NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6508
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#101 Beitrag von Simmel » 14.04.19 @ 16:40

Watzlawik hat geschrieben:
14.04.19 @ 16:38
Magic-Kappi hat geschrieben:
14.04.19 @ 15:22
Ricky hat geschrieben:
14.04.19 @ 12:24
Was uli-Beton????

Wir hätten PROBLEMLOS mit 5x0 untergehen können.

Es geschah nicht aus 2 Gründen:

Heinz und Unvermögen der anderen.

Damit hat ufo gar nichts zu tun.

Der Aufbau lief SCHLECHTER als unter Stipic. Die Auswechslungen waren jenseitig.

Nichts hat sich gebessert - ich würde sagen, wir haben einen Schritt zurück gemacht.
Zwei dieser drei Auswechslungen waren verletzungsbedingt.
Ja aber muss man, dann gleich auswechseln?!? Ricky meint doch nur, dass man den Nathan auch noch gut 20 Minuten hätte liegen lassen können, um dann in den letzten Minuten noch einen frischen Spieler zu bringen. Oder?
Echt jetzt, kann der nicht mit Kreuzbandriss weiterspielen? Fitspritzen und so.
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#102 Beitrag von Ricky » 14.04.19 @ 23:50

Watzlawik hat geschrieben:
14.04.19 @ 16:38
um dann in den letzten Minuten noch einen frischen Spieler zu bringen. Oder?
Gibt es denn die, die "frischen Spieler", bei uns?

Die sind ALLE nach 30 Minuten platt und nach ü45 verletzt.
Zuletzt geändert von Ricky am 14.04.19 @ 23:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#103 Beitrag von Ricky » 14.04.19 @ 23:53

Alarich hat geschrieben:
14.04.19 @ 13:22
Die erste SL-Mannschaft seit 14 Monaten, die in einem Ernstkampf im Joggeli kein Gegentor kassiert.
1) Heinz und Unvermögen der anderen

2) Wieviele Schüsse auf unser Tor ? Wieviele Schüsse haben in den letzten 14 Monaten die anderen SL Mannschaften auf ihr Tor zugelassen?

Fragen, die die Welt bewegen ... :?

AppleBee
Beiträge: 468
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#104 Beitrag von AppleBee » 15.04.19 @ 7:25

Roger B hat geschrieben:
14.04.19 @ 5:17
Herr Fehr hat geschrieben:
13.04.19 @ 23:32
GC Supporter hat geschrieben:
13.04.19 @ 23:08
Hey leute, leidet man hier an Realitätsverlust?! Wieso liegt man auf dem verfluchten letzten Platz?! Nicht nur wegen den Trainer, viel eher wegen dem besch.... eidenen Kader!!
Als würde Guardiola mit diesem Kader etwas erreichen, wir sind noch lange nicht unten und wir gehen nicht runter....
Weil abgesehen von YB, Basel und vielleicht Thun (läck wie traurig das klingt) alle anderen einen „riesen“ Kader haben? In dieser scheiss Grümpelliga, kann man auch mit unserer Gurkentruppe mal spiele gewinnen. Was haben St. Gallen, fcz, Luzern und wie sie alle heissen für gruuuusigi und himmeltraurige Mannschaften?!
Die restlichen Spiele. So wäre es zum Beispiel zu schaffen. Die erste Zahl gibt die Differenz der Punktgewinne GC versus Xamax an.

