Ligamodus

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
AppleBee
Beiträge: 592
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Ligamodus

#1 Beitrag von AppleBee » 21.01.20 @ 8:08

Die aktuelle Ligasituation:
Die Super League wird im Ligasystem und einer Doppelrunde ausgetragen. Jeder der zehn Vereine trifft viermal auf jeden Gegner, zweimal vor heimischem Publikum, zweimal auswärts. Insgesamt absolviert jeder Verein somit 36 Spiele pro Spielzeit. Ausgespielt werden der Schweizer Fussballmeister sowie die Teilnehmer der Europapokalwettbewerbe. Die letztplatzierte Mannschaft steigt in die Challenge League, die zweithöchste Spielklasse, ab.

Seit der Saison 1995/96 gilt die Drei-Punkte-Regel: Es werden für einen Sieg drei Punkte, für ein Unentschieden ein Punkt und für eine Niederlage null Punkte vergeben.

Sieger bei Punktegleichheit
Haben am Schluss der Meisterschaft zwei Vereine die gleiche Punktzahl, so wird der Meister nach folgender Regel ermittelt:

1. die bessere Tordifferenz
2. die höhere Anzahl erzielter Tore
3. die erzielten Punkte in den direkten Begegnungen
4. das Los...
Festgelegt im Reglement für den Spielbetrieb der SFL (Swiss Football League), Art. 22 Ziff.1.

Die Anpassungen:
Gemäss diverser Quellen soll sich der Modus ändern und gemäss Blick - sollen diverse Klubverantwortliche sich bereits positiv für eine Modusanpassung ausgesprochen haben. Eine Abstimmung wird folgen. Was haltet ihr davon?
Gibt es konstruktive Ideen, wie die Liga noch besser werden könnte?

Sicarius
Beiträge: 306
Registriert: 11.12.16 @ 22:30

Re: Ligamodus

#2 Beitrag von Sicarius » 21.01.20 @ 10:29

Die Vorgeschlagene Modusänderung finde ich persönlich durchaus interessant. Und wenn sie in Kraft tritg, wird es umso wichtiger sein, scho diese Saison aufzusteigen, um die Übergangssaison in der Superleague verbringen zu können. Denn was gäbe es besseres um etwas aufzubauen, als eine Saison auf höchster Spielklasse, ohne den Druck, abzusteigen?
3 Buechstabe, 2 Farbe, 1 Verein

oldie
Beiträge: 196
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: Ligamodus

#3 Beitrag von oldie » 21.01.20 @ 12:27

AppleBee hat geschrieben:
21.01.20 @ 8:08
Die aktuelle Ligasituation:
Die Super League wird im Ligasystem und einer Doppelrunde ausgetragen. Jeder der zehn Vereine trifft viermal auf jeden Gegner, zweimal vor heimischem Publikum, zweimal auswärts. Insgesamt absolviert jeder Verein somit 36 Spiele pro Spielzeit. Ausgespielt werden der Schweizer Fussballmeister sowie die Teilnehmer der Europapokalwettbewerbe. Die letztplatzierte Mannschaft steigt in die Challenge League, die zweithöchste Spielklasse, ab.

Seit der Saison 1995/96 gilt die Drei-Punkte-Regel: Es werden für einen Sieg drei Punkte, für ein Unentschieden ein Punkt und für eine Niederlage null Punkte vergeben.

Sieger bei Punktegleichheit
Haben am Schluss der Meisterschaft zwei Vereine die gleiche Punktzahl, so wird der Meister nach folgender Regel ermittelt:

1. die bessere Tordifferenz
2. die höhere Anzahl erzielter Tore
3. die erzielten Punkte in den direkten Begegnungen
4. das Los...
Festgelegt im Reglement für den Spielbetrieb der SFL (Swiss Football League), Art. 22 Ziff.1.

Die Anpassungen:
Gemäss diverser Quellen soll sich der Modus ändern und gemäss Blick - sollen diverse Klubverantwortliche sich bereits positiv für eine Modusanpassung ausgesprochen haben. Eine Abstimmung wird folgen. Was haltet ihr davon?
Gibt es konstruktive Ideen, wie die Liga noch besser werden könnte?
Von dem Modus mit 12 Mannschaften, bei dem nach 33 Runden die Tabelle geteilt wird und die ersten 6 um den Meistertitel sowie die unteren 6 gegen den Abstieg spielen, halte ich nichts. Er wäre aus sportlicher Sicht fragwürdig. Im Hockey geht das ja noch; die können Ihre endlose "Vorrunde" verkaufen. Ich denke, das wäre im Fussball kaum so; das Interesse würde wohl erst für die "Finalrunde" entstehen. Was passiert mit der CL? Werden dort die U21 der Spitzenmannschaften integriert? Das würde den kleineren Vereinen noch mehr den Boden unter den Füssen wegziehen.

