Neuer Trainer

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2749
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: Neuer Trainer

#551 Beitrag von mühli » 10.02.20 @ 11:08

Wir sind auf Platz 3 abgerutscht. Nun kommt einer für lediglich 3 Monate.
Fredy machte es sich schon etwas sehr einfach. In weniger als 2 Tagen jemans zu finden, welcher gleich verfügbar ist und nicht noch Staff mitbringt war sicherlich auch nicht einfach. Zieh mir Morgen vielleicht einmal das Training rein.
Den Rest ab Juni entscheiden dann wohl neue Leute.
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Magic-Kappi
Beiträge: 1589
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Neuer Trainer

#552 Beitrag von Magic-Kappi » 10.02.20 @ 11:13

Ich habe morgen auch Zeit und werde deshalb sicherlich beim Training zuschauen. Hier noch ein Interview mit ihm nach der Vorbereitung bei Linz http://sportreport.biz/2019/07/20/video ... er-heraus/. Nach 100 Sekunden habe ich nur noch am Rande zugehört. Das übliche Blabla halt. Zwischen 3:00 und 3:30 bebauchpinselt er den Fredy.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5872
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Neuer Trainer

#553 Beitrag von TO BE » 10.02.20 @ 11:38

mühli hat geschrieben:
10.02.20 @ 11:08
Wir sind auf Platz 3 abgerutscht. Nun kommt einer für lediglich 3 Monate.
Fredy machte es sich schon etwas sehr einfach. In weniger als 2 Tagen jemans zu finden, welcher gleich verfügbar ist und nicht noch Staff mitbringt war sicherlich auch nicht einfach. Zieh mir Morgen vielleicht einmal das Training rein.
Den Rest ab Juni entscheiden dann wohl neue Leute.
Es ist die Wartezeit auf den endgültigen Knall oder die Rettung. In etwa so kann man sich das beschreiben. GC sucht ganz offiziell neue Inhaber. Das man sich hier die Verhandlungsgrundlage nicht zusätzlich erschweren will in dem man neben Forte noch einen zweiten Trainer länger verpflichtet ist sicherlich ein guter Schachzug. Sportlich natürlich alles andere als optimal, aber Mittel oder Langfristig muss man aktuell eh nichts planen...
Man übergibt den Verein schon mit der Hypothek Forte an die neuen Inhaber (sollte es welche geben). Hier wäre es eigentlich besser gewesen man hätte Forte eine Abfindung bezahlen können. Die Rechnung dann gleich weiter an Rietiker der uns diesen Spasten eingebrockt hat...

oldie
Beiträge: 244
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: Neuer Trainer

#554 Beitrag von oldie » 10.02.20 @ 12:15

TO BE hat geschrieben:
10.02.20 @ 11:38
Es ist die Wartezeit auf den endgültigen Knall oder die Rettung. In etwa so kann man sich das beschreiben. GC sucht ganz offiziell neue Inhaber. Das man sich hier die Verhandlungsgrundlage nicht zusätzlich erschweren will in dem man neben Forte noch einen zweiten Trainer länger verpflichtet ist sicherlich ein guter Schachzug. Sportlich natürlich alles andere als optimal, aber Mittel oder Langfristig muss man aktuell eh nichts planen...
Man übergibt den Verein schon mit der Hypothek Forte an die neuen Inhaber (sollte es welche geben). Hier wäre es eigentlich besser gewesen man hätte Forte eine Abfindung bezahlen können. Die Rechnung dann gleich weiter an Rietiker der uns diesen Spasten eingebrockt hat...
Ja, es war sicher klug, sich in der jetzigen Situation nicht langfristig zu binden. Je nach Verlauf der Geldsuche haben neue Mäzene evtl. eigene Ideen und Berner z.Bsp. ist ab Juli ein freier Trainer. Ob Forte mit einer einmaligen Abfindung oder mit weiterlaufenden Monatssalären bezahlt wird, ist unerheblich. Es handelt sich hier um einen Fall von zukünftigen Geldabflüssen ohne Gegenleistung (Arbeitsleistung als Trainer). In der nächsten Bilanz müssen somit alle ausstehenden Lohnschulden an Forte als Verbindlichkeit erfasst werden. Das ist aus aktienrechtlicher Sicht zwingend. Die "Entlassungskosten Forte" müssen zwingend als Aufwand dieser Saison und -soweit noch nicht bezahlt- als Verbindlichkeit per Ende Saison ausgewiesen werden. Das Loch dieser Saison muss m.W. von Stüber und Anliker gedeckt werden.

