Hardturm Neubau

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
GC Supporter
Beiträge: 3328
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Hardturm Neubau

#1171 Beitrag von GC Supporter » 30.10.19 @ 14:32

Es ist so oder so in den Medien, schon aufgefallen. Man kann es ja kreativ und witzig machen, mit Fussballspielenden Kids auf der Seite, text: ihr gefährdet unsere Zukunft, was auch immer...

Nur zusehen wie sich die Gegner mal um mal am HT vergreifen sollte man nicht mehr. Es ist nun der dritte versuch und jedesmal hat man sich zusammen gerissen....

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 896
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#1172 Beitrag von Rintintin_14 » 31.10.19 @ 12:25

GC Supporter hat geschrieben:
30.10.19 @ 14:32
Es ist so oder so in den Medien, schon aufgefallen. Man kann es ja kreativ und witzig machen, mit Fussballspielenden Kids auf der Seite, text: ihr gefährdet unsere Zukunft, was auch immer...

Nur zusehen wie sich die Gegner mal um mal am HT vergreifen sollte man nicht mehr. Es ist nun der dritte versuch und jedesmal hat man sich zusammen gerissen....
Und dies auch richtig, sich zusammen zu reissen. Ein Fall von Gewalt würde diesen debilen Egoisten nur helfen. Je souveräner wir bleiben, je wenigen können diese das Manifest des gewalttätigen Fussballhooligans aufrecht erhalten. Hab mir allerdings überlegt, ob ich beim Referendumskommitee nicht mal ein paar dutzend Bögen bestellen soll. Das Katzen-WC bräuchte Papier...

Benutzeravatar
Dori Kuerschner
Beiträge: 478
Registriert: 29.05.16 @ 14:28
Wohnort: Zürich

Re: Hardturm Neubau

#1173 Beitrag von Dori Kuerschner » 31.10.19 @ 12:37

Hoffen auf das Tor zu Zürich-West

Was die IG Freiräume Zürich-West mit immer neuen Verbündeten verkündet, ist der alte Wein der letzten Stadionverhinderung in neuen Schläuchen und mit einem trendigen grünen Mäntelchen (NZZ 24. 10. 19). Trotz Abstimmungsniederlage wollen dieselben Exponenten aus dem Quartier einfach nicht wahrhaben, dass dort bald wieder einmal Fussball gespielt werden soll und heissbegehrter Wohnraum für unsere wachsende Stadt entstehen kann. Ich wünsche mir, dass das Tor zu Zürich-West im Hardturm nun so schnell wie möglich gemäss deutlichem Abstimmungsresultat umgesetzt wird. Für eine bessere Durchmischung braucht Zürich-West weitere Bewohner, besonders an der unteren Pfingstweidstrasse. Als Ingenieur-Agronom interessieren mich wissenschaftliche Ansätze im Umweltbereich seit meinem Studium, und da frage ich mich natürlich, wie es mit der Bodenversiegelung pro Person im Ensembleprojekt etwa gegenüber dem Kraftwerk 1 oder gar einem Bernoulli-Häuschen steht. Anstelle des Festhaltens an der Brachen-Idee wünschte ich mir eine konstruktive Zusammenarbeit und Professionalisierung im Dienste neuer klimaneutraler Stadtteile. In Zürich-West existieren bereits seit der kooperativen Entwicklungsplanung fünf offene Querverbindungen für die Luftbewegungen zwischen dem Üetli- und dem Käferberg. Das Ensembleprojekt steht diesem Konzept nicht im Weg, da sind Hochhäuser eben besser als Hofrandbebauungen. Ein Einlenken der Referendumsführer wäre für mich positiv: Ich möchte für mein Quartier verhindern, dass das Areal an die CS zurückgeht und dort dereinst mit weiteren seelenlosen Bürobauten zugepflastert wird. 32 000 Büropendler sind bereits genug für Zürich-West, eine zahlenmässige Erhöhung der 8000 Bewohnerinnen und Bewohner wäre hingegen für das Quartierleben wünschbar.

