Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1792
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3431 Beitrag von Ricky » 11.02.19 @ 0:13

Lurker hat geschrieben:
10.02.19 @ 22:51
Ricky hat geschrieben:
10.02.19 @ 22:32

Es ist noch ein sehr weiter Weg. Um den zu laufen brauchen wir als erstes - Kondition.
Das Problem, das ich und vermutlich auch andere mit dir haben, ist, dass du einfach drauflos schreibst und hundert Mal das gleiche wiederholst.
Es wird dadurch nicht wahrer, besser oder interessanter.
Weniger wäre mehr.
Brings auf den Punkt und akzeptiere, dass nicht alle gleich vor Begeisterung an die Decke springen.

Und jetzt wiederhole ich mich:
Es gibt nichts basisches im Fussball, es gibt nur die Basics.
Zum x-ten Mal: Keine Antwort. Das heisst, du hast keine Meinung zu der Frage.

Lurker
Beiträge: 723
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Quo vadis GC?

#3432 Beitrag von Lurker » 11.02.19 @ 0:15

Ricky hat geschrieben:
11.02.19 @ 0:13
Lurker hat geschrieben:
10.02.19 @ 22:51
Ricky hat geschrieben:
10.02.19 @ 22:32

Es ist noch ein sehr weiter Weg. Um den zu laufen brauchen wir als erstes - Kondition.
Das Problem, das ich und vermutlich auch andere mit dir haben, ist, dass du einfach drauflos schreibst und hundert Mal das gleiche wiederholst.
Es wird dadurch nicht wahrer, besser oder interessanter.
Weniger wäre mehr.
Brings auf den Punkt und akzeptiere, dass nicht alle gleich vor Begeisterung an die Decke springen.

Und jetzt wiederhole ich mich:
Es gibt nichts basisches im Fussball, es gibt nur die Basics.
Zum x-ten Mal: Keine Antwort. Das heisst, du hast keine Meinung zu der Frage.
Es genügt doch, dass ich eine Meinung zu dir habe: Viel weniger wäre mehr.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1792
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3433 Beitrag von Ricky » 11.02.19 @ 0:31

tnt hat geschrieben:
10.02.19 @ 23:28

Ich muss nicht auf deine Schlüsse eingehen, wenn du sie auf Grund von falschen Prämissen ziehst. Fink hat die entsprechenden Werte zur Verfügung. Wenn es da Defizite gibt, ist es in seinem eigenen Interesse, diese auszumerzen.

Das grösste Defizit derzeit ist, dass man mit Cvetkovic und Zesiger zwei Innenverteidiger im Kader hat, welche dem Niveau dieser Liga nicht genügen.
Ajeti und Nathan genügen für die Liga und könnten zusammen gut funktionieren, aber das ist Aufgrund der bekannten Umstände noch einige weitere Wochen nicht möglich...

Mit ner kompletten Innenverteidigung verlierst du das Derby nicht.
Das sind keine falschen Prämissen. Jeder sieht, dass die kein Gas für 90 Minuten haben. Du findest schon? Sind sie gemäss dir Athleten, die konditionell auf der Höhe sind?
Das, was wir andere beobachten, Spiel um Spiel, ist also nicht korrekt?
Auch die Statistik der letzten 30 Minuten nicht genug aussagekräftig?

In dieser Diskussion geht es nicht um AVs. Das ist ein anderes, weiteres Kapitel. Einig mit dir bin ich bezüglich Nathan und Ajeti. Die täten gut, sind aber noch x Wochen weg von einem gemeinsamen Match.
Wir richten die Aufmerksamkeit besser auf die Gegenwart.

Was wäre gewesen wenn, im Derby, das ist müssig zu besprechen.
Sicher ist, dass ohne Kondition wir gegen niemanden eine Chance haben, denn wir werden kaum mal vor der 60isten 4 Tore schiessen. Soviele wären derzeit nötig, um die letzten 30 Minuten mit einem Sieg zu überstehen.

Uebrigens: Die Absteiger hatten etliche Junge. Da fiel konditionell keiner ab, ganz im Gegenteil konnten sie uns an die Wand spielen. Deine Argumentation in Bezug auf neue, junge, etc. wird auf den Boden gestellt.

Was für Defizite in der Hand Finks liegen, weiss ich nicht. Es scheint jedoch, dass es offensichtlich NICHT "in seinem Interesse liegt, diese auszumerzen." Denn diese Situation läuft seit Monaten.
Und verbessert sich - diesbezüglich - nicht. Da genügen neue und sogar gute neue Spieler nicht.

Roger B
Beiträge: 18
Registriert: 30.03.18 @ 20:00

Re: Quo vadis GC?

#3434 Beitrag von Roger B » 11.02.19 @ 5:23

Mir scheint aufgrund der ersten Halbzeit, dass es noch gut kommen kann, wenn dann der Neue eine Grösse vom Ravet-Kaliber ist und schnell einschlägt. Mit "gut" meine ich den Ligaerhalt. Es wird einfach zeitlich knapp. Das Potenzial der Mannschaft sollte reichen, wenn die meisten gesund und fit sind. Die Frage ist nur, bis wann man einen ganzen Match durchspielen kann und wie lange es dauert, bis Sigi und Nathan wieder dabei sind. Mit Basic noch diese Saison zu rechnen, scheint mir optimistisch nach einer so langen Verletzungspause. Wenn wir gegen Xamax verlieren sollten, wird's psychologisch schwierig. Wie Ravet im Interview gesagt hat: "Wir müssen schnell lernen..."

