NLA Saison 19/20

Alles andere rund um den Fussball
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Vorwaerts
Beiträge: 1048
Registriert: 10.06.12 @ 18:14
Wohnort: Züri

Re: NLA Saison 19/20

#11 Beitrag von Vorwaerts » 16.08.19 @ 7:11

Ja, die Schweine leben in ihrer ganz eigenen kleinen Welt.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5872
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLA Saison 19/20

#12 Beitrag von TO BE » 26.08.19 @ 16:38

Stromberg hat geschrieben:
15.08.19 @ 23:19
[…]Der Stadtclub ist damit der erste Verein in der Region Zürich, der die Zertifizierung zum «Leistungszentrum SFV /SFL» erhält.
fcz.ch/15.08.2019
Im Dezember 2017 sicherte der Grasshopper Club Zürich sich unlängst das Qualitätslabel «Leistungszentrum SFV/SFL» für die Saison 2017/18, das vom Schweizer Fussballverband (SFV) vergeben wird. […]
https://www.gcz.ch/nachwuchs/nachwuchsl ... ilosophie/
Wenn sie wenigstens "In der Stadt" geschrieben hätten. Aber sie schreiben sogar Explizit "in der Region"...

Benutzeravatar
Tradition 1886
Beiträge: 1033
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: NLA Saison 19/20

#13 Beitrag von Tradition 1886 » 16.02.20 @ 18:00

ennet der gleise wird auch heftig gewurstelt !

wir aber nutzen es seit jahren nicht.die beiden vereine kannst du schon fast 1:1 vergleichen miteinander.bei denen fällts einfach kaum auf weil leider unsere ganze stadt in deren händen ist

AppleBee
Beiträge: 660
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLA Saison 19/20

#14 Beitrag von AppleBee » 24.02.20 @ 8:10

Hat jemand von der Korruption um Spiel St.Gallen vs. YB mitbekommen?
Insgesamt (Beide Halbzeiten zusammen) fast eine Viertelstunde Nachspielzeit und einseitig streng gepfiffene Aktionen. Einerseits ein Penalty in der 94’ nachdem der Verteidiger den Ball aus nicht einmal 2 Meter Distanz in Rücklage, bodenabspringend an die Hand bekommt. Anschliessend wird der schlecht getretene Penalty wiederholt, da der Torwart anscheinend die Linie zu früh verlassen hat. Eine Aufzeichnung wurde nicht angesehen. Der zweitunfähigste aller Berner, nämlich der Schiedsrichter (ja Bieri ist immernoch Referee), sagt im anschliessenden TV-Interview im vollen Ernst, dass er nicht anders hätte handeln können, wenn ihm der VAR (Video Assistant Referee) also assistierende Schiedsrichter sagt, was er zu pfeifen hat. Unglaublich! In der 99’ Minute von 4’ Nachspielminuten wird dann der Match noch zu einem 3:3 umgestaltet. St.Gallen wird für seine sensationellen Leistungen ab der 60’Spielminute für die Restlichen 40’ Minuten noch bestraft. Ganz bitter, dass man den Bieri die Lizenz immernoch nicht entzogen hat. Keine Ahnung, was so ein Amateur sich als Profi-Schiri behaupten will. Andererseits stinkt die Situation doch bis zum Himmel nach Korruption. Ich unterstelle Bieri ganz im Ernst: Korruption. Leitet eine Untersuchung gegen solche Typen ein! (Aber keine FIFA anti Korruptions-Fraktion).

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8454
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: NLA Saison 19/20

#15 Beitrag von Lion King » 24.02.20 @ 9:15

Naja, die Regeln sind klar. Der Fehler liegt nur bei den Schiris welche solche Elfer NICHT wiederholen lassen.

