TransferGERÜCHTE Sommer

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
NO_Peanuts
Beiträge: 414
Registriert: 12.11.07 @ 16:04

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3541 Beitrag von NO_Peanuts » 08.01.19 @ 15:21


Anliker können wir nicht entlassen. Ihm gehört das Ding zu einem grossen Teil. Seine Absichten sind seit je her klar, nämlich in Zürich mit seinem Geschäft Fuss zu fassen. Dies hat er übrigends bemerkenswerterweise erreicht. Die interessante Frage dünkt mich, wieso möchte er mit dem GC nicht auch erfolgreich sein?



Anliker sagt, er könne sich trotz den letzten Querelen vorstellen, weiterhin zu dritt weiterzumachen, doch er sei offen für viele Lösungen, auch für eine Übernahme zu zweit mit Peter Stüber. «Ich könnte mir aber auch vorstellen, den Klub alleine zu übernehmen, wenn das das Beste für GC ist.» Könnte er sich das denn leisten? «Wenn ich GC finanziell allein nicht tragen könnte, würde ich mir diese Gedanken gar nicht machen.»

Das Problem bei einer solchen Lösung ist, dass es bereits heute Widerstand gegen Anlikers Präsidium gibt. Dieser geht so weit, dass Insider von einem möglichen «Putsch» erzählen. Anliker sagt: «Ja, ich kenne die Gerüchte, wonach versucht wird, ein neues Präsidium zu installieren. Ich nehme das zur Kenntnis, aber es lässt mich unbeeindruckt. Das Aktionariat auseinanderzureissen, ist nicht so einfach.» Wer hinter dem Umsturzversuch stecken könnte, lässt Anliker offen. Aber natürlich fällt rasch wieder ein Name: jener von Erich Vogel.

Nzz.ch

Solange die 3 Herren nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen oder einer die Aktien abgibt wirds halt schwierig.
Das ev im Hintergrund dauernd seine Intrigen schmidet ist auch kaum förderlich
en Pass uf de Demba und de schüsst es Goal

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 3373
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3542 Beitrag von yoda » 08.01.19 @ 19:04

Bitte Reto Ziegler. Komm wieder mit dem Töffli und wir sind glücklich. Vielleicht.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Benutzeravatar
CyHamm
Beiträge: 3794
Registriert: 04.05.13 @ 12:27

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3543 Beitrag von CyHamm » 08.01.19 @ 20:36

NO_Peanuts hat geschrieben:
08.01.19 @ 15:21

Anliker können wir nicht entlassen. Ihm gehört das Ding zu einem grossen Teil. Seine Absichten sind seit je her klar, nämlich in Zürich mit seinem Geschäft Fuss zu fassen. Dies hat er übrigends bemerkenswerterweise erreicht. Die interessante Frage dünkt mich, wieso möchte er mit dem GC nicht auch erfolgreich sein?



Anliker sagt, er könne sich trotz den letzten Querelen vorstellen, weiterhin zu dritt weiterzumachen, doch er sei offen für viele Lösungen, auch für eine Übernahme zu zweit mit Peter Stüber. «Ich könnte mir aber auch vorstellen, den Klub alleine zu übernehmen, wenn das das Beste für GC ist.» Könnte er sich das denn leisten? «Wenn ich GC finanziell allein nicht tragen könnte, würde ich mir diese Gedanken gar nicht machen.»

Das Problem bei einer solchen Lösung ist, dass es bereits heute Widerstand gegen Anlikers Präsidium gibt. Dieser geht so weit, dass Insider von einem möglichen «Putsch» erzählen. Anliker sagt: «Ja, ich kenne die Gerüchte, wonach versucht wird, ein neues Präsidium zu installieren. Ich nehme das zur Kenntnis, aber es lässt mich unbeeindruckt. Das Aktionariat auseinanderzureissen, ist nicht so einfach.» Wer hinter dem Umsturzversuch stecken könnte, lässt Anliker offen. Aber natürlich fällt rasch wieder ein Name: jener von Erich Vogel.

Nzz.ch

Solange die 3 Herren nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen oder einer die Aktien abgibt wirds halt schwierig.
Das ev im Hintergrund dauernd seine Intrigen schmidet ist auch kaum förderlich
Anliker hat ja seinen Marionetten-VR so aufgebaut, dass er kaum je irgendwas zu befürchten haben müsste.
Perego, Gurovits und der Stav sind doch blosse Staffage, die nichts, aber auch rein gar nichts machen.

