Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
The 'bra
Beiträge: 566
Registriert: 27.12.07 @ 11:08

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#241 Beitrag von The 'bra » 16.12.11 @ 19:22

Es geht doch nicht um ein Ersatzticket oder um Geld. Hier geht es um das Prinzip und dass zur Zeit einfach alles falsch läuft. Die ganze Fankurve, welche schon seit Jahrzehnten jede Menge Zeit und Geld für diesen Verein opfern, wird von einem Präsidenten wie Abschaum behandelt, welcher vor drei Jahren wahrscheinlich nicht mal wusste, was Abseits ist.

Allfälliges Geld anzunehmen oder bei besagtem Spiel einfach ins C auszuweichen wäre wie ein Eingeständnis, dass man mit der Schliessung der Kurve einvrstanden ist. So kanns nicht weitergehen.
___________
________
_____
_

Dorflinde
Beiträge: 2411
Registriert: 06.03.05 @ 18:22

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#242 Beitrag von Dorflinde » 16.12.11 @ 20:31

Dorflinde hat geschrieben:Nur viele zusammen haben Erfolg. Vom psychologischen Aspekt her dürfte Hr. Leutwiler die aktiven Fans relativ egal sein. Denn soziale Adern besitzt Hr. Leutwiler nicht. Der Erfolg der Rückgabe von Saisonkarten sehe ich als eher gering. Denn er ist machthungerig und geht über viele "Leichen". Wichtig ist ihm nur Geld. Und eure Beiträge habt ihr bereits bezahlt.

Wieso meine These:

Planung für das Stadion nur im Sinne des Geldes, Familien müssen hinter das Tor, auf Rollstuhlfahrer etc. wurde erst gar keine Rücksicht genommen, die Folgen davon sind ihm egal
Ticketpreise, hier ist nur der wirtschaftliche Aspekt wichtig, die einzelnen Fans sind für ihn nur kleine Geldgeber
Kommunikation ausserhalb seines Owners Clubs, wer nicht nach seinen Gunsten fährt kann gehen oder wird gemobbt.
Umgang mit den Fans, siehe Derby und Pyros.... etc.

ps. sorry für die vielen Schreibfehler. Aber schreiben war noch nie meine Stärken.
Mit dem Geld habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt, meinte nicht dass er sich finanziell bereichern will.
Ich meinte viel mehr, dass sein handeln alles nur aus dem Blickwinkel des Geldes. Er rechnet nicht die Vor und Nachteile aus, sondern rechnet wohl mit dem Computer den finanziellen Gewinn bzw Verlust aus. Einerseits weiss ja niemand so genau, wie gross sein Vermögen. Das er nur aus Liebe zu GC mitmacht, kann ich nicht beurteilen. Jedoch muss man sehen, dass es viel Aufmerksamkeit und neue Kontakte in einer Geschäftsleitung in einem Verein! Vor allem die Kontakte in und ausserhalb des Owners Club dürfte für viele einen Grund sein mitzuhelfen GC am Leben zu halten! Denn alleine die Tatsache, dass einige "Spender" kaum je einmal das Stadion betreten. Das war bereits früher im Hardturm so. Die Logen auf der Südtribüne waren teilweise nie besetzt, obwohl sie verkauft waren!

Ps. @Reto, hast recht, mit Kritik kann ich gut leben, solange sie konstruktiv ist. Manchmal überseh ich halt in der Eile was, aber die Menschen Schubladisieren Leute halt schnell... einmal so immer so....

.:Reto90:.
Beiträge: 1558
Registriert: 15.09.07 @ 20:23
Wohnort: Züri

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#243 Beitrag von .:Reto90:. » 18.12.11 @ 18:13

Bald könnte uns ähnliches blühen.
Am Samstag Vormittag haben rund 60 FCL-Fans geschlossen ihr Sitzplatz-Saisonabo auf der Geschäftsstelle des FC Luzern zurückgegeben. Damit zeigen sich nun auch Sitzplatz-Zuschauer solidarisch mit der aktiven Fanszene und protestieren gegen das vom FCL-Vorstand verhängte Fahnenverbot und die Kürzung der Beiträge an die Fanarbeit.

