NLB 19/20

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Tradition 1886
Beiträge: 802
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLB 19/20

#21 Beitrag von Tradition 1886 » 23.04.19 @ 13:45

ich habs schon so oft geschrieben,im juchhof könnte man es machen und noch geld einsparen weil dort moderne grosse kabinen bestehen die für unsere ansprüche genügen.sonst geht mal selber vorbei und schaut es euch an.ins innere der katakomben kann man wohl nicht aber man wird einen eindruck bekommen,auch von aussen.zudem ist dort noch dieser bahndamm auf dem man nur noch betonstufen machen müsste.schade dass sie vor 1-2 jahren bei den hinteren rasenplätzen nur diese lächerliche mini tribüne erstellt haben,hätten besser in etwas richtiges investiert,eine kleine haupttribüne mit dach

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5734
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB 19/20

#22 Beitrag von TO BE » 23.04.19 @ 14:22

Also ihr wisst schon das in etwas mehr als drei Monaten die neue Saison startet? Ihr ahnt schon auch selber, dass das absolut unrealistisch ist oder?... Egal wo. Naja ok, es gäbe einen einzigen Ort wo das umsetzbar wäre, aber von dort wollen wir weg und nicht noch ganz hin... In Zürich gibt es keinen Ort (nicht mal das Hardturmgelände) welcher nicht anderweitig verwendet wird. Innerhalb von drei Monaten all die anderen Verträge zu künden, ein Stadionprojekt auf die Beine zu stellen, Sicherheitskonzepte, Catering, Parkplätze, den Kriterien und Anforderungen des SFV wie auch der Stadt gerecht zu werden, Finanzen aufzutreiben... Manche leben schon irgendwie in einer heilen Traumwelt jenseits jeglicher Realität wenn das ernst gemeint ist... Ach ja, wer sagt denn dass ein Nüsslistadion keine Baubewilligung braucht und man nicht Rechtlich dagegen vorgehen kann? Und wenn denn in diesem Bericht steht, dass ein Stadion in zwei Monaten gebaut wurde von Nüssli, dann glaubt ihr nicht wirklich dass man mit der Planung usw erst einen Monat vorher begonnen hat oder? Auch in Lausanne nicht.
Wir werden auch nächstes Jahr im Letzi spielen (und sonst nicht mehr in der Stadt...). So sehr ich mir das ja auch wünschen würde (da sind wir ja absolut selber Meinung), jeglicher Gedanke daran ist Verschwendung und dafür muss man nicht mal Experte sein um das zu verstehen.

Ich denke wichtig ist das man sich richtig und realistisch mit dem Thema NLB auseinandersetzt und Optimierungen sucht. Vor allem auch um Kosten und Ausgaben zu sparen. Aber dass GC da gross investiert könnt ihr vergessen und wäre auch total falsch. Wir wollen ja hoffentlich auch nicht in der NLB bleiben. Wenn Investition dann ins Sportliche damit wir sofort wieder aufsteigen....

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 736
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: NLB 19/20

#23 Beitrag von Anna Huna » 23.04.19 @ 14:42

Da wir ohnehin noch einige Jahre im Dreckloch spielen werden, sind Überlegungen zu einem Provisorium absolut legitim. Man findet immer Gründe, die gegen etwas sprechen. So funktioniert das GC-Prinzip. Jede Idee, jeder Gedanke im Keim zu ersticken. Und gleichzeitig andere (Liga, Politik, Pyrohooligans etc.) dafür verwantworlich machen, weil's nicht läuft. So wird nie was aus diesem Klub, der einst durch Pioniergeist gross geworden ist.

