Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
hard9i
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.21 @ 18:38

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#21 Beitrag von hard9i »

wird der match übertragen?

Benutzeravatar
bocca
Beiträge: 257
Registriert: 31.05.19 @ 20:51
Wohnort: Hardturm

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#22 Beitrag von bocca »

hard9i hat geschrieben: 22.02.21 @ 19:21 wird der match übertragen?
Sieht so aus:
https://www.srf.ch/sport/resultcenter/r ... ll/1697738

Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2883
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#23 Beitrag von mühli »

+ RTS 2
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Benutzeravatar
44caliber
Beiträge: 639
Registriert: 06.06.14 @ 11:34
Wohnort: Hardturm

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#24 Beitrag von 44caliber »

Goegi hat geschrieben: 22.02.21 @ 11:58
Magic-Kappi hat geschrieben: 22.02.21 @ 11:13
44caliber hat geschrieben: 22.02.21 @ 10:25

@KL überleg mal was bringt es uns einen Nobrega spielen lassen der weniger Talent hat und sowieso Ende Saison zurück an Benfica Lissabon geht. Da macht es tausend mal mehr Sinn Mesonero spielen zu lassen der auch uns gehört und der auch mehr talent hat...
Nochmals: Worin hat er genau mehr Talent? Ich bin absolut einverstanden damit, dass man die Eigengewächse bevorzugen soll. Aber was kann Mesonero besser als Nobrega? Ich behaupte nicht, Mesonero sei unter dem Strich schlechter. Aber konkret hat ausser Klegg noch keiner sagen können, was Mesonero besser macht.

Stellungsspiel, Zweikampfverhalten, Kopfballstärke, Schnelligkeit, Spielauslösung, 1gg1-Situationen, Ausstrahlung...das wären mal ein paar Qualitätsmerkmale für einen Innenverteidiger.

Beim Stellungsspiel war Nobrega zu Beginn furchtbar schlecht. Nach zwei bis drei Spielen hat er sich aber in diesem Bereich massiv verbessert gezeigt. In 1 gg 1-Situationen finde ich ihn stärker als bspw. einen Cvetkovic, die Kopfballstärke ähnlich gut, bzw schwach. Das Zweikampfverhalten ist in Ordnung, ebenso die Schnelligkeit. Einzig bei der Spielauslösung fällt Nobrega bislang ab. Allerdings ist ein Cvetkovic auch erst seit etwa drei Spielen darin verbessert. Vorhin war er auch da katastrophal.

Ebenso sehe ich einen Leo wesentlich stärker als der Forumsmob. Da können 10 Profis einen furchtbaren Stiefel zusammenspielen, aber sobald Leo reinkommt und nicht gleich auf einen Ball rennt oder gar einen verliert, drehen viele da drin aus Prinzip durch.
Leo wirkt tatsächlich oft etwas lustlos oder desinteressiert. Aber so lauffaul, wie er hier drin verschrieen ist, ist er meiner Meinung nach nicht. Sehr oft holt er Bälle an oder sogar hinter der Mittellinie. Er ist einer der ganz Wenigen, die einen Ball auch mal halten können. Das, was hier viele User als lauffaul bezeichnen, ist oftmals auch einfach ein Einschätzen-Können der Situation. So rennt der vielgelobte Demhasaj oftmals dem Ball wie ein F-Junior hinterher; selbst dann, wenn keiner seiner Teamkollegen beim Pressing mitmacht. Das wiederum ist das Problem des Trainers. In dieser Mannschaft, weiss keiner, was wann zu tun ist, was der Mitspieler in welcher Situation tut, wie man selbst sich zu verhalten hat. Situativ geschickt verhalten kann sich, ausser eben Leo, kaum einer. Leo ist vielmehr ein Opfer des Systems und der relativ einfältigen Kollegen. Mein Gott, da würde es jeden von uns auch anscheissen, wenn du völlig konzeptlos und von lauter Idioten umzingelt tschutten müsstest.
Wahre Worte. Bzgl. Nobrega vs. Mesonero kann ich schwer beurteilen. Cvetkovic ist gesetzt, da er unser Captain ist. Bzgl. Toti Gomes müssen wir nicht lange diskutieren, leistungsmässig der beste IV. Daher stellt sich die Frage bzgl. Mesonero auch nicht wirklich, im Normalfall sind sowohl Mesonero als auch Nobrega nur Ersatz.

