Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Glasgow Smile
Beiträge: 25
Registriert: 31.08.10 @ 20:22

Re: Presse Thread

#28811 Beitrag von Glasgow Smile »

Reichmuth hat geschrieben: 29.07.22 @ 17:39
Glasgow Smile hat geschrieben: 29.07.22 @ 16:17 Produkte von ON kommen sowieso auch von dem Land welches hier so verteufelt wird :|
On produziert nicht in China.
Machen sie sehr wohl. Die Schuhe nicht aber sie haben noch andere Produkte
20.05.2013! Vilotic eine vo eus!

Benutzeravatar
Charlie Bronson
Beiträge: 293
Registriert: 04.10.20 @ 9:56

Re: Presse Thread

#28812 Beitrag von Charlie Bronson »

Der Schuh für den soliden Schweizer Mittelstand. Die Sohle bildet eine harmonische Einheit mit dem Bremspedal des Skoda Octavia.

Benutzeravatar
EsgittnureinVerein
Beiträge: 263
Registriert: 13.02.21 @ 12:09

Re: Presse Thread

#28813 Beitrag von EsgittnureinVerein »

Lion King hat geschrieben: 30.07.22 @ 9:23 Guter Typ dieser Moreira
Vor allem schön ehrlich, erwähnt von sich aus sein Katastrophenspiel gegen SH.
:D
Ja das isch öisi Wält,...

Benutzeravatar
ise
Beiträge: 1704
Registriert: 26.02.05 @ 10:21

Re: Presse Thread

#28814 Beitrag von ise »

Wie schnell sich das Blatt wendet. Ich weiss noch, als Moreira vorgestellt und Matic vor die Nase gesetzt wurde. Wie viele ihn da schon zum Teufel geschickt haben. Ein Beispiel, wie jeder Spieler (ob von den Wolves, ein Portugiese oder irgendwer) seine Chance verdient hat. Moreira hat es gepackt und ist nun ein der vielen Gesichter unserer bunten Mannschaft, die ganz guz zu harmonieren scheint.
GC isch so geil, das macht eus so high!

Benutzeravatar
EsgittnureinVerein
Beiträge: 263
Registriert: 13.02.21 @ 12:09

Re: Presse Thread

#28815 Beitrag von EsgittnureinVerein »

Charlie Bronson hat geschrieben: 30.07.22 @ 11:35 Der Schuh für den soliden Schweizer Mittelstand. Die Sohle bildet eine harmonische Einheit mit dem Bremspedal des Skoda Octavia.
Schön gesagt. Hättest auch schreiben können für das Schzeizer Bünzlitum, welches nicht wirklich reflektiert überlegt, aber doch alles einen Scheiss findet.
Ja das isch öisi Wält,...

Benutzeravatar
Tribal Chief
Beiträge: 89
Registriert: 14.07.22 @ 23:07

Re: Presse Thread

#28816 Beitrag von Tribal Chief »

ise hat geschrieben: 30.07.22 @ 11:41 Wie schnell sich das Blatt wendet. Ich weiss noch, als Moreira vorgestellt und Matic vor die Nase gesetzt wurde. Wie viele ihn da schon zum Teufel geschickt haben. Ein Beispiel, wie jeder Spieler (ob von den Wolves, ein Portugiese oder irgendwer) seine Chance verdient hat. Moreira hat es gepackt und ist nun ein der vielen Gesichter unserer bunten Mannschaft, die ganz guz zu harmonieren scheint.
Moreira ist jetzt nicht gerade der Übergoalie, aber er zeigt extrem viel Leadership auf und nebem dem Feld.
Das muss man ihm hoch anrechnen.