30 GC-Thun Xamax- YB GC +1 Abstand: -7 (GC unentschieden, Xamax verliert)
31 GC-Xamax +3 Abstand: -4 (GC gewinnt)
32 GC-Gallen Thun-Xamax +1 Abstand: -3
33 Luzern-GC Xamax-FCZ +3 Abstand: 0
34 YB-GC Sion-Xamax -3 Abstand: -3
35 GC-Sion Xamax-Lugano +1 Abstand: -2
36 Lugano-GC Xamax-Basel +3 Abstand: +1

Basel und YB müssen Xamax schlagen und wir die gleichzeitigen Partien gewinnen. Dann müssen wir das Direktduell gewinnen. Ansonsten dürfen wir nicht schlechter als Xamax spielen. Das Ganze ist keine Prognose, sondern eine Hoffnung. (Ich weiss: wer soll die Tore schiessen? etc. Keine Ahnung. Aber so wäre es möglich.) Noch nicht aufgeben!
1. Vielen Dank für die Auflistung.
2. Gegen St.Gallen musst du gewinnen, sonst steigst du ab! Kann nicht sein, dass man dort ein Unentschieden (wie schon so oft) als akzeptabel erachtet!
3. Jetzt musst du nur noch auf Sieg Spielen. Wirfst du beim Stand von 0:0 alles nach vorne und verlierst und beim zweiten Match gewinnst du, dann sind das 3Pkt in 2 Spielen (so wie Xamax es macht). So wie wir es machen: immer unentschieden bedeutet 2Pkt in 2 Spielen. Also im Verhältnis 1 Punkt weniger pro Woche! Und das geht schon mal nicht auf, wenn ich die aktuelle Tabelle anschaue. Da musst du kein Mathematiker sein. Das ist simple Logik, aber die versteht man beim Vorstand nicht! Auch der “Trainer” weiss nicht was das beschriebene Bedeutet, da seine eingeschränkte Wahrnehmung nicht zum Verständnis reicht.
3. Wir hatten seit Anfangs der Saison keine Kondition. Wie um Himmelswillen sollten wir plötzlich Luft haben um die Gegner an die Wand zu spielen? Ich finde es eine Katastrophe, dass unter Fink gewisse Trainingseinheiten nicht korrekt gemacht wurden. Der meinte ja nur, “na lass ma, der versteht dich ja eh net.” Da ist die Quittung für schwache Saison.
4. Mein GC-Herz blendet das aus und ich wiederhole selber schon im Kopf nur noch: “jetzt günned mer, egal wie”, doch stellt sich die Frage: Wie kann man ohne Toreschiessen gewinnen? Es gibt schon Wege, die ein gescheiter Profi ausreizen kann, gute Pässe sowie gestern der YB Spieler gespielt hat und der zweite verlängert den Ball mit dem Kopf hinter die Abwehr des FC. So konnten wir nicht spielen, da bei uns keiner gerannt wäre. Bei uns hätteman von einer klärenden Aktion gesprochen und nicht von einem genialen Konter! Eben: wir haben keine Energie zum Kontern. Da machst du dem Gegner das Leben so leicht. Ich sehe mindestens 10 Abwehrfehler beim Gegner pro Match und man ist nie in der Lage diese auszunutzen. Katastrophe.
4. Ich habe verstanden, dass du schreibst: Hoffnung nicht Prognose. Ich bin voll bei dir: erst wird ganz sicher noch eng, weil Xamax nicht nur Wettkampfglück haben kann. Statistisch gesehen haben sie oftmals gepokert und gewonnen. Theoretisch sollte das nicht so oft aufgehen, wie es bei ihnen eben war. Daher folgen sicherlich Niederlagen von Xamax.
5. Auch wenn die Xamaxien verlieren müssen wir gewinnen! Dort liegt das Problem. Wir gehen zu wenig Risiko ein. Wir haben auch keinen sicheren Standardschützen auf den wir zählen könnten. Da musst du halt einen (oder gar zwei) Spieler auswählen und den nun 12h täglich Standards trainieren lassen. Eventuell kannst du in der Nachspielzeit noch einen Freistoss verwandeln. Ps. Auch das macht Xamax. Die haben das alles durchgedacht und wir haben immer noch Defizite bei der Eingespieltheit unserer erbärmlicher Truppe. Ich wage es nicht diesem Sauhaufen Mannschaft zu sagen.
6 und letzter Punkt. Ich will keine Einzelspielerbashing betreiben, da es in einem Mannschaftssport nicht im Einzelspieler geht. Es geht darum: welche Mannschaft steht mehr zusammen und kann zusammen gewinnen. Bei uns funktioniert das schon die ganze Saison nicht. Das ein Caiuby kein bisschen von einem fussballerischen Können zeigt ist für mich keine Überraschung. Auch dass ein Sigi kein Bock mehr hat passt. Tarashaj zu fett, keine Ahnung das ist mir unverständlich! Taipi und Lika zu schwache Fussballer für RSL - okay dafür kämpferisch. Gilt wohl auch für Kamber. Zesiger und Rhyner zu jung mit zu vielen Fehlern und Überforderungen - das kommt nicht gut und das sah schon der Forumslaie. Mittelfeld inexistent, dass der Stürmer keinen einzigen Ball in einem Spiel sah! Djuricin passt mir da einfach, da er immer kämpft und rackert. Problematisch ist, dass sein Einsatz meist zu übermotiviert ist. Verletzte Spieler spielen indem sie fit gespritzt werden. Da überrascht es mich in keinerlei Hinsicht, dass nach mehreren Spielen über 90’ Minuten das Kreuzband nicht hält. Sei es Basic oder Nathan - da hätte man niemals so viel Einsatzzeit geben dürfen. Das geht nicht auf! Der Verlust ist nun zu gross! Vor allem 3 Spiele innert 7 Tagen ist zu wenig Erholungszeit für einen wiedergenesenen Spieler. Uli du bist ein Tubel!

