NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Nachricht
Autor
zueri123
Beiträge: 993
Registriert: 13.12.10 @ 15:01

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#31 Beitrag von zueri123 » 01.12.19 @ 23:21

Schlussendlich zählt wirklich nur der Sieg! Denn egal wie schlecht wir uns aktuell anstellen, sollten wir es in die Barrage schaffen, haben wir trotzdem eine reelle Chance aufzusteigen. Thun und Xamax sind auf dem Weg noch weniger Punkte zu holen als wir in der letzten Saison.

Noch eine Frage zum Spiel unabhängig von der Vergangenheit: wie hat der Buffige die 90 Minuten gespielt?
Zue&rich

Benutzeravatar
Taribo
Beiträge: 2103
Registriert: 01.04.11 @ 14:39
Wohnort: Chreis Foif

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#32 Beitrag von Taribo » 02.12.19 @ 15:35

Ach, war das ein verschissenes 3 Liga Spiel. Aber hey, wir sind zweiter, da gehört sich nicht zu motzen!
Mit Abstand das Beste, was das Spiel zu bieten hatte war das Füdeli der Linienrichterin. Notabene, die war keine 7/10.
Offizieller Forums ex Liebling

Benutzeravatar
Maho
Beiträge: 2369
Registriert: 04.06.04 @ 18:14
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#33 Beitrag von Maho » 02.12.19 @ 18:07

https://youtu.be/nvzIJR5B1Z0

Auf Youtube gefunden ein Kurzvideo aus Nyon.
1929- HARDTURM I EUSNÄ HERZÄ EUSÄS DIHAI- 2007

Benutzeravatar
Ciri Sforza
Beiträge: 138
Registriert: 18.03.18 @ 19:15

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#34 Beitrag von Ciri Sforza » 02.12.19 @ 19:26

Also in der 2 Minuten Zusammenfassung auf TC Zoom sahs ganz unterhaltsam aus. Respekt an jene die sich das bei Wind und Wetter vor Ort antun.
10 Millionen sind heute kein Geld mehr – dafür kaufen die Engländer den Platzwart.

Benutzeravatar
Grillo
Beiträge: 24
Registriert: 19.07.15 @ 23:30

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#35 Beitrag von Grillo » 02.12.19 @ 22:44


https://www.sfl.ch/challengeleague/matchcenter/

Und dann auf "Auswärts" klicken (Verlinkung ging nicht anderst)!

Also wenn wir Auswärts so weiter machen, bei Heimspielen uns steigern...... :roll:

Gruss Grillo

Benutzeravatar
blasta
Beiträge: 842
Registriert: 24.09.07 @ 16:09
Wohnort: zuerich

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#36 Beitrag von blasta » 03.12.19 @ 8:13

Super Tabelle, fällt nun wohl jedem auf wo wir uns verbessern können...
- - - der Auftrag ist klar - - -

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5798
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#37 Beitrag von TO BE » 03.12.19 @ 14:19

So nun will ich doch auch noch kurz was schreiben. Als aller erstes ein grosses Kompliment an die mitgefahrenen Fans. Das war 1a Stimmung, zumindest was ich gesehen/gehört habe. Leider funktionierte mein Stream nur eine Halbzeit lang. Darum auch nur eine Unkomplette Zusammenfassung. Was mir in diesen 45 Minuten aufgefallen ist (es waren die ersten 45), GC war eigentlich klar überlegen. Man hatte durchaus Chancen die man hätte verwerten können. Aber eben, darum "eigentlich". Denn so krass wie in diesem Spiel ist mir das bisher nie aufgefallen. Oft hatte ich bisher das Gefühl das man mit vielen Jungen spielt die zum Teil noch nicht ganz soweit sind und zum Teil auch etwas überfordert waren. Doch in den ersten 45 Minuten in Nyon sah man das GC klar besser gewesen wäre. Wenn man denn ein Spielkonzept gehabt hätte. Die Technische Überlegenheit der einzelnen Spieler war klar ersichtlich. Aber auch die Ratlosigkeit und die fehlenden und falschen Laufwege. Und das ist auf den Trainer zurück zu führen. Das wir dennoch gewonnen haben ist natürlich schön. Aber ich habe ja schon des öfteren gesagt das ich positiv überrascht bin von Forte das er auf die Jungen setzt und nicht wie sonst nur alte aufstellt. Langsam dämmert es mir aber was das heisst, resp. warum er das sonst nicht macht. Er ist kein Ausbildner. Es hat wohl schon seine Gründe warum er immer auf die ältesten Spieler gesetzt hat und damit erfolgreich war. Denen musst du die richtigen Laufwege usw. nicht beibringen. Da kann er sich voll auf seine (durchaus vorhandene) Stärke der Motivation und Teambuilding setzen. Und das macht er ja auch bei uns gut. Die Mannschaft ist eine Einheit auf dem Feld. Der Einsatz stimmt und der Wille ist ebenfalls vorhanden. Es macht auch der Anschein als ob die Hierarchien stimmen und die Stimmung in der Mannschaft gut ist. Aber eben, kaum einer der Jungen hat sich merklich Verbessert seit Beginn der Saison und vor allem hat sich das Spiel nicht verbessert. Und ich bin mittlerweile, vor allem nachdem was ich gesehen habe in der ersten Halbzeit, der Meinung das wir durchaus das Kader hätten um Dominant und überzeugend aufzutreten. Davon war ich vor ein paar Wochen noch nicht überzeugt. Aber ich denke unter diesem Trainer ist es schwierig...
Aufstiegen können wir trotzdem. Denn es reicht ja trotz allem um mittlerweile mit gutem Abstand auf dem Zweiten Platz zu stehen. Mehr braucht es am Ende auch nicht für die Barrage und wenn da Xamax, Thun oder Luzern wartet haben wir eine realistische Chance. Aber ich sehe jetzt schon wie Forte und Bickel in der Winterpause noch ein zwei ältere Spieler verpflichten und sie den Jungen vor die Nase stellen weil Forte diese nicht weiter bringt...