Bei Leo habe ich ein bisschen einen ähnlichen Eindruck wie du. Im letzten Spiel hat man gesehen, dass er den Ball sehr gut abschirmen kann im Strafraum, er technisch gut ist und seine Pässe meistens ankommen. Er ist sicher nicht der lauffreudigste Spieler. Ich glaube aber, wenn wir in der gegnerischen Hälfte dominanter und direkter nach vorne spielen würden, wären wir noch sehr froh ihn zu haben. Er scheint mir wirklich ein Opfer des Systems (wenn man das überhaupt so nennen darf) zu sein.
Also man muss kei Experte sein zum Erkennen, dass Mesonero schneller, besseres Kopfballspiel und bessere Spielauslösung als der Nobi hat ... Ich weiss nicht was für Spiele ihr geschaut habt letzte Saison, der Mesonero war von den Jungen eher einer der Lichtblicke...
Habe kein überragendes Spiel von Nobi diese Saison gesehen, meine ehrlichen Einschätzungen zu dem Thema Nobi vs Mesonero...
8.11.2015 sollte mehr solcher Tage geben
Für ä suuberi Stadt. Nume GCZÜRI
EXTÄSÄ GCZÜRI

Benutzeravatar
Watzlawik
Beiträge: 91
Registriert: 26.01.19 @ 11:56

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#25 Beitrag von Watzlawik »

Einfach än geile Siech: "Ich denk mir sind GC und Lausanne chan au Angscht ha vor ois!"

https://www.gcz.ch/news/news/artikel/gc-vor-haertetest/
"Denn mit dem Stil ist das wie mit so vielen Dingen:
man hat ihn, oder man hat ihn nicht."
K. Tucholsky

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7511
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#26 Beitrag von Simmel »

Da brauchts aber eine andere Leistung als gegen Wil oder Chiasso. Sonst bekommen die keine Angst sondern eher einen Lachanfall
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Goegi
Beiträge: 577
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#27 Beitrag von Goegi »

44caliber hat geschrieben: 23.02.21 @ 17:40
Goegi hat geschrieben: 22.02.21 @ 11:58
Magic-Kappi hat geschrieben: 22.02.21 @ 11:13

Nochmals: Worin hat er genau mehr Talent? Ich bin absolut einverstanden damit, dass man die Eigengewächse bevorzugen soll. Aber was kann Mesonero besser als Nobrega? Ich behaupte nicht, Mesonero sei unter dem Strich schlechter. Aber konkret hat ausser Klegg noch keiner sagen können, was Mesonero besser macht.

Stellungsspiel, Zweikampfverhalten, Kopfballstärke, Schnelligkeit, Spielauslösung, 1gg1-Situationen, Ausstrahlung...das wären mal ein paar Qualitätsmerkmale für einen Innenverteidiger.

Beim Stellungsspiel war Nobrega zu Beginn furchtbar schlecht. Nach zwei bis drei Spielen hat er sich aber in diesem Bereich massiv verbessert gezeigt. In 1 gg 1-Situationen finde ich ihn stärker als bspw. einen Cvetkovic, die Kopfballstärke ähnlich gut, bzw schwach. Das Zweikampfverhalten ist in Ordnung, ebenso die Schnelligkeit. Einzig bei der Spielauslösung fällt Nobrega bislang ab. Allerdings ist ein Cvetkovic auch erst seit etwa drei Spielen darin verbessert. Vorhin war er auch da katastrophal.

Ebenso sehe ich einen Leo wesentlich stärker als der Forumsmob. Da können 10 Profis einen furchtbaren Stiefel zusammenspielen, aber sobald Leo reinkommt und nicht gleich auf einen Ball rennt oder gar einen verliert, drehen viele da drin aus Prinzip durch.
Leo wirkt tatsächlich oft etwas lustlos oder desinteressiert. Aber so lauffaul, wie er hier drin verschrieen ist, ist er meiner Meinung nach nicht. Sehr oft holt er Bälle an oder sogar hinter der Mittellinie. Er ist einer der ganz Wenigen, die einen Ball auch mal halten können. Das, was hier viele User als lauffaul bezeichnen, ist oftmals auch einfach ein Einschätzen-Können der Situation. So rennt der vielgelobte Demhasaj oftmals dem Ball wie ein F-Junior hinterher; selbst dann, wenn keiner seiner Teamkollegen beim Pressing mitmacht. Das wiederum ist das Problem des Trainers. In dieser Mannschaft, weiss keiner, was wann zu tun ist, was der Mitspieler in welcher Situation tut, wie man selbst sich zu verhalten hat. Situativ geschickt verhalten kann sich, ausser eben Leo, kaum einer. Leo ist vielmehr ein Opfer des Systems und der relativ einfältigen Kollegen. Mein Gott, da würde es jeden von uns auch anscheissen, wenn du völlig konzeptlos und von lauter Idioten umzingelt tschutten müsstest.
Wahre Worte. Bzgl. Nobrega vs. Mesonero kann ich schwer beurteilen. Cvetkovic ist gesetzt, da er unser Captain ist. Bzgl. Toti Gomes müssen wir nicht lange diskutieren, leistungsmässig der beste IV. Daher stellt sich die Frage bzgl. Mesonero auch nicht wirklich, im Normalfall sind sowohl Mesonero als auch Nobrega nur Ersatz.

