Huber raus!

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1973
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Huber raus!

#91 Beitrag von Ricky » 21.02.19 @ 23:03

Dem Huber unterliegen doch die "Spezialprojekte".
Damit wäre es erklärt, dass er nicht da ist.
Allerdings vermutete ich nicht, das Ferienmachen dazu gehören könnte.

Benutzeravatar
Wischiwaschi
Beiträge: 749
Registriert: 12.08.09 @ 14:06

Re: Huber raus!

#92 Beitrag von Wischiwaschi » 22.02.19 @ 7:21

Da gibt es doch keine zwei Meinungen:

Wenn man als CEO lieber in den Ferien weilt, als sich um die Firma zu kümmern wenn diese am abserbeln ist,
gibt es immer und auf alle Fälle die Kündigung.
Soooo blöd kann man doch nicht sein.
Wenn es hier noch welche gibt die das versuchen zu entschuldigen........tstststs.

Benutzeravatar
CyHamm
Beiträge: 3853
Registriert: 04.05.13 @ 12:27

Re: Huber raus!

#93 Beitrag von CyHamm » 22.02.19 @ 7:27

Lurker hat geschrieben:
21.02.19 @ 21:46
Ihr schreibt Huber raus und wenn er dann rausgeht ist es auch nicht recht. :lol:
Hat dich der Huber auch schon angeschrieben, ob Du ächt nicht auch gerne ein Gönner sein würdest?
Dori Kuerschner hat geschrieben:Es gibt in den Bernoulli/Kraftwerk/A Porta Häusern genug GC Fans!"

ZwRaMe
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.18 @ 14:22

Re: Huber raus!

#94 Beitrag von ZwRaMe » 22.02.19 @ 7:29

Auch wenn ich viele Dinge anders sehe als die meisten hier im Forum, bin ich auch hier der Meinung, dass es als "Firmen-Chef" die absolute Pflicht ist in Krisensituationen vor Ort zu sein.
Wenn es meiner Firma schlecht läuft (was glücklicherweise nicht der Fall ist), reise ich bestimmt auch nicht einfach in den Urlaub ab.

Hier sehe ich es genau so: Huber hat eine Linie Unterschritten die nicht toleriert werden darf!

Benutzeravatar
Ciri Sforza
Beiträge: 119
Registriert: 18.03.18 @ 19:15

Re: Huber raus!

#95 Beitrag von Ciri Sforza » 22.02.19 @ 7:35

Das es in der Krise nicht angebracht ist mal eben x Tage den Ranzen zu bräunen, da bin ich bei euch. Aber mal ehrlich, habt ihr das Gefühl dass macht einen Unterschied was die Personalie MaHu betrifft?

Wenn dann höchstens, dass wenn er irgendwo im Liegestuhl an seinem Pinacolada zieht, er wenigsten nicht noch mehr Schaden anrichten kann, mit irgendwelchen inkompetenten Handlungen. Und sollten wir am Sonntag in Thun verlieren, so hat er sich bestimmt wie im Studium gelernt eine gescheite Faxvorlage erstellt um den Fink/ Walter (oder alternativ die Putzfrau als Bauernopfer) von den Bahamas aus in die Wüste zu schicken.
10 Millionen sind heute kein Geld mehr – dafür kaufen die Engländer den Platzwart.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 2773
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Stadt mit 46,2 % Mongos
Kontaktdaten:

Re: Huber raus!

#96 Beitrag von kummerbube » 22.02.19 @ 8:38

Ciri Sforza hat geschrieben:
22.02.19 @ 7:35
Das es in der Krise nicht angebracht ist mal eben x Tage den Ranzen zu bräunen, da bin ich bei euch. Aber mal ehrlich, habt ihr das Gefühl dass macht einen Unterschied was die Personalie MaHu betrifft?

Wenn dann höchstens, dass wenn er irgendwo im Liegestuhl an seinem Pinacolada zieht, er wenigsten nicht noch mehr Schaden anrichten kann, mit irgendwelchen inkompetenten Handlungen. Und sollten wir am Sonntag in Thun verlieren, so hat er sich bestimmt wie im Studium gelernt eine gescheite Faxvorlage erstellt um den Fink/ Walter (oder alternativ die Putzfrau als Bauernopfer) von den Bahamas aus in die Wüste zu schicken.
So ist es. Huber ist GC Fan. Aber überfordert und allein gelassen. Zudem, den San José dürfte er wohl nicht mal schuhnen weil der an Stübis Sack krault. Es ist jetzt aber auch nicht so als hätte er die Ursuppe ganz alleine versalzen.

Die wahren Sauaffen sind in meinen Augen der Walther und Fink. Diese beiden hatten nun wahrlich genug Zeit, Geld und Geduld zur Verfügung um eine Super League taugliche Mannschaft zusammenzustellen. Und da haben sie total versagt. Punkt.