Blue-White
Beiträge: 446
Registriert: 05.05.06 @ 21:13

Re: Quo vadis GC?

#3435 Beitrag von Blue-White » 11.02.19 @ 6:37

O Ton v. FINK: "Jetzt haben wir endlich die Mannschaft, die wir wollen. Weshalb soll ich nun anfangen zu zweifeln nach drei Tagen Training?"

..zum guten Glück ist die Saison noch jung

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 1872
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: Quo vadis GC?

#3436 Beitrag von Shakur » 11.02.19 @ 8:01

Blue-White hat geschrieben:
11.02.19 @ 6:37
O Ton v. FINK: "Jetzt haben wir endlich die Mannschaft, die wir wollen. Weshalb soll ich nun anfangen zu zweifeln nach drei Tagen Training?"
:lol: eine einzige Personalie macht also aus einer krüpel- eine Wunsch-Mannschaft.

Blue-White
Beiträge: 446
Registriert: 05.05.06 @ 21:13

Re: Quo vadis GC?

#3437 Beitrag von Blue-White » 11.02.19 @ 9:23

Shakur hat geschrieben:
11.02.19 @ 8:01
Blue-White hat geschrieben:
11.02.19 @ 6:37
O Ton v. FINK: "Jetzt haben wir endlich die Mannschaft, die wir wollen. Weshalb soll ich nun anfangen zu zweifeln nach drei Tagen Training?"
:lol: eine einzige Personalie macht also aus einer krüpel- eine Wunsch-Mannschaft.
.. und vor allem, wir müssen uns unbedingt von dieser Euphorie des Vereins, Vorstands, Trainers etc. anstecken lassen. Rationalistisches Denken und Realismus sind da absolut Fehl am Platz. Was ich besonders rosig finde, ist einfach, dass wir nun nach erst drei Tagen richtigem Training mit der richtigen Mannschaft, die sie wollen, absolut positiv denken dürfen, da die Saison noch jung ist und die bisherigen Spiele inkl. die Testspiele (nur das grausame Wetter konnte die Spieler bremsen) absolut nichtssagend sind. Nun gut, bleiben wir auf dem Boden, ich hoffe dem Trainer ist bewusst, dass gegen die Topmannschaft aus Neuenburg ein Unentschieden gleich bedeutend wie eine Niederlage sein wird.

its coming home
Beiträge: 950
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#3438 Beitrag von its coming home » 11.02.19 @ 9:48

Statistisch gesehen wäre der GCZ nach Resultat 1. Halbzeit auf dem 4. Platz.

Nun kommt die 2. Halbzeit..und hier geben ich Ricky recht, konditionell sind wir nicht auf der Höhe mit den anderen Teams. Auch muss mann meistens einem Rückstand nachlaufen. Viele Spiele wurden in den letzten 15 Minuten verloren. Die "GCZ Viertelstunde" sozusagen.

Ich habe gehofft, das in der Winterpause (2 Monate sozusagen) hier ansetzen würde. Nach den 2 Spielen (0 Punkte, 1:7 Tore) wurde ich eines besseren belehrt.

Es wird eine verfluchte Scheiss Rückrunde, nicht gut für meine Nerven. Mit Fink?

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 30
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: Quo vadis GC?

#3439 Beitrag von Fuessballer Moldovan » 11.02.19 @ 10:55

Wenn man sich nach einer weiteren Niederlage gegen einen alles andere als unwiderstehlichen Stadtrivalen dabei ertappt, wie man erleichtert aufatmet, dass der Auftritt wenigstens eine gute Halbzeit lang gar nicht so schlecht war, dann wird einem bewusst, wie tief dieser Club gesunken ist :shock:

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1792
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3440 Beitrag von Ricky » 11.02.19 @ 12:55

Interview Fink 1.12.18

Warum glauben Sie, ist GC besser als die Hälfte der Liga?

"Ich glaube an mein Kader. Wir verfügen über viel Schnelligkeit und technisch gute Spieler. Ich glaube, meine Mannschaft kann den Unterschied ausmachen, zumal noch die eine oder andere Verstärkung dazustossen dürfte. Sie hat Charakter, ist voller Emotionen, Leidenschaft und Visionen. Sie hat eine gute Zukunft vor sich. Im Sommer sind viele neue Spieler dazugekommen, die Mannschaft brauchte deshalb Zeit, um zusammenzuwachsen. Nun hat sie sich gut auf die Rückrunde eingeschworen. Keiner will noch einmal erleben, was im letzten Jahr passiert ist. Um mehr zu punkten, sind wir bereit, noch einmal zehn Prozent draufzulegen."

....

Da gibt es kaum was hinzu zu fügen.

Erinnern wir uns an das Ziel: VOR den Absteigern, 3-5 Platz.

Antworten