NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 1946
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#51 Beitrag von Shakur » 24.08.19 @ 6:58

Voltan hat geschrieben:
24.08.19 @ 0:04
Nach diesem Spiel bin ich mir jetzt sicher! Topmoral, die Truppe lebt!

GC steigt auf!

Ihr habt es hier zuerst gelesen!
Fuck man, hab ich ein anderes Spiel gesehen als ihr?

Winti war soooo schwach, jeder SL Verein hätte die 5:0 oder höher vom Platz gefegt...ja auch nur zu 10 (!)
Die hatten keine Verteidigung, haben uns extrem viel Raum gelassen, Sie haben förmlich jeweils gebetelt das wir in den 16er kommen und ihr labert hier vom Guten Spiel? Von Moral?

Wir sind hinten so anfällig das wir 2 Elfmeter gegen die Zulassen, dazu kommt noch 2-3 Big Safes von Salvi.

Aber jeeeeeehh wir haben 2:2 gegen Winti zuhause gespielt! Supi dupi hudi und jetzt alles ab ans ESAF
http://www.gcz-forum.ch

Magic-Kappi
Beiträge: 1303
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#52 Beitrag von Magic-Kappi » 24.08.19 @ 7:44

Shakur hat geschrieben:
24.08.19 @ 6:58
Voltan hat geschrieben:
24.08.19 @ 0:04
Nach diesem Spiel bin ich mir jetzt sicher! Topmoral, die Truppe lebt!

GC steigt auf!

Ihr habt es hier zuerst gelesen!
Fuck man, hab ich ein anderes Spiel gesehen als ihr?

Winti war soooo schwach, jeder SL Verein hätte die 5:0 oder höher vom Platz gefegt...ja auch nur zu 10 (!)
Die hatten keine Verteidigung, haben uns extrem viel Raum gelassen, Sie haben förmlich jeweils gebetelt das wir in den 16er kommen und ihr labert hier vom Guten Spiel? Von Moral?

Wir sind hinten so anfällig das wir 2 Elfmeter gegen die Zulassen, dazu kommt noch 2-3 Big Safes von Salvi.

Aber jeeeeeehh wir haben 2:2 gegen Winti zuhause gespielt! Supi dupi hudi und jetzt alles ab ans ESAF
Danke. Wir haben 4 Penalties gegen Lausanne-Ouchy, Schaffhausen und WInterthur plus 2 rote Karten kassiert. Gegen extrem schwache, fast schon desolate Gegner. Tatsächlich freuen sich einige über die supertolle Moral. Die Dummheiten der einzelnen Akteure, inklusive dem Versager-Trainer, der tatsächlich keinen Spieler bereit hatte, als es darum ging, die um Rot bettelnde Pipi Langstrumpf für Afrikaner sofort vom Feld zu nehmen (man vergleiche dazu Ottmar Hitzfeld, der von der 1. bis zur 90. Minute jeweils eine Gruppe zum Einlaufen schickte!).
Noch in der Superleague hätten wir solche Spiele verloren? Ach nein, wirklich? Deshalb sind wir ja verdammt nochmal nach 70 Jahren (!) in dieser Gruken- und Verliererliga gelandet. Dass wir hier jetzt trotz völlig selbstverschuldeter Probleme während der Spiele dank toller Moral wieder zurückkommen, zeigt doch nur zwei Dinge: Wir bringen uns gegen solch inferiore Gegner auf dämlichste Art und Weise selber in Schwierigkeiten (katastrophale Chancenauswertung, dümlliche rote Karten und peinlichste Penaltyfouls). Dass wir dann zurückkommen, unterstreicht vielmehr das katstrophale Niveau dieser Liga. Aber ja, nehmt es weiterhin als Zeichen, dass die Moral stimmt. Genau durch solches Schönreden der Tatsachen sind wir hier gelandet, wo wir sind. In den Tiefen der Brack.ch-Challengeleague. Genau da gehören wir hin. Und inzwischen ist alles zweitklassig bei uns. Dass es einige gut finden und sich freuen ob der kämpferischen Leistungen zeigt mir nur überdeutlich, wie hoffnungslos die Situation geworden ist.
Ein FCZ-Sponsor, ein emotionsloser Geschäftsführer, der gerne wandern geht, ein Plauderi als Trainer, der elementarste Dinge wie Spieler bereit halten für alle Fälle, nicht berücksichtigt, Transferverantwortliche, die nicht einmal die Arbeitsbewilligung für neue Spieler vorgängig abklären, ein Marektingverantwortlicher, der trotz neuer Bescheidenheit noch einmal 250 000 in den Arsch gesteckt kriegt und eine grenzdebile Pipi Langstrumpf, an der wir noch viel Freude haben werde, eine Fanorganisation, die sich Sektor IV nennt, und man beim schizophrenen Verhalten nicht weiss, ob das "IV" nicht doch als Buchstaben zu verstehen sind...Oh ja...GC isch so geil, Gras macht eus so high...

