NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5795
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#41 Beitrag von TO BE » 27.10.19 @ 21:29

Paddington_Cargo hat geschrieben:
26.10.19 @ 19:39
dropkick zürcher hat geschrieben:
26.10.19 @ 10:42
Jetzt ist auf einmal der doofe Ulrich schuld an allem?
Dabei war doch manch ein Optimist hier der Meinung, dass nur er den Abstieg verhindern kann. Und dann nur er den sofortigen Wiederaufstieg bewerkstelligen kann.
Dampfplauderis.
Nur so am Rande: Die Forumprofis haben zu Beginn gesagt, dass Uli Forte nichts taugt. Das haben die bei YB und selbst beim FCZ auch gemerkt. Der Uli kann ein paar Dorflindebacken ca. 4 Monate banalst motivieren, danach ist flaute. Fussballtaktisch ist er ungenügend.
Ohne jetzt als Forte Fan abgestempelt zu werden. Beim FCZ hat er meiner Meinung nach das Maximum des Mögliche. Rausgeholt. Souveräner Direktaufstieg und dann mit dem Kader in den Cupfinal und 3. in der Meisterschaft... danach gings nur noch Berg ab.
An YB kann ich mich nicht mehr erinnern...

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5795
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 12. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Vaduz (Fr, 25.10.19, 20:00 Uhr)

#42 Beitrag von TO BE » 27.10.19 @ 21:33

Magic-Kappi hat geschrieben:
27.10.19 @ 18:02
lembe hat geschrieben:
26.10.19 @ 1:50
hope hat geschrieben:
25.10.19 @ 22:54
Echt, jeder 1.5 Mio Budget Provinzverein vertei(t)digt besser? Obwohl nur Lausanne und Wil weniger Tore kassiert haben?
Keine Fakten hier, bitte! Erlaubt ist nur: Jammern und die Erwartung nähren, dass GC aufsteigt, Meister wird und die CL gewinnt. Alles andere ist dem Rekordmeister nicht würdig.

Und sonst: Sollen endlich den Club verkaufen, danke.
Und noch einmal ein Fakt: Seit der 4. Runde haben wir 1.4 periodisch Punkte geholt pro Runde. Die Hochrechnung auf 33 Runden (plus die 9 Punkte der ersten drei Runden) ergeben 56 2/3 Punkte. Da wir ja optimistisch denken sollen, runden wir (auch mathematisch korrekt) auf 57 Punkte auf. Dies reichte in den vergangenen 3 Saisons für die Plätze 4; 4 und 5.

Ab jetzt meine persönliche Meinung: Dies ist gemessen am vermuteten finanziellen Potenzial zu wenig. Ausserdem sehe ich keinerlei spielerischen oder taktischen Fortschritte unter Forte. Die Leidenschaft der ersten 4 Runden ist nicht mehr zu sehen. Dazu gekommen sind unter anderem Fredy Bickel und der zumindest nicht identitätsstiftende Buff. Und die Teamstimmung ist meiner Meinung nach (mein Urteil stützt sich auf diverse Trainingsbesuche seit Sommer) deutlich gesunken. Die Grüppchenbildung hat sich klar verstärkt. Auf der dringendsten Position, der des Innenverteidigers, wurde nicht gehandelt.

Mein Urteil daher: Uli Forte macht einen miserablen Job und gehört sofort abgesetzt.
Finde ich gut zusammengefasst. Und die zahlen lügen nicht. Denn schlimmer als die Resultate wiegt in meine Augen die Art und Weise wie diese zu stande kommen. Wir haben in der NLB noch kaum einen souveränen Sieg erreicht und das ist nach mehr als einem Viertel der Saison sehr bedenklich. Betreffend Grüppchenbildung muss ich mich auf deine Erkenntnisse stützen, ich kann nichts dergleichen erkennen, bin aber auch nie im Training...
Ich finde es schwierig. Auf der einen Seite hoffe ich wirklich dass man endlich die Kurve kriegt und mir wäre es auch egal wenn dies mit Forte passiert. Auf der anderen Seite sind tatsächlich keine Verbesserungen ersichtlich und Zeit genug wäre da gewesen um mindestens mal die Deffensive stabilisieren zu können...

Antworten