NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 648
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#111 Beitrag von long_beach » 28.07.20 @ 11:05

Ronny89 hat geschrieben:
28.07.20 @ 10:51
AppleBee hat geschrieben:
28.07.20 @ 9:37
Für mich ist eigentlich das gerade am Laufen was zu Beginn der Saison hätte passieren müssen. Junge Spier werden aufgebauen, Taktiken und Spielzüge ausprobiert, viele Rotationen auf den Spielerpositionen und vor allem wird am Teamspirit gebaut.
Es ist einfach zu spät, dass man gefühlte 6 Spiele vor Schluss einen super Trainer arbeiten lässt. Ob ein guter”Trainer” auch ein guter Headcoach/Manager ist sei mal dahingestellt (englisches Modell).
Ich sehe das nicht so eng wie viele. Ich denke der Mix stimmt und aus diesem Kader könnte etwas wachsen. Alle auf dem Feld machen für mich einen guten Eindruck und sind gewillt guten Fussball zu spielen. Pingus sehe ich keine. Was fehlt ist die Routine und die Erfahrung. Es ist doch sowas von klar, dass sich ein junger Spieler eher locker gibt aber innerlich nervös ist. Ich würde bei der Aktion von Dickenmann auch nicht von einem riesen Abwehrbock sprechen. Es war schlicht zu léger verteidigt. Was aber dieser Wil-Aussenverteidiger macht ist schlicht grosses Kino. So einen Schlenzer macht dir nicht jeder. Munsy hätte da die Stadionscheinwerfer heruntergekickt.
Die Mitte war zu offen. Schon krass wie man des Gefühl hatte nach dem 2:2 alles nach vorne setzen zu müssen. Für mich hätte da ein Routinier auf den Platz gehört (nein kein Salat) der den Jungs sagt, dass der eine Punkt Tatsache ist. Die Situation beruhigt und sagt, dass man zu Chancen kommen wird aber nicht in Konter laufen darf. Ich habe den salatigen Bändeliträger eher als Animator gesehen. Zu kopflos hat man nach den unerwarteten Chagas-Jokertoren nach vorne gestürmt und den Sieg gesucht. Natürlich wäre es aufgegangen ... super aber so ists halt sch... gelaufen...

Auf der anderen Seite war ich in der Abstiegssaison der Meinung mehr Risiko eingehen. 3 Spiele und immer drückst du auf den Sieg. Einmal gewinnst du noch und zweimal verlierst du. Das sind immernoch gleich viele Punkte als wenn du dreimal Unentschieden spielst. Gewinnst du aber zwei Spiele und Verlierst eines, dann hast du deine Punkte verdoppelt. Daher ist es schon richtig mit Risiko zu spielen. Schade einfach, dass es eben erneut nicht aufging.

Randnotiz: Danke Salvi. Unglaubliche Parade vor dem vermeintlichen 3:2. Kurz vor Schluss zeigst du einmal mehr wie wichtig du bist! Guter Mann!
Dein Ernst mit Salvi seit langem wieder einmal eine super Parade sonst keinen schwierigeren Ball mehr gehalten seit langem. Etliche Abpraller gegen vorne direkt dem Gegner in die Füsse, so haben wir diese Saison mind. 5 Tore kassiert! Auch am Ball sehr unsicher mir rutscht jedes mal das Herz in die Hose wen die hinten rum bällelen. Für mich nicht Superleague tauglich. Naja bin gespannt auf nächste Saison aber eben mit 1.Liga Kicker und Abstellkammer Spieler aus Luzern wird das nichts und wohl eine weitere Saison im B. Hoffe echt da geht jetzt was. Sehr speziell für mich bis jetzt wurde noch kein einziger Vertrag verlängert NBK, Chagas, Wittwer ect. Deutet dies darauf hin das ein Totalumbruch ansteht? Keiner weiss wies weiter geht und was die Schingschongs mit uns vor haben.
Salvi ist für mich nicht per se ein schlechter Torhüter, auf der Linie teilweise sogar recht gut. Ich gehe davon aus, dass es bei ihm im Moment eher eine Sache der Nerven ist. Er wird wissen/ahnen, dass man für nächste Saison nicht mit ihm plant, da will man es dann gleich doppelt gut machen, um vielleicht eine kleine Chance zu wahren oder sich zumindest ins Schaufenster zu stellen; hinzu kommt die Sache mit der Barrage - Das löst wohl schon erheblichen Druck aus. Aber ja, als Profi müsste man damit klar kommen, keine Frage.
uhu hat geschrieben:
26.01.20 @ 0:26
Kummi ich liebe dich. :P Gäge Vadutz?