Die zahlreichen und langjährigen Fans äusserten ihren Unmut mit dutzenden kreativen Protestslogans, die sie symbolisch auf selbst mitgebrachte Klappsitze klebten. Nach dem Motto “Wir wollen zusammenSTEHEN – Das reisst uns von den Sitzen”, tauschten die Fans ihre zurückgegebene Sitzplatz-Saisonkarte für ein günstigeres Stehplatz-Abo ein.

Mit ihrer Aktion möchten die Fans darauf aufmerksam machen, dass ein grosser Teil der älteren und gemässigten Zuschauer hinter der aktiven Fanszene steht. Die authentische und vitale Luzerner Fankultur darf nicht durch ein zahlungskräftigeres Eventpublikum ausgetauscht werden. Darüber hinaus soll der FCL seine Kommunikations- und Diskussionskultur überdenken und Probleme nicht pauschal und radikal mit populistischen Scheinlösungen bekämpfen.

Sollte der FC Luzern seine Drohungen wahr machen und Gelder für die erfolgreiche Fanarbeit streichen, werden die Fans die aus den Saisonkarten zurückerstatteten Beträge – insgesamt über 10’000 Franken – der Fanarbeit vermachen, um die negativen Folgen eines solchen Vorgehens abzufedern.

Medienvertreter von Radio DRS und Radio Central waren vor Ort, um über den friedlichen Protest zu berichten. Die Neue Luzerner Zeitung hat nach anfänglicher Zusage kurzfristig entschieden, der Aktion keine Aufmerksamkeit zu schenken.
http://allmend-united.org/2011/12/sitzp ... _page_id=1

PS: Die neue Luzerner Zeitung hat eine Monopolstellung in der Innerschweiz. Sie ist eng mit Stierli verbandelt und lässt deshalb kritische Fanmeinungen aussen vor.
Zrugg in Hardturm! http://hardturm-stadion.ch

Dorflinde
Beiträge: 2411
Registriert: 06.03.05 @ 18:22

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#244 Beitrag von Dorflinde » 18.12.11 @ 22:14

Es fällt auf das zu gewissen Themen und Massnahmen immer mehr der Unterschied zwischen (Gross)Städten mit Aglomerationen und ländlichen Gebieten mit Kleinstädten kommt. Hier zum Thema Pyro könnte der Unterschied nicht grösser sein.
Angefangen hat es einmal in St.Gallen. Jetzt ist die Problematik in Luzern und neuerdings auch noch Thun. Hingegen Bern, Genf, Lausanne oder Basel fahren da einen ganz anderen Zug.
Das der FCZ auch auf diesen Kurs aufspringt ist wohl unwahrscheinlich.

Der Vorstand von GC ist einfach zu weit weg von Zürich. Seit GC in Niederhasli ist, fehlt irgendwie der Bezug zur Stadt. Das R. Leutwiler auf den ländlichen Zug aufgesprungen ist, zeigt doch wie weit weg GC wirklich von der Realtiät und der Politik eines Stadtclubs ist!

Benutzeravatar
R6S
Beiträge: 1396
Registriert: 08.12.10 @ 17:54
Wohnort: HardturmStadion

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#245 Beitrag von R6S » 18.12.11 @ 22:49

Dorflinde hat geschrieben:Es fällt auf das zu gewissen Themen und Massnahmen immer mehr der Unterschied zwischen (Gross)Städten mit Aglomerationen und ländlichen Gebieten mit Kleinstädten kommt. Hier zum Thema Pyro könnte der Unterschied nicht grösser sein.
Angefangen hat es einmal in St.Gallen. Jetzt ist die Problematik in Luzern und neuerdings auch noch Thun. Hingegen Bern, Genf, Lausanne oder Basel fahren da einen ganz anderen Zug.
Das der FCZ auch auf diesen Kurs aufspringt ist wohl unwahrscheinlich.