Christoph Gysi, Präsident Vereinigung Kulturmeile Zürich-West
NZZ Leserbrief
Izidor Kürschner (1885-1941), ungarisch-jüdischer Fussballlehrer, GCZ-Meister- (1927, 1928 & 1931) und Cupmacher (1926, 1927, 1932 & 1934).

Benutzeravatar
Subbacultcha
Beiträge: 1252
Registriert: 20.11.04 @ 10:43

Re: Hardturm Neubau

#1174 Beitrag von Subbacultcha » 31.10.19 @ 17:45

Der Les Halles Gysi. Guter Mann, wenn auch ein Freund des Packs. Krank und traurig, dass die es für uns richten müssen.
Die endgültige Teilung Zürichs - das ist unser Auftrag!

Benutzeravatar
Dori Kuerschner
Beiträge: 478
Registriert: 29.05.16 @ 14:28
Wohnort: Zürich

Re: Hardturm Neubau

#1175 Beitrag von Dori Kuerschner » 31.10.19 @ 22:35

31. Freiraum pro Einwohner

Antrag: Der Mindestfreiraum von 8 m2 pro Einwohner soll gewährleistet sein.

Entscheid: Antrag nicht berücksichtigt

Stellungnahme:

Die Stadt Zürich erstellt ca. alle 3 Jahre eine Berechnung zur Freiraumversorgung der Wohnbevölkerung für die gesamte Stadt. Die letzte Berechnung von 2016 weist für Zürich-West insgesamt einen guten Freiraumversorgungsgrad auf, vgl. nachfolgende Abbildung. Dargestellt ist die Versorgung mit zu Fuss erreichbarem, allgemein zugänglichem Freiraum, der sich aufgrund seiner multifunktionalen Nutzbarkeit für die alltägliche Erholung eignet. Massgebend für die Berechnung der Freiraumversorgung sind folgende zwei Faktoren: Einerseits das Angebot an erholungsrelevantem Freiraum sowie dessen Nutzbarkeit und Kapazität, andererseits die Nachfrage nach Freiraum im Einzugsbereich. Bei dem in der Einwendung geforderten Mass von 8 m2 handelt es sich um eine Zielsetzung für eine gute Freiraumversorgung aus dem regionalen Richtplan. Als Planungsrichtwerte für die Gesamtstadt gelten 8 m2 Freiraum pro Einwohner und 5 m2 pro Arbeitsplatz. Diese Richtwerte können nicht auf ein einzelnes Baugrundstück herabgebrochen werden. Bei der innerstädtischen Freiraumversorgung seien Pärke und Plätze von besonderer Bedeutung. Als Massnahme (Kap. 3.3.3) ist im regionalen Richtplan festgelegt: «Für die differenzierte, bedarfsgerechte land- schafts- und naturverträgliche (Weiter-) Entwicklung von Erholungsräumen werden Landschaftsentwicklungskonzepte, Freiraumkonzepte, Nutzungskonzepte usw. er- arbeitet und umgesetzt.»

Für Zürich-West besteht bereits ein solches städtisches Freiraumkonzept, das im Dezember 2011 von der Delegation für stadträumliche Fragen (DsF) der Stadt Zü- rich beschlossen wurde. Dieses Konzept sieht für Zürich-West eine Vielfalt von Freiräumen mit unterschiedlicher Ausprägung und Funktion vor. In Zürich-West wurde in den letzten 15 Jahren auf der Basis des Freiraumkonzeptes eine Vielzahl von unterschiedlich ausgestalteten, öffentlich zugänglichen Freiräumen realisiert. Unter anderem sind dies folgende Freiräume: Turbinenplatz, Puls 5, Wipkingerpark, Gleisbogen, Dachgarten Toni-Areal, Maaghof, Maagplatz, Quartierpark Pfingst- weid, Schiffbauplatz. Weitere Freiflächen sind im Bau oder geplant: z.B. Quartier- park Schütze. Sie alle stehen vielfältigen Nutzungen und der Kontaktpflege unter der Quartierbevölkerung zur Verfügung.

