NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Nachricht
Autor
supervujo
Beiträge: 40
Registriert: 24.10.14 @ 15:46

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#51 Beitrag von supervujo » 16.12.19 @ 10:53

oldie hat geschrieben:
14.12.19 @ 11:39
Das ist doch genau das Problem. Wer ist schon bereit, einzusteigen, etwas für die Aktien zu bezahlen und als erstes mal die schwer erträglichen Herren Forte und Salatic auszuzahlen sowie das Problem Campus zu lösen. Wer ist schon bereit, viel Geld zu investieren und sich ständig ans Bein pissen zu lassen von Fans, deren Erwartungen aufgrund der Vergangenheit völlig überzogen sind und die immer noch nicht gemerkt haben, dass sich die Rahmenbedingungen grundlegend geändert haben.
wie kommst Du darauf, dass Anliker und Stüber noch etwas für ihre Aktien verlangen?
Beide sind dankbar, wenn sie ihr Aktienpaket nur schon gratis abgeben können und keine 7 Mio. jährlich für das strukturelle Defizit aufwenden müssen.

Benutzeravatar
Oliviero
Beiträge: 96
Registriert: 02.11.04 @ 15:56
Wohnort: Aarau

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#52 Beitrag von Oliviero » 16.12.19 @ 11:43

Dbidu hat geschrieben:
14.12.19 @ 9:22
Das war wirklich sehr schwach. Diese Niederlage muss Forte auf seine Kappe nehmen. Morandi spielte wieder von Anfang an, und wiederum nicht sichtbar. Die Auswechslungen katastrophal. Zu Hause 15 Punkte von 27 geholt, das ist sehr schwach.
Das Problem ist, Forte ist vermutlich der Bestbezahlte im Verein, wenn die Finanzen schon nicht stimmen ist das schwierig. Eien Bruno Berner würde ich gerne sehen, der macht einen super Job bei Kriens und ist ein eigener früherer Junior.
Der verdient sicher nicht viel bei Kriens und wäre bezahlbar. Bei einem Aufstieg sollte man ihm eine hohe Provision auszahlen, dann hat es sich wenigsten gelohnt. Jetzt muss einfach abgewartet werden, wer den Verein übernimmt, diese sollten dann reagieren und Forte auszahlen.Das gute ist , wir sind immerhin 2., Lausanne auch noch nicht ganz weg, die Chancen für den Aufstieg schätze ich bei 60% ein.
Jetzt hoffe ich sehr, dass die Geldgeber bald einsteigen und seriös sind, sonst sieht es trotz Aufschwung nicht sehr gut aus.
Das Spiel war elend anzuschauen. Lausanne spielte gepflegter, agiler und souveräner. Würde Salatic die gleiche Energie an den Tag legen wie beim Einfordern der Gelb-Roten Karte für Monteiro, wäre allenfalls auch mehr Pfeffer in der Spielgestaltung. Ebenso ist ein Buff nur aufgefallen, wenn er Freistösse sowie Eckbälle treten durfte. Angst macht mir zudem das unflexible Coachingverhalten von Forte - nebst seinem selbstverliebten Auftreten. Die Einwechslung von Njie kam sogleich nach der Karte für Monteiro. Als wäre der Spielertausch bei 11 gegen 11 geplant und danach nicht subito korrigiert worden. Aber eben: who cares.
Doch es läuft bekanntlich alles nach Plan: direkter Aufstieg kommt laut Geschäftsleitung zu früh. Somit ist der 2te Platz prima. Der Club wurstelt weiter in der Pampa und verliert jegliche Grösse und Anerkennung - damit wird gewährleistet, dass ein Lichterlöschen ohne Aufschrei über die Bühne geht. Wurde eigentlich jemals etwas aus der Postadresse/Geschäftsadresse in der Stadt? Was ist mit den regelmässigen Fantreffen? Über die Kommunikation des Clubs nach aussen will ich mich gar nicht auslassen.
Es wird aus meiner Sicht keine seriösen Geldgeber geben. Warum auch? Salatic fabulierte in der Soccer Lounge (welch grässlicher Name) über den Brand GC und darüber, dass alle Fussballer - ob jung und alt - mit der Zunge schnalzen würden, um bei den Hopper vorspielen zu dürfen - herrje, soviel Wahrnehmungsstörung traue ich nicht einmal meiner Wenigkeit zu. Überhaupt: dieser selbstgefällige Auftritt des Captains eines am Abgrund stehenden Clubs ist einfach nur zum kotzen. Leichenfledderei kann dies getrost genannt werden. Aber sie haben es ja gut in der Mannschaft - den 13ten aka Prämie konnte die Mannschaft nun auch noch ausbedingen. Wie steht es dabei um das Personal, welches den verwöhnten Schnöseln den Dreck wegräumt - kriegen die auch was auf ihren Lohn obendrauf? Ein bisschen Demut könnte in den Tagen nicht schaden.
Nun denn...ich bin gespannt auf den D-Day. Mögen die Götter alsbald Erbarmen haben.
...ohne Cheerleader...
...ohne Ultra...
...ohne Bullshit...

