NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Nachricht
Autor
dropkick zürcher
Beiträge: 1071
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#31 Beitrag von dropkick zürcher » 26.10.19 @ 10:42

Jetzt ist auf einmal der doofe Ulrich schuld an allem?
Dabei war doch manch ein Optimist hier der Meinung, dass nur er den Abstieg verhindern kann. Und dann nur er den sofortigen Wiederaufstieg bewerkstelligen kann.
Dampfplauderis.

lakesyder
Beiträge: 100
Registriert: 21.05.12 @ 19:10
Wohnort: öppenau a.s.

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#32 Beitrag von lakesyder » 26.10.19 @ 11:23

Wohl das schlechteste Spiel dieser Vorrunde.
Ich wähnte schön Böses, als ich den Diani in der Startelf sah. Das defensive Mittelfeld war in der Besetzung Salatic / Diani
sowas von überfordert. Dies aus unterschiedlichen Gründen. Für Vero scheint es mittlerweile sogar in der Nati B zu schnell zu und her zu gehen,
der Diani wiederum ist ein Stolperi, zudem schlechte Ballbehandlung, führt den Ball viel zu weit weg vom Fuss.
Kein Vergleich zum viel agileren Nije Weshalb Forte nach dem 3-1 dann nicht das defensive Mittelfeld stabilisiert ( Kamber für Diani oder Kamber zusätzlich ) ist mir ein Rätsel.
Wenn der Vero wenigstens ordnend auf die Mitspieler einwirken würde, aber selbst das ist offenbar zu viel erwartet.
Mit einem überforderten defensiven Mittelfeld steigt der Druck auf die Verteidigung natürlich zusätzlich und wenn die dann auch noch einen schlechten Tag einziehen, kommt's genauso raus und der Gegner schenkt uns sogar " zu Hause " 3 Tore ein.
Wir haben auch immer wieder Mühe, gegen Gegner, welche hoch stehen. Da wäre Forte schon mal gefordert, entsprechend einzuwirken.

Benutzeravatar
tobiaso
Beiträge: 2582
Registriert: 10.06.07 @ 16:15

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#33 Beitrag von tobiaso » 26.10.19 @ 11:38

TO BE hat geschrieben:
26.10.19 @ 9:44
Magic-Kappi hat geschrieben:
26.10.19 @ 8:29
Fakt ist, dass wir in der Kartenstatistik abgeschlagen Letzter sind mit nunmehr 38 gelben Karten. Was sagt dies aus?
Gelbe Karten holt man aus zwei Gründen: Entweder, weil man gezwungen ist zu Foulspielen, weil einem der Gegner schlicht überlegen ist (wiederholtes Foulspiel, taktische Fouls) oder aus Undiszipliniertheit (Reklamieren, Frustfouls, Dummheit).
Undiszipliniertheiten entstehen wiederum entweder aus einer grundsätzlich frustrierten Haltung (Teamstimmung, schlechte Resultate, etc) oder aus fehlendem Einfluss eines Trainers auf die Spieler.
Schlechte Klassierungen in der Fairnesstabelle gehen deshalb oft einher mit schlechten Klassierungen in der Tabelle.
Da dies nicht der Fall ist bei uns, frage ich dich, werter User lembe, wie du diesen Fakt interpretierst. Ich freue mich auf deine Antwort auf rein sachlicher Ebene, beruhend auf der oben geschilderten Tatsache des letzten Platzes in der Fairnesstabelle.
Also gestern waren von den ersten vier gelben genau eine Gelbwürdig. Das war einfach nur lächerlich wie der die Karten verteilt hat. Das hat nicht viel mit überforderung zu tun. In anderen Spielen war es so aber es gab auch Spiele wo man einfach hart einstieg. Ich würde das nicht zu stark überbewerten...
Das Spiel war einmal mehr sehr schwierig anzusehen. Leider ein Verdienter Punkteverlust. Die Jungen sind technisch klar überlegen, da sieht man oft die gute Ausbildung. Man sieht aber genau so gut dass das alleine einfach nicht ausreicht. Offensiv sind wir einfach viel zu harmlos, das ist einfach alles nicht zwingend. Defensiv waren wir einmal mehr sehr Fehleranfällig. Die Auswechslungen fand nicht so schlimm wie andere. Ich bin nicht so der Fan von Mauern und es darf auch gar nicht sein das wir gegen Vaduz mauern müssen...

Wir bewegen uns in dieser Saison einfach nonstop auf dem Grat zur Negativspirale. Das ist unglaublich knapp und dann kippt es. Das ist das gefährlichste aktuell. Noch immer haben wir keinen wirklich souveränen Sieg eingefahren, geschweige denn mal zwei, drei Spiele überzeugend gespielt...
Und der 10er von vaduz der Arigoni kurz vor schluss ummähte jriegte keine Karte oder?
Für immer lebendig, eusä Hardturm

kummerbube
Beiträge: 3084
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Stadt mit 46,2 % Mongos
Kontaktdaten:

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#34 Beitrag von kummerbube » 26.10.19 @ 15:31

Dabei wollte Vaduz noch mithelfen und nahm den besten Mann vom Feld (der rote 11er), aber die unsrigen brachten es auch ohne ihn zu Stande. Bravo!
Vorwaerts hat geschrieben:
14.06.19 @ 19:08
Wenn pestverseuchte Ratten dein Heim befallen, alles zuscheissen und unbewohnbar machen, tust du dann die kranken Viecher füttern ?

