Neuer Trainer

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
NO_Peanuts
Beiträge: 484
Registriert: 12.11.07 @ 16:04

Re: Neuer Trainer

#381 Beitrag von NO_Peanuts » 06.11.19 @ 21:02

Schlussendlich geht es um den GCZ, und nicht um Forte. Wenn ihr euch nicht mehr mit dem Verein identifizieren könnt, weil Forte an der Linie steht, dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig als die Konsequenzen zu ziehen und den Spielen fern zu bleiben bis er Geschichte ist.

Ich hab mich auch fürchterlich aufgeregt als man Forte (oder Buff) verpflichtet hat, aber es ist nun mal eine Tatsache, die man als Fan nicht ändern kann. Entweder man akzeptiert es oder boykottiert die Spiele. Mehr Macht hat man als Fan nunmal nicht. (Und auch diese Macht ist ziemlich begrenzt da der Ticketverkauf nur einen Bruchteils des Budgets ausmacht)
Klar kann man seinen Unmut mit Spruchbändern zum Ausdruck bringen , nur ändert das halt auch nicht wirklich etwas an den Tatsachen.

Oder was ist den deine Lösung Magic Kappi? Gehst du an die Spiele und fluchst dann 90min rum was für ein Tubel dieser Forte doch ist?
en Pass uf de Demba und de schüsst es Goal

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5795
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Neuer Trainer

#382 Beitrag von TO BE » 06.11.19 @ 21:35

hope hat geschrieben:
06.11.19 @ 15:21
Hab meine Meinung zum Trainer bereits gegeben.
"
Ehm nein, nicht wirklich. Wie kann man seine Meinung Kund tun ohne da Wort "ich" zu schreiben? "Dass Forte nicht der begnadeste Trainer ist bestreitet kaum jemand" Soll das eine Meinung sein? Das ist eine reine Floskel und keine Meinung. Das ist schlicht keine Diskussionsgrundlage.

So aber jetzt noch zum Thema selbst, da ich irgendwie nicht glaube dass man bei dir noch was rausbringt was zu einer Diskussion führt.

Meine Pro's und Con's zu Forte. Als Optimist erst die Pros

+ Er ist unter Vertrag und kostet uns viel Geld. Da das Budget so tief wie möglich gehalten werden soll aktuell (das muss ich so akzeptieren) spricht dies klar gegen eine Entlassung
+ Wir stehen auf dem Zweiten Platz. Und dies entspricht, mal ganz nüchtern Betrachtet, dem was ich erwartet habe.
+ Forte setzt ganz entgegen meiner Erwartung (habe ich sicherlich mal geschrieben) auf junge Spieler. Zwar hat er nun doch nochmals den einen oder anderen älteren Spieler mehr (Subotic und Buff) aber er wechselt fleissig (immer vier mal) und gibt den Jungen viel Spielpraxis unabhängig vom Spielstand. Das rechne ich ihm wirklich hoch an weil das einer meiner grössten Kritiktpunkte war bei seinem ersten Engagement bei uns
+ Meistens ist GC sehr parat zu Beginn des Spiels. Ich gehe mal davon aus, dass sie richtig eingestellt werden auf das Spiel.

Kommen wir zu den Kontras
- Forte war eigentlich gar nie eine Option nach seinem Abgang bei uns UND dem Engagement beim FCZ...
- Forte hatte einen guten Start bei uns. Gerade Njie und Pusic blühten richtig gehend auf zu Beginn der Saison. Jedoch sehe ich seither keine wirkliche Verbesserung mehr bei den Spielern
- Ich sehe kein Fortschritt im Spielsystem. Ich sehe kein Konzept oder verstehe dieses nicht. Nicht mal das Minimum, die Deffensive, wurde verstärkt. Wir schwimmen in jedem Spiel mindestens zwei mal brutal hinten, was auch dazu führt das wir viele Tore kriegen...
- Sein benehmen ist nicht nur nervig sondern auch Fragwürdig, wie da schon vor mir geschrieben wurde. Erstens geht mir sein geschnurre auf den Sack. Zweitens war sein Auftreten nach der Roten Karte an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Ich habe das schon damals geschrieben. Sag einfach "Ja diese Gelb-Rote Karte war unnötig und ich werde mich vor den Spielern noch dafür entschuldigen. Ich kann nicht von ihnen Disziplin verlangen und mich selbst dann so aufführen. Es war meiner Meinung nach aber auch ein Missverständnis, das Zeigen meines Rückens war mehr als Scherz gemeint und nicht als Provokation. Natürlich aber war es unnötig und dafür entschuldige ich mich". In etwa so tönt das bei jemandem der Klasse hat. Forte belässt es bei einer absolut peinlichen Notlüge die so oder so niemand glaubt.
- Der Kontra Punkt zum letzten Pro Punkt, GC lässt oft nach einer guten Startphase oder guten ersten Halbzeit nach. Das liegt auch am Trainer. Ausnahme war ausgerechnet das letzte Spiel, dort war der Start in die zweite Halbzeit optimal. Man muss diese Saison aber immer angst haben, selbst bei einer Zwei Tore Führung...

