Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Tradition 1886
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: Quo vadis GC?

#4301 Beitrag von Tradition 1886 » 20.07.19 @ 18:19

das mag jetzt oberflächlich beurteilt sein von mir aber dieser abstieg wird viel weitreichendere folgen haben als die meisten annehmen.aufstieg unmöglich diese saison.wird mit jedem jahr nur noch übler.

dieser verein ist tot :!:

Benutzeravatar
uhu
Beiträge: 4071
Registriert: 10.06.04 @ 20:34
Wohnort: In da Pampas

Re: Quo vadis GC?

#4302 Beitrag von uhu » 23.07.19 @ 6:34

Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden.
Ein richtiger Fan muss jetzt extrem hässig sein und auf alles reinprügeln was aus der Region um Niederhasli kommt. Und das nicht etwa seit dem Abstieg (der steht schon lange fest) sondern seit dem Abgang von Rietiker. Da wurde die Hoffnung auf den schnellen Wiederaufstieg genommen, und man sieht sich mit der mühsamen Realität konfrontiert. Langfristig ist der vorgespurte Weg aber der einzig richtige. (Budgetkürzungen etc.) Nur so kann zumindest theoretisch die Voraussetzung für ein eventuelles Überleben geschaffen werden (was überhaupt noch nicht gesichert ist, wenn Anliker und Stüber weg sind) Vieles wird auch davon abhängen, wie sich die Mannschaft in dieser Saison schlägt. Und wenn es einen Moment gibt, wo der Verein und die Mannschaft uns wirklich bräuchten, dann ist der Moment. genau. jetzt.

Vorwärts GC-Züri!

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 1004
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: Quo vadis GC?

#4303 Beitrag von Paddington_Cargo » 23.07.19 @ 7:35

uhu hat geschrieben:
23.07.19 @ 6:34
Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden.
Ein richtiger Fan muss jetzt extrem hässig sein und auf alles reinprügeln was aus der Region um Niederhasli kommt. Und das nicht etwa seit dem Abstieg (der steht schon lange fest) sondern seit dem Abgang von Rietiker. Da wurde die Hoffnung auf den schnellen Wiederaufstieg genommen, und man sieht sich mit der mühsamen Realität konfrontiert. Langfristig ist der vorgespurte Weg aber der einzig richtige. (Budgetkürzungen etc.) Nur so kann zumindest theoretisch die Voraussetzung für ein eventuelles Überleben geschaffen werden (was überhaupt noch nicht gesichert ist, wenn Anliker und Stüber weg sind) Vieles wird auch davon abhängen, wie sich die Mannschaft in dieser Saison schlägt. Und wenn es einen Moment gibt, wo der Verein und die Mannschaft uns wirklich bräuchten, dann ist der Moment. genau. jetzt.

Vorwärts GC-Züri!
Korrekt. Bis auf das Niederhasli. Was dort für GC positiv sein soll, bleibt schleierhaft. GC mit dem Campus ist dort im Homerland ein Fremdkörper. Bei Bevölkerung, Politik und Fussballfan. Und dort ist auch (wo schon nicht?) FCZ Fanseintum. Wenn überhaupt.

Und das Rietiker der grösste Scharlatan seit Volker Eckel ist, sollte auch einem warmen uhu wie dir einleuchten. Oder ist man unter CEOs weniger kritisch?
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Benutzeravatar
uhu
Beiträge: 4071
Registriert: 10.06.04 @ 20:34
Wohnort: In da Pampas

Re: Quo vadis GC?

#4304 Beitrag von uhu » 23.07.19 @ 8:04

Das Forum ist wirklich komplett am Arsch.

its coming home
Beiträge: 1075
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#4305 Beitrag von its coming home » 23.07.19 @ 9:35

uhu hat geschrieben:
23.07.19 @ 6:34
Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden.
Ein richtiger Fan muss jetzt extrem hässig sein und auf alles reinprügeln was aus der Region um Niederhasli kommt. Und das nicht etwa seit dem Abstieg (der steht schon lange fest) sondern seit dem Abgang von Rietiker. Da wurde die Hoffnung auf den schnellen Wiederaufstieg genommen, und man sieht sich mit der mühsamen Realität konfrontiert. Langfristig ist der vorgespurte Weg aber der einzig richtige. (Budgetkürzungen etc.) Nur so kann zumindest theoretisch die Voraussetzung für ein eventuelles Überleben geschaffen werden (was überhaupt noch nicht gesichert ist, wenn Anliker und Stüber weg sind) Vieles wird auch davon abhängen, wie sich die Mannschaft in dieser Saison schlägt. Und wenn es einen Moment gibt, wo der Verein und die Mannschaft uns wirklich bräuchten, dann ist der Moment. genau. jetzt.