Und wie beim Abseits auch muss der Schiri nicht noch das Bild anschauen wenn der VAR eine Entscheidung trifft. Denn in diesen Situationen gibt es nur schawarz oder weiss, kein graubereich. (Sofern die Technik genau genug ist)

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3369
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: NLA Saison 19/20

#16 Beitrag von kummerbube » 24.02.20 @ 10:05

Lion King hat geschrieben:
24.02.20 @ 9:15
Naja, die Regeln sind klar. Der Fehler liegt nur bei den Schiris welche solche Elfer NICHT wiederholen lassen.

Und wie beim Abseits auch muss der Schiri nicht noch das Bild anschauen wenn der VAR eine Entscheidung trifft. Denn in diesen Situationen gibt es nur schawarz oder weiss, kein graubereich. (Sofern die Technik genau genug ist)
Absolut korrekt, er hatte gar keine andere Möglichkeit als so zu entscheiden. Wenn sich der Stasikeller zu Volketswil meldet ist's gelaufen.

Die schlauen Zuschauer wollten ja die totale Fairness, und nun wird sie ihnen serviert. Dass damit alles tragische, schöne, böse oder heldenhafte am Spiel abgestellt wird haben sie nicht bedacht. Aus dem obermäfigen Grund, dass es im Fussball ja um viel Geld gehe. Und genau das ist DAS WAHRE Problem. Es heisst ja wohl noch immer Fussballspiel und nicht Fussballtodernst, oder?

Schöne neue Fussballwelt! :|
Vorwaerts hat geschrieben:
14.06.19 @ 19:08
Wenn pestverseuchte Ratten dein Heim befallen, alles zuscheissen und unbewohnbar machen, tust du dann die kranken Viecher füttern ?

Mitch
Beiträge: 3032
Registriert: 19.10.04 @ 17:58
Wohnort: Hardturm

Re: NLA Saison 19/20

#17 Beitrag von Mitch » 24.02.20 @ 11:38

Lion King hat geschrieben:
24.02.20 @ 9:15
Naja, die Regeln sind klar. Der Fehler liegt nur bei den Schiris welche solche Elfer NICHT wiederholen lassen.

Und wie beim Abseits auch muss der Schiri nicht noch das Bild anschauen wenn der VAR eine Entscheidung trifft. Denn in diesen Situationen gibt es nur schawarz oder weiss, kein graubereich. (Sofern die Technik genau genug ist)
— Das VAR-Team überprüft alle spielentscheidenden Situationen im zentralen Video Operation Room (VOR) in
Volketswil, greift aber nur bei klaren und offensichtlichen Fehlern ein.
Sollte die VAR-Überprüfung klare Beweise für einen groben Fehler in einer spielentscheidenden Situation
liefern, kann der VAR den Schiedsrichter darauf hinweisen und ihm eine Überprüfung auf dem Platz empfehlen. Die endgültige Entscheidung auf dem Platz kann nur vom Schiedsrichter getroffen werden.
Aus dem Regelwerk für VAR. Kann jetzt jeder selber interpretieren.

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4159
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: NLA Saison 19/20

#18 Beitrag von yoda » 24.02.20 @ 13:14

Ich finde den VAR eben doch ziemlich super. Zum einen steigt der Adrenalinpegel ein weiteres Mal, bis effektiv der Schiri nach dem Tor den Ball zum Mittelpunkt bringt und anspielen lässt. Weiter ist es ein noch grösserer Kick, wenn der Schiri sich ans Ohr fasst und der VAR-Review ansteht. Hei ist das eine Gaudi.

Im Ernst: VAR ist ok und muss sein. Natürlich gibt es teilweise zu viele Reviews und es wird das Momentum der Euphorie gekillt. Doch es bleibt deutlich fairer. Nur bin ich in einer anderen Sportart Schiri und es würde mir echt helfen, dort auch so etwas zur Verfügung zu haben. Ich habe einfach den Eindruck, dass die Schiris auf dieser Ebene dann nicht dazu lernen, sondern sich immer mehr auf die Crew in der geschützten Werkstatt verlassen können.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