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 525
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3544 Beitrag von Paddington_Cargo » 08.01.19 @ 20:44

CyHamm hat geschrieben:
08.01.19 @ 20:36
NO_Peanuts hat geschrieben:
08.01.19 @ 15:21

Anliker können wir nicht entlassen. Ihm gehört das Ding zu einem grossen Teil. Seine Absichten sind seit je her klar, nämlich in Zürich mit seinem Geschäft Fuss zu fassen. Dies hat er übrigends bemerkenswerterweise erreicht. Die interessante Frage dünkt mich, wieso möchte er mit dem GC nicht auch erfolgreich sein?



Anliker sagt, er könne sich trotz den letzten Querelen vorstellen, weiterhin zu dritt weiterzumachen, doch er sei offen für viele Lösungen, auch für eine Übernahme zu zweit mit Peter Stüber. «Ich könnte mir aber auch vorstellen, den Klub alleine zu übernehmen, wenn das das Beste für GC ist.» Könnte er sich das denn leisten? «Wenn ich GC finanziell allein nicht tragen könnte, würde ich mir diese Gedanken gar nicht machen.»

Das Problem bei einer solchen Lösung ist, dass es bereits heute Widerstand gegen Anlikers Präsidium gibt. Dieser geht so weit, dass Insider von einem möglichen «Putsch» erzählen. Anliker sagt: «Ja, ich kenne die Gerüchte, wonach versucht wird, ein neues Präsidium zu installieren. Ich nehme das zur Kenntnis, aber es lässt mich unbeeindruckt. Das Aktionariat auseinanderzureissen, ist nicht so einfach.» Wer hinter dem Umsturzversuch stecken könnte, lässt Anliker offen. Aber natürlich fällt rasch wieder ein Name: jener von Erich Vogel.

Nzz.ch

Solange die 3 Herren nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen oder einer die Aktien abgibt wirds halt schwierig.
Das ev im Hintergrund dauernd seine Intrigen schmidet ist auch kaum förderlich
Anliker hat ja seinen Marionetten-VR so aufgebaut, dass er kaum je irgendwas zu befürchten haben müsste.
Perego, Gurovits und der Stav sind doch blosse Staffage, die nichts, aber auch rein gar nichts machen.
Exakt. Alle drei sind Kuscher, und haben bis auf Perego keine Ahnung vom Fussballbusiness und auch wenig Interesse. Gespräche zeigen das. Und Perego ist der liebe nette unsichtbare, gefühlte 100 Jahre bei GC, bis auf die Wäscherei ubd Yplatzwart wohl schon jede Funktion inne gehabt. Und auch die operative Führung ist nicht gefährlich, sondern handzahm. Keine Reibereien. Dafür sind ja die sehr, sehr guten Verträgen mit Boni Klauseln gemacht worden. Alles für den Machterhalt von Anliker.
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Benutzeravatar
CyHamm
Beiträge: 3794
Registriert: 04.05.13 @ 12:27

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3545 Beitrag von CyHamm » 08.01.19 @ 20:56

Paddington_Cargo hat geschrieben:
08.01.19 @ 20:44
CyHamm hat geschrieben:
08.01.19 @ 20:36

Anliker hat ja seinen Marionetten-VR so aufgebaut, dass er kaum je irgendwas zu befürchten haben müsste.
Perego, Gurovits und der Stav sind doch blosse Staffage, die nichts, aber auch rein gar nichts machen.
Exakt. Alle drei sind Kuscher, und haben bis auf Perego keine Ahnung vom Fussballbusiness und auch wenig Interesse. Gespräche zeigen das. Und Perego ist der liebe nette unsichtbare, gefühlte 100 Jahre bei GC, bis auf die Wäscherei ubd Yplatzwart wohl schon jede Funktion inne gehabt. Und auch die operative Führung ist nicht gefährlich, sondern handzahm. Keine Reibereien. Dafür sind ja die sehr, sehr guten Verträgen mit Boni Klauseln gemacht worden. Alles für den Machterhalt von Anliker.
Perfekt zusammengefasst
Dori Kuerschner hat geschrieben:Es gibt in den Bernoulli/Kraftwerk/A Porta Häusern genug GC Fans!"