Bei Leo habe ich ein bisschen einen ähnlichen Eindruck wie du. Im letzten Spiel hat man gesehen, dass er den Ball sehr gut abschirmen kann im Strafraum, er technisch gut ist und seine Pässe meistens ankommen. Er ist sicher nicht der lauffreudigste Spieler. Ich glaube aber, wenn wir in der gegnerischen Hälfte dominanter und direkter nach vorne spielen würden, wären wir noch sehr froh ihn zu haben. Er scheint mir wirklich ein Opfer des Systems (wenn man das überhaupt so nennen darf) zu sein.
Also man muss kei Experte sein zum Erkennen, dass Mesonero schneller, besseres Kopfballspiel und bessere Spielauslösung als der Nobi hat ... Ich weiss nicht was für Spiele ihr geschaut habt letzte Saison, der Mesonero war von den Jungen eher einer der Lichtblicke...
Habe kein überragendes Spiel von Nobi diese Saison gesehen, meine ehrlichen Einschätzungen zu dem Thema Nobi vs Mesonero...
Auch wenn jetzt Mesonero besser ist als Nobi, hier geht es ja nur darum, wer den Platz auf der Bank einnimmt, und nicht wer spielt. Daher ist diese Diskussion nicht wirklich relevant. Anders wäre es, wenn du sagen würdest, Mesonero müsste anstelle von Cvetkovic oder Toti spielen.

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8657
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#28 Beitrag von Lion King »

Oft war auch keiner der beiden auf der Bank, da hat unser Trainer auf einen IV-Ersatz verzichtet (Wäre dann wohl Schmid oder Pina in die IV gerückt)

Benutzeravatar
44caliber
Beiträge: 639
Registriert: 06.06.14 @ 11:34
Wohnort: Hardturm

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#29 Beitrag von 44caliber »

Goegi hat geschrieben: 23.02.21 @ 18:14 [quote=44caliber post_id=547503 time=<a href="tel:1614098401">1614098401</a> user_id=44299]
[quote=Goegi post_id=547487 time=<a href="tel:1613991530">1613991530</a> user_id=45014]
[quote=Magic-Kappi post_id=547486 time=<a href="tel:1613988786">1613988786</a> user_id=35219]


Nochmals: Worin hat er genau mehr Talent? Ich bin absolut einverstanden damit, dass man die Eigengewächse bevorzugen soll. Aber was kann Mesonero besser als Nobrega? Ich behaupte nicht, Mesonero sei unter dem Strich schlechter. Aber konkret hat ausser Klegg noch keiner sagen können, was Mesonero besser macht.

Stellungsspiel, Zweikampfverhalten, Kopfballstärke, Schnelligkeit, Spielauslösung, 1gg1-Situationen, Ausstrahlung...das wären mal ein paar Qualitätsmerkmale für einen Innenverteidiger.

Beim Stellungsspiel war Nobrega zu Beginn furchtbar schlecht. Nach zwei bis drei Spielen hat er sich aber in diesem Bereich massiv verbessert gezeigt. In 1 gg 1-Situationen finde ich ihn stärker als bspw. einen Cvetkovic, die Kopfballstärke ähnlich gut, bzw schwach. Das Zweikampfverhalten ist in Ordnung, ebenso die Schnelligkeit. Einzig bei der Spielauslösung fällt Nobrega bislang ab. Allerdings ist ein Cvetkovic auch erst seit etwa drei Spielen darin verbessert. Vorhin war er auch da katastrophal.