MMM
Beiträge: 963
Registriert: 30.07.04 @ 12:02

Re: Neuer Trainer

#555 Beitrag von MMM » 10.02.20 @ 15:25

oldie hat geschrieben:
10.02.20 @ 12:15
Ja, es war sicher klug, sich in der jetzigen Situation nicht langfristig zu binden. Je nach Verlauf der Geldsuche haben neue Mäzene evtl. eigene Ideen und Berner z.Bsp. ist ab Juli ein freier Trainer. Ob Forte mit einer einmaligen Abfindung oder mit weiterlaufenden Monatssalären bezahlt wird, ist unerheblich. Es handelt sich hier um einen Fall von zukünftigen Geldabflüssen ohne Gegenleistung (Arbeitsleistung als Trainer). In der nächsten Bilanz müssen somit alle ausstehenden Lohnschulden an Forte als Verbindlichkeit erfasst werden. Das ist aus aktienrechtlicher Sicht zwingend. Die "Entlassungskosten Forte" müssen zwingend als Aufwand dieser Saison und -soweit noch nicht bezahlt- als Verbindlichkeit per Ende Saison ausgewiesen werden. Das Loch dieser Saison muss m.W. von Stüber und Anliker gedeckt werden.
Das ist schlicht falsch. Da UF freigestellt wurde (= Verzicht auf die Arbeitsleistung bei fortlaufendem Arbeitsverhältnis und ordentlich fortlaufender Lohnzahlung), werden allmonatlich Lohnforderungen fällig. Diese sind periodengerecht zu verbuchen. Ist an sich egal, aber wenn Du so überzeugt schreibst, dann komme ich leider nicht umhin das richtigzustellen. Anders wäre es dann, wenn UF fristlos entlassen worden wäre (sofortige Fälligkeit des hypothetischen Lohnes für die restliche Vertragslaufzeit) oder je nach Inhalt bei einer Aufhebungsvereinbarung. Hätte man diese Altlast auf diesem Wege qua nicht ausgeschöpfter Defizitgarantie den Herren A. und S. "anhängen" können, so wäre dies ein durchaus erwägenswerter (aber teurerer Schritt) gewesen. Achtung verpasster A-loch-Move: bei fristloser Entlassung hätte der Ueli allenfalls rasch einem günstigen Vergleich zustimmen müssen, da (i) es sich mit den Maximaltaggeldern der ALK nicht ganz so gut lebt, wenn man mit CHF 35k pro Monat rechnet und (ii) das Gerichtsverfahren gut und gerne 1.5 Jahre gedauert hätte - da kommt man dann schnell mal unter Druck... :P
Klugscheisserische Grüsse.

oldie
Beiträge: 244
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: Neuer Trainer

