NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Grillo
Beiträge: 44
Registriert: 19.07.15 @ 23:30

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#11 Beitrag von Grillo » 12.02.20 @ 19:56

Mehr wie ein 2:1 wird's wohl nicht werden :roll: .....egal, Hauptsache ein Sieg! Der Gogo lässt den Salat auf den Platz, um sich selber ein Bild von diesem Gemüse zu machen. Dabei wurstelt er in alt bekannter Manier sich derart ungeschickt durch den Match, dass er am Gegentreffer schuld sein wird. Also hat dann auch der Gogo allen Grund den Salat aus zu sondern :mrgreen: .

Benutzeravatar
Der Nachtfuchs
Beiträge: 332
Registriert: 12.03.15 @ 0:02
Wohnort: Wiediker Bahnhof

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#12 Beitrag von Der Nachtfuchs » 12.02.20 @ 20:01

Was ich mich Frage ist: Ist der Salat nicht zu teuer um in schmoren zu lassen? Klar man könnte ein Schlussstrich machen. Bezweifle dies aber.
In der länge der Schritte musst du nicht erfolgreich sein, sondern in der Richtung der Schritte. Das ist das Entscheidene.

kai_stutz
Beiträge: 243
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#13 Beitrag von kai_stutz » 12.02.20 @ 20:42

Der Nachtfuchs hat geschrieben:
12.02.20 @ 20:01
Was ich mich Frage ist: Ist der Salat nicht zu teuer um in schmoren zu lassen? Klar man könnte ein Schlussstrich machen. Bezweifle dies aber.
Wenn jemand seine position besser vertritt, dann scheiss auf den lohn...

Benutzeravatar
Swissrooney
Beiträge: 29
Registriert: 21.08.14 @ 17:54

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#14 Beitrag von Swissrooney » 14.02.20 @ 6:34

Bericht aus der Luzerner Zeitung vom 14.02.2020

Der Rekordmeister als Zweckgemeinschaft


Die strauchelnden Grasshoppers erhoffen sich vom neuen Trainer Goran Djuricin neuen Schwung. GC empfängt heute (20.00) Kriens.

Mittwochmorgen in Niederhasli. Der GC-Campus liegt vis-à-vis der Pferderennbahn von Dielsdorf, im Nirgendwo des Zürcher Unterlandes. Das Wetter ist garstig, das Schild, das zum Eingang des GC-Komplexes weist, ist von Klebern der Anhänger des Rivalen FC Zürich übersät. Der stolze Verein ist tief gefallen, erst in die Challenge League, und dort nun nach einem miserablen Rückrundenstart trotz einem Luxuskader bis auf Platz 3.

Fredy Bickel sitzt in seinem Büro und blickt auf den Trainingsplatz. Seit September ist Bickel, der frühere Meistermacher des FC Zürich, Sportchef und Geschäftsführer bei GC. Er sagt, man müsse gar nicht weiter schauen als nach Kriens, zum SCK: «Diese Mannschaft reizt ihr Potenzial jede Woche aus. Wir nicht. So einfach ist es.» Bickel sagt, im Dezember habe er Bruno Berner zur starken Vorrunde gratuliert.

Der Manager konnte da noch nicht ahnen, dass sich GC und der SCK am vierten Rückrundenspieltag quasi auf Augenhöhe begegnen würden. Doch nach nur einem Punkt aus drei Spielen muss GC um die Barrage bangen; nach dem verheerenden Auftritt beim 1:4 gegen Stade-Lausanne Ouchy vom Wochenende trennte sich der Club vom Trainer Uli Forte. Der Österreicher Goran Djuricin, einst unter Bickel bei Rapid Wien engagiert, soll GC zumindest auf Platz 2 führen. Bickel sagt: «Das muss unser Anspruch sein, dafür haben wir genügend Qualität in der Mannschaft.» Bis zum Transferschluss soll noch ein Stürmer verpflichtet werden, zu den Kandidaten gehört der frühere Servettien Mychell Chagas.

