FC Basel

Alles andere rund um den Fussball
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Grasshopper Club Zuerich
Beiträge: 2528
Registriert: 05.05.06 @ 20:46
Wohnort: Zürich

#451 Beitrag von Grasshopper Club Zuerich » 18.10.07 @ 17:10

GCZ für immer und ewig!!!

strubä
Beiträge: 78
Registriert: 09.09.07 @ 17:34

#452 Beitrag von strubä » 18.10.07 @ 17:15

strubä hat Folgendes geschrieben:
http://aquarium.ch/forum/attachment.php ... 1192705516

?
???

Benutzeravatar
Grasshopper Club Zuerich
Beiträge: 2528
Registriert: 05.05.06 @ 20:46
Wohnort: Zürich

#453 Beitrag von Grasshopper Club Zuerich » 18.10.07 @ 17:18

strubä hat geschrieben:
strubä hat Folgendes geschrieben:
http://aquarium.ch/forum/attachment.php ... 1192705516

?
???
ah jetzt ja, eine Insel
Zuletzt geändert von Grasshopper Club Zuerich am 18.10.07 @ 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
GCZ für immer und ewig!!!

Benutzeravatar
fortis
Beiträge: 857
Registriert: 23.04.07 @ 15:30
Wohnort: Zürich

#454 Beitrag von fortis » 18.10.07 @ 17:20

..for Swiss football fans...
Haben die ernsthaft das Gefühl, irgendein Schweizer ausserhalb Basels würde das cool finden? 8)

Benutzeravatar
atomicgarden
Beiträge: 2641
Registriert: 06.07.07 @ 8:42

#455 Beitrag von atomicgarden » 18.10.07 @ 21:06

Grasshopper Club Zuerich hat geschrieben:FCB künftig auf Asphalt

13:32 | 18.10.2007
BASEL - Benzindämpfe statt Grasgeruch: Der FC Basel wagt sich auf ungewohntes Terrain vor. Die Bebbi steigen in den Autorennsport ein - gemeinsam mit Milan und Borussia Dortmund!

Basel will ab August 2008 mit einem in den Klubfarben rot-blau gehaltenen Auto gegen Teams anderer Fussball-Grossvereine antreten. Der ASL-Klub will passenderweise in der sogenannten «Superleague Formula» sein Glück auf dem Asphalt versuchen.

Neben dem FC Basel sollen verschiedene Grossklubs als Teilnehmer feststehen: Die AC Milan, Borussia Dortmund, der PSV Eindhoven, der FC Porto, der RSC Anderlecht, Olympiakos Piräus und Flamengo Rio de Janeiro.

Mindestens ein Dutzend weiterer Klubs soll noch dazu kommen. Als Autos werden einheitliche, von Elan in den USA gebaute Panoz-Monoposti mit 750 PS leistenden 4,2-Liter-V12-Motoren von Menard verwendet.

Die geplante Rennserie hat zum Ziel, Fussball und Motorsport zu verbinden. «Im Fussball und im Automobilrennsport finden sich viele Gemeinsamkeiten: Tempo, Präzision, Teamwork, Technik und Zielstrebigkeit», sagt FCB-Trainer Christian Gross. (Si)


:shock: :roll:

Hmmm....wechselt Stanic jetzt vielleicht von FCZ zu Basel? :)

Afroaustrianer
Beiträge: 1259
Registriert: 13.12.06 @ 20:20

#456 Beitrag von Afroaustrianer » 18.10.07 @ 21:43

atomicgarden hat geschrieben:
Grasshopper Club Zuerich hat geschrieben:FCB künftig auf Asphalt

13:32 | 18.10.2007
BASEL - Benzindämpfe statt Grasgeruch: Der FC Basel wagt sich auf ungewohntes Terrain vor. Die Bebbi steigen in den Autorennsport ein - gemeinsam mit Milan und Borussia Dortmund!

Basel will ab August 2008 mit einem in den Klubfarben rot-blau gehaltenen Auto gegen Teams anderer Fussball-Grossvereine antreten. Der ASL-Klub will passenderweise in der sogenannten «Superleague Formula» sein Glück auf dem Asphalt versuchen.

Neben dem FC Basel sollen verschiedene Grossklubs als Teilnehmer feststehen: Die AC Milan, Borussia Dortmund, der PSV Eindhoven, der FC Porto, der RSC Anderlecht, Olympiakos Piräus und Flamengo Rio de Janeiro.

Mindestens ein Dutzend weiterer Klubs soll noch dazu kommen. Als Autos werden einheitliche, von Elan in den USA gebaute Panoz-Monoposti mit 750 PS leistenden 4,2-Liter-V12-Motoren von Menard verwendet.

Die geplante Rennserie hat zum Ziel, Fussball und Motorsport zu verbinden. «Im Fussball und im Automobilrennsport finden sich viele Gemeinsamkeiten: Tempo, Präzision, Teamwork, Technik und Zielstrebigkeit», sagt FCB-Trainer Christian Gross. (Si)


:shock: :roll:

Hmmm....wechselt Stanic jetzt vielleicht von FCZ zu Basel? :)

Haha


Pass auf, jetzt kommt lesaux und fi**t dich an, so wie er es bei mir im Stanic Thread gemacht hat. :mrgreen:


Nehmt nicht alles immer so ernst..