Benutzeravatar
dropkick zürcher
Beiträge: 891
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3546 Beitrag von dropkick zürcher » 08.01.19 @ 21:41

Mir scheint, die Euphorie hier im Forum hinsichtlich des sicher geglaubten Umsturzes auf Homerland nach der Abstimmung ist einer gewissen Ernüchterung gewichen :|

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5517
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3547 Beitrag von TO BE » 08.01.19 @ 22:51

CyHamm hat geschrieben:
08.01.19 @ 20:36

Anliker hat ja seinen Marionetten-VR so aufgebaut, dass er kaum je irgendwas zu befürchten haben müsste.
Perego, Gurovits und der Stav sind doch blosse Staffage, die nichts, aber auch rein gar nichts machen.
Immerhin bezahlt Anliker selber. Etwas was Vogel nicht gemacht hat und nie machen wird. Im Gegenteil, unter ihm ist der Verein mehr als einmal Finanziell ruiniert worden. Egal ob er das Verlassen des Hardturms forciert hat, Transferrechte in Spielerpools verscherbelte oder mit Dose den Rahmen gesprengt hat, etwas war immer gleich. Ausbaden mussten es andere, selbst die Spieler die auf Gehalt verzichten mussten. Und wer das Gefühl hat es werde besser nur weil Anliker nicht mehr da sei, der verschliesst die Augen vor der Realität. Es gibt viele Gründe warum unser Verein nicht mehr so ist wie früher. Ein Grund aber sind auch die ewigen Querelen der Gönner und das ewige Seilziehen welches sich ja hier im Forum noch immer wiederspiegelt. Und hört mir auf mit einer "GC Lösung". Basel zeigt schön was es bedeutet und wir hatten das vergnügen ja selbst mit Berbig als Präsi. Ja ich mag ihn und er ist ein GC Urgestein, aber das macht ihn halt einfach noch zu keinem guten Präsidenten. Dafür wusste der Blick immer schön alles was intern passiert, das war noch unprofessioneller als jetzt. Und im gegensatz zu Anliker hat er keine Millionen eingeschossen.
Wie gesagt, wenn es wirklich eine besser Lösung gibt, die auch wirklich vielversprechend ist und vor allem die Finanzen gesichert sind ohne dass danach Feierabend ist, gerne. Denn es ist ja offensichtlich das nicht wirklich viel gut läuft im Moment. Aber wenn diese Lösung nicht da ist, dann ist mir der Status Quo lieber und dann geh ich auch ein oder zwei Jahre in die Challenge League mit meinem Verein. Denn eines habe ich wirklich satt. Diese ewigen Neustarts mit Wechseln auf allen Ebenen. Denn besser waren wir dadurch auch nie und wenn dan nur Kurzfristig weil man so sehr über den Verhlätnissen gelebt hat dass es richtig schwierig wurde danach und der nächste Neustart schon vorprogrammiert war...
Ach ja, und es wäre schön wenn man endlich zurück in die Stadt umziehen würde. Da wurde doch mal was versprochen nicht? Und dann mal schauen ob die Medien dann auch immer von "Zürich" schreiben wenn heut "Niederhasli" steht. Denke es nicht, aber das ist ein anderes Thema.

Ah ja, viel zu tun hat es ja nicht mit Transfers. Aber ist ja Winterpause :-)

Lurker
Beiträge: 591
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3548 Beitrag von Lurker » 08.01.19 @ 22:56

Es ist wohl eher so, dass solche Foren zu Sammelbecken von Fussballnostalgikern werden, die gefühlt noch im letzten Jahrhundert leben.

Scouting online auf einem screen. Haha.

Nein, nix haha, das wird schon seit Jahren so gemacht. Es gibt diverse hoch professionelle Angebote, die oft auch die Möglichkeit bieten, sich die letzten Spiele eines Spielers integral anzuschauen. Selbst Vereine mit einer eigenen grossen Scoutingabteilung nutzen diese Angebote als Ergänzung.

Und zu allen, welche die aktuelle Führung weg haben möchten: Es braucht jemanden, der mindestens 3-6 Millionen pro Jahr reinbuttert, nur um das derzeitige Budget zu garantieren, bis das Stadion steht. Bitte schön, her damit.