Für das Areal-Hardturm ist gemäss Freiraumkonzept ein Stadionplatz vorgesehen. Der Gestaltungsplan sichert diesen parzellenübergreifend, sodass ein grosszügiger Stadtraum entstehen wird. Neben dem geforderten Stadionplatz weist der Gestaltungsplan zwei weitere öffentlich nutzbare Plätze und weitere durch eine Freiflächenziffer vorgeschriebene Freiräume auf. Aufgrund dieser mit dem Gestaltungsplan gesicherten Freiräume für das Areal Hardturm, kann auch mit Realisierung des beabsichtigten Projektes weiterhin von einer guten Freiraumversorgung ausgegangen werden.

Im Herbst 2018 wurde der Entwurf des kommunalen Richtplans Siedlung, Landschaft und öffentliche Bauten öffentlich aufgelegt. Der kommunale Richtplan konkretisiert die Vorgaben des regionalen Richtplans. Beispielsweise werden im kommunalen Richtplan «Freiräume mit besonderer Erholungsfunktion» und auch «Freiräume mit allgemeiner Erholungsfunktion» festgesetzt. Für den Perimeter des Privaten Gestaltungsplans sieht der Entwurf des kommunalen Richtplans keine solchen Festlegungen vor. Das Areal wird vielmehr als «Gebiet mit baulicher Verdichtung über die BZO 2016 hinaus» ausgewiesen.
Izidor Kürschner (1885-1941), ungarisch-jüdischer Fussballlehrer, GCZ-Meister- (1927, 1928 & 1931) und Cupmacher (1926, 1927, 1932 & 1934).

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5795
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Hardturm Neubau

#1176 Beitrag von TO BE » 01.11.19 @ 9:19

Sehr schön! Ich sags ja, ich hab ein gutes Gefühl. Das ganze Projekt macht wirklich den Eindruck als sei es durchdacht. Und die lange Projektzeit die mich damals genervt hat zahlt sich nun aus. Auch dass bereits damals auf viele Einwände und Sorgen eingegangen wurde macht das Stadion weniger angreifbar.

Gangster911
Beiträge: 407
Registriert: 20.06.07 @ 20:12

Re: Hardturm Neubau

#1177 Beitrag von Gangster911 » 01.11.19 @ 10:48

Könnte man nicht analog zum Vorgehen in den 00' Jahren die Hardturmbrache nun vorzeitig abreissen?

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 790
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: Hardturm Neubau

#1178 Beitrag von Anna Huna » 01.11.19 @ 11:18

Viel kannst du nicht abreissen. Wir sprechen von einer brachliegenden Asphaltfläche. Aber du darfst gerne beim Spross die nötigen Gerätschaften abholen:

http://www.spross.com/wp-content/upload ... x359_c.jpg

Benutzeravatar
Dori Kuerschner
Beiträge: 478
Registriert: 29.05.16 @ 14:28
Wohnort: Zürich

Re: Hardturm Neubau

#1179 Beitrag von Dori Kuerschner » 08.11.19 @ 11:10

https://i.ibb.co/nQ9fQ8v/Screenshot-201 ... 07-pdf.png

Lokal Info Zürich West vom 7. November 2019
Izidor Kürschner (1885-1941), ungarisch-jüdischer Fussballlehrer, GCZ-Meister- (1927, 1928 & 1931) und Cupmacher (1926, 1927, 1932 & 1934).

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 1965
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: Hardturm Neubau

#1180 Beitrag von Shakur » 08.11.19 @ 12:15

Dori Kuerschner hat geschrieben:
08.11.19 @ 11:10
https://i.ibb.co/nQ9fQ8v/Screenshot-201 ... 07-pdf.png

Lokal Info Zürich West vom 7. November 2019
Kann man diese hässliche Fresse bitte hier nicht mehr zeigen. Ich krieg gleich Bluthochdruck wenn ich diesen Huso sehe :!:

Mit ihrgendwelcher scheisse will er seine persönliche Interessen wahren... puah ey, gleich den Freitag versaut
http://www.gcz-forum.ch

Antworten