Erschreckend.....

Allgemeines abseits des Fussballs
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pyramus
Beiträge: 2217
Registriert: 29.05.04 @ 14:07
Wohnort: im wilden Westen

Erschreckend.....

#1 Beitrag von Pyramus » 08.04.05 @ 16:23

...auf dieser homepage der staatsanwaltschaft kalifornien sind alle sexual-täter mit foto und adresse aufgelistet. egal, wann sie das delikt begangen haben und egal wie schwer dieses delikt war. die allermeisten davon wurden bereits rechtskräftig verurteilt und bestraft.

man solle wissen können, wer neben einem wohnt....so die begründung für diese seite. meiner ansicht nach oder allgemein für europäisches verständnis in bezug auf datenschutz und persönlichkeitsrechte der (ehemaligen) täter ist diese praxis sehr bedenklich.

http://www.meganslaw.ca.gov/index.htm


(ihr müsst auf 'continue' klicken, dann auf der nächsten seite die 'terms und conditions' annehmen und dann mal munter lossuchen...)
Jürg Meier, NZZ, 30.5.2007 hat geschrieben:Treffen wir einen Gleichgesinnten, fachsimpeln wir im Flüsterton. Fernsehübertragungen von GC-Spielen begehen wir in abgedunktelten Wohnungen, als wären es konspirative Treffen.

Benutzeravatar
Foräwer
Beiträge: 3835
Registriert: 25.10.04 @ 11:04
Wohnort: Paradeplatz

#2 Beitrag von Foräwer » 08.04.05 @ 16:39

scheisse mann, die huere amerikaner sind ja voll gschisse!

Mitch
Beiträge: 3008
Registriert: 19.10.04 @ 17:58
Wohnort: Hardturm

#3 Beitrag von Mitch » 08.04.05 @ 20:36

do wirds eim halbe schlecht...

MMM
Beiträge: 958
Registriert: 30.07.04 @ 12:02

#4 Beitrag von MMM » 09.04.05 @ 9:49

US-amerikanisches Justizverständnis... Ein Thema für sich...

Benutzeravatar
Pyramus
Beiträge: 2217
Registriert: 29.05.04 @ 14:07
Wohnort: im wilden Westen

#5 Beitrag von Pyramus » 18.04.05 @ 18:32

für die, die's interessiert. artikel über strafvollzug in den usa, three strikes law, etc.......für mich absolut erschreckend und widerwärtig.

http://daa.amerikanistik.net/daa10/devolution.html


nachtrag:

im artikel ist davon die rede, dass in den usa von 100'000 einwohnern 645 im gefängnis sitzen. in der schweiz sind es im vergleich dazu 65 von 100'000.....gut zehnmal weniger....
Jürg Meier, NZZ, 30.5.2007 hat geschrieben:Treffen wir einen Gleichgesinnten, fachsimpeln wir im Flüsterton. Fernsehübertragungen von GC-Spielen begehen wir in abgedunktelten Wohnungen, als wären es konspirative Treffen.

Benutzeravatar
Alarich
Beiträge: 313
Registriert: 08.06.15 @ 13:17

Re: Erschreckend.....

#6 Beitrag von Alarich » 07.01.20 @ 13:30

Quo vadis, Rechtsstaat?

Der Rechtsstaat versucht, die geltende Rechtsordnung mit verhältnismässigen (d.h. weder übertriebenen noch zu laschen) Mitteln durchzusetzen. Verbrecher, die andere Menschen an Leib und Leben schädigen oder ihnen materiellen Schaden zufügen, sollen durch Strafen abgeschreckt, im Strafvollzug nach Möglichkeit resozialisiert [gemeinschaftsfähig gemacht, d.h. "nacherzogen"] werden und - als ultima ratio [letzte Möglichkeit] im Falle von nicht korrigierbarer Gemeingefährlichkeit - lebenslänglich verwahrt werden.

Umgekehrt ist jeder verdächtigen Person ein faires Gerichtsverfahren zu gewähren. Die Polizei darf keine übermässige Gewalt bei der Verfolgung und Verhaftung anwenden. Bei der Vernehmung darf keine Folter angewendet werden und jeder Verdächtige hat Anspruch auf einen professionellen Rechtsbeistand (Verteidiger), der ihn während der Untersuchung und vor Gericht berät und bei Verletzungen der Verfahrensregeln Einspruch erhebt.

Ein weiterer wesentlicher rechtsstaatlicher Grundsatz ist die Gleichbehandlung: Vor dem Gesetz sind alle Personen gleich - unabhängig davon, aus welcher Familie sie stammen, wie viel Geld sie besitzen oder wie berühmt / populär sie sind.

Ein Staat ist dann ein Rechtsstaat, wenn die Ausübung staatlicher Gewalt auf Grundlage der Verfassung oder von verfassungsmässig erlassenen Gesetzen bzw. Verordnungen beruht. Die Freiheit des Einzelnen wird somit gegen willkürliche Staatseingriffe geschützt, und die Menschenwürde, Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit wird gewährleistet. Auch zur Rechtstaatlichkeit gehört die Beachtung der verfassungsmässigen Gewaltenteilung. Insbesondere die Gerichte müssen die Rechtsanwendung unabhängig von anderen Staatsgewalten überprüfen können. Das Gegenteil eines Rechtsstaates wäre eine Diktatur oder ein Polizeistaat. Das Rechtsstaats-Prinzip ist untrennbar mit dem Prinzip der Demokratie verbunden. Werden verfassungsmässig ergangene demokratische Entscheide nämlich nicht rechtsstaatlich umgesetzt, so liegt lediglich eine Scheindemokratie vor.


0 Jahre für Pyro-Wurf https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/st ... y/15998566
3 Jahre für Mord - https://www.nau.ch/news/schweiz/zurcher ... n-65619931
7 Jahre für Schachtdeckel-Wurf https://www.blick.ch/news/schweiz/zueri ... 27332.html
Polizei und KESB foltern Whistleblower https://www.srf.ch/news/regional/graubu ... nismaessig

Blotter
Beiträge: 0
Registriert: 27.01.20 @ 13:31

Re: Erschreckend.....

#7 Beitrag von Blotter » 28.01.20 @ 7:08

Gerechtigkeit ist seit langem eine blinde Femida, die nichts sieht und alles tut, was ihr gesagt wird. Traurig.

Antworten