Tradition 1886
Beiträge: 861
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#53 Beitrag von Tradition 1886 » 16.12.19 @ 12:47

auf einen Investor könnt ihr noch lange warten,bis januar werden die auch keinen mehr finden

dass salatic gaga im hirn ist,weiss man seit jahren.dieser sauspast !

bickel und weitere nilpen durchfüttern und dafür auf einen turkes verzichten.der fan wird verarscht wie immer.subotic hat amigs noch regelmässig getroffen.wieso lässt man den nicht mehr spielen ?

dieser verein ist mausetot.zeit für einen letzten Platzsturm :!: :!:

its coming home
Beiträge: 1099
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#54 Beitrag von its coming home » 16.12.19 @ 13:44

Oliviero hat geschrieben:
16.12.19 @ 11:43
Dbidu hat geschrieben:
14.12.19 @ 9:22
Das war wirklich sehr schwach. Diese Niederlage muss Forte auf seine Kappe nehmen. Morandi spielte wieder von Anfang an, und wiederum nicht sichtbar. Die Auswechslungen katastrophal. Zu Hause 15 Punkte von 27 geholt, das ist sehr schwach.
Das Problem ist, Forte ist vermutlich der Bestbezahlte im Verein, wenn die Finanzen schon nicht stimmen ist das schwierig. Eien Bruno Berner würde ich gerne sehen, der macht einen super Job bei Kriens und ist ein eigener früherer Junior.
Der verdient sicher nicht viel bei Kriens und wäre bezahlbar. Bei einem Aufstieg sollte man ihm eine hohe Provision auszahlen, dann hat es sich wenigsten gelohnt. Jetzt muss einfach abgewartet werden, wer den Verein übernimmt, diese sollten dann reagieren und Forte auszahlen.Das gute ist , wir sind immerhin 2., Lausanne auch noch nicht ganz weg, die Chancen für den Aufstieg schätze ich bei 60% ein.
Jetzt hoffe ich sehr, dass die Geldgeber bald einsteigen und seriös sind, sonst sieht es trotz Aufschwung nicht sehr gut aus.
Das Spiel war elend anzuschauen. Lausanne spielte gepflegter, agiler und souveräner. Würde Salatic die gleiche Energie an den Tag legen wie beim Einfordern der Gelb-Roten Karte für Monteiro, wäre allenfalls auch mehr Pfeffer in der Spielgestaltung. Ebenso ist ein Buff nur aufgefallen, wenn er Freistösse sowie Eckbälle treten durfte. Angst macht mir zudem das unflexible Coachingverhalten von Forte - nebst seinem selbstverliebten Auftreten. Die Einwechslung von Njie kam sogleich nach der Karte für Monteiro. Als wäre der Spielertausch bei 11 gegen 11 geplant und danach nicht subito korrigiert worden. Aber eben: who cares.
Doch es läuft bekanntlich alles nach Plan: direkter Aufstieg kommt laut Geschäftsleitung zu früh. Somit ist der 2te Platz prima. Der Club wurstelt weiter in der Pampa und verliert jegliche Grösse und Anerkennung - damit wird gewährleistet, dass ein Lichterlöschen ohne Aufschrei über die Bühne geht. Wurde eigentlich jemals etwas aus der Postadresse/Geschäftsadresse in der Stadt? Was ist mit den regelmässigen Fantreffen? Über die Kommunikation des Clubs nach aussen will ich mich gar nicht auslassen.
Es wird aus meiner Sicht keine seriösen Geldgeber geben. Warum auch? Salatic fabulierte in der Soccer Lounge (welch grässlicher Name) über den Brand GC und darüber, dass alle Fussballer - ob jung und alt - mit der Zunge schnalzen würden, um bei den Hopper vorspielen zu dürfen - herrje, soviel Wahrnehmungsstörung traue ich nicht einmal meiner Wenigkeit zu. Überhaupt: dieser selbstgefällige Auftritt des Captains eines am Abgrund stehenden Clubs ist einfach nur zum kotzen. Leichenfledderei kann dies getrost genannt werden. Aber sie haben es ja gut in der Mannschaft - den 13ten aka Prämie konnte die Mannschaft nun auch noch ausbedingen. Wie steht es dabei um das Personal, welches den verwöhnten Schnöseln den Dreck wegräumt - kriegen die auch was auf ihren Lohn obendrauf? Ein bisschen Demut könnte in den Tagen nicht schaden.
Nun denn...ich bin gespannt auf den D-Day. Mögen die Götter alsbald Erbarmen haben.
Wahre und weise Worte!

