Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Magic-Kappi
Beiträge: 1356
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Quo vadis GC?

#4491 Beitrag von Magic-Kappi » 24.11.19 @ 18:26

Es läuft ja soviel besser. Das wurde heute wieder bestätigt. Was ich sehe ist, dass es in dieser Saison nach gutem Beginn mit Spielen, in denen die Einstellung noch stimmte, stetig bergab geht. Die Einstellung nimmt mit jedem Spiel etwas ab, die fussballerischen Fortschritte sind gleich null. Und diejenigen, die du als Leistungsträger aufzählst: Nicht jeder, der von Forte bevorzugt wird und deshalb zur Stammformation gehört, ist ein Leistungsträger und ja, es darf dann doch erwartet werden, dass der eine oder andere Spieler eine Liga tiefer etwas besser aussieht. Allerdings wie gesagt, es geht laufend bergab und wird irgendwo um Rang 4 oder 5 enden.
Und tatsächlich sehe ich alles negativ? Das ist aber schon dreist und eine furchtbare Miesepeterei, dass ich nichts Positives sehe, wenn wir nach 70 Jahren abgestiegen sind. Aber vielleicht sollte ich den schönen Hardturm positiv sehen, in dem wir wenigstens noch unsere Heimat haben und drin spielen können. Oder die gesunde finanzielle Basis. Oder die uelige Heulsuse und Blender. Oder den schweinigen Oli. Oder die von langer Meisterhand geplante Kaderzusammenstellung. Oder den FCZ-Fredy. Oder den Langenthaler Bauern, der uns vernichtet hat und nicht mal den Anstand hat, wenigstens den sofortigen Wiederaufstieg zu finanzieren und dazu seine Fresse zu halten.
Ah ja, und die tolle Stimmung im Team überträgt sich auch gut sichtbar auf den Rasen. Da sind alle mit Herzblut dabei und einer zerreisst sich für den andern. Auch gut heute zu erkennen, wie sie nach den Toren den einen oder andern Schabernack trieben.

Tradition 1886
Beiträge: 842
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: Quo vadis GC?

#4492 Beitrag von Tradition 1886 » 24.11.19 @ 18:49

dieser D. bidu zaugg ist halt auch ein vom Nazistuhlverkäufer und dem Langenthaler bezahlter Propagandaschreiber

hatten wir letzte saison alles schon, man kennt es ja.solche leute würden auch noch jubeln wenn wir mit roten hosen auflaufen und am Eingang Sponsorenfähnchen mit einem Stier drauf verteilt werden.als Fan der seit Jahren
leidet muss man sich dann von solchen Leuten noch sagen lassen dass man Gesox ist,auch wenn sie es nicht wortwörtlich so formulieren

ps: diesmal ists noch ein bitzeli schlimmer,denn man wird den trainer ganz sicher nicht entlassen wie damals fink,ausser es kommt ein sehr finanzkräftiger Geldgeber.aber dann wirds wie gesagt wohl eine namensänderung geben :mrgreen:

Tradition 1886
Beiträge: 842
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: Quo vadis GC?

#4493 Beitrag von Tradition 1886 » 24.11.19 @ 19:15

das gute am ganzen ist, die ungewissheit ist meines erachtens weg.für mich ist klar, dass im hintergrund immer noch der behäbige mann aus den berner alpen die fäden zieht und wiederum nicht merkt dass alles schief läuft.schwer zu durchschauen warum er das alles macht und nicht einfach letzte saison schon abgehauen ist.zu gewinnen hat auch er nichts mehr.aber die optimushopys werden uns bald wieder erzählen dass es uns ohne pfarrer sieber mit archtekturbüro schon längst nicht mehr geben würde

pete85
Beiträge: 858
Registriert: 26.07.10 @ 15:13
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#4494 Beitrag von pete85 » 24.11.19 @ 20:31

Schade, dass uns unsere Identität immer mehr abkommt und Leute wie Buff Mittel zum Zweck werden. Da stellen sich mir nur zwei Fragen:

1. Was ist genau der Zweck?! Aufsteigen wollen wir ja nicht und den Club seriös neu aufbauen auch nicht...

2. Wer ist dieser dbidu?!
Es git nur ein Verein - GCZ

nolens
Beiträge: 154
Registriert: 24.10.10 @ 23:11

Re: Quo vadis GC?

#4495 Beitrag von nolens » 24.11.19 @ 21:11

Man hat sich offenbar darauf geeinigt, weiterzuwursteln. Statt im A nun einfach im B.

kummerbube
Beiträge: 3096
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Stadt mit 46,2 % Mongos
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#4496 Beitrag von kummerbube » 24.11.19 @ 23:24

nolens hat geschrieben:
24.11.19 @ 21:11
Man hat sich offenbar darauf geeinigt, weiterzuwursteln. Statt im A nun einfach im B.
Knapper und treffender kann man die Situation wohl nicht beschreiben. :!:
Vorwaerts hat geschrieben:
14.06.19 @ 19:08
Wenn pestverseuchte Ratten dein Heim befallen, alles zuscheissen und unbewohnbar machen, tust du dann die kranken Viecher füttern ?

GC Supporter
Beiträge: 3348
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#4497 Beitrag von GC Supporter » 24.11.19 @ 23:50

Nur mal so, nicht das ich Fan vom Uli bin geschweige den von der Aktuellen Führung (haben wir noch eine?!)

Sind alle anderen Trainer in sachen Motivation soo viel besser als die letzten 5-6 GC Trainer? Es kann doch verdammt nochmal nicht sein das diese Typen welche ihr Hobby zum Beruf machen konnten jedesmal mit der Peitsche motiviert werden müssen nur um mit Biss und Leidenschaft den Platz umzupflügen?

Benutzeravatar
Maho
Beiträge: 2368
Registriert: 04.06.04 @ 18:14
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#4498 Beitrag von Maho » 25.11.19 @ 11:43

GC hat das höchste Budget von allen NLB Teams. Da muss man einfach aufsteigen ohne Ausrede! Wenn man sieht wie schlecht die Liga ist, ausser Lausanne die man paroli bieten muss. Auf jetzt GC gehört in die NLA und nicht in dieser schwachen Liga. Hier nimmt uns niemand ernst.
1929- HARDTURM I EUSNÄ HERZÄ EUSÄS DIHAI- 2007

GC Supporter
Beiträge: 3348
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#4499 Beitrag von GC Supporter » 25.11.19 @ 12:23

Du kannst ein 20Mio Budget haben, wenn nur 1Mio für den Spielerbereich ist nützt dir das alles nichts....

skillet_19
Beiträge: 290
Registriert: 28.05.09 @ 19:35

Re: Quo vadis GC?

#4500 Beitrag von skillet_19 » 25.11.19 @ 15:10

nolens hat geschrieben:
24.11.19 @ 21:11
Man hat sich offenbar darauf geeinigt, weiterzuwursteln. Statt im A nun einfach im B.
Hat man doch schon vor Saisonbeginn als das Ziel herausgegeben wurde man müsse nicht unbedingt aufsteigen. Das perfide: Jetzt können sie günstiger weiterwursteln. Man hat diese scheisse also evtl. noch länger.

Antworten