Armes GC

Benutzeravatar
CyHamm
Beiträge: 3999
Registriert: 04.05.13 @ 12:27

Re: NLB 19/20

#24 Beitrag von CyHamm » 23.04.19 @ 18:06

ZwRaMe hat geschrieben:
23.04.19 @ 7:06
Bitch hat geschrieben:
22.04.19 @ 23:50
Jetzt mal im Ernst , ist so ein Stadion machbar finanziell ?
Weiss dass jemand? Wäre es möglich auf dem Hardturmareal? Das sollte doch wirklich eine Option sein! Nicht zu gross, 6000 sollte reichen! Gäbe zwar einen kleinen run und sollten sie dann tatsächlich anfangen gut und attraktiv Zuspielen , wäre es immer schön voll und gäbe eine geile Atmosphäre ! Das wäre echt ganz genau zu überprüfen, wäre auch für die seit Jahren gebeutelten Fans eine schöne Geste ! Gäbe sicher eine sehr grosse Zustimmung ! Oder ist es garnicht möglich Betreff. Einsprachen und so? Scheisse wär das geil......
Meines Wissens nach, bedarf jegliche Bauten die mehr als 3 Monate stehen eine Baubewilligung. das würde bedeuten s wir mit etwas glück noch 2-3 Spiele dort spielen könnten...
Du meinst, in der Saison 22/23, nachdem auch die letzten Rekurse gegen da Provisorium abgewiesen wurden?
pete85 hat geschrieben: Bitte regel 1 und 2 einhalten:
1. hope nicht zitieren
2. ricky nicht zitieren
Dori Kuerschner hat geschrieben:Es gibt in den Bernoulli/Kraftwerk/A Porta Häusern genug GC Fans!"

44caliber
Beiträge: 479
Registriert: 06.06.14 @ 11:34
Wohnort: Hardturm

Re: NLB 19/20

#25 Beitrag von 44caliber » 23.04.19 @ 18:29

Pro nüssli
Wir wissen ja nicht wann das neue stadion steht (einsprachen usw.) von dem her eine sehr gute übergangslösung...
8.11.2015 sollte mehr solcher Tage geben
Totgeglaubte leben länger. GCZ

Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2640
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: NLB 19/20

#26 Beitrag von mühli » 23.04.19 @ 18:38

44caliber hat geschrieben:
23.04.19 @ 18:29
Pro nüssli
Wir wissen ja nicht wann das neue stadion steht (einsprachen usw.) von dem her eine sehr gute übergangslösung...
Als wäre dies so einfach. Bring Argumente an welchem Standor Ein Nüsslistadion klappen sollte?
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Magic-Kappi
Beiträge: 1278
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB 19/20

#27 Beitrag von Magic-Kappi » 23.04.19 @ 19:32

Auch ein Nüsslistadion als Provisorium braucht, egal wo, ein Bewilligungsverfahren mit Vorlauf und entsprechenden Fristen. Auf kommende Saison hin ist dies völlig unrealistisch. Und ja, selbst in Niederhasli würde das die Bevölkerung niemals hinnehmen. Da kenne ich mich mit den ortspolitischen Strukturen sehr gut aus. Wir werden im Drecksloch spielen und fertig. Alles andere sind Hirngespinste.

Was man nun überlegen muss, welche Sektoren man überhaupt noch öffnet im Rostkübel. Da lassen sich in der Tat Kosten einsparen. Bei irgendeinem Europaleague-Spiel (gegen Reykjavik?) öffnete man einmal nur den Sektor A. So etwas in der Art wäre zu überlegen. Z.B das ganze C dichtmachen, unsere Kurve ins B10-B12 verschieben (jetziger Gästesektor beim FCZ. Dafür diesen in den bislang unsrigen umsiedeln). B13-B16 (bisherige Kurve) bei Heimspielen ganz dicht machen. Die Gästefans so lassen wie bisher. Es bräuchte dann auch nur noch 4 Eingänge und 4 Kassen (heute 7 Eingänge und 5 Kassen).

Preise: Erwachsene 520 Fr im A, 260 Fr im B
U26/AHV/IV 420 Fr im A, 210 Fr im B
U16: weiterhin 99 Fr im B.

Magic-Kappi
Beiträge: 1278
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB 19/20

#28 Beitrag von Magic-Kappi » 23.04.19 @ 19:35

Die Kapazität wäre dann irgendwo bei 12 000-13 000. Das würde längst ausreichen für die Nati B.

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8336
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: NLB 19/20

#29 Beitrag von Lion King » 23.04.19 @ 19:54

Magic-Kappi hat geschrieben:
23.04.19 @ 19:35
Die Kapazität wäre dann irgendwo bei 12 000-13 000. Das würde längst ausreichen für die Nati B.
Und im TV würde man dann ein komplett leeres Stadion sehen (von der Haupttribüne aus gefilmt). Nicht dass es bisher so viel anders aussieht... trotzdem irgenwie ein seltsames Bild

GC Supporter
Beiträge: 3288
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: NLB 19/20

#30 Beitrag von GC Supporter » 23.04.19 @ 20:55

Wieso? Man kann da ja ein grosses Plakat vom Hauptsponsor, Fromm oder was weiss ich ausrollen.
Abgesehen davon ist die TV Zeit nicht gerade gross in der NLB

Antworten