Benutzeravatar
tobiaso
Beiträge: 2582
Registriert: 10.06.07 @ 16:15

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#35 Beitrag von tobiaso » 26.10.19 @ 18:46

kummerbube hat geschrieben:
26.10.19 @ 15:31
Dabei wollte Vaduz noch mithelfen und nahm den besten Mann vom Feld (der rote 11er), aber die unsrigen brachten es auch ohne ihn zu Stande. Bravo!
War auch ein Riesenbock von unsrigem Torsteher
Für immer lebendig, eusä Hardturm

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 1010
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#36 Beitrag von Paddington_Cargo » 26.10.19 @ 19:39

dropkick zürcher hat geschrieben:
26.10.19 @ 10:42
Jetzt ist auf einmal der doofe Ulrich schuld an allem?
Dabei war doch manch ein Optimist hier der Meinung, dass nur er den Abstieg verhindern kann. Und dann nur er den sofortigen Wiederaufstieg bewerkstelligen kann.
Dampfplauderis.
Nur so am Rande: Die Forumprofis haben zu Beginn gesagt, dass Uli Forte nichts taugt. Das haben die bei YB und selbst beim FCZ auch gemerkt. Der Uli kann ein paar Dorflindebacken ca. 4 Monate banalst motivieren, danach ist flaute. Fussballtaktisch ist er ungenügend.
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Tradition 1886
Beiträge: 830
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#37 Beitrag von Tradition 1886 » 27.10.19 @ 16:39

wil schlägt aarau deutlich.wir sollten uns wirklich schämen,wie wir die ganze saison schon undiszipliniert stehen in der abwehr.ist genau das was ich sagte,dieser zwergverein mit minibudget ist wieder vor uns

da nützt eine gesamtstatistik mit relativ wenig gegentoren garnichts !

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 1010
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#38 Beitrag von Paddington_Cargo » 27.10.19 @ 17:44

Tradition 1886 hat geschrieben:
27.10.19 @ 16:39
wil schlägt aarau deutlich.wir sollten uns wirklich schämen,wie wir die ganze saison schon undiszipliniert stehen in der abwehr.ist genau das was ich sagte,dieser zwergverein mit minibudget ist wieder vor uns

da nützt eine gesamtstatistik mit relativ wenig gegentoren garnichts !
An alle Dorflinde: Vergleich GC vs. FC Wil, was machen die Wiler anderst? Unterschiede, Zahlen, Daten, Fakten. Her damit...
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Magic-Kappi
Beiträge: 1348
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#39 Beitrag von Magic-Kappi » 27.10.19 @ 18:02

lembe hat geschrieben:
26.10.19 @ 1:50
hope hat geschrieben:
25.10.19 @ 22:54
Echt, jeder 1.5 Mio Budget Provinzverein vertei(t)digt besser? Obwohl nur Lausanne und Wil weniger Tore kassiert haben?
Keine Fakten hier, bitte! Erlaubt ist nur: Jammern und die Erwartung nähren, dass GC aufsteigt, Meister wird und die CL gewinnt. Alles andere ist dem Rekordmeister nicht würdig.

Und sonst: Sollen endlich den Club verkaufen, danke.
Und noch einmal ein Fakt: Seit der 4. Runde haben wir 1.4 periodisch Punkte geholt pro Runde. Die Hochrechnung auf 33 Runden (plus die 9 Punkte der ersten drei Runden) ergeben 56 2/3 Punkte. Da wir ja optimistisch denken sollen, runden wir (auch mathematisch korrekt) auf 57 Punkte auf. Dies reichte in den vergangenen 3 Saisons für die Plätze 4; 4 und 5.

Ab jetzt meine persönliche Meinung: Dies ist gemessen am vermuteten finanziellen Potenzial zu wenig. Ausserdem sehe ich keinerlei spielerischen oder taktischen Fortschritte unter Forte. Die Leidenschaft der ersten 4 Runden ist nicht mehr zu sehen. Dazu gekommen sind unter anderem Fredy Bickel und der zumindest nicht identitätsstiftende Buff. Und die Teamstimmung ist meiner Meinung nach (mein Urteil stützt sich auf diverse Trainingsbesuche seit Sommer) deutlich gesunken. Die Grüppchenbildung hat sich klar verstärkt. Auf der dringendsten Position, der des Innenverteidigers, wurde nicht gehandelt.

Mein Urteil daher: Uli Forte macht einen miserablen Job und gehört sofort abgesetzt.

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 46
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#40 Beitrag von Eren » 27.10.19 @ 20:30

Magic-Kappi hat geschrieben:
27.10.19 @ 18:02
Ausserdem sehe ich keinerlei spielerischen oder taktischen Fortschritte unter Forte. Die Leidenschaft der ersten 4 Runden ist nicht mehr zu sehen. Dazu gekommen sind unter anderem Fredy Bickel und der zumindest nicht identitätsstiftende Buff. Und die Teamstimmung ist meiner Meinung nach (mein Urteil stützt sich auf diverse Trainingsbesuche seit Sommer) deutlich gesunken. Die Grüppchenbildung hat sich klar verstärkt. Auf der dringendsten Position, der des Innenverteidigers, wurde nicht gehandelt.
Mein Urteil daher: Uli Forte macht einen miserablen Job und gehört sofort abgesetzt.
der reihe nach. untr forte sieht nie irgend jemand einen fortschritt. egal ob taktisch oder spielerisch. grüppchenbildung ist fast logisch, wenn du einen salatic in die mannschaft holst. und innenverteidiger hätten wir schon geholt, war aber leider keiner von ulis früheren kumpels verfügbar. das kann man doch nicht ihm ankreiden.
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Antworten