Neuer Trainer

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lewis
Beiträge: 350
Registriert: 26.10.13 @ 20:21

Re: Neuer Trainer

#571 Beitrag von Lewis » 10.02.20 @ 19:25

Immerhin mal einer der hinsteht und klar sagt: wir wollen aufsteigen. Und da der Oberlump endlich weg ist, gehe ich auch wieder an die Heimspiele. In der Hoffnung, dass das restliche niederhaslige Gesindel auch bald weg ist und seine Neigung zur Nekrophilie anderweitig auslebt.

Benutzeravatar
Maho
Beiträge: 2469
Registriert: 04.06.04 @ 18:14
Wohnort: Zürich

Re: Neuer Trainer

#572 Beitrag von Maho » 10.02.20 @ 19:33

arrivederci uli :twisted:
1929- HARDTURM I EUSNÄ HERZÄ EUSÄS DIHAI- 2007

GC Supporter
Beiträge: 3569
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Neuer Trainer

#573 Beitrag von GC Supporter » 10.02.20 @ 19:43

Er führt Gespräche, bitte schliesse diese mal ab!! Das man auch mal weiss ob und wie es mit dem Club weiter geht

Mitch
Beiträge: 3042
Registriert: 19.10.04 @ 17:58
Wohnort: Hardturm

Re: Neuer Trainer

#574 Beitrag von Mitch » 10.02.20 @ 19:47

Dori Kuerschner hat geschrieben:
10.02.20 @ 17:59
Mitch hat geschrieben:
10.02.20 @ 17:08
GC Supporter hat geschrieben:
10.02.20 @ 16:55
Gurovits musste nichts beantworten oder durfte nichts gefragt werden bezüglich Investoren?
Doch. Es gebe tatsächlich Investoren. Aber könne im Moment nichts näheres sagen. 😉
Gurovits sagte, er führe Gespräche mit möglichen Geldgebern. Fix sei aber noch nichts.
Danke für die Präzisierung 👍🏼

Benutzeravatar
nestor
Beiträge: 868
Registriert: 29.10.09 @ 22:40

Re: Neuer Trainer

#575 Beitrag von nestor » 10.02.20 @ 20:06

: :twisted:

Gott sei dank hat der major bereits beim tabellenletzten der ösi buli unterschrieben
Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen...

starschy
Beiträge: 285
Registriert: 29.09.05 @ 13:11

Re: Neuer Trainer

#576 Beitrag von starschy » 10.02.20 @ 20:21

oldie hat geschrieben:
10.02.20 @ 15:51
MMM hat geschrieben:
10.02.20 @ 15:25
oldie hat geschrieben:
10.02.20 @ 12:15
Ja, es war sicher klug, sich in der jetzigen Situation nicht langfristig zu binden. Je nach Verlauf der Geldsuche haben neue Mäzene evtl. eigene Ideen und Berner z.Bsp. ist ab Juli ein freier Trainer. Ob Forte mit einer einmaligen Abfindung oder mit weiterlaufenden Monatssalären bezahlt wird, ist unerheblich. Es handelt sich hier um einen Fall von zukünftigen Geldabflüssen ohne Gegenleistung (Arbeitsleistung als Trainer). In der nächsten Bilanz müssen somit alle ausstehenden Lohnschulden an Forte als Verbindlichkeit erfasst werden. Das ist aus aktienrechtlicher Sicht zwingend. Die "Entlassungskosten Forte" müssen zwingend als Aufwand dieser Saison und -soweit noch nicht bezahlt- als Verbindlichkeit per Ende Saison ausgewiesen werden. Das Loch dieser Saison muss m.W. von Stüber und Anliker gedeckt werden.
Das ist schlicht falsch. Da UF freigestellt wurde (= Verzicht auf die Arbeitsleistung bei fortlaufendem Arbeitsverhältnis und ordentlich fortlaufender Lohnzahlung), werden allmonatlich Lohnforderungen fällig. Diese sind periodengerecht zu verbuchen. Ist an sich egal, aber wenn Du so überzeugt schreibst, dann komme ich leider nicht umhin das richtigzustellen. Anders wäre es dann, wenn UF fristlos entlassen worden wäre (sofortige Fälligkeit des hypothetischen Lohnes für die restliche Vertragslaufzeit) oder je nach Inhalt bei einer Aufhebungsvereinbarung. Hätte man diese Altlast auf diesem Wege qua nicht ausgeschöpfter Defizitgarantie den Herren A. und S. "anhängen" können, so wäre dies ein durchaus erwägenswerter (aber teurerer Schritt) gewesen. Achtung verpasster A-loch-Move: bei fristloser Entlassung hätte der Ueli allenfalls rasch einem günstigen Vergleich zustimmen müssen, da (i) es sich mit den Maximaltaggeldern der ALK nicht ganz so gut lebt, wenn man mit CHF 35k pro Monat rechnet und (ii) das Gerichtsverfahren gut und gerne 1.5 Jahre gedauert hätte - da kommt man dann schnell mal unter Druck... :P
Klugscheisserische Grüsse.
bei allem Respekt, das was Du schreibst ist schlicht Unsinn. Ich war 35 Jahre in diesem Bereich tätig (Rechnungslegung, auch international) und ich weiss, wovon ich spreche. Zukünftige Geldabflüsse ohne Gegenleistung sind sofort als Verbindlichkeit zu erfassen, auch wenn man durch die Freistellung sozusagen "freiwillig" auf die Gegenleistung verzichtet. Deine Ansicht ist weit verbreitet aber trotzdem kreuzfalsch und gesetzeswidrig. Ich will mich da nicht weiter auf einen Schwanzvergleich einlassen mit jemandem, der offensichtlich keine Ahnung hat.