Tradition 1886
Beiträge: 794
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#105 Beitrag von Tradition 1886 » 15.04.19 @ 7:41

ich sags ja,dieser lächerliche angsthasenfussball führt ins verderben.der grinsi an der seitenlinie
wird aber ebenfalls so spielen lassen

immerhin haben wir wieder einen richtig ungeduldigen präsidenten,da wirst du nicht sechs mal in folge verlieren dürfen.der hirte wird scheitern und zwar früher als viele glauben.meine prognose

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#106 Beitrag von Ricky » 15.04.19 @ 10:09

Tradition 1886 hat geschrieben:
15.04.19 @ 7:41
ich sags ja,dieser lächerliche angsthasenfussball führt ins verderben.der grinsi an der seitenlinie
wird aber ebenfalls so spielen lassen

immerhin haben wir wieder einen richtig ungeduldigen präsidenten,da wirst du nicht sechs mal in folge verlieren dürfen.der hirte wird scheitern und zwar früher als viele glauben.meine prognose
Du meinst Ungeduld sei angebracht in dieser Lage?

Herr Fehr
Beiträge: 137
Registriert: 17.06.13 @ 13:22

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#107 Beitrag von Herr Fehr » 15.04.19 @ 10:21

Ricky hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:09
Tradition 1886 hat geschrieben:
15.04.19 @ 7:41
ich sags ja,dieser lächerliche angsthasenfussball führt ins verderben.der grinsi an der seitenlinie
wird aber ebenfalls so spielen lassen

immerhin haben wir wieder einen richtig ungeduldigen präsidenten,da wirst du nicht sechs mal in folge verlieren dürfen.der hirte wird scheitern und zwar früher als viele glauben.meine prognose
Du meinst Ungeduld sei angebracht in dieser Lage?
Geduld ist es bestimmt auch nicht.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#108 Beitrag von Ricky » 15.04.19 @ 10:27

Herr Fehr hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:21


Geduld ist es bestimmt auch nicht.
ja, was denn nun ?

Selbstverständlich muss man Geduld haben.
An den richtigen Orten und zur richtigen Zeit.
Das am Grashalm ziehen um es schneller wachsen zu lassen sollte doch endlich mal abgehackt sein.
Das Zuschauen, wenn ein Trainer NICHTS leistet, wie Spatz, oder den ganzen Betrieb durcheinanderbringt, wie Yak, hat nichst mit Geduld zu tun.
Sondern mit komplettem Nicht-Wissen.

