Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
De Meier
Beiträge: 31
Registriert: 23.02.19 @ 12:03

Re: Quo vadis GC?

#5451 Beitrag von De Meier »

Dass es hier drin in diesem Forum ernsthaft noch Leute gibt, die das ganze Theater um Toti und Kawabe positiv sehen... :x (Alles armi Sieche!) Ich sehe mich deshalb gezwungen, mal meine Gedanken und offenen Fragen hier in die Runde zu werfen.

1. Fussball ist ein Mannschaftssport. Wer die Rückrunde mit GC bestreitet, gehört in der Vorbereitung auf den Campus und ins Trainingslager!
2. Tamminomal würde ich mich verarscht fühlen, wenn ich mir als Noah Loosli oder Aleksandar Cvetkovic in der Vorbereitung den Arsch aufreisse und dann kommt der Toti Gomez aus seinem England Urlaub zurück und steht in der Stammelf.
3. Frage: Wie lange macht der Giorgio das noch mit? Ging er bei Lausanne nicht genau aus den Gründen?
4. Frage: Steht der Philip Obhafuoso (oder wie hiess er nochmal?) bei GC oder bei den Wolves auf der Gehaltsliste?
5. Frage: Wer verfasst bei GC die Statements? Höchstwahrscheinlich, eventuell, vielleicht...ja was ist nun Sache? Da gefielen mir ADHS Adis bunt geschmückten Matchberichte ja noch besser. Wobei man auch da jeweils nicht wusste was nun Sache ist und ob der Match sich wirklich so zugetragen hat.

Fazit nach den ersten 5 Tagen im Jahre 2022: Wir haben aufgrund der doch guten sportlichen Leistung in der Hinrunde vergessen, in was für einem scheiss Konstrukt wir uns befinden! Wenn zukünftig Spieler nach einer halben Vorrunde mit ansprechender Leistung zu den Wolves abgezogen werden, werden wir langfristig nie Erfolg haben können...
Es bitzli Blau, es bitzli Rot...und du gsehsch us wie en Idiot!

kai_stutz
Beiträge: 520
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: Quo vadis GC?

#5452 Beitrag von kai_stutz »

De Meier hat geschrieben: 05.01.22 @ 12:27 Dass es hier drin in diesem Forum ernsthaft noch Leute gibt, die das ganze Theater um Toti und Kawabe positiv sehen... :x (Alles armi Sieche!) Ich sehe mich deshalb gezwungen, mal meine Gedanken und offenen Fragen hier in die Runde zu werfen.

1. Fussball ist ein Mannschaftssport. Wer die Rückrunde mit GC bestreitet, gehört in der Vorbereitung auf den Campus und ins Trainingslager!
2. Tamminomal würde ich mich verarscht fühlen, wenn ich mir als Noah Loosli oder Aleksandar Cvetkovic in der Vorbereitung den Arsch aufreisse und dann kommt der Toti Gomez aus seinem England Urlaub zurück und steht in der Stammelf.
3. Frage: Wie lange macht der Giorgio das noch mit? Ging er bei Lausanne nicht genau aus den Gründen?
4. Frage: Steht der Philip Obhafuoso (oder wie hiess er nochmal?) bei GC oder bei den Wolves auf der Gehaltsliste?
5. Frage: Wer verfasst bei GC die Statements? Höchstwahrscheinlich, eventuell, vielleicht...ja was ist nun Sache? Da gefielen mir ADHS Adis bunt geschmückten Matchberichte ja noch besser. Wobei man auch da jeweils nicht wusste was nun Sache ist und ob der Match sich wirklich so zugetragen hat.

Fazit nach den ersten 5 Tagen im Jahre 2022: Wir haben aufgrund der doch guten sportlichen Leistung in der Hinrunde vergessen, in was für einem scheiss Konstrukt wir uns befinden! Wenn zukünftig Spieler nach einer halben Vorrunde mit ansprechender Leistung zu den Wolves abgezogen werden, werden wir langfristig nie Erfolg haben können...
Man hat den Vertrag von Contini bei Lausanne nicht verlängert.. Und würden Loosli und Cvetkovic besser tschutten, wäre dies eh kein Thema....

GC Supporter
Beiträge: 3867
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#5453 Beitrag von GC Supporter »

Also der macht ja nicht Ferien in England und wenn ein Spieler zwei Tage vor Start verpflichtet wird kann es eine ähnliche Situation geben

Dbidu
Beiträge: 248
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Quo vadis GC?

#5454 Beitrag von Dbidu »

Richtig, Toti gehört ja den Wolves und Cvetkovic will eh weg. Vor den Chinesen mussten wird die Spieler unter dem Preis " verscherbeln", weil das Geld nirgends reichte, jetzt bekommen wir Geld und Kawabe spielt weiter für uns. Der Lohn wird auch noch von den Wolves bezahlt. Was wollen wir noch mehr?
Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden fast alle Vereine in der Schweiz von ausländischen Geldgebern finanziert.
Einen Bolla hätten wir gar nie verpflichten können, auch keinen Bonatini oder Herc.

De Meier
Beiträge: 31
Registriert: 23.02.19 @ 12:03

Re: Quo vadis GC?

#5455 Beitrag von De Meier »

GC Supporter hat geschrieben: 05.01.22 @ 12:56 Also der macht ja nicht Ferien in England und wenn ein Spieler zwei Tage vor Start verpflichtet wird kann es eine ähnliche Situation geben
Logisch, aber erstens haben wir die letzten Jahre gesehen, wo es hinführt wenn man Spieler erst Ende Vorbereitung verpflichtet. Zweitens handelt es sich mit Toti als Abwehrchef (da Margreiter oft verletzt) und Kawabe im zentralen Mittelfeld um unsere Achse. Wie bitteschön soll ein Trainer in der Vorbereitung da Spielzüge und Taktiken trainieren können, wenn die zwei nicht dabei sind? Eigentlich wäre es nur konsequent von Giorgio, zumindest die ersten paar Runden der Rückrunde, nicht auf die zwei zu zählen.
Es bitzli Blau, es bitzli Rot...und du gsehsch us wie en Idiot!

