Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6589
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Presse Thread

#23541 Beitrag von Simmel » 19.07.19 @ 12:52

Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
Hans Sarpei
Beiträge: 69
Registriert: 01.06.13 @ 13:17

Re: Presse Thread

#23542 Beitrag von Hans Sarpei » 19.07.19 @ 13:02

Wegen dem Boykott kann ja jeder seine eigene Meinung haben. Ich finde es richtig die "Heimspiele" zu meiden, solange man auswärts zahlreich Stimmung inklusive geilen Choreos macht. So zeigt man der Führung und der Schweiz, dass die Fanszene von GC nicht Tot ist. Und so steigt der finanzielle Druck für Anliker und co wegen fehlender Zuschauereinnahmen, sowie Einnahmen von Sponsoren. Welcher Sponsor zahlt schon gerne Werbung in einem Stadion mit gefühlt 20 Nasen drinn?
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

oldie
Beiträge: 147
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: Presse Thread

#23543 Beitrag von oldie » 19.07.19 @ 13:28

Hans Sarpei hat geschrieben:
19.07.19 @ 13:02
Wegen dem Boykott kann ja jeder seine eigene Meinung haben. Ich finde es richtig die "Heimspiele" zu meiden, solange man auswärts zahlreich Stimmung inklusive geilen Choreos macht. So zeigt man der Führung und der Schweiz, dass die Fanszene von GC nicht Tot ist. Und so steigt der finanzielle Druck für Anliker und co wegen fehlender Zuschauereinnahmen, sowie Einnahmen von Sponsoren. Welcher Sponsor zahlt schon gerne Werbung in einem Stadion mit gefühlt 20 Nasen drinn?
Dass die Fanszene nicht tot ist, könnte man mit einer tollen Unterstützung der Mannschaft und des Vereins zeigen. Anliker ist ein Auslaufmodell und nicht der GC der Zukunft. Wie habe ich mich geärgert, als der FCZ in der CL derart viele Zuschauer hatte und nicht zuletzt deswegen mehr Medienpräsenz bekam, als wir in der SL. Der finanzielle Druck auf Anliker soll mit dem Boykott steigen? Ich sehe nicht ein, weshalb das so sein soll. Anliker hat doch die tiefen Zuschauerzahlen längst im Budget berücksichtigt und für die kommende Saison eine Defizitgarantie von maximal 3 Mio. abgegeben. Der Rest ist ihm egal. Fehlende Zuschauereinnahmen kann man ja mit Spielerverkäufen und/oder nicht getätigten Transfers kompensieren. Sponsoren, ja die könnten ihr Interesse verlieren, die sind schnell weg und schwer zu gewinnen. Nur, das wirkt sich hauptsächlich mittelfristig aus und ist Anliker deshalb egal. Der hat mit dem GC abgeschlossen. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, der Boykott ist letztlich ein zu wenig durchdachter, frustgetriebener Schuss ins eigene Knie.

Blue-White
Beiträge: 480
Registriert: 05.05.06 @ 21:13

Re: Presse Thread

#23544 Beitrag von Blue-White » 19.07.19 @ 14:25

. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, der Boykott ist letztlich ein zu wenig durchdachter, frustgetriebener Schuss ins eigene Knie.
Das Boykotte etwas bewirken, zeigte ganz klar die Saison 2006/07.

Nun, ANLIKER hat seine Finger immer noch im Spiel, irgendwo ist noch so ein Typ, der im FCZ Museum verewigt ist. Die Postadresse heisst immer noch nicht 8005 Zürich und so weiter und so fort. Der Verein wurde jahrelang bezüglich Dilettantismus aufmerksam gemacht, stattdessen werden Jahresrechnungen immer noch nicht transparent veröffentlicht und der Verein scherrt sich einen elenden verdammten Scheiss um seine Anspruchsgruppen.

Im Gegenteil, der FANLADEN im Kreis 1, der an gewissen Nachmittagen geöffnet war, wurde geschlossen.

Ja und es ist richtig, der Verein soll zu spüren kommen und LERNEN, wie man mit jenen umgeht, die in all den Jahren sich um den gehirntoten Patienten kümmerten: 125 Jahre Jubiläum des Vereins, Legendenspiel, Spendenaktion im Jahr 2011, Engagement für die Stadion-Abstimmung, und so weiter und so fort.

Der Verein hatte nicht mal den minimalsten Respekt vor seinem Anhang für die letzten Jahre um Verzeihung zu bitten.

Blue-White
Beiträge: 480
Registriert: 05.05.06 @ 21:13

Re: Presse Thread

#23545 Beitrag von Blue-White » 19.07.19 @ 15:04

HOPE .. meintest du u.a mich? Ich erachte Meinungsvielfalt als wichtig .... für mich geht der Boykott ganz klar zu wenig weit bzw. ich befinde dessen Intensivierung als wichtig ... hoffe du machst auch mit ....damit aus Vielfalt Einheit wird.