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 648
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#112 Beitrag von long_beach » 28.07.20 @ 11:06

InvesThor hat geschrieben:
28.07.20 @ 7:26
Schade um den guten Restart. Aber hey, ist doch toll, jetzt dürfen die Dauernörgler, Pessimisten und Smartshitter wieder volle Kanone gegen ihren Herzensverein schießen.

Los, los geht da nicht noch mehr?? Ohhh doch, da geht noch mehr, genau geht doch..... am besten zu einem anderen Verein!!!! :o :lol:
Für welchen Club bist du in Deutschland?
uhu hat geschrieben:
26.01.20 @ 0:26
Kummi ich liebe dich. :P Gäge Vadutz?

GC Supporter
Beiträge: 3574
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#113 Beitrag von GC Supporter » 28.07.20 @ 11:18

Symptomatisch für die Niederlage, wie sich Dickenmann an der Seitenlinie draussen vernaschen lässt. Statt den Wiler beim zweiten Dribbling umzuhauen und evt Gelb (wenn er es schlau macht, nichtmal das) holt, lässt er sich als Verteidiger nach aussen drängen und muss danach (zu langsam) den Stürmer in die Mitte ziehen lassen.
Jugend forscht, das solche sachen passieren war jedem klar der selber Fussball spielt oder gespielt hat.
Solange die jungen unbeschwert und ohne zu studieren aufspielen konnten hat das ganze funktioniert. Nun war man unter zugzwang und genau dann fehlt die Routine und Erfahrung.

Noch ist es nicht durch, jedoch hätte man gegen Sion wohl auch nicht viel bewegen können. Daher will ich vom fliegenden Holländer nun taten statt worte sehen.
Hat er doch auch ein viel grösseres Budget zur Verfügung als Bickel. Aber für mich ist klar.
Vero und auch Benaglio reichen nicht, auch solche wie der gescheiterte Luzerner, welcher dank unserem Shiprim (oder wie das ding auch heissen mag) und dessen Beziehungen zum Shaqiri Clan gekommen ist wird uns kaum weiter bringen....

Blue-White
Beiträge: 490
Registriert: 05.05.06 @ 21:13

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#114 Beitrag von Blue-White » 28.07.20 @ 11:56

so, seit sehr langem mein Seich:

FC Wil sehr gut gestanden, Räume eng gemacht, deren Mittelfeld und auch Verteidigung rückten jeweils schnell auf, genau dies konnte ich bei unserem GCZ nicht beobachten. Jeweils extrem immer wieder nach hinten und quer, anstatt nach vorne gespielt. Da bringt einem auch mehr Ballbesitz sehr wenig.

Auch wenn die Räume eng sind, es ist doch die Aufgabe der Spieler diese Räume zu öffnen, indem man halt schneller rennt als das Gegenüber (für mich eine einfache Logik). Und, dass wenn halt die vom Mittelfeld und von der Verteidigung nicht mitmachen, aufrücken, dann wird es für die vorne natürlich schwierig. Ab der 80 Minute darf man es auch gerne mit der "Brechstange" versuchen, aber auch dort wieder: aufrücken ist das Zentrale, mal einfach abdrücken, Fehler des Gegenübers erzwingen, abstauben etc.

Zu unserem Torhüter : auch schon gegen Kriens beobachtet, ein Ball ist zum FEST-Halten da, nicht abklatschen. Konnte aber beim einten dilettantischen Fehler des unsrigen Verteidigers (glaub das 1:0) nicht viel dafür, beim letzten kapitalen Tor (keine Abstimmung, als er raus rannte) jedoch aus meiner Sicht schon.