Benutzeravatar
kobe
Beiträge: 521
Registriert: 30.05.05 @ 16:01
Wohnort: Züri 9

Re: Neuer Trainer

#577 Beitrag von kobe » 10.02.20 @ 20:37

Vorwaerts hat geschrieben:
10.02.20 @ 17:22
Laut TA sass Djuricin am Freitagabend in Nyon im Stadion, nachdem Bickel mitte Woche diverse Trainer kontaktiert hatte. Bei aller Abneigung gegen Forte, besonders Gentleman-Like ist das in meinen Augen nicht.
Professionell ist es dafür schon. Ein Geschäftsführer / Sportchef muss immer Optionen in der Hinterhand haben.
Und wie an der Pressekonferenz gesagt wurde, war Ueli
schon seit Mitte Vorrunde angezählt. In dem Sinne muss man Gurovits/Bickel vorwerfen, dass sie Ueli nicht schon nach der Vorrunde in die Wüste geschickt haben.

Ciri
Beiträge: 105
Registriert: 23.06.11 @ 17:48

Re: Neuer Trainer

#578 Beitrag von Ciri » 10.02.20 @ 20:39

Hammer. Das der Ueli weg ist, ist ja schon richtig geil. Aber das Vorgehen von Bickel ist für mich auch eine Erleichterung. 1. Hat der sofort Ersatz, entlässt nicht einfach den Trainer ohne etwas in der Hinterhand zu haben (wann haben wir das das letzte Mal erlebt?). 2. Das Timing ist den Umständen entsprechend gut. Klar, der Ueli hätte auch schon am ersten Tag vor die Tür gestellt werden sollen. Bin überzeugt, der Bickel hält eigentlich auch nicht allzu viel von ihm - irgendwie ist das ja zwischen den Zeilen spürbar. Dennoch hat er sich professionell verhalten (denken wir an Tami oder Yakin, was da medial abging). 3. Die PK (auf Nau sind die Ausschnitte) mit deutlich weniger altbekannten Standardfloskeln. Wirkt auf mich ziemlich professionell.
Den Djuricin kann ich nicht beurteilen. Im Interview macht er eine gute Falle, kann schon mal gerade heraus sagen, was ihm nicht passt und was er konkret verbessern würde. Dass er GC und unsere Liga nicht kennt, empfinde ich in unserer Situation tatsächlich auch nicht so negativ.

Für mich zwei mal Good News. Jetzt noch hemdsärmelige Investoren und ich kann vielleicht wieder ein wenig Optimismus entwickeln.

Benutzeravatar
Vorwaerts
Beiträge: 1057
Registriert: 10.06.12 @ 18:14
Wohnort: Züri

Re: Neuer Trainer

#579 Beitrag von Vorwaerts » 10.02.20 @ 21:03

Ich meinte eigentlich den Aasgeier auf der Tribüne...halt auch etwas Ueli Style, sowas.

GC Supporter
Beiträge: 3569
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Neuer Trainer

#580 Beitrag von GC Supporter » 10.02.20 @ 21:07

Du kritisierst Trainer die den möglichen neuen Arbeitgeber live spielen sehen wollen?
Also deine Sicht von Fussball und dem Business soll mal einer verstehen.

Antworten