In Niederhasli plant man jedenfalls zweigleisig. Bickel sagt, das Verpassen der Promotion «wäre kein Weltuntergang». Es würde dem Club erlauben, sich in der Anonymität der Challenge League zu festigen, auf und neben dem Platz. Wobei sich fragt, ob das überhaupt möglich ist, wenn doch niemand weiss, was sein wird bei GC ab dem Sommer. Die bisherigen Geldgeber, der Autoimporteur Peter Stüber und der Architekt Stephan Anliker, ziehen sich zurück, der Präsident Andràs Gurovits sucht nach Investoren. Bis Ende Monat muss GC die Lizenzunterlagen für die Spielbewilligung 2020/21 einreichen. Es ist möglich, dass sie dem Rekordmeister in erster Instanz verweigert wird. Bickel sagt jedoch, man arbeite an einem «Plan B», der ein Budget von zehn Millionen Franken vorsieht. «Diesen Betrag könnten wir wohl auch ohne Investoren stemmen», sagt Bickel. Es wären Einsparungen in der Höhe von drei Millionen notwendig – und auch Transfereinnahmen. Schon auf die laufende Saison wurden die Kosten massiv reduziert. Im Profikader waren die Lohnkürzungen vertraglich geregelt und betrugen 50 Prozent.

Ist die aktuelle Führung nach dem Sommer noch da?

Es sind unstete Zeiten für GC, alleine im Jahr 2019 verzeichnete der Club inklusive Spieler mehr als 100 Austritte. Und weil niemand weiss, was morgen sein wird, ist auch unklar, ob die aktuelle Führung im Sommer noch die Verantwortung tragen wird. Bickel kann im Juni aus seinem Vertrag aussteigen. Der neue Coach Djuricin ist nur bis Saisonende gebunden. Es ist möglicherweise nicht das ideale Arbeitsumfeld, aber es gibt die Hoffnung, dass Djuricin es schafft, aus dem GC-Kollektiv eine Zweckgemeinschaft zu bilden, der es gelingt, die widrigen äusseren Umstände auszublenden. Bickel sagt, er habe «ein sehr gutes Gefühl», was Djuricin und die unmittelbare Zukunft betreffe. Heute, gegen den SC Kriens, sollen sich die Dinge wenden für GC. Die Frage ist nur, ob in Form eines Sieges. Oder noch einmal mit Krienser Anschauungsunterricht, wie man das anstellt: das Potenzial auszuschöpfen.

Nicola Berger aus Niederhasli

dropkick zürcher
Beiträge: 1159
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#15 Beitrag von dropkick zürcher » 14.02.20 @ 11:52

Niederhasli, Niederhasli, Niederhasli, aus Niederhasli...zum Kotzen.

Benutzeravatar
nobillag
Beiträge: 242
Registriert: 06.03.18 @ 19:18

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#16 Beitrag von nobillag » 14.02.20 @ 13:49

wo isch Niederhasli eigentlich?

Wenn ich an Niederhasli denke, kommt mir nur der Campus in Sinn und ich war noch nie dort.

Gibt es diese Ortschaft in der Realität?

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4211
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#17 Beitrag von yoda » 14.02.20 @ 15:47

nobillag hat geschrieben:
14.02.20 @ 13:49
wo isch Niederhasli eigentlich?

Wenn ich an Niederhasli denke, kommt mir nur der Campus in Sinn und ich war noch nie dort.

Gibt es diese Ortschaft in der Realität?
Nein, Niederhasli gibt es nicht!!!!

Sanfte Gruesse!
Ich kann es heute nicht mehr fuer mich behalten, ich muss endlich
unter Einsatz meines Lebens an die Oeffentlichkeit gehen, die
Menschheit muss aufgeklaert werden ueber DIE NIEDERHASLI-VERSCHWOERUNG.

Es begann ganz harmlos, als uns, einer kleinen Gruppe von Unerschrockenen,
auffiel, dass zwar ab und zu mal von einem Dorf namens Niederhasli die
Rede sei, aber keiner von uns jemanden kannte, der schon einmal dort war,
geschweige denn selbst schon einmal in Niederhasli war. Das brachte uns auf
die Idee, dass es Niederhasli gar nicht gibt.