Der Vorstand von GC ist einfach zu weit weg von Zürich. Seit GC in Niederhasli ist, fehlt irgendwie der Bezug zur Stadt. Das R. Leutwiler auf den ländlichen Zug aufgesprungen ist, zeigt doch wie weit weg GC wirklich von der Realtiät und der Politik eines Stadtclubs ist!
Alos dieser Vergleich iost wohl fürn Arsch?


1. St. Gallen Kleinstadt?
2. Basel hat einfach einen Super Präsi
3. Lausanne und Genf sind einfach noch weniger als wir, die Zünden extrem selten
4. Auf welchen Zug wird der FCZ nicht aufspringen?
5. Du denkst also, wäre der Campus in der STadt würde uns Roli noch Pyromaterial zur Verfügung stellen?
27.09.11 R.I.P FTT
Subbacultcha hat geschrieben:Und nicht vergessen: Uli ist K10 - das ist 2,5 mal so hart wie K4!
1886 - 125 Jahr - 27 Titel - 18 Cupsieg - 3 Buechstabe - 2 Farbe - 1 Liebi - 0 Stadion

N weezy
Beiträge: 1
Registriert: 19.05.10 @ 4:01

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#246 Beitrag von N weezy » 19.12.11 @ 21:20

Bin eigentlich kein Wutbürger, der bei jedem abgelaufenen Joghurt einen Beschwerdebrief schreibt. Leutwiler liess mir aber keine Wahl.

Sehr geehrter Herr Leutwiler, sehr geehrter Zuständiger für Beschwerdeschreiben

Die Handlungen und Aussagen seitens der Neuen Grasshopper Fussball AG betreffend der Vorkommnisse im letzten Auswärtsspiel haben mich veranlasst, meine Bedenken gegenüber dem neu eingeschlagenen Kurs zu äussern. Die Tatsache, dass der Verein Politik gegen seine treusten und leidenschaftlichsten Anhänger betreibt, ist für mich inakzeptabel. Die Vereinsführung fällt gerade den Leuten in den Rücken, die dem Verein, trotz aller Versäumnisse und Fehler vergangener Jahre, Treu geblieben sind. Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass ich weder einer Fangruppierung angehöre noch jemals eine Fackel in der Hand hielt.

Einerseits verstehe ich das Anliegen des Klubs, sich durch eine Differenzierung gegenüber anderen Klubs profilieren zu wollen. Ein Zuschauerschnitt von 6'000 ist ein Fakt, der für sich spricht. Allerdings kann ich ihnen versichern, dass es der falsche Weg ist, die Mehrheit dieser Zuschauer als „unanständig“ zu bezeichnen,. Nicht nur ist es respektlos und beleidigend und gehört sich schlichtweg nicht, es ist auch strategisch ein Fehltritt. Die Zielgruppe, die sie mit diesen Aussagen und Handlungen ansprechen und deren Gunst sie erobern wollen, kommt bei den im Augenblick gebotenen Leistungen ganz bestimmt nicht ins Stadion. Auch bezweifle ich sehr, dass man Sponsoren mit noch weniger Zuschauern anlockt. Erfolg verspräche ihre Kommunikationspolitik möglicherweise bei einem sportlichen Aufschwung. Dieser ist jedoch leider weit und breit nicht in Sicht.
Meiner Meinung nach hat GC die besten Zuschauer in der Liga. Damit meine ich alle Zuschauer, auch die, die ab und zu etwas Mist bauen. Übrigens scheinen mir die Aktionen unserer Anhänger vergleichsweise harmlos, im Verhältnis zu den Taten anderer Fans. Zusammen mit all diesen tollen Zuschauern, die ausnahmslos hinter der strategischen Ausrichtung standen, vorläufig auf Erfolg zu verzichten und auf die Jugend zu setzen, hätte man sich eine tolle Basis schaffen können: einen Verein, der für Tradition, Emotion, Leidenschaft und Erfolg steht. Klar hätte man beiderseits etwas Geduld gebraucht, aber auch Rom wurde bekanntlich nicht an einem Tag erbaut. Diese Chance scheint man sich bei GC nun verbauen zu wollen. Und dies - so scheint es leider - weil sich gewisse Komponenten, selbst ins Rampenlicht rücken wollen. Anders kann ich mir nicht erklären, warum mit die anständigsten „Ultras“ der Szene, von ihren eigenen Leuten, als die schlechtesten dargestellt werden. Diese Schmutzkampagne - zumindest erinnert es sehr an eine – begann schon nach dem „Skandal-Derby“. Ganz im Stile einer Boulevardzeitung – gab man den eigenen Fans eine Mitschuld, ohne Beweise und Fakten vorzulegen. Die Unschuldsvermutung scheint bei Fussballfans nicht mehr zu gelten.