In dieser Soccer Lounge, mit einem Moderator, der doch was versteht, hätte ich mehr erwartet.

Wer ist den verantwortlich für diese Misere? Die Namen Anliker, Walther und Huber sowie Fink wurden nie erwähnt während der ganzem Sendung. Diese sind für die letzten 2 Jahre der totalen Misswirtschaft verantortlich. Ich werde diese ganze Farce der letzten Saison einfach nicht ad acta legen. Es war sowas von voraussehbar, was kommen wird vor 12 Monaten.

Ich glaube daran, dass es gut kommen wird. Noch nicht jetzt, villeicht erst in 2 bis 3 Jahren. Bis der Hardturm wieder steht. Die Hoffnung. Sie lebt!

Benutzeravatar
Anna Huna
Beiträge: 806
Registriert: 16.08.11 @ 12:00
Wohnort: Züri

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#55 Beitrag von Anna Huna » 16.12.19 @ 14:01

Prämien für den zweiten Platz im Winter sind doch ein Witz. Prämien soll und darf es einzig für den Aufstieg geben. Es ist nach wie vor erstaunlich, wie verzerrt die Eigenwahrnehmung in Niederhasli ist. Man höre nur mal diesem Schleimbeutel aka Captain zu. Von der Geldgebersuche müssen wir gar nicht erst reden. Seit Jahren das gleiche Geschwätz. Ohne Ergebnis. Die Entfremdung von Stadt und Fans schreitet weiter munter voran. Aber natürlich, wir sind alle schampar stolz, diesen Campus im Scheissland draussen unser Eigen nennen zu dürfen. Und natürlich fehlt das Geld für Turkes, weil dieser Taugenichts von Trainier ein Vielfaches davon kostet und auch die 4 (!) Angestellten in der Wäscherei ihre Gehälter beziehen müssen (natürlich prämienfrei) damit diese Spielerbubis täglich saubere Wäsche beziehen können.

Wenn wir ehrlich sind, hat sich auch sportlich rein gar nichts zum Besseren gewendet. Wir können uns einfach glücklich schätzen, dass sich kein weiterer Verfolger von Lausanne hervorgetan hat. Mit unseren 33 Punkten wären wir in Liga A lediglich auf Platz 4. Forte muss sofort weg.

GC Supporter
Beiträge: 3367
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#56 Beitrag von GC Supporter » 16.12.19 @ 14:05

Es hat sich doch alles zum guten gewendet seit die Fans im Beirat sind.
Die sollten halt ihr wissen was da gewurstelt wird mal der Öffentlichkeit weiter geben, evt tätschts auch dem letzten den Nuggi raus!!

Benutzeravatar
Oliviero
Beiträge: 96
Registriert: 02.11.04 @ 15:56
Wohnort: Aarau

Re: NLB, 18. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. FC Lausanne-Sport (Fr., 13.12.19, 20:00 Uhr)

#57 Beitrag von Oliviero » 16.12.19 @ 14:53

Wahre und weise Worte!

In dieser Soccer Lounge, mit einem Moderator, der doch was versteht, hätte ich mehr erwartet.

Wer ist den verantwortlich für diese Misere? Die Namen Anliker, Walther und Huber sowie Fink wurden nie erwähnt während der ganzem Sendung. Diese sind für die letzten 2 Jahre der totalen Misswirtschaft verantortlich. Ich werde diese ganze Farce der letzten Saison einfach nicht ad acta legen. Es war sowas von voraussehbar, was kommen wird vor 12 Monaten.

Ich glaube daran, dass es gut kommen wird. Noch nicht jetzt, villeicht erst in 2 bis 3 Jahren. Bis der Hardturm wieder steht. Die Hoffnung. Sie lebt!
Jep…Mämä Sykora ist ein sehr angenehmer Fussballzeitgenosse mit viel Sachverstand. Ebenfalls ist der Podcast mit Tom Gisler empfehlenswert: https://www.srf.ch/podcasts/uebersicht/ ... ickwinkeln
Der Tom Gisler, der GC vor einiger Zeit wunderbar beschrieben hat. Daran gibt es nach aktuellem Stand der Dinge nach dem Lausanne-Spiel nicht anderes dazu zu sagen: https://www.facebook.com/srf3/videos/gi ... 087971714/

Ja, GC ist ein wahrlich abgefuckte Bitch geworden, das Lachen ist mir wirklich vergangen...und doch die einzig wahre Liebe...wenn auch eine enttäuschte!
...ohne Cheerleader...
...ohne Ultra...
...ohne Bullshit...

Antworten