tnt
Beiträge: 315
Registriert: 12.08.09 @ 22:07

Re: NLA Saison 19/20

#19 Beitrag von tnt » 24.02.20 @ 21:12

AppleBee hat geschrieben:
24.02.20 @ 8:10
Insgesamt (Beide Halbzeiten zusammen) fast eine Viertelstunde Nachspielzeit und einseitig streng gepfiffene Aktionen.
Hab nur die letzten 15 Minuten oder so gesehen und mag Bieri auch überhaupt gar nicht, allerdings ergeben sich durch die längeren Unterbrüche nun halt längere Nachspielzeiten, insofern ist das schon ok. Und wenn ein Team in der Nachspielzeit noch nen Treffer erzielt, ist es auch ok, die Nachspielzeit zu verlängern. Und gegen Ende derselben gabs dann halt noch den Elfmeter, der wird selbst bei abgelaufener Zeit noch ausgeführt. Und ebenso auch wiederholt. Dann schreibst du halt die 99ste Spielminute, ist allerdings überhaupt nicht damit zu vergleichen, wie wenn er da 9 Minuten das Spiel hin und her weiterlaufen lassen hätte, bis irgendeine Chance entsteht...

AppleBee hat geschrieben:
24.02.20 @ 8:10
Einerseits ein Penalty in der 94’ nachdem der Verteidiger den Ball aus nicht einmal 2 Meter Distanz in Rücklage, bodenabspringend an die Hand bekommt.
Regel 12 hat geschrieben:Ein Vergehen liegt in der Regel vor, wenn ein Spieler den Ball mit der Hand/dem Arm berührt und seinen Körper aufgrund der Hand-/Armhaltung unnatürlich vergrössert
ist gegeben, ergo korrekt.

Mitch hat geschrieben:
24.02.20 @ 11:38
Aus dem Regelwerk für VAR. Kann jetzt jeder selber interpretieren.
Du hast den entscheidenden Passus vergessen:
VAR - Protokoll hat geschrieben:Der Schiedsrichter darf nur in vier Kategorien spielentscheidender Entscheidungen/Vorfälle durch den VAR unterstützt werden. In all diesen Kategorien kommt der VAR nur zum Einsatz, wenn der Schiedsrichter eine (erste/ursprüngliche) Entscheidung gefällt hat (einschliesslich der Entscheidung, das Spiel weiterlaufen zu lassen) oder wenn die Spieloffiziellen einen schwerwiegenden Vorfall verpasst/übersehen haben.[...]

Vergehen durch den Torhüter und/oder Schützen bei der Ausführung eines Strafstosses oder durch einen Angreifer oder Verteidiger, der direkt ins Spiel eingreift, wenn der Ball nach dem Strafstoss vom Torpfosten, von der Querlatte oder dem Torhüter zurückspringt

Früher mussten beide Füsse auf der Linie sein, gepfiffen wurden Verstösse dagegen wie auch bei Spielern die zu früh in den 16er laufen praktisch nie. Auf diese Saison her wurde die Regel angepasst, dass mindestens ein Fuss des Torhüters auf oder über der Linie zu sein hat, dafür wird die Regel nun auch durchgesetzt. Die Teams wurden anfangs Saison diesbezüglich informiert, Bieri hat es gemäss seinen eigenen Aussagen dem Goalie direkt vor dem Penalty noch mal gesagt - ergo völlig ok, das auch entsprechend zu bestrafen. Man sollte allerdings auch den restlichen Feldspielern diesbezüglich auf die Füsse schauen und deutlich zu frühes in den Strafraum laufen ebenso sanktionieren...

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 2046
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: NLA Saison 19/20

#20 Beitrag von Shakur » 25.02.20 @ 12:30

Mag Bieri absolut nicht aber was da losgetretten wird ist einfach nur dämmlich, da alles Regelkonform ablief. Was kann Bieri dafür das der Torwart die Regeln nicht beachtet? Spätestens nach der Frauen WM wusste man das die Fifa extrem darauf schaut das diese neue "ein-Fuss-auf-der-Linie" Regel durchgesetzt wird.
http://www.gcz-forum.ch

Antworten