KL1886
Beiträge: 178
Registriert: 07.07.16 @ 11:10

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#53 Beitrag von KL1886 » 24.08.19 @ 7:50

Gekämpft bis zum Schluss und auch zu zehnt auf Sieg gespielt, zwei mal einen Rückstand aufgeholt und am Anfang ein paar gute Kombinationen gezeigt und das mit einer sehr jungen und neuen Mannschaft.
Ja die Liga hat nicht das höchste Niveau, aber die Spiele der Suppenlliga waren zum Teil kaum zum anschauen inkl. Basel gegen Lienz...

its coming home
Beiträge: 1070
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#54 Beitrag von its coming home » 24.08.19 @ 9:34

https://www.nau.ch/sport/fussball/gc-tr ... e-65573649

Solch ein Spiel muss man gewinnen...alles andere ist zweitrangig. Salatic hat ein Jahr noch bei uns, in der SL ist er überfordert. der 34er sowie der 21er sind beide nicht wirklich überzeugend gewesen...!

Benutzeravatar
nestor
Beiträge: 782
Registriert: 29.10.09 @ 22:40

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#55 Beitrag von nestor » 24.08.19 @ 9:56

Gebt dem petar einen 10 Jahresvertrag.
Die GC Figur schlechthin, Fighter, Pferdelunge, Einsatz total!
Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen...

Benutzeravatar
blasta
Beiträge: 816
Registriert: 24.09.07 @ 16:09
Wohnort: zuerich

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#56 Beitrag von blasta » 24.08.19 @ 10:01

Forte gibt es auch zu, da hat er zu spät gehandelt. Einem solchen Jungen muss man auch mal die Grenzen mit einer Auswechslung zeigen. Nije ist ungestüm, aber das kommt schon gut..Der zweite Penalty ist Salvi’s Bock, der hat gezögert und schon war er zu spät. Ok, Winthi war nix...aber auch weil fast immer aktiv früh mit einem Vorchecking gespielt wurde. Sinnbild für mich wie Cabral dieses Tor einfach wollte, so bitte weiterfahren. Bis auf 2-3 Fehlpässe war er der Pusher mit Pusic zusammen. Sowieso, Pusic der neue Abrashi! Jä nu: Charaktertest bestanden, bis zur letzten Minute auf Sieg gespielt. Aber wer sie vorne nicht macht,....
- - - der Auftrag ist klar - - -

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 1002
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#57 Beitrag von Paddington_Cargo » 24.08.19 @ 10:05

Magic-Kappi hat geschrieben:
24.08.19 @ 7:44
Shakur hat geschrieben:
24.08.19 @ 6:58
Voltan hat geschrieben:
24.08.19 @ 0:04
Nach diesem Spiel bin ich mir jetzt sicher! Topmoral, die Truppe lebt!

GC steigt auf!

Ihr habt es hier zuerst gelesen!
Fuck man, hab ich ein anderes Spiel gesehen als ihr?

Winti war soooo schwach, jeder SL Verein hätte die 5:0 oder höher vom Platz gefegt...ja auch nur zu 10 (!)
Die hatten keine Verteidigung, haben uns extrem viel Raum gelassen, Sie haben förmlich jeweils gebetelt das wir in den 16er kommen und ihr labert hier vom Guten Spiel? Von Moral?

Wir sind hinten so anfällig das wir 2 Elfmeter gegen die Zulassen, dazu kommt noch 2-3 Big Safes von Salvi.