De Meier
Beiträge: 31
Registriert: 23.02.19 @ 12:03

Re: Quo vadis GC?

#5456 Beitrag von De Meier »

Dbidu hat geschrieben: 05.01.22 @ 13:02 Richtig, Toti gehört ja den Wolves und Cvetkovic will eh weg. Vor den Chinesen mussten wird die Spieler unter dem Preis " verscherbeln", weil das Geld nirgends reichte, jetzt bekommen wir Geld und Kawabe spielt weiter für uns. Der Lohn wird auch noch von den Wolves bezahlt. Was wollen wir noch mehr?
Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden fast alle Vereine in der Schweiz von ausländischen Geldgebern finanziert.
Einen Bolla hätten wir gar nie verpflichten können, auch keinen Bonatini oder Herc.
Also laut Transfermarkt erhalten wir von den Wolves für Kawabe 0.6 Mio, bezahlt haben wir aber knapp 1.3 Mio. Also wenn das mal nicht der Inbegriff von "verscherbeln" ist, weiss ich auch nicht weiter. Mir ist klar, dass die Wolves nun den Lohn zahlen werden, wieso wir ihnen Kawabe deshalb aber "verschenken" müssen, verstehe ich nicht.
Es bitzli Blau, es bitzli Rot...und du gsehsch us wie en Idiot!

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8762
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Quo vadis GC?

#5457 Beitrag von Lion King »

De Meier hat geschrieben: 05.01.22 @ 13:08
Dbidu hat geschrieben: 05.01.22 @ 13:02 Richtig, Toti gehört ja den Wolves und Cvetkovic will eh weg. Vor den Chinesen mussten wird die Spieler unter dem Preis " verscherbeln", weil das Geld nirgends reichte, jetzt bekommen wir Geld und Kawabe spielt weiter für uns. Der Lohn wird auch noch von den Wolves bezahlt. Was wollen wir noch mehr?
Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden fast alle Vereine in der Schweiz von ausländischen Geldgebern finanziert.
Einen Bolla hätten wir gar nie verpflichten können, auch keinen Bonatini oder Herc.
Also laut Transfermarkt erhalten wir von den Wolves für Kawabe 0.6 Mio, bezahlt haben wir aber knapp 1.3 Mio. Also wenn das mal nicht der Inbegriff von "verscherbeln" ist, weiss ich auch nicht weiter. Mir ist klar, dass die Wolves nun den Lohn zahlen werden, wieso wir ihnen Kawabe deshalb aber "verschenken" müssen, verstehe ich nicht.
Und du glaubst den Zahlen von Transfermarkt? Die haben genau so wenig Informationen wie wir und schätzen einfach etwas

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7712
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Quo vadis GC?

#5458 Beitrag von Simmel »

De Meier hat geschrieben: 05.01.22 @ 13:05
GC Supporter hat geschrieben: 05.01.22 @ 12:56 Also der macht ja nicht Ferien in England und wenn ein Spieler zwei Tage vor Start verpflichtet wird kann es eine ähnliche Situation geben
Logisch, aber erstens haben wir die letzten Jahre gesehen, wo es hinführt wenn man Spieler erst Ende Vorbereitung verpflichtet. Zweitens handelt es sich mit Toti als Abwehrchef (da Margreiter oft verletzt) und Kawabe im zentralen Mittelfeld um unsere Achse. Wie bitteschön soll ein Trainer in der Vorbereitung da Spielzüge und Taktiken trainieren können, wenn die zwei nicht dabei sind? Eigentlich wäre es nur konsequent von Giorgio, zumindest die ersten paar Runden der Rückrunde, nicht auf die zwei zu zählen.
Kawabe ist eh gesperrt gegen Sion wegen der 4. Gelbe und Toti Abwehrchef? Der hat meist ein wenig mit sich selbst zu tun. Ich persönlich sehe beide noch weit weg von PL Niveau. Ist ja nicht so als hätten beide brilliert bei uns.

Gerade im zentralen Mittelfeld gibt es fast ein Überangebot bei uns, ist Kawabe nicht da hast du noch Abrashi, Herc, Pusic (Santos lass ich absichtlich weg) und ich kann mir vorstellen, dass noch was kommt nach dem Diani Abgang
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Dbidu
Beiträge: 248
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Quo vadis GC?

#5459 Beitrag von Dbidu »

Vergesst das mal mit dem Transfergeld im Transfermarkt. Basel hat dort angeblich für Sene 3 Millionen Euro bezahlt. Das sind interne Zahlungen, welche wieder mit anderen Spieler verrechnet werden. Pusic war meistens Ersatz wegen Kawabe, wir haben genug Zentrale Mittelfelsspieler, wenn ein Spieler wegen leicht angeschlagen 2 Wochen fehlt, das ist doch nicht schlimm. Kawabe trainiert jetzt bei den Wolves mit härteren Bedingungen. Automatismen hin oder her, entweder man kann " tschutten" oder nicht und Kawabe kann " tschutten".

GC Supporter
Beiträge: 3867
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#5460 Beitrag von GC Supporter »

Du hast ja immer einen guten draht, mein einziges Problem was ich habe ist das es für mich einen wiederapruch ist zu den aussagen unseres präsi. Wie willst du so etwas aufbauen wenn die besten nach einem jahr wieder gehen? Das gibt kein team und vorallem ist das kein aufbau wo du in ein paar jahren um den titel apielst

Antworten