Ich gebe dem Team Kredit für die Rückrunde. Wenn alle oder die meisten fit sind, ist das eine Mannschaft, die in der ersten Tabellenhälfte mitspielen kann.
Was tatsächlich fehlt ist einer, der vorne 10 bis 20 Kisten macht. Wobei das nicht zwingend ein reiner Stürmer sein muss. Gashi konnte das auch. Bajrami ist auf einem guten Weg (der ihn aber spätestens im Sommer woanders hinführt). Shani ist einfach ein Rätsel. So jung und dauernd verletzt. Wenn der nur mal eine Saison bei uns mitspielen könnte. (Danach wäre er so oder so wieder weg)

Für das Mannschaftsgefüge braucht es jetzt 2 erfahrene Spieler, mal schauen ob Basic wieder voll auf Touren kommt. Einer zusätzlich für die Offensive wäre schon erfreulich. Das würde auch Druck von den Jungen nehmen.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5517
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3549 Beitrag von TO BE » 08.01.19 @ 23:18

Lurker hat geschrieben:
08.01.19 @ 22:56
Es ist wohl eher so, dass solche Foren zu Sammelbecken von Fussballnostalgikern werden, die gefühlt noch im letzten Jahrhundert leben.

Scouting online auf einem screen. Haha.

Nein, nix haha, das wird schon seit Jahren so gemacht. Es gibt diverse hoch professionelle Angebote, die oft auch die Möglichkeit bieten, sich die letzten Spiele eines Spielers integral anzuschauen. Selbst Vereine mit einer eigenen grossen Scoutingabteilung nutzen diese Angebote als Ergänzung.

Und zu allen, welche die aktuelle Führung weg haben möchten: Es braucht jemanden, der mindestens 3-6 Millionen pro Jahr reinbuttert, nur um das derzeitige Budget zu garantieren, bis das Stadion steht. Bitte schön, her damit.

Ich gebe dem Team Kredit für die Rückrunde. Wenn alle oder die meisten fit sind, ist das eine Mannschaft, die in der ersten Tabellenhälfte mitspielen kann.
Was tatsächlich fehlt ist einer, der vorne 10 bis 20 Kisten macht. Wobei das nicht zwingend ein reiner Stürmer sein muss. Gashi konnte das auch. Bajrami ist auf einem guten Weg (der ihn aber spätestens im Sommer woanders hinführt). Shani ist einfach ein Rätsel. So jung und dauernd verletzt. Wenn der nur mal eine Saison bei uns mitspielen könnte. (Danach wäre er so oder so wieder weg)

Für das Mannschaftsgefüge braucht es jetzt 2 erfahrene Spieler, mal schauen ob Basic wieder voll auf Touren kommt. Einer zusätzlich für die Offensive wäre schon erfreulich. Das würde auch Druck von den Jungen nehmen.
Fast einverstanden. Was aber noch fehlt neben dem knipser ist ein verdammter Leader auf dem Platz. Denn diesen sucht man vergeblich und den findet man wohl kaum gratis und günstig...

Gangster911
Beiträge: 295
Registriert: 20.06.07 @ 20:12

Re: TransferGERÜCHTE Sommer

#3550 Beitrag von Gangster911 » 08.01.19 @ 23:24

Mir ging es nicht darum, Anliker zum Rücktritt aufzufordern. Anliker ist zu wichtig für GC, weil anscheinend niemand anders bereit ist die 1-4 Kisten pro Jahr einzuschiessen. D.h. eigentlich solange kein anderer zahlt, ist GC von ihm abhängig. Deshalb bin ich ihm für sein Engagement dankbar.

Ich habe gefragt, wieso Anliker mit GC nicht erfolgreich sein möchte. Und da bin ich mit den anderen Usern einverstanden: Es geht um den Machterhalt. Solange GC nicht erfolgreich ist, bleibt das Präsidentenamt noch unattraktiver, als es ohnehin ist. Damit bleibt Anliker Präsident und darf jährlich 1-4 Kisten einschiessen, was sich anscheinend aufgrund Gegengeschäfte in Zürich mehr als lohnt. Die Frage ist: Wie lange ist er auf das Präsidentenamt bei GC noch angewiesen? Was passiert danach?

Antworten