Aber jeeeeeehh wir haben 2:2 gegen Winti zuhause gespielt! Supi dupi hudi und jetzt alles ab ans ESAF
Danke. Wir haben 4 Penalties gegen Lausanne-Ouchy, Schaffhausen und WInterthur plus 2 rote Karten kassiert. Gegen extrem schwache, fast schon desolate Gegner. Tatsächlich freuen sich einige über die supertolle Moral. Die Dummheiten der einzelnen Akteure, inklusive dem Versager-Trainer, der tatsächlich keinen Spieler bereit hatte, als es darum ging, die um Rot bettelnde Pipi Langstrumpf für Afrikaner sofort vom Feld zu nehmen (man vergleiche dazu Ottmar Hitzfeld, der von der 1. bis zur 90. Minute jeweils eine Gruppe zum Einlaufen schickte!).
Noch in der Superleague hätten wir solche Spiele verloren? Ach nein, wirklich? Deshalb sind wir ja verdammt nochmal nach 70 Jahren (!) in dieser Gruken- und Verliererliga gelandet. Dass wir hier jetzt trotz völlig selbstverschuldeter Probleme während der Spiele dank toller Moral wieder zurückkommen, zeigt doch nur zwei Dinge: Wir bringen uns gegen solch inferiore Gegner auf dämlichste Art und Weise selber in Schwierigkeiten (katastrophale Chancenauswertung, dümlliche rote Karten und peinlichste Penaltyfouls). Dass wir dann zurückkommen, unterstreicht vielmehr das katstrophale Niveau dieser Liga. Aber ja, nehmt es weiterhin als Zeichen, dass die Moral stimmt. Genau durch solches Schönreden der Tatsachen sind wir hier gelandet, wo wir sind. In den Tiefen der Brack.ch-Challengeleague. Genau da gehören wir hin. Und inzwischen ist alles zweitklassig bei uns. Dass es einige gut finden und sich freuen ob der kämpferischen Leistungen zeigt mir nur überdeutlich, wie hoffnungslos die Situation geworden ist.
Ein FCZ-Sponsor, ein emotionsloser Geschäftsführer, der gerne wandern geht, ein Plauderi als Trainer, der elementarste Dinge wie Spieler bereit halten für alle Fälle, nicht berücksichtigt, Transferverantwortliche, die nicht einmal die Arbeitsbewilligung für neue Spieler vorgängig abklären, ein Marektingverantwortlicher, der trotz neuer Bescheidenheit noch einmal 250 000 in den Arsch gesteckt kriegt und eine grenzdebile Pipi Langstrumpf, an der wir noch viel Freude haben werde, eine Fanorganisation, die sich Sektor IV nennt, und man beim schizophrenen Verhalten nicht weiss, ob das "IV" nicht doch als Buchstaben zu verstehen sind...Oh ja...GC isch so geil, Gras macht eus so high...

Word. Als Fanartikel Poster publizieren. Mit Forte und Walther als lovely couple
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

nolens
Beiträge: 127
Registriert: 24.10.10 @ 23:11

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#58 Beitrag von nolens » 24.08.19 @ 10:13

Ich sah die kurve (bzw. die welche stimmung machen) noch selten so leer wie heute. Winti hat stimmungsmässig uns in grund und boden gesungen. Keine kritik habe selbst nur im b12/13 gesessen. Wo übrigens fast mehr waren als in der kurve. Würde mich interessieren warum. Da ich eigentlich auch ganz von den heimspielen fernbleiben wollte und deswegen nur stimmungsboykott betrieb.
Kommt halt niemand mehr draus. Zuerst monatelang alle Fans gegen die Führung aufhetzen und dann - ohne dass sich irgendetwas konkret verändert hätte - macht man eins auf olé. Liebe kann halt wirklich blind machen.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5752
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#59 Beitrag von TO BE » 24.08.19 @ 10:26

Magic-Kappi hat geschrieben:
24.08.19 @ 7:44
Shakur hat geschrieben:
24.08.19 @ 6:58
Voltan hat geschrieben:
24.08.19 @ 0:04
Nach diesem Spiel bin ich mir jetzt sicher! Topmoral, die Truppe lebt!

GC steigt auf!

Ihr habt es hier zuerst gelesen!
Fuck man, hab ich ein anderes Spiel gesehen als ihr?

Winti war soooo schwach, jeder SL Verein hätte die 5:0 oder höher vom Platz gefegt...ja auch nur zu 10 (!)
Die hatten keine Verteidigung, haben uns extrem viel Raum gelassen, Sie haben förmlich jeweils gebetelt das wir in den 16er kommen und ihr labert hier vom Guten Spiel? Von Moral?

Wir sind hinten so anfällig das wir 2 Elfmeter gegen die Zulassen, dazu kommt noch 2-3 Big Safes von Salvi.