Dass man nun wo das Schiff bereits sinkt noch weiter an ihnen festhält ist wiederum Anlikers Versagen. Hier wäre es JETZT an der Zeit noch zu handeln, um mit einem neuen Trainer den letzten Strohhalm zu ergreifen. Carlos "einem FCZ sagt man nicht ab" Bernegger ist ja leider verhindert und den Hirten will sich niemand antun der je wieder in den Spiegel schauen will. Anliker kann bei der Wahl eines Rettungsankers grausig versagen, aber wenn er gar nix macht ist es bereits jetzt hoffnungslos. Keine Zeit für Feiglinge!
Duebel hat geschrieben:Scheissegal was für ein Dialekt solang du GC Züri mit ö schreibst bist du ein Spast

Lurker
Beiträge: 777
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Huber raus!

#97 Beitrag von Lurker » 22.02.19 @ 10:07

Draussen tobt wieder mal ein Stürmchen und da ist natürlich der Vogel nicht weit weg.
Der wittert schon wieder seine allerletzte Chance.

Vielleicht ist es ganz gut, wenn man jetzt einfach ruhig bleibt und Fink und die Mannschaft arbeiten lässt.
Spätestens in 2 Wochen muss man aber Handeln und Fink freistellen, wenn keine Resultate folgen.

Und was die Führung angeht:
Mir wäre es auch recht, wenn neue Leute kommen. Aber sie müssen viel Geld mitbringen.
Solange das nicht geschieht sind mir Anliker & Co. lieber als das Chaos, das folgen würde.

Benutzeravatar
Sokari
Beiträge: 197
Registriert: 25.09.06 @ 15:20

Re: Huber raus!

#98 Beitrag von Sokari » 22.02.19 @ 10:56

Und täglich grüsst das Murmel-, respektive Vogeltier.

Meine fresse, ich hau mir ne Viagra rein und rubel mir den ganzen Tag lang einen ab, wenn es endlich soweit ist, dass wir a) ein Stadium haben und b) der Vogelige seine Intrigen im Altersheim durchführt, wenn es darum geht, wer bei der Essensabgabe in der ersten Reihe sitzen darf.

Gesetzt den Fall, dass es uns dann noch gibt.
"..chasch mich peinige mit banale meinige und fahrsch am beste z'nacht i.." [paar@ohrä]

hope
Beiträge: 289
Registriert: 10.07.18 @ 14:57

Re: Huber raus!

#99 Beitrag von hope » 22.02.19 @ 11:51

Und würden sie allesamt zurücktreten, stünde in grossen Lettern geschrieben:
FEIGLINGE, JETZT HAUEN SIE AB! und der Maxli könnte mit dem Vogel einen Freudentanz aufführen mit der neuen Schlagzeile.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1973
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Huber raus!

#100 Beitrag von Ricky » 22.02.19 @ 12:24

Ciri Sforza hat geschrieben:
22.02.19 @ 7:35
Das es in der Krise nicht angebracht ist mal eben x Tage den Ranzen zu bräunen, da bin ich bei euch. Aber mal ehrlich, habt ihr das Gefühl dass macht einen Unterschied was die Personalie MaHu betrifft?

Wenn dann höchstens, dass wenn er irgendwo im Liegestuhl an seinem Pinacolada zieht, er wenigsten nicht noch mehr Schaden anrichten kann, mit irgendwelchen inkompetenten Handlungen. Und sollten wir am Sonntag in Thun verlieren, so hat er sich bestimmt wie im Studium gelernt eine gescheite Faxvorlage erstellt um den Fink/ Walter (oder alternativ die Putzfrau als Bauernopfer) von den Bahamas aus in die Wüste zu schicken.
Von der Leistung her hast du recht. Da kann er jahrelang woanders sein, das Resultat SEINES Handelns wäre das gleiche.
Aber darum geht es nicht.
Obwohl es unsäglich ist, es erklären zu müssen, mache ich es.

In DIESER Zeit, wo das "Schiff" schräg im Sturm liegt und unterzugehen droht, AUCH wegen den unendlichen Fehlern eines Hubers, ist JEDE kleinste Ansage von entscheidender Bedeutung.
Bei dieser unsicheren Mannschaft, diesem unsicheren Trainer und dieser unsicheren Führung ist "Karibik" ein AFFRONT. Es gibt KEINEN einzigen Grund, warum dies gerechtfertigt wäre.
Im Gegenteil müsste GC alle möglichen um sich scharen, um Stärke zu gewinnen. Nicht das Gegenteil davon, Abtrünnige und Feiglinge aufzubaucen und zu ermutigen.

Von GEGENLEISTUNG zum bezogenen Lohn möchte ich schon gar nicht anfangen. Da kriege ich Atemnot.

Wer ausserdem meint, Fromms Ausstieg sei auch unbedeutend, dem sei gesagt, dass viele Geschäfte oft von kleinsten Veränderungen entscheidend geprägt werden. Jeder Tropfen kann in unriger Lage der letzte sein.

Klar ist: Anliker, als "Chef", müsste handeln und SOFORT Fink rausstellen und ein bisschen später, wenn Ersatz gefunden, Huber und Walther mit ihm. Dieses Trio hat elendiglich versagt.
Wir alle wissen jedoch, dass dies nicht stattfinden wird.
Dennoch ist es das einzig richtige.

Warum man bei Spatz zuwartet ist sehr vielen ein absolutes Rätsel. Und ist nicht akzeptabel.

Das gleiche gilt für Huber und Walther.

Antworten