NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5764
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#61 Beitrag von TO BE » 27.07.19 @ 8:51

atomicgarden hat geschrieben:
27.07.19 @ 7:14
yoda hat geschrieben:
27.07.19 @ 6:30
Und...nix mit Angst im Stadion. GC zieht Massen an. Alle nach Aarau ans halbe Heimspiel. So 2000 von uns könnten es schon werden.
Nix passiert, überall gute Stimmung und die Schreiberlinge schaffen es trotzdem es so zu schildern, als ob man noch mal Glück gehabt hat
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/wil/ ... ld.1138946
Also das sind echt zwei der dümmsten Artikel seit vielen Jahren. Da sind wohl auch die Journalisten NLB Nivau...

AppleBee
Beiträge: 543
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#62 Beitrag von AppleBee » 27.07.19 @ 8:53

dome89 hat geschrieben:
26.07.19 @ 23:32
Das Niveau in dieser Liga ist schon erschreckend schwach...
Das kann man anhand von zwei Spieltagen und einem Spiel, dass du gesehen hast sagen?

Benutzeravatar
tobiaso
Beiträge: 2579
Registriert: 10.06.07 @ 16:15

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#63 Beitrag von tobiaso » 27.07.19 @ 9:34

AppleBee hat geschrieben:
27.07.19 @ 8:53
dome89 hat geschrieben:
26.07.19 @ 23:32
Das Niveau in dieser Liga ist schon erschreckend schwach...
Das kann man anhand von zwei Spieltagen und einem Spiel, dass du gesehen hast sagen?
Unrecht hat er nicht, ich verfolgte letzte Saison zahlreiche Spiele in Rappi und Winti und zum Teil musste man sich schon fragen. Das Niveau ist aber besser geworden da nicht mehr jeder gescheiterte nla Spieler verpflichtet wird oder altstars geholt werden und vermehrt auf junge gesetzt wird.
Allerdings ist es für die Clubs nicht förderlich viele junge Spieler auszuleihen wie Wil und letzte Saison auch Winti.
Daher ist unser "Konzept" das wahrscheinlich aus der Not geboren wurde nicht mal so schlecht. Junge Spieler um eine erfahrene Achse. Ich hoffe das z.B ein Georgiev seine wohl letzte Chance nutzt und such die anderen Jungen von der B Saison profitieren und daran wachsen. Wenn sich Basic und Salatic nicht vetletzen wird man wohl durchmarschieren können. Ich sehe nicht Lausanne als Stolperstein, sondern Winti und Aarau. Aber wie gesagt, es sind erst 2 Spiele gespielt.
Für immer lebendig, eusä Hardturm

Magic-Kappi
Beiträge: 1320
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#64 Beitrag von Magic-Kappi » 27.07.19 @ 9:58

Positiv: wunderbare Fussballatmosphäre in einem sehr gut gefüllten (wenn auch kleinen) Stadion, ganz nahe beim Spielfeld. Dieser Unterschied zu 3920 Zuschauern im Letzigrund...
Die ersten 5 Minuten, als man Fussball spielte und sofort den Pass nach vorne suchte. Insgesamt gefielen mir die läuferische und kämpferische Einstellung eines Pusic' und Ben Khalifas. Dazu die Übersicht eines Alves' und die defensive Arbeit Arigonis. Gjorgjev kann wenigstens einen Ball annehmen und damit umgehen. Das 1:0 war zudem herrlich eingeleitet (von Alves). 6 Punkte nach 2 Spielen; ein idealer Start!

Negativ: Nach wie vor können zu wenige tschutten. Der Ball wurde danach 85 Minuten herumgeschoben, kaum mehr ein Pass, der über mehr als 5 Meter ging, kam an. Eklatante Schwächen im Stellungsspiel (nicht nur Cabral). Dazu auch taktisch einfache Fehler, wie zum Beispiel nach 93 Minuten. Da wird doch tatsächlich ein Freistoss vor dem gegnerischen Strafraum direkt ins Toraus befördert. Diesen Ball darf man doch bei dem Spielstand zu diesem Zeitpunkt nie und nimmer in den Strafraum flanken. Prompt kommt es zu einem Abstoss, den der Torwart sofort wieder in die gefährliche Zone schlagen kann. Um genau solch idiotischen und dummen Fehler zu vermeiden (auch wenn gestern nichts passiert ist daraufhin), ist doch ein Salatic geholt worden. Ein erschreckend schwacher Auftritt des Leaders in allen Belangen.
Insgesamt haben wir weniger gewonnen als Wil vielmehr das Spiel verloren.