Benutzeravatar
Hans Sarpei
Beiträge: 69
Registriert: 01.06.13 @ 13:17

Re: Presse Thread

#23546 Beitrag von Hans Sarpei » 19.07.19 @ 15:06

oldie hat geschrieben:
19.07.19 @ 13:28
Hans Sarpei hat geschrieben:
19.07.19 @ 13:02
Wegen dem Boykott kann ja jeder seine eigene Meinung haben. Ich finde es richtig die "Heimspiele" zu meiden, solange man auswärts zahlreich Stimmung inklusive geilen Choreos macht. So zeigt man der Führung und der Schweiz, dass die Fanszene von GC nicht Tot ist. Und so steigt der finanzielle Druck für Anliker und co wegen fehlender Zuschauereinnahmen, sowie Einnahmen von Sponsoren. Welcher Sponsor zahlt schon gerne Werbung in einem Stadion mit gefühlt 20 Nasen drinn?
Dass die Fanszene nicht tot ist, könnte man mit einer tollen Unterstützung der Mannschaft und des Vereins zeigen. Anliker ist ein Auslaufmodell und nicht der GC der Zukunft. Wie habe ich mich geärgert, als der FCZ in der CL derart viele Zuschauer hatte und nicht zuletzt deswegen mehr Medienpräsenz bekam, als wir in der SL. Der finanzielle Druck auf Anliker soll mit dem Boykott steigen? Ich sehe nicht ein, weshalb das so sein soll. Anliker hat doch die tiefen Zuschauerzahlen längst im Budget berücksichtigt und für die kommende Saison eine Defizitgarantie von maximal 3 Mio. abgegeben. Der Rest ist ihm egal. Fehlende Zuschauereinnahmen kann man ja mit Spielerverkäufen und/oder nicht getätigten Transfers kompensieren. Sponsoren, ja die könnten ihr Interesse verlieren, die sind schnell weg und schwer zu gewinnen. Nur, das wirkt sich hauptsächlich mittelfristig aus und ist Anliker deshalb egal. Der hat mit dem GC abgeschlossen. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, der Boykott ist letztlich ein zu wenig durchdachter, frustgetriebener Schuss ins eigene Knie.


Man darf die Macht der Medien nicht unterschätzen. Selbst die grössten Schreibpfeifen von Blick und co werden irgendwann merken, dass der Aufmarsch und die Unterstützung der Fans Auswärts um ein vielfaches Grösser ist. Und welcher Sponsor, welche evtl. Geschäftlich mit Anlikers Firma zu tun hat, ist auf schlechte Publicity aus. Es ist ja allgemein bekannt, dass das Engagement von Anliker bei GC, vorallem seiner Firma in der Stadt Zürich enorm viel brachte. Aber ja, wir können einfach so weiter machen wie bisher. Dann geht es noch länger bis diese Null vom seinem Amt zurücktritt.

Du redest von Spielerverkäufen. Wenn kann man überhaupt noch zu Geld machen, ausser Bajrami, Pusic oder Diani? Keinen einzigen. Beim Rest kann man froh sein, sobald der Vertrag ausläuft oder eine gegenseitige Vertragsauflösung ohne Abfindung möglich ist. Und zu den drei genannten Spielern. Da kann man froh sein bekommt man zusammengerechnet 3 Millionen. In der Position von GC kann man keine Marktwertgerechte Forderungen stellen.
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

GC Supporter
Beiträge: 3296
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Presse Thread

#23547 Beitrag von GC Supporter » 19.07.19 @ 15:18

Ich gehe aber auch einig, das man mit einem Banner oder so an den Heimspielen Klartext sprechen sollte. Alles andere wird von der Presse gedreht und gewendet wie sie es gerne haben. Besonders die Pro FC Zeitungen.
Die andere Frage, wieso auf die Presse verlassen das die das merken (Heim Boykott, Away Support) bzw merken wollen, wen man dem ganzen zuvorkommen kann und die Botschaft gleich selber aussenden kann?

Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 236
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: Presse Thread

#23548 Beitrag von Ronny89 » 19.07.19 @ 15:29

Genau zum Beispiel: So lange Anliker drin ist bleiben wir draussen. Irgendwie müsste man dies schon verstärkt rüber bringen.
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!

Benutzeravatar
uhu
Beiträge: 4049
Registriert: 10.06.04 @ 20:34
Wohnort: In da Pampas

Re: Presse Thread

#23549 Beitrag von uhu » 19.07.19 @ 15:34

Idealerweise noch mit Vorschlägen für alternative Geldgeber, welche man akzeptieren würde.

Benutzeravatar
Hans Sarpei
Beiträge: 69
Registriert: 01.06.13 @ 13:17

Re: Presse Thread

#23550 Beitrag von Hans Sarpei » 19.07.19 @ 15:40

GC Supporter hat geschrieben:
19.07.19 @ 15:18
Ich gehe aber auch einig, das man mit einem Banner oder so an den Heimspielen Klartext sprechen sollte. Alles andere wird von der Presse gedreht und gewendet wie sie es gerne haben. Besonders die Pro FC Zeitungen.
Die andere Frage, wieso auf die Presse verlassen das die das merken (Heim Boykott, Away Support) bzw merken wollen, wen man dem ganzen zuvorkommen kann und die Botschaft gleich selber aussenden kann?
Da stimme ich dir voll zu, dass mittels Banner usw. Darauf aufmerksam gemacht wird. Dann wird es für die Medien schwieriger ihre Geschichte zusammen zu dichten. Die Message kommt aber definitiv besser zu Geltung mit einer leeren Kurve dahinter. Die Medien sollen den Unterschied sehen betreffend Zuschaueraufmarsch Heim und Auswärts.
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Antworten