Von da an waren unsere Sinne natuerlich geschaerft, und wir entdeckten
nach und nach das Ausmass der Verschwoerung: Eine mysterioese Fussballmannschaft,
die vorgab, aus Niederhasli zu kommen und Rekordmeister zu sein, kurz: SIE haben keine Kosten und
Muehen gescheut, um uns glauben zu machen, dass es Niederhasli wirklich gibt.

Dann passierte Bedrohliches: Zunaechst nichts Boeses ahnend, erzaehlten
einige von uns dritten ueber unsere Entdeckungen. Wenig spaeter teilten sie
uns mit - im Nachhinein muss ich sagen, dass uns schon damals ihr leerer
Blick haette auffallen muessen -, sie haetten jemanden aus Niederhasli
getroffen oder seien gar selbst dort gewesen --- SIE hatten die armen
Teufel einer Gehirnwaesche unterzogen.

Natuerlich haben wir uns Gedanken gemacht, wer dahinter steckt: Haengt
die Verschwoerung mit der vorgetaeuschten Mondlandung der NASA zusammen?
Hat gar John F. Kennedy aus seinem von der CIA geschuetzten Exil heraus
seine Finger im Spiel? Oder versuchen Ausserirdische unter Fuehrung der
Venusianerin Omnec Onec uns die Existenz von Niederhasli glauben zu machen?
Hat das Ganze etwas mit der schlechten Star Trek-Synchronisation zu tun?
Dient das ganze dazu, eine Basis der Reichsflugscheibenmacht zu
verbergen?

Gluecklicherweise entdeckte ich im Magazin 2010, dem Magazin fuer neues
Bewusstsein, eine Anzeige fuer Programmiertes Wasser, das auch
prophylaktisch gegen ausserirdische Implatate bis zur Stufe drei hilft.
Natuerlich habe ich gleich mehrere Flaschen zum Preis von 87 Schweizer
Franken pro Liter bestellt und in einem Zug ausgetrunken - mich kriegen
SIE also nicht so leicht!

Dann, vor einiger Zeit, der Lichtblick: Als wir auf der Strasse an der
Stelle vorbeifuhren, an der sich dieses Niederhasli angeblich befinden soll,
war auf einem Ortsschild der Name 'Niederhasli' (ja, sogar Schilder haben SIE aufgestellt).

Derart ermuntert, muss ich jetzt einfach an die Oeffentlichkeit gehen
und alle ueber die ungeheuerliche Scharade, die in unserem Land
stattfindet, informieren. Warum tut die Regierung nichts gegen diese
Irrefuehrung? Oder ist sie gar ein Teil der Niederhasli-Verschwoerung?

Natuerlich werde ich nicht mehr lange Zugang zum Usenet oder anderen Nets haben, nachdem ich
dies geschrieben habe. Ihr solltet diesen Artikel nicht in eurem Home-
Verzeichnis abspeichern, dort werden SIE als erstes suchen, wenn SIE
zu euch kommen. Mir bleibt nur die Hoffnung, genug Leuten die Augen geoeffnet
zu haben, so dass SIE merken, dass ihr Manoever gescheitert ist und die
Nichtexistenz von Niederhasli zugeben.

Solidarische Gruesse,
yoda
Möge die Macht mit uns sein, immer!

AppleBee
Beiträge: 708
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#18 Beitrag von AppleBee » 14.02.20 @ 16:23

8) Das nennt sich Niederhasliszismus den du da ansprichst 8)

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4211
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#19 Beitrag von yoda » 14.02.20 @ 21:34

Ein durchgelassener Pass in die Tiefe und einen Cvetkovic später: Fremdscham.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4211
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: NLB, 22. Spieltag: Grasshopper-Club Zürich vs. SC Kriens (Fr., 14.02.20, 20:00 Uhr)

#20 Beitrag von yoda » 14.02.20 @ 21:56

Salatic muss sofort zurücktreten. Ein ganz übler Leader. Allerdings kam gar nichts nach vorne. Nach dem Tor schon gar nichts. Von der 1.5 Mio Truppe zu Hause verloren. Wir sind extrem schlecht. Und jetzt könnte es noch viel tiefer gehen.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Antworten