stinkt vom Kopf. Wollte aber nur wieder betonen - nicht dass diese elenden Versager auf dem Platz irgendwie noch gut wegkommen.

Benutzeravatar
Super Hopper
Beiträge: 4505
Registriert: 29.05.07 @ 9:44

Re: Presse Thread

#23249 Beitrag von Super Hopper » 13.06.19 @ 10:09

Ciri hat geschrieben:
13.06.19 @ 10:02
Super Hopper hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:27

1. Ja, Anliker muss weg. Das muss er schon lange. Aufgrund all der Fehler, die er in den letzten x Jahre gemacht hat. Die Kurve hat ihm das spätestens am Sion Spiel klar gemacht. Damals waren all die Infoplattform-Forums-Gutmenschen entsetzt und entrüstet. Jetzt sind sie aber entsetzt und rennen hysterisch von Blickartikel zu Unterschriftenaktionen. Ok, ihr habt Angst um GC, das ist berechtigt. Sie kommt aber zum falschen Zeitpunkt und derzeit wohl auch gegen die falschen Adressaten. Denn faktisch ist er weg, ausser als Geldgeber. Und da wir keine anderen haben als ihn und Stüber, müssen wir dafür dankbar sein.

Du sagst zu 100%, was ich denke. Bei etwas bin ich mir allerdings nicht so ganz sicher: wieviel von Anliker schwingt da mit, wenn es heisst, man baue auf GC-interne Leute? Irgendwie hat man dies schon bei seinem Antritt gehört. Danach war Huber aufs mal CEO. Nur weil er nicht mehr im VR sitzt, heisst das nicht, dass er keinen Einfluss nimmt. Und ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist 3 Mio. reinzubuttern ohne noch seine Meinung mitzugeben.

Zu Gurovits: Er war vier Jahre lang dabei und es ist eigentlich unklar, was für eine Rolle er im Verein genau gespielt hat. Nach all den Rücktritten im VR (vom Russe, Fromm oder wie sie alle heissen) war er der Übriggebliebene, bei dem zumindest der Verdacht aufkommt, er wäre ein Ja-sagender im ganzen Anliker-Theater. Vielleicht war er als Jurist und langjähriger GC-Ruderer (mit diskussionslos einem blauweissen Herz in der Brust) aber gerade der Sportlichste unter den Verwaltungsräten, der die Machtkämpfe umging und sich auf das beschränkte was er konnte. Dass er jetzt noch da ist, ist ihm auf jedenfall anzurechnen. Wir werden sehen, was er bringt. Wenn er aber den Sportsgeist und die konstruktive Kultur aus der Rudersektion in den Verein tragen kann, wäre ich schon einmal zufrieden..
Ich hoffe und denke, dass Gurovic auch bald weg ist. Kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der das Amt nur darum bekommen hat, weil er noch der letzte im VR ist, das Amt als VRP auch wirklich ausüben will. Aber ja, die Gefahr dass alles zu Anliker-nahe Leute sind, ist da. Deshalb, wie gesagt: Unser Augenmerk muss darauf liegen, dass die richtigen Leute eingesetzt werden. Anliker und Konsorten wissen mitlerweilen wohl sehr gut, dass ihnen auf die Finger geschaut wird und dass die Öffentlichkeit entscheidet, wie es mit ihnen weitergeht.
Obacht, ich bin der Super Hopper!

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 1935
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: Presse Thread

#23250 Beitrag von Shakur » 13.06.19 @ 10:14

Super Hopper hat geschrieben:
13.06.19 @ 9:27

Dass Anliker noch im Boot ist, ist bedauerlich, sehr sogar. In der Rolle des Geldgebers für eine Saison, der den neuen Vorstand arbeiten und den Club gesunden lässt, muss man wohl damit leben. Danach ist er weg.Wenn schon vorher, noch besser natürlich.
Richtig und wir tümpeln im Mittelfeld vom B rum, da lässt sich noch schwieriger jemand finden der das 3Mio Defizit übernimmt welches er bis jetzt immer übernahm.
Zumal man mit 3 Mio im jahr fast ein kleineren CHL Club durchbringen kann.
http://www.gcz-forum.ch

Antworten