Kaderplanung 2019/2020

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
yes
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.16 @ 15:36

Re: Kaderplanung 2019/2020

#811 Beitrag von yes » 16.10.19 @ 20:23

TO BE hat geschrieben:
16.10.19 @ 10:10

Kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur das er halt durch und durch FCler war...
Ich hätte auf jeden Fall auch lieber den Toko als Neuverpflichtung gesehen. Zwar technisch weniger stark, dafür eine Kämpfersau und der letzte Spieler mit wirklichem GC Herz... Aber eben, was zählt das heute schon noch. Wurde uns ja eben wieder vor Augen geführt. Diese Zeiten sind vorbei. Mit Näf ist der letzte dieser Rasse zurückgetreten, bei uns wars Cabanas...
Nef spielte in seinen besten Fussballerjahren 3 Jahre für YB. Cabanas ist als polarisierende Figur nicht mit Nef zu vergleichen. (Im Bezug auf Qualität als Fussballer auch nicht.)

Magic-Kappi
Beiträge: 1347
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Kaderplanung 2019/2020

#812 Beitrag von Magic-Kappi » 17.10.19 @ 12:15

Simmel hat geschrieben:
16.10.19 @ 17:31
Magic-Kappi hat geschrieben:
16.10.19 @ 17:04
hope hat geschrieben:
16.10.19 @ 16:13
Wenn das für dich konstruktive Kritik ist, dann hast du wohl recht. Und das nur, wegen der Verpflichtung von Buff. Beispiele:

„ich halte es aber nicht für ausgeschlossen dass im hintergrund an einer fusion gebastelt wird, leider
und für sowas sind ratten wie bickel und forte genau die richtigen.die kennen nichts.elende dreckschweine“

„wenn man den klub vorher auflösen könnte, würde man sich wenigstens einen kleinen rest an stolz bewahren. aber wie du sagst forte und bickel kennen da nichts. und anliker würde dem cilio sofort alles übergeben, wenn er nur nocht was überchunt für seine aktien. diese elenden hurensöhne überall in unserem klub zu sehen, es ist wirklich nur noch zum davonlaufen!“

Es verwundert mich, dass solche Kommentare in denen Leute mit solchen Ausdrücken beschimpft werden im Forum überhaupt akzeptiert werden!
Bevor sich jetzt die nächsten über meine Aussagen echauffieren: ich werde nicht mehr antworten!

Das hast du leider schon zu oft versprochen und dann doch Wort gebrochen.
Tatsächlich habe ich bislang noch keine sachliche Antwort von dir gelesen, selbst auf konkrete Fragen an dich nicht.
Insgesamt ist es halt eben doch eine Grundhaltung, die einer hat oder nicht. Dabei stehen die deiner Ansicht nach ewigen Nörgeler und Kritiker und die meiner Ansicht nach ergebenen fatalistischen Loyalitätstypen einander immer gegenüber und werden sich wohl nie einig. Diese Grundhaltung bezieht sich vermutlich bei den meisten über GC und dieses Forum hinaus.
Im Nachhinein lässt sich oft feststellen, welche Haltung die schlauere war. Fakt ist, dass die Kritiker bislang mit ihren Prognosen recht behielten. Die prophezeiten den Abstieg über mehrere Jahre. Und ja, es hat tatsächlich auch damit zu tun, dass GC jegliche Identifikation verloren hat. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir letztlich unter einem Langenthaler Präsidenten und einem deutschen Trainer, der eine Söldnertruppe zur Verfügung hatte, abgestiegen sind.
Und wenn das von den Spielern bloss noch pathetisches Geschwätz ist, was sie so über ihren aktuellen Klub auf den sozialen Medien vor sich hin brunzen, damit sie die nicht minder pathetischen Fans zufriedenstellen, so ist eine Verpflichtung wie diejenige von Buff genau wieder so eine Handlung, die der Identifikation schadet.
Kommt dazu, dass wir auf dieser Position den kleinsten Handlungsbedarf hatten und nun ein Momoh, NBK und Monzialo grausam angefressen sind. Nicht eben förderlich für das soziale Gefüge. Das sollte man immer auch mit überlegen bei solchen Transfers. Der Grat zwischen die Leistung fördern durch Konkurrenzkampf und Unzufriedenheit stiften durch Konkurrenzkampf ist verdammt schmal. Mit dem Transfer von Buff hat sich der Graben innerhalb der Mannschaft geöffnet. Das war gestern im Training klar zu sehen und zu spüren und im Falle NBKs auch überdeutlich zu hören. Den Assistenztrainer in einem Trainingsspielchen als Hurensohn zu bezeichnen, deutet nicht auf grosse Zufriedenheit hin. Und auch wenn NBK nicht in Gefahr sein wird, so muss man halt wissen, mit wem er denn die soziale Bindung hat im Team. Und Forte ist drauf und dran, einen Monzialo und auch einen Momoh massiv (und nachvollziehbar) zu verärgern. Das wirkt sich auch auf Teile der Stammformation aus.
Sie sorry aber ähm...nur zu deinem letzten Teil. Wenn sich 2 Spieler die wenn überhaupt gerade mal 20 Jahre alt sind und bislang absolut gar nichts geleistet haben (Momoh kostete bislang nur, und zwar eine Ausländerlizenz) sich durch einen Transfer verärgern lassen, dann haben sie weder die nötige Voraussetzung noch den nötigen Biss für eine Profifussballkarriere und sollen sich difigst aus dem Staub machen. Im Fussball wird einem nichts geschenkt und manchmal muss man halt etwas unten durch, sollen sich gefälligst in den Arsch kneifen und Gas geben.

Dito bei NBK. Soll sich seinen Stammplatz erkämpfen wie der rest der Mannschaft auch. Wenn er dazu nicht fähig ist soll sein Platz (trotz guten Leistungen) auf der Tribüne sein. Verdammte scheiss Mimosen

Kommt dazu dass Buff auch ZM oder DM spielen kann und es keinen dieser Weicheier Bubis betrifft.
Wenn aber ein Blinder mit Krückstock in einem Training erkennt, dass ein Monzialo jeden verdammten Ball bei einem Torabschlusstraining souverän versenkt, Kollege (nehmen wir, rein fiktiv natürlich, die Nummer 33) Holzfuss gleich zwei Bälle übers Tor haut, wovon einen über Gitter 1, schräg über das hintere Spielfeld über Gitter 2, über die Hauptstrasse, über den angrenzenden Radweg und auch noch über den an den Radweg angrenzenden Bach mit Bäumen, und dieser Kollege Holzfuss von Anfang spielt, dann wird's halt dann doch einmal schwierig zu erklären, warum man selber nicht einmal für die U21 spielen darf. Und dass NBK ein sehr zartes Pflänzchen ist, weiss man auch nicht erst seit gestern.
Und wenn dann ein bekennender Veganer mit ganz dünnen Beinchen und an ein Hungerkind aus dem Sudan erinnender Konkurrent auf den Platz kommt und in etwa so schnell ist wie der Rasentraktor des Platzwartes, ja dann stiftet das natürlich eine gewisse Unruhe. Zumal das Mittelfeld bestimmt nicht die dringendste Baustelle ist.
Und wenn wir gleich bei nicht nachvollziehbaren Personalentscheiden sind: Wo ist eigentlich ein Alves?...

Antworten