Die Folgen des Spielabbruchs

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
.:Reto90:.
Beiträge: 1558
Registriert: 15.09.07 @ 20:23
Wohnort: Züri

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#931 Beitrag von .:Reto90:. » 02.10.12 @ 16:55

Der Vollständigkeit halber:

http://knappdaneben.net/2012/10/abbruch/
Zrugg in Hardturm! http://hardturm-stadion.ch

cube
Beiträge: 92
Registriert: 17.05.07 @ 13:10
Wohnort: Zürich

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#932 Beitrag von cube » 19.10.12 @ 8:43


Benutzeravatar
Maluk
Beiträge: 450
Registriert: 02.09.08 @ 20:54

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#933 Beitrag von Maluk » 22.04.13 @ 18:58

NZZaS hat geschrieben:Dosé erzählt, der damalige Verwaltungsrat Stephan Anliker – bis heute sein grösster Kritiker – habe ihm in einer Sitzung vorgeworfen, er wolle immer unbedingt Erster werden, Sechster sei doch auch in Ordnung.

Benutzeravatar
Redox29
Beiträge: 118
Registriert: 11.12.11 @ 19:35
Wohnort: Stäfa

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#934 Beitrag von Redox29 » 22.04.13 @ 20:09

Brunner verneinte eine Lebensgefährdung und sah lediglich mehrfach versuchte einfache Körperverletzung sowie Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz als erfüllt an.
Kann dem Typ mal bitte einer so ne Fackel an den Kopf werfen. Ist ja nicht so schlimm nach seiner Aussage.

Magic-Kappi
Beiträge: 1356
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#935 Beitrag von Magic-Kappi » 22.04.13 @ 22:09

Redox29 hat geschrieben:
Brunner verneinte eine Lebensgefährdung und sah lediglich mehrfach versuchte einfache Körperverletzung sowie Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz als erfüllt an.
Kann dem Typ mal bitte einer so ne Fackel an den Kopf werfen. Ist ja nicht so schlimm nach seiner Aussage.
Brunner ist der Strafverteidiger. Da ist es sein Job, ein möglichst geringes Strafmass herauszuholen. Versuchte einfache Körperverletzung war da fast die einzige Möglichkeit. Und die kann natürlich nicht lebensgefährdend sein. Diese Juristen glauben wohl selber am wenigsten, was sie vom Stapel lassen.

nolens
Beiträge: 154
Registriert: 24.10.10 @ 23:11

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#936 Beitrag von nolens » 22.04.13 @ 23:24

Die Richter haben Sorgfalt getragen und damit richtigerweise einen Fackelwurf als nicht lebensgefährdend eingestuft. Nur weils jemand ausserhalb unserer Kurve betrifft, braucht man nicht gleich mit der Verhältnismässigkeit zu brechen. Insbesondere dann nicht, wenn man selbst immer danach schreit.

Benutzeravatar
zuercher
Beiträge: 1969
Registriert: 31.07.07 @ 13:48
Wohnort: dihei

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#937 Beitrag von zuercher » 23.04.13 @ 6:39

in dem artikel werden wieder diverse lügen über das damalige geschehen verbreitet...
Messi92 hat geschrieben:Boris gibt mehr auf GC als die meisten anderen Spieler!

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 896
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#938 Beitrag von Rintintin_14 » 23.04.13 @ 8:16

zuercher hat geschrieben:
in dem artikel werden wieder diverse lügen über das damalige geschehen verbreitet...
Z.b die angeblich verbrannten Fahnen!


Benutzeravatar
Alarich
Beiträge: 307
Registriert: 08.06.15 @ 13:17

Re: Die Folgen des Spielabbruchs

#940 Beitrag von Alarich » 22.11.19 @ 9:53

Trotzdem blieb es bei der erstinstanzlichen Strafe von zwei Jahren bedingt. Dafür trug die Staatsanwaltschaft die Verantwortung, da sie auf eine Berufung verzichtet hatte.
https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/st ... y/15998566
Der Winterthurer Enrico F. (23) hat 2017 einen Schachtdeckel auf einen Sekundarlehrer geworfen. Dafür wurde er zu sieben Jahren Knast verurteilt.
https://www.blick.ch/news/schweiz/zueri ... 27332.html

Antworten