Und ein guter Elfmeterkiller ist er auch. 👍

AG_1886
Beiträge: 14
Registriert: 27.07.22 @ 12:09

Re: Presse Thread

#28817 Beitrag von AG_1886 »

Danke für den Artikel Lurker. Das Interview zeigt, dass die Moral im Team gut ist. Moreira ist ein sympathischer Typ und gut GC sehr gut. Eigentlich unglaublich spielt der Ex-Ersatzgosli von Athletico Madrid bei uns. Ich hoffe jetzt schon, dass sie um mind. 1 Jahr mit ihm verlängern können.
Für eusi Liebi…Für GC Züri…Für immer und ewig…1886

Score
Beiträge: 316
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Presse Thread

#28818 Beitrag von Score »

Tribal Chief hat geschrieben: 30.07.22 @ 12:40
ise hat geschrieben: 30.07.22 @ 11:41 Wie schnell sich das Blatt wendet. Ich weiss noch, als Moreira vorgestellt und Matic vor die Nase gesetzt wurde. Wie viele ihn da schon zum Teufel geschickt haben. Ein Beispiel, wie jeder Spieler (ob von den Wolves, ein Portugiese oder irgendwer) seine Chance verdient hat. Moreira hat es gepackt und ist nun ein der vielen Gesichter unserer bunten Mannschaft, die ganz guz zu harmonieren scheint.
Moreira ist jetzt nicht gerade der Übergoalie, aber er zeigt extrem viel Leadership auf und nebem dem Feld.
Das muss man ihm hoch anrechnen.

Und ein guter Elfmeterkiller ist er auch. 👍
Wirklich krass. Auch ich hatte ihn kritisiert zu beginn, so kann man sich täuschen. Nun ist er einer meiner absoluten Lieblingsspieler. Strahlt so viel Freude aus! Der einzige der sich nach dem Spiel wirklich Zeit mit den jüngsten Fans nimmt, mein kleiner hat schon zwei Selfies mit ihm und ist mega Fan! Da verzeih ich ihm auch die Schwächen mit dem Ball am Fuss. Erfolg ist nicht alles. Lieber weniger Erfolg dafür solche Spielertypen bei denen man einfach merkt dass sie mit Herz und Seele dabei sind!

phantom1886
Beiträge: 51
Registriert: 03.07.22 @ 23:18

Re: Presse Thread

#28819 Beitrag von phantom1886 »

Tages-Anzeiger, 01.08.2022

Achtung, dieser Text dürfte dem GC-Trainer missfallen
Beim 1:1 in Bern verrät Giorgio Contini seine Motivationskniffs, einer seiner Spieler trifft mit zwei Jahren Verspätung – und einer liegt auf der falschen Position richtig.

Giorgio Contini – Jäger der schlechten Presse
«Eigentlich», sagt Giorgio Contini und stützt die Hände in die Seite, «eigentlich interessiert sich ja keiner dafür, was ich so mache.» Der Trainer der Grasshoppers trägt ein breites Grinsen im Gesicht, als er das sagt. Und natürlich stehen jetzt, kurz nach dem 1:1 von GC bei den Young Boys schon ein paar Journalisten um ihn herum, die sich interessieren. Drei, um genau zu sein.

Diesen erklärt Contini gerne noch einmal seine Motivationsmethode, die er in dieser Saison anwendet: Er nimmt negative Medienberichte über GC – und macht damit seine Spieler heiss: «Das ist bestes Futter für einen Trainer.»

Wobei, manchmal muss Contini schon einen kleinen Effort leisten, um fündig zu werden. Nach dem 2:1 gegen Lugano etwa musste ein Tessiner Podcast herhalten, um das Feuer im GC-Herzen am Lodern zu halten. Es wurde darin über die angeblich ultra-defensive Ausrichtung seiner Zürcher geschnödet.

Und damit zu den schlechte Nachrichten für den GC-Trainer: Diesen Text wird er leider nicht zur Vorbereitung auf das St.-Gallen-Spiel vom kommenden Samstag nutzen können.

Klar, die Grasshoppers haben die Young Boys am Sonntag nicht aus ihrem Stadion gespielt. Dazu waren sie vor der Pause zu zögerlich, zu wenig selbstbewusst. Sie brauchten das Glück, dass Jean-Pierre Nsame in der 45. Minute einen Elfmeter über das GC-Tor wuchtete und dass Mohamed Camara in der 91. Minute aus einem Meter das Tor nicht trifft.

Aber sie beweisen vor allem eines, das bei allen Wechseln in der Führungsetage manchmal vergessen geht: Sie haben eine Mannschaft, die gut eingespielt in die Saison startet und darum eine erstaunliche Widerstandsfähigkeit besitzt. Ein Trumpf, den sie zum Saisonstart auszuspielen wissen.