Vorwärts GC-Züri!
Grundsätzlich bin ich mit Dir einverstanden. Der GCZ braucht jeden einzelnen Fan, die Unterstützung ist notwendig. Auch um ein Zeichen zu setzen, dass wir noch am Leben sind.

Mich persönlich stört einfach extrem, dass die ganze Misere voraussehbar war (spät. seit Abgang Lavanchy war klar, dass ein Abstieg in Kauf genommen wurde).

Des Weiteren muss für einen Neuanfang aufgeräumt werden. Dies wurde m.M.n. nur halbherzig umgesetzt. Dass ein Walther und Huber den Verein verlassen mussten, war ja klar, auch mit einem GC Herz wurde da fahrlässig gearbeitet. Dass ein Anliker bleibt, er, der die Gesamtverantwortung trägt, ist Gottseidank nur den Besitzerverhällntnisse geschuldet, hier mal ein Interview dazu wäre wünschenswert. Sein Ausraster nach dem Sionspiel hat sogar das Interview in Aarau getoppt...Bollendorf kenne ich nicht, er kann seine Hände aber nicht in Unschuld waschen, er hatte diese auch an seiner Super App..

Nun denn, ich verstehe den Frust einzelner sehr, es hätte mit mehr Herzblut und Fachwissen, mit mehr Eier in der Hose der Abstieg verhindert werden können. Aber wollte man das überhaupt? Ich bin je länger davon überzeugt, dass der Abstieg in Kauf genommen wurde und hier schmerzt ein Sportlerherz..!

Nun denn, mein Saisonabo ist gelöst, ich unterstütze den eingeschlagenen Weg mit der Budgetkürzung um zu gesunden. Dass der Verein endlich seine Fans miteinzieht, ist ein erster guter Schritt. Es müssen aber weitere folgen, hier darf kein vergessen eintreten. Der Druck muss aufrecht erhalten werden...ansonsten verläuft es wie mit der UK betreff Sion...einfach ein nichtstun.

Hopp GC!

KL1886
Beiträge: 184
Registriert: 07.07.16 @ 11:10

Re: Quo vadis GC?

#4306 Beitrag von KL1886 » 23.07.19 @ 9:59

Mich würde interessieren, für welche Transfers Bollendorf verantwortlich war?

Benutzeravatar
ise
Beiträge: 1613
Registriert: 26.02.05 @ 10:21

Re: Quo vadis GC?

#4307 Beitrag von ise » 23.07.19 @ 10:06

Die meisten von uns Fans haben nur das (halbwahre) Wissen, welches durch die Medien vermittelt wird. Oft fehlen uns die Details, die solche Entscheidungen beeinflussen. Ich will damit überhaupt nichts von Walther etc schönreden, aber ein bischen differenzierter argumentieren täte dem Forum durchaus gut - und dabei unterschiedliche Ansichten/Meinungen akzeptieren.

Der Mata Wechsel nach Estland zBsp wird vielerorts stark kritisiert. Klar, auf den ersten Blick macht der übeehaupt keinen Sinn. Aber ich hab Gerüchte gehört, dass der Club wegen der Arbeitsbewilligung einen Wechsel ins Ausland tätigen musste.
Auch bei Lavanchy, vielleicht ist er ein kluges Kerlchen und wollte kein Teil dieser Scheisse mehr sein. Er kannte den Club schon länger und konnte Tendenzen womöglich erkennen. Vielleicht wollte der nur noch weg, aus persönlichen Gründen. Da kann man als Club nicht mehr viel machen...
GC isch so geil, das macht eus so high!

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 895
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Quo vadis GC?

#4308 Beitrag von Rintintin_14 » 23.07.19 @ 10:26

Paddington_Cargo hat geschrieben:
23.07.19 @ 7:35
uhu hat geschrieben:
23.07.19 @ 6:34
Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden.
Ein richtiger Fan muss jetzt extrem hässig sein und auf alles reinprügeln was aus der Region um Niederhasli kommt. Und das nicht etwa seit dem Abstieg (der steht schon lange fest) sondern seit dem Abgang von Rietiker. Da wurde die Hoffnung auf den schnellen Wiederaufstieg genommen, und man sieht sich mit der mühsamen Realität konfrontiert. Langfristig ist der vorgespurte Weg aber der einzig richtige. (Budgetkürzungen etc.) Nur so kann zumindest theoretisch die Voraussetzung für ein eventuelles Überleben geschaffen werden (was überhaupt noch nicht gesichert ist, wenn Anliker und Stüber weg sind) Vieles wird auch davon abhängen, wie sich die Mannschaft in dieser Saison schlägt. Und wenn es einen Moment gibt, wo der Verein und die Mannschaft uns wirklich bräuchten, dann ist der Moment. genau. jetzt.