Ebenso sehe ich einen Leo wesentlich stärker als der Forumsmob. Da können 10 Profis einen furchtbaren Stiefel zusammenspielen, aber sobald Leo reinkommt und nicht gleich auf einen Ball rennt oder gar einen verliert, drehen viele da drin aus Prinzip durch.
Leo wirkt tatsächlich oft etwas lustlos oder desinteressiert. Aber so lauffaul, wie er hier drin verschrieen ist, ist er meiner Meinung nach nicht. Sehr oft holt er Bälle an oder sogar hinter der Mittellinie. Er ist einer der ganz Wenigen, die einen Ball auch mal halten können. Das, was hier viele User als lauffaul bezeichnen, ist oftmals auch einfach ein Einschätzen-Können der Situation. So rennt der vielgelobte Demhasaj oftmals dem Ball wie ein F-Junior hinterher; selbst dann, wenn keiner seiner Teamkollegen beim Pressing mitmacht. Das wiederum ist das Problem des Trainers. In dieser Mannschaft, weiss keiner, was wann zu tun ist, was der Mitspieler in welcher Situation tut, wie man selbst sich zu verhalten hat. Situativ geschickt verhalten kann sich, ausser eben Leo, kaum einer. Leo ist vielmehr ein Opfer des Systems und der relativ einfältigen Kollegen. Mein Gott, da würde es jeden von uns auch anscheissen, wenn du völlig konzeptlos und von lauter Idioten umzingelt tschutten müsstest.
Wahre Worte. Bzgl. Nobrega vs. Mesonero kann ich schwer beurteilen. Cvetkovic ist gesetzt, da er unser Captain ist. Bzgl. Toti Gomes müssen wir nicht lange diskutieren, leistungsmässig der beste IV. Daher stellt sich die Frage bzgl. Mesonero auch nicht wirklich, im Normalfall sind sowohl Mesonero als auch Nobrega nur Ersatz.

Bei Leo habe ich ein bisschen einen ähnlichen Eindruck wie du. Im letzten Spiel hat man gesehen, dass er den Ball sehr gut abschirmen kann im Strafraum, er technisch gut ist und seine Pässe meistens ankommen. Er ist sicher nicht der lauffreudigste Spieler. Ich glaube aber, wenn wir in der gegnerischen Hälfte dominanter und direkter nach vorne spielen würden, wären wir noch sehr froh ihn zu haben. Er scheint mir wirklich ein Opfer des Systems (wenn man das überhaupt so nennen darf) zu sein.
[/quote]

Also man muss kei Experte sein zum Erkennen, dass Mesonero schneller, besseres Kopfballspiel und bessere Spielauslösung als der Nobi hat ... Ich weiss nicht was für Spiele ihr geschaut habt letzte Saison, der Mesonero war von den Jungen eher einer der Lichtblicke...
Habe kein überragendes Spiel von Nobi diese Saison gesehen, meine ehrlichen Einschätzungen zu dem Thema Nobi vs Mesonero...
[/quote]

Auch wenn jetzt Mesonero besser ist als Nobi, hier geht es ja nur darum, wer den Platz auf der Bank einnimmt, und nicht wer spielt. Daher ist diese Diskussion nicht wirklich relevant. Anders wäre es, wenn du sagen würdest, Mesonero müsste anstelle von Cvetkovic oder Toti spielen.
[/quote]

@goegi nächsten ligamatch gegen schaffhausen ist ironischerweise cvetkovic gesperrt, wegen zu vielen Gelben Karten, da haben wir dann nicht ne ersatzbankdiskussion sondern wer von den Beiden (Mesonero/Nobi) spielt..
ich würde soweit gehen, dass der Mesonero(19) vom Talent her eher noch mehr potenzial hat als z.B. Cvetko(25), aber das ist dann wieder ein neues Thema...
Der Toti ist auch wirklich gut in den Zweikämpfen, bei ihm sehe ich jedoch Spielauslösung/Passspiel Steigerungspotenzial. Womöglich deshalb spielt er noch bei uns und nicht bei den Wolves..
8.11.2015 sollte mehr solcher Tage geben
Für ä suuberi Stadt. Nume GCZÜRI
EXTÄSÄ GCZÜRI

Dbidu
Beiträge: 182
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Schweizer Cup 1/8 Finale GC : Lausanne-Sport 9/10.2.21

#30 Beitrag von Dbidu »

Morgen können vermutlich einige mal zeigen ob sie was taugen gegen einen Gegner der in der höchsten Liga spielt. Nehme an , dass einige geschont werden, wichtig ist Schaffhausen schlagen und dann 9 Punkte Vorsprung haben.
Cvetkovic und Schmid werden sicher spielen, weil die sind ja gesperrt gegen Schaffhausen. Vermutlich auch Nuna da Silva, konnte ja in Wil nicht spielen, Ronan wird hoffentlich wieder einmal die Chance haben sein grosses Talent von Anfang an zu zeigen. Nobrega wird vermutlich einer seiner letzten Chancen erhalten zu zeigen ob er was taugt. Arigoni braucht auch Spielpraxis, ebenso wie Leo. Hoffe, dass es keinen Goalie Wechsel gibt, was ja im Cup Tradition hat.
Also vielleicht die 2. Garnitur, trotzdem muss Lausanne geschlagen werden, denn im 1/4 Final hat es ja mit YB nur noch einen wirklich guten Gegner.
Also eine Runde weiter und am Freitag 9 Punkte Vorsprung auf Schaffhausen.

Antworten