Wird aus meiner Sicht eng, und auch in einem Barrage-Spiel gegen Sion wird es mit einer solchen Leistung schwierig. Unserem Trainer einen Vorwurf zu machen erachte ich als eher unangebracht, da wir mit einem Forte oder Murat noch höher verloren hätten. Aber nur meine Meinung, die niemand teilen muss.

Simi1886
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.19 @ 9:17

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#115 Beitrag von Simi1886 » 28.07.20 @ 12:16

Gute Frage was ist mir Rustemoski und Arigoni?
Ich finde der verein hat eine sehr schlechte kommunikation.

Wo ist Arigoni? Wo sind die Infos? Ist er zu barcelona oder bei chelsea? Dort war er ja anscheinend ein Thema.

Wo ist Rustemoski? Ein freund von mir arbeitet mit seinem bruder zusammen, scheinbar seien es beide sehr bodenständige jungs die weder in clubs noch in shishabars gehen...

Ausserdem soll sich zuerst sein bruder bei einem verwandten angesteckt haben..
Nach Rustemoski seinen instagram beiträgen sieht er recht gesund aus. Hat der verein angst ihn trainieren zu lassen?

In der U18 und u21 wurde er als 10er oder hängende spitze eingesetzt dort konnte er auch jedes spiel überzeugen und galt als eines der top talente der schweiz wurde. Bis jetzt
bekam er nie richtig seine chance auf seiner position sondern immer teileinsätze auf der flügelposition.
Was will der club erreichen? So wie bei von moos?

Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 385
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#116 Beitrag von Ronny89 » 28.07.20 @ 12:35

Simi1886 hat geschrieben:
28.07.20 @ 12:16
Gute Frage was ist mir Rustemoski und Arigoni?
Ich finde der verein hat eine sehr schlechte kommunikation.

Wo ist Arigoni? Wo sind die Infos? Ist er zu barcelona oder bei chelsea? Dort war er ja anscheinend ein Thema.

Wo ist Rustemoski? Ein freund von mir arbeitet mit seinem bruder zusammen, scheinbar seien es beide sehr bodenständige jungs die weder in clubs noch in shishabars gehen...

Ausserdem soll sich zuerst sein bruder bei einem verwandten angesteckt haben..
Nach Rustemoski seinen instagram beiträgen sieht er recht gesund aus. Hat der verein angst ihn trainieren zu lassen?

In der U18 und u21 wurde er als 10er oder hängende spitze eingesetzt dort konnte er auch jedes spiel überzeugen und galt als eines der top talente der schweiz wurde. Bis jetzt
bekam er nie richtig seine chance auf seiner position sondern immer teileinsätze auf der flügelposition.
Was will der club erreichen? So wie bei von moos?
Gilt auch für Turbo laut Instagram von Ihm hat er das Spiel Zu Hause vor dem TV verfolgt....verletzt? überzählig? oder was auch immer Infos flossen keine.
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!

InvesThor
Beiträge: 53
Registriert: 05.11.19 @ 17:35

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#117 Beitrag von InvesThor » 28.07.20 @ 14:46

long_beach hat geschrieben:
28.07.20 @ 11:06
InvesThor hat geschrieben:
28.07.20 @ 7:26
Schade um den guten Restart. Aber hey, ist doch toll, jetzt dürfen die Dauernörgler, Pessimisten und Smartshitter wieder volle Kanone gegen ihren Herzensverein schießen.

Los, los geht da nicht noch mehr?? Ohhh doch, da geht noch mehr, genau geht doch..... am besten zu einem anderen Verein!!!! :o :lol:
Für welchen Club bist du in Deutschland?
Vaduz? :o

InvesThor
Beiträge: 53
Registriert: 05.11.19 @ 17:35

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#118 Beitrag von InvesThor » 28.07.20 @ 15:07

kummerbube hat geschrieben:
28.07.20 @ 8:40
InvesThor, maddin und die anderen FC Kinder freuen sich sehr, denn für sie ist Anlikers Plan voll aufgegangen. :idea:

Doch der Endsieg dürfte die verlorene Stadionabstimmung werden, da wurden ja 2020 ein Haufen Argumente geliefert. Coronadefizite, Verbleib in der Gaggiliga, Chinesische Investoren mit viel Geld, Zuschauerbeschränkungen und Abstandsregeln, etc.
Das scheint deine Stärke zu sein, alle in den selben Topf zu werfen! Lass mich da bitte raus! Wenn dir vielleicht aufgefallen ist, bin ich noch nicht so lange am Posten! Lesen seit geraumer Zeit, allerdings war es mir oft zu primitiv und peinlich (was es immer noch ist)! Zeiten ändern sich, Menschen nicht!