Ganz nebenbei parkte man auf dem grossen Kiesplatz, unweit des Stadions, gratis. Wenn ich da an die 15 Franken auf dem MediaCampus denke...

zueri123
Beiträge: 978
Registriert: 13.12.10 @ 15:01

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#65 Beitrag von zueri123 » 27.07.19 @ 10:43

Ich bin ebenfalls überglücklich nach gestern. Fussballerisch hat man zwar nur die ersten zehn Minuten etwas gezeigt, dennoch verdient gewonnen.
Der Aufmarsch an GC Fans war sensationell. Leider wurde vermutlich selbst die Kurve überrascht, da ein Capo links zu wenig bewirken konnte. Als am Schluss zwei Capos für Stimmung sorgten, war es überwältigend.

Sollten wir sportlich weiterhin Erfolg haben, werden wir noch viele solcher Feste feiern und GC einen neuen Anstrich verpassen können.

All uf Aarau!
Zue&rich

Mitch
Beiträge: 2988
Registriert: 19.10.04 @ 17:58
Wohnort: Hardturm

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#66 Beitrag von Mitch » 27.07.19 @ 10:46

Gestern seit seeehr langem wieder einmal an einem GC-Spiel. Das gelbe vom Ei war es bestimmt nicht. Aber wenn man bedenkt wie jung die Mannschaft ist war es in Ordnung.

Gut gefallen hat mir Arigoni. In der ersten Halbzeit hatte er etwas Mühe, danach aber eine stetige Steigerung und in der Zweiten Halbzeit stand er doch sehr gut und auch einige gute Aktionen nach vorne. Enttäuscht hat mich Salatic. Der dirigiert und referiert zwar wie ein Captain, defensiv noch einigermassesn stabil, aber nach vorne geht praktisch nichts. Zum Teil haarsträubende Fehlpässe auf kurze Distanz. Der muss noch viel Luft nach oben haben.

Herausgestochen sind die GC-Fans. Von weitem schon zu hören und ein toller Aufmarsch im Stadion. Dazu alles friedlich verlaufen und absolut keine Probleme verursacht. Das war beste Werbung für die Anhänger des GC. Mein "FC Wil-Kollege" meinte am Schluss des Spiels ob wir gerade die Meisterschaft gewonnen hätten :lol: 8)

Die Berichterstattung natürlich unter aller Sau. Statt jetzt das positive und gute hervorzuheben, wird mit absurden Vergleichen aus dem 18. Jahrhundert um sich geschlagen. Schlimmerer Journalismus ist praktisch unmöglich.

Fazit: 3 Punkte, ein tolles Fussballfest erlebt und ungeschlagener Leader 8)

pete85
Beiträge: 857
Registriert: 26.07.10 @ 15:13
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#67 Beitrag von pete85 » 27.07.19 @ 10:47

Ist niemandem von euch Gjorgjev negativ aufgefallen? Stand ständig im schilf und lies cabral oft alleine...

Mein Vorschlag cabral im mittelfeld und goelzer rein, gjorgjev bank
Es git nur ein Verein - GCZ

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5764
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#68 Beitrag von TO BE » 27.07.19 @ 10:59

Leider konnte ich nicht dabei sein, aber ich finde Teleclub macht das eigentlich noch recht gut. Ein NLB Match mit Experten und Analyse, Interviews usw, ganz ok und der Moderator war ebenfalls ganz gut. Hat auf jeden Fall gut getan mal einen Journi zu hören der die ganze Hysterie wegen Ausschreitungen usw relativiert und objektiv behandelt. Fand sehr viele lobende Worte für die GC Fans, mal was ganz neues...

GC hat verdient gewonnen. Zweiter Sieg im zweiten Spiel, das war enorm wichtig. Hätte man jetzt schon Punkte abgegeben dann wär die Unruhe gleich wieder sehr gross. So sind die Pessimisten hier drin einfach damit beschäftigt zu betonen gegen wer alles eine solche Leistung nicht genüge, damit kann ich leben wen wir dann trotzdem die drei Punkte holen ;-)

Es gab zwei Dinge die mir aufgefallen sind wo ich mich nicht erinnern kann wann es das letzte mal so war. Erstens hatten wir zum zweiten mal hintereinander die selbe Start-11 und zweitens zum zweiten mal hintereinander gewonnen. Das ist gefühlt eine Ewigkeit her...