Aber jeeeeeehh wir haben 2:2 gegen Winti zuhause gespielt! Supi dupi hudi und jetzt alles ab ans ESAF
Danke. Wir haben 4 Penalties gegen Lausanne-Ouchy, Schaffhausen und WInterthur plus 2 rote Karten kassiert. Gegen extrem schwache, fast schon desolate Gegner. Tatsächlich freuen sich einige über die supertolle Moral. Die Dummheiten der einzelnen Akteure, inklusive dem Versager-Trainer, der tatsächlich keinen Spieler bereit hatte, als es darum ging, die um Rot bettelnde Pipi Langstrumpf für Afrikaner sofort vom Feld zu nehmen (man vergleiche dazu Ottmar Hitzfeld, der von der 1. bis zur 90. Minute jeweils eine Gruppe zum Einlaufen schickte!).
Noch in der Superleague hätten wir solche Spiele verloren? Ach nein, wirklich? Deshalb sind wir ja verdammt nochmal nach 70 Jahren (!) in dieser Gruken- und Verliererliga gelandet. Dass wir hier jetzt trotz völlig selbstverschuldeter Probleme während der Spiele dank toller Moral wieder zurückkommen, zeigt doch nur zwei Dinge: Wir bringen uns gegen solch inferiore Gegner auf dämlichste Art und Weise selber in Schwierigkeiten (katastrophale Chancenauswertung, dümlliche rote Karten und peinlichste Penaltyfouls). Dass wir dann zurückkommen, unterstreicht vielmehr das katstrophale Niveau dieser Liga. Aber ja, nehmt es weiterhin als Zeichen, dass die Moral stimmt. Genau durch solches Schönreden der Tatsachen sind wir hier gelandet, wo wir sind. In den Tiefen der Brack.ch-Challengeleague. Genau da gehören wir hin. Und inzwischen ist alles zweitklassig bei uns. Dass es einige gut finden und sich freuen ob der kämpferischen Leistungen zeigt mir nur überdeutlich, wie hoffnungslos die Situation geworden ist.
Ein FCZ-Sponsor, ein emotionsloser Geschäftsführer, der gerne wandern geht, ein Plauderi als Trainer, der elementarste Dinge wie Spieler bereit halten für alle Fälle, nicht berücksichtigt, Transferverantwortliche, die nicht einmal die Arbeitsbewilligung für neue Spieler vorgängig abklären, ein Marektingverantwortlicher, der trotz neuer Bescheidenheit noch einmal 250 000 in den Arsch gesteckt kriegt und eine grenzdebile Pipi Langstrumpf, an der wir noch viel Freude haben werde, eine Fanorganisation, die sich Sektor IV nennt, und man beim schizophrenen Verhalten nicht weiss, ob das "IV" nicht doch als Buchstaben zu verstehen sind...Oh ja...GC isch so geil, Gras macht eus so high...
Ich denke es wird zeit dass ihr endlich die Konsequenzen zieht, euch einen euch würdigen Verein zuwendet und uns mit eurem Frust in Ruhe lässt. Ist ja Himmeltraurig. Es gibt schon ein paar schwer Frustrierte Genossen hier im Forum. Ich hoffe wirklich von Herzen ihr seid im echten Leben nicht wirklich so drauf.
Vielleicht wäre eine Selbsthilfegruppe für ewig-frustrierte GC Forumsuser eine Idee. Da könnt ihr dann untereinander über andere GC Fans, GC Spieler und Funktionäre herziehen. Im Zweiten Teil unterhaltet ihr euch dann darüber wie einfach es wäre alles besser zu machen. Dann reicht ihr euch Gegenseitig die Nastüechli und trauert noch den alten Zeiten nach. Der Vorteil für euch, ihr könnt euren Frust teilen. Der Vorteil für uns, wir müssen uns das elendige gejammere nicht mehr antun. Win-Win

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 1002
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: NLB, 5. Spieltag, Grasshopper Club Zürich vs. FC Winterthur (Fr., 23.8.19, 20.00 Uhr)

#60 Beitrag von Paddington_Cargo » 24.08.19 @ 10:38

TO BE hat geschrieben:
24.08.19 @ 10:26
Magic-Kappi hat geschrieben:
24.08.19 @ 7:44
Shakur hat geschrieben:
24.08.19 @ 6:58


Fuck man, hab ich ein anderes Spiel gesehen als ihr?