Und genau dieses Nicht-Wissen scheint der neue, der Pseudo-Wallstreet-Heini, mitgebracht zu haben. In höherer Dosis.

Herr Fehr
Beiträge: 137
Registriert: 17.06.13 @ 13:22

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#109 Beitrag von Herr Fehr » 15.04.19 @ 11:39

Ricky hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:27
Herr Fehr hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:21


Geduld ist es bestimmt auch nicht.
ja, was denn nun ?

Selbstverständlich muss man Geduld haben.
An den richtigen Orten und zur richtigen Zeit.
Das am Grashalm ziehen um es schneller wachsen zu lassen sollte doch endlich mal abgehackt sein.
Das Zuschauen, wenn ein Trainer NICHTS leistet, wie Spatz, oder den ganzen Betrieb durcheinanderbringt, wie Yak, hat nichst mit Geduld zu tun.
Sondern mit komplettem Nicht-Wissen.

Und genau dieses Nicht-Wissen scheint der neue, der Pseudo-Wallstreet-Heini, mitgebracht zu haben. In höherer Dosis.
Wenn du sagst, dass Zuschauen (wenn ein Trainer nichts leistet) Nichtwissen bedeutet, dann hat der pöse "Pseudo-Wallstreet-Heini" doch genau nicht mit "Nicht-Wissen" geglänzt und den erfolglosen Stipic wegspediert. Du widersprichst dir selbst. Einmal mehr.

AppleBee
Beiträge: 468
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLA, 29. Spieltag: FCB - Grasshopper-Club Zürich (Sa, 13.04.2019, 19:00h)

#110 Beitrag von AppleBee » 15.04.19 @ 12:39

Ricky hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:27
Herr Fehr hat geschrieben:
15.04.19 @ 10:21


Geduld ist es bestimmt auch nicht.
ja, was denn nun ?

Selbstverständlich muss man Geduld haben.
An den richtigen Orten und zur richtigen Zeit.
Das am Grashalm ziehen um es schneller wachsen zu lassen sollte doch endlich mal abgehackt sein.
Das Zuschauen, wenn ein Trainer NICHTS leistet, wie Spatz, oder den ganzen Betrieb durcheinanderbringt, wie Yak, hat nichst mit Geduld zu tun.
Sondern mit komplettem Nicht-Wissen.

Und genau dieses Nicht-Wissen scheint der neue, der Pseudo-Wallstreet-Heini, mitgebracht zu haben. In höherer Dosis.
Geduld - ungeduld ist doch nur das, was es bei den Menschen auslöst. Grundsätzlich vermisse ich den Siegeswillen! Sobald du den Platz betritts solltest du kämpfen wie ein Tier, damit du deine Farben nach vorne bringst. Soweit muss man die Spieler in die Pflicht nehmen. Ich bin auch fest davon überzeugt, dass man den Konditionsmangel nicht immer auf den Trainer schieben kann. Als Fussballer verdienst du genügend Geld, da kannst du dir ein Springseil beim Ochsner für 19.95 CHF holen und in zu Hause selber trainieren, damit du wieder fit wirst. Das Training das ich beobachten kann / konnte war ja wirklich lächerlich. Da ist jeder Amateur-Kampfsportverein intensiveren Trainings ausgesetzt.

@ricky : schreib doch bitte die Namen korrekt. Der Mann heisst Thorsten Fink oder umgangssprachlich einfach nur Fink. Auch wenn er dein Schatz ist, kannst du trotzdem Fink schreiben, dass man dich versteht. Man dankt. Spitznamen wie UFo sind okay, da der Trainer sich ja ab und zu selber derart lävherlich betitelt!

Antworten