Giotto Morandi – auf falscher Position richtig gut
Eigentlich fühlt er sich da ganz vorne nicht richtig wohl. So als Stossstürmer, der sich im direkten Zweikampf mit dem Innenverteidiger aufreiben muss. Aber nun wollen es die Umstände und sein Trainer, dass Giotto Morandi genau dort spielen muss. Zwar haben die Grasshoppers letzte Woche mit Guilherme Schettine einen zusätzlichen Stürmer verpflichtet. Aber der Brasilianer ist in Bern nicht einmal auf dem Matchblatt.

Also ist es Morandi, der mit Francis Momoh den Zweiersturm bildet. Und er tut das richtig gut. Gegenspieler Cédric Zesiger jedenfalls hat kaum einmal eine ruhige Minute, weil sich der geschmeidige Morandi immer wieder elegant an ihm vorbeischlängelt.

Vor der Pause wirkt es, als sei Morandi der einzige im GC-Team, der so richtig daran glaubt, dass gegen YB etwas zu holen ist. Nach dem Seitenwechsel ist er weniger auffällig. Was aber auch daran liegen könnte, dass da seine Teamkollegen auch plötzlich den Weg nach vorne finden.

Renat Dadashov – Tor mit zwei Jahren Verspätung
Er war schon einmal bei den Grasshoppers. Aber für einen Einsatz reichte es 2020 nicht, weil er sich einen Kreuzbandriss zuzog. Jetzt ist Renat Dadashov noch einmal bei den Zürchern gelandet – das chinesisch-englisch-portugiesisch-schweizerische GC-Konstrukt macht es möglich. Erst 23 Jahre alt ist der Stürmer mit deutschem und aserbeidschanischem Pass. Aber er nimmt bei GC bereits seinen X-ten Anlauf in Richtung Durchbruch. Frankfurt, Estoril, Wolverhampton, Paços Ferreira, Wolverhampton, GC, Wolverhampton, Tondela, GC: So lauten seine Stationen in den letzten vier Jahren.

In Bern kommt er zur Pause für den zuvor reichlich wirr agierenden Francis Momoh. Vier Minuten nur braucht er, um das 1:1 zu erzielen. Es ist das erste Gegentor für die Berner in dieser Saison. Wobei sein Schuss von Verteidiger Camara noch entscheidend abgelenkt wird. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass Dadashov nach Jahren auf gepackten Koffern bei GC das Glück finden könnte.

Tsiy Ndenge – Tentakelmann von der Krankenstation
Seit 2018 steht er in der Super League unter Vertrag. Seinen Namen dürften ausserhalb von Luzern trotzdem die wenigsten kennen. Was einer fast unglaublichen Verletzungsgeschichte liegt. 116 Partien hat Tsiy Ndenge in den vier Jahren beim FC Luzern verpasst. Unter anderem, weil er sich dreimal einen Innenbandriss im Knie zugezogen hat. Dreimal. In Serie.

So ist der Deutsche inzwischen 25 Jahre alt – was in der Super League eigentlich bereits zum Routinier reicht. Ganz so weit ist Ndenge noch nicht. Aber mit seiner Präsenz als Sechser im defensiven Mittelfeld hilft er gegen YB schon mal, einen grossen Teil des Berner Drucks abzufedern.

«Vielleicht ist er genau die Art Spieler, die uns letzte Saison gefehlt hat», sagt Trainer Contini. Und sieht in Ndenges langen Beinen «fast so etwas wie Tentakeln». Für rund 75 Minuten habe Ndenge derzeit Luft, sagt Trainer Contini nach dem Spielende. Und tatsächlich: In der Schlussviertelstunde kommen die Grasshoppers in Bern brutal unter Druck.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 4236
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Presse Thread

#28820 Beitrag von kummerbube »

Nix da Glück, dass der Schisser den Penalty drüber haute. Das war Moreira. Aber dafür müsste man selbst mal gespielt haben, um sowas zu bemerken. Welcher Riesenmongo schrieb das?!
atticus hat geschrieben: 28.05.21 @ 0:25Aber wahrscheinlich werde ich mich einfach dumm stellen und das Beste hoffen, wie meistens wenn es um GC geht.

Antworten