Meine Meinung: Wir haben eine Ausbildungsliga. Deshalb sollten wir den gegenwärtigen Modus beibehalten, damit die Jungen auch gefordert werden. So können sie sich gegen vergleichsweise starke Spieler entwickeln und schaffen teilweise den Sprung ins Ausland. Das wiederum hilft der Nationalmannschaft. Ich glaube, es ist kein Zufall, dass die Nationalmannschaft seit der Einführung des neuen Modus deutlich stärker geworden ist. Spitzenfussball in der Schweiz, das können wir aus finanziellen Gründen vergessen. Das waren noch Zeiten, als Schweizer Clubs ihre Nationalspieler halten konnten! Auch in Bern und Basel wird man noch realisieren, dass diese Zeiten (vorläufig) vorbei sind. Vielleicht kehrt ja auch in der aus finanzieller Sicht völlig hirnrissigen Fussballwelt notgedrungen wieder mal Vernunft ein. Man betrachte nur mal die unfassbar hohen Schulden gewisser Grossvereine (Real, Barcelona). All die "Experten", die uns erzählen, das sei kein Problem bzw. müsse so sein, sind m.E. Dummschätzer.

Ach ja, was GC betrifft, auf eine Modusänderung zu hoffen, damit wir vielleich "aufsteigen", das wäre m.E. armselig. Zuerst müssen wir ja eh mal schauen, dass es uns in der nächsten Saison noch gibt im "Spitzenfussball".

AppleBee
Beiträge: 592
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Ligamodus

#4 Beitrag von AppleBee » 22.01.20 @ 6:37

Es entstand eine Idee, dass man nach der Teilung (egal ob es jetzt Hauptrunde, Playoffs oder wie auch immer heisst) die gesammelten Punkte halbiert. Das würde bedeuten, dass man wieder die Chance hat noch grosse Sprünge zu machen in der zweiten Phase der Liga.
Ich gebe es offen und ehrlich zu, dass 2x 2 Spiele gegeneinander sicherlich nicht der tollste Modus ist, aber so eine Anpassung würde ich bedauern. Andererseits geht es auch um die ChL, dass wir dort im aktuellen Modell eine sogenannte Totengräberliga geschaffen haben. Seit der Einführung sind schon mehrere Vereine bankrott gegangen. Mich würde also auch interessieren, wie es in der ChL künftig aussehen wird.

AppleBee
Beiträge: 592
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Ligamodus

#5 Beitrag von AppleBee » 22.01.20 @ 13:56

20.01.2020 SFL

Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League (SFL) diskutierten heute in Bern über die künftige Struktur und den Modus für die Super League. Die Mehrheit der Klubvertreter sprach sich für eine Erhöhung der höchsten Schweizer Liga auf 12 Klubs aus.

Beim Modus für eine Meisterschaft mit 12 Klubs wird in den nächsten Wochen eine detaillierte Analyse des Modells stattfinden, welches seit rund 20 Jahren in Schottland zum Einsatz kommt. In Schottland tragen die 12 Klubs der höchsten Liga pro Saison 38 Runden aus. Nach 33 Spieltagen, in denen alle Teams jeweils dreimal gegeneinander antreten, wird die Liga in zwei Gruppen mit jeweils 6 Klubs unterteilt. Die Teams der jeweiligen Gruppen spielen anschliessend in 5 weiteren Runden je einmal gegeneinander entweder um die Meisterschaft oder gegen den Abstieg.

Mitte März wird an einer ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League über die Aufstockung beschlossen. Sollte keine Mehrheit zustande kommen, bleibt die aktuelle Struktur bestehen. Eine Erweiterung der Anzahl Klubs in der Swiss Football League muss von den anderen Abteilungen innerhalb des Schweizer Fussballverbandes befürwortet werden.

So wie es aussieht wissen wir erst im März mehr.

Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 265
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: Ligamodus

#6 Beitrag von Ronny89 » 23.01.20 @ 13:26

GCZ hat sich übrigens der Stimme enthalten bei der Abstimmung....Kriens und Servette auch.

Dagegen waren Yb und Thun.
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!

Antworten