So das ist meine Meinung zum Thema. Wie gesagt, eine Entlassung kommt für mich aktuell nicht in Frage. Und zwar aus folgenden Gründen:

- Es käme GC enorm teuer
- Man hat aktuell keine gesicherte Zukunft bei GC. Die Besitzverhältnisse können sich (ja müssen sich eigentlich) noch in den nächsten zwei Monaten ändern. Mit dieser Aussicht wäre es törricht eine so teure Entlassung vorzunehmen. Viel mehr lässt man, wenn man Forte behält, den neuen Inhabern die Möglichkeit diesen zu entlassen und zu handeln. Das selbe wie damals mit Stipic sollte man verhindern da es meiner Meinung nach noch schlechter ist als wenn man Forte noch machen lässt (Ich spreche davon jetzt einen neuen Trainer zu installieren der dann der neuen Führung wieder nicht passt und wieder gewechselt wird)
- Zuletzt, wie schon geschrieben, glaube ich das GC auch mit einem anderen Trainer nicht unbedingt besser platziert wäre. Viel besser geht ja nicht (man ist ja nur Zwei Punkte hinter dem Leader). Im besten Fall sieht man Verbesserung beim Auftreten, Spielsystem und die Spieler werden besser. Es gibt aber keine Garantie und es ist nicht auszuschliessen das es mit einem anderen Trainer nicht besser wird sondern wie beim FCZ halt Berg ab geht nachdem Forte weg ist und das wäre dann im Doppelten Sinn schlecht. Das wäre anders wenn man 5. wäre wenn man Forte entlässt...

Paschpu
Beiträge: 19
Registriert: 24.04.14 @ 8:43

Re: Neuer Trainer

#383 Beitrag von Paschpu » 07.11.19 @ 11:57

Ich bin mir nicht sicher ob Forte das Problem ist oder worans liegt. Hier einige Punkte die mir immer wieder auffallen.

Negativ:

Defensive:
- Defensivverhalten Katastrophe, die Gegner haben jede Zeit der Welt den Ball anzunehmen, zu flanken oder was auch immer. Kein energisches Stören seiten GC eher ein gemütliches mittraben und schauen was der Gegenspieler da macht.
- Oft werden Bälle im Aufbauspiel durch fahrlässige Pässe verloren und man bringt sich selbst in Bedrängnis.
- Man schwimmt auch gegen ein Team von Halbprofis und kann sich nicht befreien.

Offensive:
- Jeder aber wirklich jeder Angriff wird verschleppt. Gjorgjev kann einfach nicht schnell spielen.....
- Keine Pässe in die Schnittstellen und in die Tiefe... Alibipässe en masse. Dadurchk kann kein Druck aufs gegnerische Tor erzeugt werden, obwohl viel mehr Spielanteile vorhanden sind. Es fehlt ein OM der die Stürmer gefährlich lancieren kann und den Steilpass sucht.
- Konter???? Man wird hinten reingedrückt aber kann KEINEN einzigen sinnvollen Konter fahren???


Positiv:

Defensive:
- Wittwer. Er hat auf seiner Seite meist alles unter Kontrolle.
- Salvi. Ein meist sicherer Rückhalt, jedoch sollte er die Schüsse nicht nach vorne abwehren (siehe Vaduz und Luzer (Penalty)).

Offensive:
- Individuelle Klasse kann teilweise den Unterschied ausmachen.
- Subotic. Guter Transfer, wagt auch den Schuss und passt nicht aus bester Position.
- Viel Ballbesitz, leider "noch" ohne Druck erzeugen zu können.

Fazit:

Viele Baustellen in allen Bereichen. Ich sehe keine Entwicklung der Spieler bzw. des Spielsystems. Jeder Match ist eine Lotterie und zu sagen in welche Richtung es geht ist unmöglich.
Auf gute Spiele folgt Arbeitsverweigerung etc.
Ob das Problem bei den Spielern oder Forte + Trainerstaff liegt ist für mich schwer zu sagen. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem.

Voltan
Beiträge: 1932
Registriert: 14.08.11 @ 18:34

Re: Neuer Trainer

#384 Beitrag von Voltan » 07.11.19 @ 12:21

NO_Peanuts hat geschrieben:
06.11.19 @ 21:02
Schlussendlich geht es um den GCZ, und nicht um Forte. Wenn ihr euch nicht mehr mit dem Verein identifizieren könnt, weil Forte an der Linie steht, dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig als die Konsequenzen zu ziehen und den Spielen fern zu bleiben bis er Geschichte ist.
Ich muss den Trainer nicht mögen, um mich mit dem Verein zu identifizieren und deine devote Einstellung „friss oder stirb“ muss ich auch nicht teilen.

Benutzeravatar
NO_Peanuts
Beiträge: 484
Registriert: 12.11.07 @ 16:04

Re: Neuer Trainer

#385 Beitrag von NO_Peanuts » 07.11.19 @ 14:26

Voltan hat geschrieben:
07.11.19 @ 12:21
NO_Peanuts hat geschrieben:
06.11.19 @ 21:02
Schlussendlich geht es um den GCZ, und nicht um Forte. Wenn ihr euch nicht mehr mit dem Verein identifizieren könnt, weil Forte an der Linie steht, dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig als die Konsequenzen zu ziehen und den Spielen fern zu bleiben bis er Geschichte ist.
Ich muss den Trainer nicht mögen, um mich mit dem Verein zu identifizieren und deine devote Einstellung „friss oder stirb“ muss ich auch nicht teilen.
1) Das freut mich für dich
2) Ich verlange von niemandem das er Forte mag, wo soll ich so etwas geschrieben haben? :roll: (akzeptieren =/= mögen)
3) Wie sieht den deine dominante Einstellung konkret aus? Besteht sie nur aus rumheulen hier im Forum oder gibt es da noch weitere Aspekte die du mir erläutern kannst?
en Pass uf de Demba und de schüsst es Goal

Benutzeravatar
Vorwaerts
Beiträge: 993
Registriert: 10.06.12 @ 18:14
Wohnort: Züri

Re: Neuer Trainer

#386 Beitrag von Vorwaerts » 07.11.19 @ 14:32

Hast du aus deiner wochenlangen, devoten Walther Laudatio nichts gelernt und bist nun gewillt, dasselbe für das Forte-Arschloch zu tun?

Antworten