Zum Spiel selber. GC war sehr engagiert zum Start und das frühe Tor war sehr wichtig. So konnte Wil gar nicht gross mauern und auf Konter spielen. Die Schwächen die hier des öftern schon aufgezählt wurden waren natürlich ersichtlich. Offensiv wie auch defensiv fehlt noch einiges. Ich seh das aber nicht so vernichtend wie andere, ich denke das braucht einfach noch ein wenig Zeit. Es waren wieder sehr viele Eigengewächse auf dem Feld und ich seh es als sehr positiv, dass man zwei Spiele hintereinander die selbe Startelf hatte und auch noch zwei mal gewonnen hat. Cabral war tatsächlich das schwächste Glied in der (Abwehr-) Kette. Stand sehr oft im Schilf. Offensiv ganz passabel, aber da sind schon grosse Schwächen im Stellungsspiel, bin gespannt wie stark er sich da noch verbessern kann...
Salatic sehr unauffällig. Ist aber zumindest nicht gross negativ aufgefallen im Vergleich zu den anderen. Denke aber da muss bei ihm noch mehr kommen, er scheint aktuell noch mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein. Hoffe mal mit der Spielpraxis kommt auch das wieder... Pusic hat mir sehr gefallen. Sehr aktiv und blüht wieder auf nachdem er doch einige Schwierigkeiten hatte letzte Saison... NBK der bekannte Rackerer, aber nicht optimal als einzelne Spitze... Salvi auch in diesem Spiel ein starker Rückhalt. Nicht oft geprüft, aber mit einem Big Safe. Bin absolut positiv überrascht von ihm.
Die unnötigen Gelben Karten die fast alle in der ersten Halbzeit geholt wurden sollte man vermeiden. Wenn es dumm läuft hat man dann plötzlich nach 30min nur noch 10 Mann auf dem Feld...

Grundsätzlich überwiegt das positive. Sehr viele GC Fans im Stadion, ein weiterer Sieg und eine Mannschaft mit GC Herz auf dem Feld. Ich weiss nicht wie man hier keinen Unterschied zur letzten Saison sehen kann. Das sind Spieler auf dem Feld die gerne für GC spielen, das sieht und merkt man. Praktisch alle Spieler spielten schon als Junioren bei GC (ja, selbst Salatic oder NBK). Das macht mir Freude. Dass nicht alle Fussballerisch zum besten gehören was die Schweiz kennt ist klar und das wird auch nicht so werden. Aber ich bin gespannt wie sich die einzelnen Spieler entwickeln werden im Verlauf dieser Saison.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5764
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#69 Beitrag von TO BE » 27.07.19 @ 11:01

pete85 hat geschrieben:
27.07.19 @ 10:47
Ist niemandem von euch Gjorgjev negativ aufgefallen? Stand ständig im schilf und lies cabral oft alleine...

Mein Vorschlag cabral im mittelfeld und goelzer rein, gjorgjev bank
Ich muss ehrlich sein, ich kenn die Spieler einfach noch zu wenig. Aber es stimmt schon dass es auf der linken Seite nicht nur an Cabral lag. Ich würde ihn auch mal als LM aufstellen. Auf der anderen Seite wäre es vielleicht auch gut wenn man dem ganzen einfach Zeit gibt sich zu entwickeln, vor allem so lange man gewinnt... Eingespieltheit kommt nicht mit einem Spiel...

Bitch
Beiträge: 95
Registriert: 08.06.15 @ 16:54

Re: NLB, 2. Spieltag: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Fr., 26.07.19, 20:00 Uhr)

#70 Beitrag von Bitch » 27.07.19 @ 11:18

War wiedermal richtig geil gestern, viele alte Weggefährten vor Ort ! Sozusagen die alten Tage aufleben lassen, und das wird sich die ganze Saison durchziehen, freu mich!!
Spiel war schlecht, einige Talente sind wohl da, müssen aber dringend geschliffen werden! Da muss und wird wohl mehr kommen!
Zum Kackblatt aus der Ostschweiz und allen anderen idioten Journis, geht in Therapie und lasst euch helfen! Immer nur dieses negative in eueren Köpfen.....tzztzztz! (Gilt übrigens auch für dich,Hope!)
Aufmarsch super,sicher näher an den 2000 als den 1000! Haupttribüne und Gegentribüne auch viele Zürcher , weiter so!!
P.s an die Wil-Verantwortlichen : bitte nächstmal ein noch dickeres und undurchschaubares Sicherheitsnetz in der Gästekurve,man dankt!

Antworten