#556 Beitrag von oldie » 10.02.20 @ 15:51

MMM hat geschrieben:
10.02.20 @ 15:25
oldie hat geschrieben:
10.02.20 @ 12:15
Ja, es war sicher klug, sich in der jetzigen Situation nicht langfristig zu binden. Je nach Verlauf der Geldsuche haben neue Mäzene evtl. eigene Ideen und Berner z.Bsp. ist ab Juli ein freier Trainer. Ob Forte mit einer einmaligen Abfindung oder mit weiterlaufenden Monatssalären bezahlt wird, ist unerheblich. Es handelt sich hier um einen Fall von zukünftigen Geldabflüssen ohne Gegenleistung (Arbeitsleistung als Trainer). In der nächsten Bilanz müssen somit alle ausstehenden Lohnschulden an Forte als Verbindlichkeit erfasst werden. Das ist aus aktienrechtlicher Sicht zwingend. Die "Entlassungskosten Forte" müssen zwingend als Aufwand dieser Saison und -soweit noch nicht bezahlt- als Verbindlichkeit per Ende Saison ausgewiesen werden. Das Loch dieser Saison muss m.W. von Stüber und Anliker gedeckt werden.
Das ist schlicht falsch. Da UF freigestellt wurde (= Verzicht auf die Arbeitsleistung bei fortlaufendem Arbeitsverhältnis und ordentlich fortlaufender Lohnzahlung), werden allmonatlich Lohnforderungen fällig. Diese sind periodengerecht zu verbuchen. Ist an sich egal, aber wenn Du so überzeugt schreibst, dann komme ich leider nicht umhin das richtigzustellen. Anders wäre es dann, wenn UF fristlos entlassen worden wäre (sofortige Fälligkeit des hypothetischen Lohnes für die restliche Vertragslaufzeit) oder je nach Inhalt bei einer Aufhebungsvereinbarung. Hätte man diese Altlast auf diesem Wege qua nicht ausgeschöpfter Defizitgarantie den Herren A. und S. "anhängen" können, so wäre dies ein durchaus erwägenswerter (aber teurerer Schritt) gewesen. Achtung verpasster A-loch-Move: bei fristloser Entlassung hätte der Ueli allenfalls rasch einem günstigen Vergleich zustimmen müssen, da (i) es sich mit den Maximaltaggeldern der ALK nicht ganz so gut lebt, wenn man mit CHF 35k pro Monat rechnet und (ii) das Gerichtsverfahren gut und gerne 1.5 Jahre gedauert hätte - da kommt man dann schnell mal unter Druck... :P
Klugscheisserische Grüsse.
bei allem Respekt, das was Du schreibst ist schlicht Unsinn. Ich war 35 Jahre in diesem Bereich tätig (Rechnungslegung, auch international) und ich weiss, wovon ich spreche. Zukünftige Geldabflüsse ohne Gegenleistung sind sofort als Verbindlichkeit zu erfassen, auch wenn man durch die Freistellung sozusagen "freiwillig" auf die Gegenleistung verzichtet. Deine Ansicht ist weit verbreitet aber trotzdem kreuzfalsch und gesetzeswidrig. Ich will mich da nicht weiter auf einen Schwanzvergleich einlassen mit jemandem, der offensichtlich keine Ahnung hat.

Amateur
Beiträge: 25
Registriert: 28.07.06 @ 11:55

Re: Neuer Trainer

#557 Beitrag von Amateur » 10.02.20 @ 15:58

Gemäss heutige Pressekonferenz gibt es eine Einigung mit UF.
Bestandteil ist selbstverständlich auch eine "Geheimhaltungs-Klausel".

Wie auch immer, am Valentins-Freitag :idea: muss die Mannschaft liefern und endlich das runde ins Eckige hämmern.
Bin zuversichtlich, dass der sympathische Österreicher einiges an menschlichen Qualitäten in sich trägt und den Abschluss-Knoten lösen wird.

p.s.: wegen Rechnungslegung gibt es Theorie und Praxis, sowie bline Revisioren. Wo kein Kläger, da kein Richter...... kreative Buchhalter sind gefragte Personen. :lol:

Dabbur
Beiträge: 96
Registriert: 22.06.19 @ 18:52

Re: Neuer Trainer

#558 Beitrag von Dabbur » 10.02.20 @ 16:15

Und was war sonst spannendes zu erfahren an der PK?

Mitch
Beiträge: 3032
Registriert: 19.10.04 @ 17:58
Wohnort: Hardturm

Re: Neuer Trainer

#559 Beitrag von Mitch » 10.02.20 @ 16:22

Dabbur hat geschrieben:
10.02.20 @ 16:15
Und was war sonst spannendes zu erfahren an der PK?
Das Forte schon länger angezählt war und die Führung seit Mitte Vorrunde nicht mehr zufrieden war.

Ansonsten das übliche.

dropkick zürcher
Beiträge: 1122
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: Neuer Trainer

#560 Beitrag von dropkick zürcher » 10.02.20 @ 16:41

Mitch hat geschrieben:
10.02.20 @ 16:22
Das Forte schon länger angezählt war und die Führung seit Mitte Vorrunde nicht mehr zufrieden war.

Die Anhängerschaft (nicht Homerschaft) war schon zu Beginn nicht zufrieden mit Forte. Eventuell sollte Niederhasli anfangen auf diese zu losen.

Antworten