NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
maisen20
Beiträge: 870
Registriert: 07.08.08 @ 14:44

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#41 Beitrag von maisen20 » 03.04.19 @ 21:54

Caiuby soll sich sofort verpissen!!! Lustloser, fauler, beschissener Auftritt!
Den zwölften Meistertitel, den die FCZ-Gemeinde im Mai 2009 im Überschwang gefeiert hat, gewann GC schon 1943.

Tradition 1886
Beiträge: 549
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#42 Beitrag von Tradition 1886 » 03.04.19 @ 21:54

cajubi ist so eine verdammte frechheit.ansonsten aber eine starke kämpferische leistung


wir geben nicht auf :!: :!:

Benutzeravatar
ise
Beiträge: 1542
Registriert: 26.02.05 @ 10:21

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#43 Beitrag von ise » 03.04.19 @ 22:00

Der Cayubi ist wirklich ein unglaublicher Fremdkörper. Kein einziger Pass ist angekommen, keine Spielauslösung, kein Zweikampf gewonnen, nix. Dass der die ganzen 90 min durchspielt, ist mir ein Rätsel.
Der Djuricin dürfte sonst auch mal etwas knipsern. Wir wissen ja, dass wir nicht viele Chancen haben, dann müssen wir die, die wir kriegen, auch mal nutzen.
GC isch so geil, das macht eus so high!

Benutzeravatar
dani20
Beiträge: 1476
Registriert: 05.07.04 @ 15:38

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#44 Beitrag von dani20 » 03.04.19 @ 22:01

Caiuby ist eine einzige Frechheit. Irre ich mich oder sahen das Kamber und Rhyner zwischenzeitlich gleich? Sah zumindest so aus, dass sie sich über ihn aufregten.

Raus mit dem.
Als der GCZ 1909 zwischenzeitlich aus dem Verband austrat, änderte der FCZ die Klub- und Trikotfarben von rot-weiss auf blau-weiss, was traditionell die Farben der Hoppers waren.

NUME GC ISCH ZÜRI!

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#45 Beitrag von Ricky » 03.04.19 @ 22:02

ise hat geschrieben:
03.04.19 @ 22:00
Der Cayubi ist wirklich ein unglaublicher Fremdkörper. Kein einziger Pass ist angekommen, keine Spielauslösung, kein Zweikampf gewonnen, nix. Dass der die ganzen 90 min durchspielt, ist mir ein Rätsel.
Der Djuricin dürfte sonst auch mal etwas knipsern. Wir wissen ja, dass wir nicht viele Chancen haben, dann müssen wir die, die wir kriegen, auch mal nutzen.
Nullicin ist eine Null. Das wird nie was. Also müsste man -schon seit langem- was anderes probieren. Ich bin gar für Pinga. Nur nicht die zwei. Da ist genug gesehen.

Benutzeravatar
Maho
Beiträge: 2235
Registriert: 04.06.04 @ 18:14
Wohnort: Zürich

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#46 Beitrag von Maho » 03.04.19 @ 22:08

Mit solchen schwachen offensiv Spieler ist es kein Wunder sind wir am Tabellenende... harmloser geht es nicht mehr. Zum Glück sind die Espenmongos zu dämlich gewesen...
1929- HARDTURM I EUSNÄ HERZÄ EUSÄS DIHAI- 2007

Magic-Kappi
Beiträge: 1168
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#47 Beitrag von Magic-Kappi » 03.04.19 @ 22:28

Irgendwie müssen wir uns ja noch an die letzten Strohhalme klammern. Ich versuch's mal:

1. Kämpferisch guter Auftritt
2. Djuricin kommt wieder zu Chancen
3. Zum ersten Mal nach 15 Spielen ohne Gegentor geblieben
4. Das Benzin reichte heute länger als noch am Sonntag
5. Die defensive Organisation und die Raumaufteilung sind gegenüber Fink massiv verbessert

Wie gesagt nur Strohhalme. Das Negative kennen wir zur Genüge und es kämen mehr Punkte zusammen als die 5 positiven Ansätze. Irgendwie vor dem Spiel gegen Xamax den Rückstand auf mindestens 5 Punkte reduzieren, dann im Direktduell auf 2 Punkte runter und schliesslich auf einen Ausrutscher mehr von denen hoffen...

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#48 Beitrag von Ricky » 03.04.19 @ 22:32

Magic-Kappi hat geschrieben:
03.04.19 @ 22:28


2. Djuricin kommt wieder zu Chancen
Ist doch vollkommen gleichgültig, ob diese Null zu Chancen kommt oder nicht.

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6378
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#49 Beitrag von Simmel » 03.04.19 @ 22:33

Magic-Kappi hat geschrieben:
03.04.19 @ 22:28
Irgendwie müssen wir uns ja noch an die letzten Strohhalme klammern. Ich versuch's mal:

1. Kämpferisch guter Auftritt
2. Djuricin kommt wieder zu Chancen
3. Zum ersten Mal nach 15 Spielen ohne Gegentor geblieben
4. Das Benzin reichte heute länger als noch am Sonntag
5. Die defensive Organisation und die Raumaufteilung sind gegenüber Fink massiv verbessert

Wie gesagt nur Strohhalme. Das Negative kennen wir zur Genüge und es kämen mehr Punkte zusammen als die 5 positiven Ansätze. Irgendwie vor dem Spiel gegen Xamax den Rückstand auf mindestens 5 Punkte reduzieren, dann im Direktduell auf 2 Punkte runter und schliesslich auf einen Ausrutscher mehr von denen hoffen...
Da bleibt realistischerweise (sofern die im Derby nicht über sich hinauswachsen) nur das Heimspiel gegen Thun, dann folgt bereits Xamax. Ihre Gegner bit SG und LU sind da deutlich leichter. Wird nicht einfach dieses Unterfangen.
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

zeo
Beiträge: 39
Registriert: 12.02.19 @ 22:31

Re: NLA, 27. Spieltag: St. Güllen - Grasshopper-Club Zürich (Mi, 03.04.2019, 20:00h)

#50 Beitrag von zeo » 03.04.19 @ 22:43

Wären wir zeitlich noch irgendwo in der Vorrunde, sähe es gar nicht so schlecht aus. Defensivverhalten ist inzwischen ganz gut, lassen sich leider nur oft unter druck setzen und können kaum ein einziges mal das Spiel ein wenig beruhigen indem der Ball mal gehalten wird. Offensiv leider nichts...Ravet und Caiuby waren mal in der Bundesliga? Djuricin ist da geradezu ein Lichtblick, ackert und erarbeitet sich Chancen, mehr aber auch nicht. Trotzdem, im Kollektiv noch 10-20% zulegen und dann klappt es vielleicht. 6 Punkte sind machbar, nur müssen sie langsam mal beginnen von Spiel zu Spiel Punkte gutzumachen.

Antworten