Benutzeravatar
Bobadisha
Beiträge: 182
Registriert: 12.10.07 @ 19:21
Wohnort: hardturm

#457 Beitrag von Bobadisha » 18.10.07 @ 21:46

atomicgarden hat geschrieben:
Grasshopper Club Zuerich hat geschrieben:FCB künftig auf Asphalt

13:32 | 18.10.2007
BASEL - Benzindämpfe statt Grasgeruch: Der FC Basel wagt sich auf ungewohntes Terrain vor. Die Bebbi steigen in den Autorennsport ein - gemeinsam mit Milan und Borussia Dortmund!

Basel will ab August 2008 mit einem in den Klubfarben rot-blau gehaltenen Auto gegen Teams anderer Fussball-Grossvereine antreten. Der ASL-Klub will passenderweise in der sogenannten «Superleague Formula» sein Glück auf dem Asphalt versuchen.

Neben dem FC Basel sollen verschiedene Grossklubs als Teilnehmer feststehen: Die AC Milan, Borussia Dortmund, der PSV Eindhoven, der FC Porto, der RSC Anderlecht, Olympiakos Piräus und Flamengo Rio de Janeiro.

Mindestens ein Dutzend weiterer Klubs soll noch dazu kommen. Als Autos werden einheitliche, von Elan in den USA gebaute Panoz-Monoposti mit 750 PS leistenden 4,2-Liter-V12-Motoren von Menard verwendet.

Die geplante Rennserie hat zum Ziel, Fussball und Motorsport zu verbinden. «Im Fussball und im Automobilrennsport finden sich viele Gemeinsamkeiten: Tempo, Präzision, Teamwork, Technik und Zielstrebigkeit», sagt FCB-Trainer Christian Gross. (Si)


:shock: :roll:

Hmmm....wechselt Stanic jetzt vielleicht von FCZ zu Basel? :)

Und dann komm ich und werde zum 2. mal gebannt :mrgreen:

Benutzeravatar
blööier13
Beiträge: 1318
Registriert: 20.07.06 @ 20:11

#458 Beitrag von blööier13 » 18.10.07 @ 21:46

GC-Gunner hat geschrieben:
atomicgarden hat geschrieben:
Grasshopper Club Zuerich hat geschrieben:FCB künftig auf Asphalt

13:32 | 18.10.2007
BASEL - Benzindämpfe statt Grasgeruch: Der FC Basel wagt sich auf ungewohntes Terrain vor. Die Bebbi steigen in den Autorennsport ein - gemeinsam mit Milan und Borussia Dortmund!

Basel will ab August 2008 mit einem in den Klubfarben rot-blau gehaltenen Auto gegen Teams anderer Fussball-Grossvereine antreten. Der ASL-Klub will passenderweise in der sogenannten «Superleague Formula» sein Glück auf dem Asphalt versuchen.

Neben dem FC Basel sollen verschiedene Grossklubs als Teilnehmer feststehen: Die AC Milan, Borussia Dortmund, der PSV Eindhoven, der FC Porto, der RSC Anderlecht, Olympiakos Piräus und Flamengo Rio de Janeiro.

Mindestens ein Dutzend weiterer Klubs soll noch dazu kommen. Als Autos werden einheitliche, von Elan in den USA gebaute Panoz-Monoposti mit 750 PS leistenden 4,2-Liter-V12-Motoren von Menard verwendet.

Die geplante Rennserie hat zum Ziel, Fussball und Motorsport zu verbinden. «Im Fussball und im Automobilrennsport finden sich viele Gemeinsamkeiten: Tempo, Präzision, Teamwork, Technik und Zielstrebigkeit», sagt FCB-Trainer Christian Gross. (Si)


:shock: :roll:

Hmmm....wechselt Stanic jetzt vielleicht von FCZ zu Basel? :)

Haha


Pass auf, jetzt kommt lesaux und fi**t dich an, so wie er es bei mir im Stanic Thread gemacht hat. :mrgreen:


Nehmt nicht alles immer so ernst..
Liga der Grossen in Europa, was macht basel da?
The Flying Dutchman hat geschrieben: ist doch wie bei den frauen. einerseits verlangen sie gleichberechtung aber andererseits motzen die weiber wenn du ihnen mal die türe nicht aufhälst... zum chotze...

Benutzeravatar
Grasshopper Club Zuerich
Beiträge: 2528
Registriert: 05.05.06 @ 20:46
Wohnort: Zürich

#459 Beitrag von Grasshopper Club Zuerich » 18.10.07 @ 22:03

blööier13 hat geschrieben:
GC-Gunner hat geschrieben:
atomicgarden hat geschrieben:
Hmmm....wechselt Stanic jetzt vielleicht von FCZ zu Basel? :)

Haha


Pass auf, jetzt kommt lesaux und fi**t dich an, so wie er es bei mir im Stanic Thread gemacht hat. :mrgreen:


Nehmt nicht alles immer so ernst..
Liga der Grossen in Europa, was macht basel da?
Herrlich!! :lol: :lol: :lol: *träneausdemaugewisch*
GCZ für immer und ewig!!!

Andi
Beiträge: 70
Registriert: 06.06.05 @ 19:44

#460 Beitrag von Andi » 19.10.07 @ 9:18

So wie ich das verstanden habe, ist es noch eine sinnvolle Idee. Sowohl die jungen Fahrer profitieren (anscheinend sollen auch alle Autos gleich sein, da kommt es eher auf das Können an), als auch die Clubs, die nichts bezahlen und zudem noch Werbung in eigener Sache betreiben.
Auf dem Rhein da schwimmt ein Fussball
und der Fussball schwimmt in's Meer
und der Fussball der geht unter
und die Basler hinterher!

Antworten