Ich finde es wirklich schade, dass die Klubleitung den Fans nicht die gleiche Solidarität entgegenbringt, wie die Fans dem Klub. Vor allem die Leute, die jedes zweite Wochenende weite Auswärtsreisen auf sich nehmen, um den Verein zu unterstützen, zeigen, dass man jemandem vergeben kann, den man mag oder sogar liebt. Der Verein mag uns anscheinend nicht, er scheint uns nicht einmal zu respektieren. Darum werden ich und meine nicht zündelnden Matchbesucher-Freunde, den Schweizer Stadien vorläufig fernbleiben und unserem GC vor dem Fernseher die Daumen drücken. Bis die Taten der Verantwortlichen mir etwas anderes sagen, als dass wir nicht willkommen sind.

Für meinen heissgeliebten GCZ hoffe ich, dass Fans und Verein zukünftig wieder eine Einheit bilden.
You dont have to be in the kkk to be a wizard under the sheets

.:Reto90:.
Beiträge: 1558
Registriert: 15.09.07 @ 20:23
Wohnort: Züri

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#247 Beitrag von .:Reto90:. » 19.12.11 @ 22:39

Fehlt nur noch, dass irgendwelche Sicherheits-Marionetten die Transparente der GC Fans entfernen, etwa wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=FZhI4LQnn9E

Aber ja genau, in England gibt es ja gar keine Ausschreitungen.
Zrugg in Hardturm! http://hardturm-stadion.ch

Benutzeravatar
PSR8000
Beiträge: 1776
Registriert: 24.06.05 @ 3:45
Wohnort: Zürich

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#248 Beitrag von PSR8000 » 19.12.11 @ 22:54

So wärs richtig. Wenn einer sich so richtig daneben verhält (zeuselt im Stadion oder gewalttätig wird), grad ein paar Rambos raufschicken und die Übeltäter abführen. Handschellen anlegen und ab in U-Haft. Dann ein Exempel statuieren.

...Wir hätten sehr schnell Ruhe und könnten die Matches einfach geniessen ohne diese unnötigen Nebenschauplätze.. :idea:
!!!Hopp GC!!!

San chicco
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.07 @ 21:44
Wohnort: Kreis 25

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#249 Beitrag von San chicco » 19.12.11 @ 23:03

PSR8000 hat geschrieben:So wärs richtig. Wenn einer sich so richtig daneben verhält (zeuselt im Stadion oder gewalttätig wird), grad ein paar Rambos raufschicken und die Übeltäter abführen. Handschellen anlegen und ab in U-Haft. Dann ein Exempel statuieren.

...Wir hätten sehr schnell Ruhe und könnten die Matches einfach geniessen ohne diese unnötigen Nebenschauplätze.. :idea:
Vollspasst.
Rekordmeister

Benutzeravatar
zuercher
Beiträge: 1969
Registriert: 31.07.07 @ 13:48
Wohnort: dihei

Re: Vorstand raus!! Jetzt ist genug!

#250 Beitrag von zuercher » 20.12.11 @ 7:06

R6S hat geschrieben:1. St. Gallen Kleinstadt?
ja
Messi92 hat geschrieben:Boris gibt mehr auf GC als die meisten anderen Spieler!

Antworten