its coming home
Beiträge: 1093
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#38 Beitrag von its coming home » 03.12.19 @ 16:40

Forte wurde Cupsieger und 2. Platz Meisterschaft mit einer Mannschaft, wo die Durchmischung optimal war.

https://www.weltfussball.com/teams/gras ... ch/2013/2/

Ein Bauer, Toko, Abrashi, Zuber, Hajroviv und NBK waren vor 7 Jahren auch keine Leistungsträger, konnten aber von einem Bürki, Grichting, Salatic, Vilotic lernen und profitieren. Jeder Coach ist angewiesen auf erfahrene, gute aber auch teure Spieler. Sforza musste mit nur jungen arbeiten und wäre fast abgestiegen. Im Jahr darauf starteten diese Jungen durch.

Sergio+
Beiträge: 195
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#39 Beitrag von Sergio+ » 04.12.19 @ 3:57

TO BE hat geschrieben:
03.12.19 @ 14:19
So nun will ich doch auch noch kurz was schreiben. Als aller erstes ein grosses Kompliment an die mitgefahrenen Fans. Das war 1a Stimmung, zumindest was ich gesehen/gehört habe. Leider funktionierte mein Stream nur eine Halbzeit lang. Darum auch nur eine Unkomplette Zusammenfassung. Was mir in diesen 45 Minuten aufgefallen ist (es waren die ersten 45), GC war eigentlich klar überlegen. Man hatte durchaus Chancen die man hätte verwerten können. Aber eben, darum "eigentlich". Denn so krass wie in diesem Spiel ist mir das bisher nie aufgefallen. Oft hatte ich bisher das Gefühl das man mit vielen Jungen spielt die zum Teil noch nicht ganz soweit sind und zum Teil auch etwas überfordert waren. Doch in den ersten 45 Minuten in Nyon sah man das GC klar besser gewesen wäre. Wenn man denn ein Spielkonzept gehabt hätte. Die Technische Überlegenheit der einzelnen Spieler war klar ersichtlich. Aber auch die Ratlosigkeit und die fehlenden und falschen Laufwege. Und das ist auf den Trainer zurück zu führen. Das wir dennoch gewonnen haben ist natürlich schön. Aber ich habe ja schon des öfteren gesagt das ich positiv überrascht bin von Forte das er auf die Jungen setzt und nicht wie sonst nur alte aufstellt. Langsam dämmert es mir aber was das heisst, resp. warum er das sonst nicht macht. Er ist kein Ausbildner. Es hat wohl schon seine Gründe warum er immer auf die ältesten Spieler gesetzt hat und damit erfolgreich war. Denen musst du die richtigen Laufwege usw. nicht beibringen. Da kann er sich voll auf seine (durchaus vorhandene) Stärke der Motivation und Teambuilding setzen. Und das macht er ja auch bei uns gut. Die Mannschaft ist eine Einheit auf dem Feld. Der Einsatz stimmt und der Wille ist ebenfalls vorhanden. Es macht auch der Anschein als ob die Hierarchien stimmen und die Stimmung in der Mannschaft gut ist. Aber eben, kaum einer der Jungen hat sich merklich Verbessert seit Beginn der Saison und vor allem hat sich das Spiel nicht verbessert. Und ich bin mittlerweile, vor allem nachdem was ich gesehen habe in der ersten Halbzeit, der Meinung das wir durchaus das Kader hätten um Dominant und überzeugend aufzutreten. Davon war ich vor ein paar Wochen noch nicht überzeugt. Aber ich denke unter diesem Trainer ist es schwierig...
Aufstiegen können wir trotzdem. Denn es reicht ja trotz allem um mittlerweile mit gutem Abstand auf dem Zweiten Platz zu stehen. Mehr braucht es am Ende auch nicht für die Barrage und wenn da Xamax, Thun oder Luzern wartet haben wir eine realistische Chance. Aber ich sehe jetzt schon wie Forte und Bickel in der Winterpause noch ein zwei ältere Spieler verpflichten und sie den Jungen vor die Nase stellen weil Forte diese nicht weiter bringt...
Exakt. Und verfällt dabei vielleicht in alte Muster: Ausgediente, vertragslose Alt-Stars, die (vergeblich) nach Form suchen.
Forte mag abseits des Rasens DER Motivator sein, auf dem Rasen ist alles Prinzip Zufall. Für die Challenge League mag sowas noch ausreichen.
Aber mal abwarten. Ist nicht so, dass ich mich auch mal gerne positiv überraschen lassen würde...von Bickel (bei Forte ist der Zug abgefahren).

KL1886
Beiträge: 185
Registriert: 07.07.16 @ 11:10

Re: NLB, 16. Spieltag: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper-Club Zürich (Sa., 30.11.19, 17:00 Uhr)

#40 Beitrag von KL1886 » 04.12.19 @ 9:34

Ich bin auch kein Fan von Forte und hätte am liebsten unseren Ciri wieder, der was Laufwege und Taktik betrifft, einfach klar besser ist. Unter Ciri war manchmal einfach das Problem, dass einzelne Spieler überfordert waren. Unter Forte liegt das Problem eher daran, dass die Konstanz bei den Jungs noch fehlt, weil gegen Wil haben wir ein sehr gutes Spiel gesehen wo vieles gepasst hat und auch die erste Halbzeit in Lausanne war für mich nicht wirklich schlecht.

Antworten