Winti war soooo schwach, jeder SL Verein hätte die 5:0 oder höher vom Platz gefegt...ja auch nur zu 10 (!)
Die hatten keine Verteidigung, haben uns extrem viel Raum gelassen, Sie haben förmlich jeweils gebetelt das wir in den 16er kommen und ihr labert hier vom Guten Spiel? Von Moral?

Wir sind hinten so anfällig das wir 2 Elfmeter gegen die Zulassen, dazu kommt noch 2-3 Big Safes von Salvi.

Aber jeeeeeehh wir haben 2:2 gegen Winti zuhause gespielt! Supi dupi hudi und jetzt alles ab ans ESAF
Danke. Wir haben 4 Penalties gegen Lausanne-Ouchy, Schaffhausen und WInterthur plus 2 rote Karten kassiert. Gegen extrem schwache, fast schon desolate Gegner. Tatsächlich freuen sich einige über die supertolle Moral. Die Dummheiten der einzelnen Akteure, inklusive dem Versager-Trainer, der tatsächlich keinen Spieler bereit hatte, als es darum ging, die um Rot bettelnde Pipi Langstrumpf für Afrikaner sofort vom Feld zu nehmen (man vergleiche dazu Ottmar Hitzfeld, der von der 1. bis zur 90. Minute jeweils eine Gruppe zum Einlaufen schickte!).
Noch in der Superleague hätten wir solche Spiele verloren? Ach nein, wirklich? Deshalb sind wir ja verdammt nochmal nach 70 Jahren (!) in dieser Gruken- und Verliererliga gelandet. Dass wir hier jetzt trotz völlig selbstverschuldeter Probleme während der Spiele dank toller Moral wieder zurückkommen, zeigt doch nur zwei Dinge: Wir bringen uns gegen solch inferiore Gegner auf dämlichste Art und Weise selber in Schwierigkeiten (katastrophale Chancenauswertung, dümlliche rote Karten und peinlichste Penaltyfouls). Dass wir dann zurückkommen, unterstreicht vielmehr das katstrophale Niveau dieser Liga. Aber ja, nehmt es weiterhin als Zeichen, dass die Moral stimmt. Genau durch solches Schönreden der Tatsachen sind wir hier gelandet, wo wir sind. In den Tiefen der Brack.ch-Challengeleague. Genau da gehören wir hin. Und inzwischen ist alles zweitklassig bei uns. Dass es einige gut finden und sich freuen ob der kämpferischen Leistungen zeigt mir nur überdeutlich, wie hoffnungslos die Situation geworden ist.
Ein FCZ-Sponsor, ein emotionsloser Geschäftsführer, der gerne wandern geht, ein Plauderi als Trainer, der elementarste Dinge wie Spieler bereit halten für alle Fälle, nicht berücksichtigt, Transferverantwortliche, die nicht einmal die Arbeitsbewilligung für neue Spieler vorgängig abklären, ein Marektingverantwortlicher, der trotz neuer Bescheidenheit noch einmal 250 000 in den Arsch gesteckt kriegt und eine grenzdebile Pipi Langstrumpf, an der wir noch viel Freude haben werde, eine Fanorganisation, die sich Sektor IV nennt, und man beim schizophrenen Verhalten nicht weiss, ob das "IV" nicht doch als Buchstaben zu verstehen sind...Oh ja...GC isch so geil, Gras macht eus so high...
Ich denke es wird zeit dass ihr endlich die Konsequenzen zieht, euch einen euch würdigen Verein zuwendet und uns mit eurem Frust in Ruhe lässt. Ist ja Himmeltraurig. Es gibt schon ein paar schwer Frustrierte Genossen hier im Forum. Ich hoffe wirklich von Herzen ihr seid im echten Leben nicht wirklich so drauf.
Vielleicht wäre eine Selbsthilfegruppe für ewig-frustrierte GC Forumsuser eine Idee. Da könnt ihr dann untereinander über andere GC Fans, GC Spieler und Funktionäre herziehen. Im Zweiten Teil unterhaltet ihr euch dann darüber wie einfach es wäre alles besser zu machen. Dann reicht ihr euch Gegenseitig die Nastüechli und trauert noch den alten Zeiten nach. Der Vorteil für euch, ihr könnt euren Frust teilen. Der Vorteil für uns, wir müssen uns das elendige gejammere nicht mehr antun. Win-Win
So im Style von Charles Manson und Co.? :shock:
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Antworten