Du wirst es sicherlich nicht einfach haben im Leben wenn man immer in der Vergangenheit lebt!

Vielleicht warst du zu Champions League Zeiten auch schon aus den Windeln! Das waren tolle Jahre! Die letzten bald 20 Jahre eher weniger. Nichtsdestotrotz hättest DU ja etwas gegen das Ganze unternehmen können statt nur zu motzen und kritisieren. Es ist der einfachste Weg gelle?

Ich habe Anliker und sein Gefolge nie unterstützt mit Ihrer Strategie äähhhh Plan? Strategie war wohl nur möglichst viel Geld in die eigene Tasche zu scheffeln.

Als ich mit dem ZV Kontakt hatte diesbezüglich, hieß es nur, sie können sich die Aktien kaufen von den Herren. Der ZV habe keinen Einfluss auf das! Das war notabene vor ca. 3 Jahren. Aber dann gross palavern wenn plötzlich Chinesen kommen!

Also lass mich da bitte raus!

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7028
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#119 Beitrag von Simmel » 28.07.20 @ 15:09

Ronny89 hat geschrieben:
28.07.20 @ 12:35
Simi1886 hat geschrieben:
28.07.20 @ 12:16
Gute Frage was ist mir Rustemoski und Arigoni?
Ich finde der verein hat eine sehr schlechte kommunikation.

Wo ist Arigoni? Wo sind die Infos? Ist er zu barcelona oder bei chelsea? Dort war er ja anscheinend ein Thema.

Wo ist Rustemoski? Ein freund von mir arbeitet mit seinem bruder zusammen, scheinbar seien es beide sehr bodenständige jungs die weder in clubs noch in shishabars gehen...

Ausserdem soll sich zuerst sein bruder bei einem verwandten angesteckt haben..
Nach Rustemoski seinen instagram beiträgen sieht er recht gesund aus. Hat der verein angst ihn trainieren zu lassen?

In der U18 und u21 wurde er als 10er oder hängende spitze eingesetzt dort konnte er auch jedes spiel überzeugen und galt als eines der top talente der schweiz wurde. Bis jetzt
bekam er nie richtig seine chance auf seiner position sondern immer teileinsätze auf der flügelposition.
Was will der club erreichen? So wie bei von moos?
Gilt auch für Turbo laut Instagram von Ihm hat er das Spiel Zu Hause vor dem TV verfolgt....verletzt? überzählig? oder was auch immer Infos flossen keine.
Turbo soll angeschlagen gewesen sein
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3424
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: NLB, Nachtragsspiel: FC Wil vs. Grasshopper Club Zürich (Mo.., 27.07.20, 20:30 Uhr)

#120 Beitrag von kummerbube » 28.07.20 @ 15:53

InvesThor hat geschrieben:
28.07.20 @ 15:07
Wenn dir vielleicht aufgefallen ist, bin ich noch nicht so lange am Posten! Lesen seit geraumer Zeit, allerdings war es mir oft zu primitiv und peinlich (was es immer noch ist)!
Du möchtest Dich also mit uns Primitiven und Peinlichen etwas abgeben, aber bitte nicht ernst genommen werden?

Also quasi GC Fanclub March 2.0, eifach GC ohni das ganze Züri Gesocks?

Du darfst ja weiterhin Schaf spielen, aber wenn mal ein Wolf aufheult halt bitte Deine Luke. Bissoguet.
Vorwaerts hat geschrieben:
14.06.19 @ 19:08
Wenn pestverseuchte Ratten dein Heim befallen, alles zuscheissen und unbewohnbar machen, tust du dann die kranken Viecher füttern ?

Antworten