Vorwärts GC-Züri!
Korrekt. Bis auf das Niederhasli. Was dort für GC positiv sein soll, bleibt schleierhaft. GC mit dem Campus ist dort im Homerland ein Fremdkörper. Bei Bevölkerung, Politik und Fussballfan. Und dort ist auch (wo schon nicht?) FCZ Fanseintum. Wenn überhaupt.

Und das Rietiker der grösste Scharlatan seit Volker Eckel ist, sollte auch einem warmen uhu wie dir einleuchten. Oder ist man unter CEOs weniger kritisch?
Schade, dass Du Dich aus meiner Sicht derart infantil äussern musst. Dieses debile Homerland und ‘warmer Uhu’ (hast Du als heterosexueller Mann im 21. Jh tatsächlich noch ein Problem mit Homosexualität? Werde erwachsen...) ist verbale Diharrhö, hat mit konstruktivem Austausch aber leider nix zu tun. Schade, denke Du weisst mutmasslich einiges und könntest dies - halt uncool - faktenbasiert einbringen...

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6611
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Quo vadis GC?

#4309 Beitrag von Simmel » 23.07.19 @ 10:27

KL1886 hat geschrieben:
23.07.19 @ 9:59
Mich würde interessieren, für welche Transfers Bollendorf verantwortlich war?
Als Chefscout? Vermutlich für jeden einzelnen mitverantwortlich
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

long_beach
Beiträge: 432
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Quo vadis GC?

#4310 Beitrag von long_beach » 23.07.19 @ 10:36

Rintintin_14 hat geschrieben:
23.07.19 @ 10:26
Paddington_Cargo hat geschrieben:
23.07.19 @ 7:35
uhu hat geschrieben:
23.07.19 @ 6:34
Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden.
Ein richtiger Fan muss jetzt extrem hässig sein und auf alles reinprügeln was aus der Region um Niederhasli kommt. Und das nicht etwa seit dem Abstieg (der steht schon lange fest) sondern seit dem Abgang von Rietiker. Da wurde die Hoffnung auf den schnellen Wiederaufstieg genommen, und man sieht sich mit der mühsamen Realität konfrontiert. Langfristig ist der vorgespurte Weg aber der einzig richtige. (Budgetkürzungen etc.) Nur so kann zumindest theoretisch die Voraussetzung für ein eventuelles Überleben geschaffen werden (was überhaupt noch nicht gesichert ist, wenn Anliker und Stüber weg sind) Vieles wird auch davon abhängen, wie sich die Mannschaft in dieser Saison schlägt. Und wenn es einen Moment gibt, wo der Verein und die Mannschaft uns wirklich bräuchten, dann ist der Moment. genau. jetzt.

Vorwärts GC-Züri!
Korrekt. Bis auf das Niederhasli. Was dort für GC positiv sein soll, bleibt schleierhaft. GC mit dem Campus ist dort im Homerland ein Fremdkörper. Bei Bevölkerung, Politik und Fussballfan. Und dort ist auch (wo schon nicht?) FCZ Fanseintum. Wenn überhaupt.

Und das Rietiker der grösste Scharlatan seit Volker Eckel ist, sollte auch einem warmen uhu wie dir einleuchten. Oder ist man unter CEOs weniger kritisch?
Schade, dass Du Dich aus meiner Sicht derart infantil äussern musst. Dieses debile Homerland und ‘warmer Uhu’ (hast Du als heterosexueller Mann im 21. Jh tatsächlich noch ein Problem mit Homosexualität? Werde erwachsen...) ist verbale Diharrhö, hat mit konstruktivem Austausch aber leider nix zu tun. Schade, denke Du weisst mutmasslich einiges und könntest dies - halt uncool - faktenbasiert einbringen...
Geistiger Dünnpfiff wie "Es ist doch ganz einfach: Jeder der nicht 3 mal am Tag "Scheiss GC-Niederhasli" schreit, steht unter Generalverdacht und läuft Gefahr an den Forumspranger gestellt zu werden." ist allerdings auch nicht gerade zielführend in der aktuellen Situation.

Antworten