Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4626
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Quo vadis GC?

#5431 Beitrag von yoda »

Charlie Bronson hat geschrieben: 07.10.21 @ 18:22 Die Anhängerschaft hat sich ja auch ausserhalb des Forums aufgeteilt;
3000 Hasen , vornehmlich aus dem Raum Nicht-Zürich, die voller Elan den Niederhasli Dreck noch unterstützen und die Anderen :lol:
Ach, herrjeh…
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Silas142
Beiträge: 240
Registriert: 29.06.07 @ 13:25

Re: Quo vadis GC?

#5432 Beitrag von Silas142 »

Gar keine so schlechte Idee! Allerdings würde ich eine Aufteilung des Forums in "Grasshopper Club Zürich" und "Grasshopper Fussball AG Niederhasli" bevorzugen.

Ich täuble nicht, aber einer muss den Kindern ja beibringen, dass der Osterhase nicht existiert.:-)
[/quote]

Hey Platzwart, Du hast schon lange nicht mehr den Artikel über den FC Jumilla aus dem Jahre 2016 gepostet. Solltest Du vielleicht wieder einmal machen, damit wir alle ja nicht vergessen, was der böse Jorge und die Fosun Jungs doch für üble Typen sind ….

Silas142
Beiträge: 240
Registriert: 29.06.07 @ 13:25

Re: Quo vadis GC?

#5433 Beitrag von Silas142 »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 07.10.21 @ 12:50 Habe gerade letztens dran gedacht, dass es nun schon seit längerem bemerkenswert ruhig ist um unseren Club, der sich der gierigen Boulevardpresse vorher jahrelang fast schon aufgedrängt hat mit seinen ständigen Personalwechseln, Schlammschlachten und allerlei sonstigen Peinlichkeiten. Und als ich dann diesen Thread gesucht habe, um meinem Erstaunen Ausdruck zu verleihen, wurde ich erst auf der zweiten Seite fündig, was auch für sich spricht. Namentlich was das angebliche Gegeneinanderarbeiten im Verwaltungsrat und die Ränkespiele zwischen alter und neuer Führung anbelangt, hat man, so meine ich, nach dem lärmbegleiteten Ausscheiden von Schuiteman und vor allem Fetscherin praktisch nichts mehr gehört, oder? Darf man nun verhalten optimistisch sein oder soll man sich nicht zu früh freuen? :?
Sehr gut erkannt.
20 Jahre lang mussten wir GC Fans mitansehen, wie der Verein durch Machtkämpfe, Intrigen, Neid, Missgunst und Indiskretionen kaputt gemacht wurde.
So etwas ist undenkbar mit der chinesischen Führung. Seit Sky im letzten März hier aufgetaucht ist gilt das Motto, wer nicht mitzieht und wer sich nicht mit voller Energie für den Verein einsetzt und am gleichen Strang zieht, kann seine Koffer packen.

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 1294
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Quo vadis GC?

#5434 Beitrag von long_beach »

Silas142 hat geschrieben: 07.10.21 @ 19:32
Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 07.10.21 @ 12:50 Habe gerade letztens dran gedacht, dass es nun schon seit längerem bemerkenswert ruhig ist um unseren Club, der sich der gierigen Boulevardpresse vorher jahrelang fast schon aufgedrängt hat mit seinen ständigen Personalwechseln, Schlammschlachten und allerlei sonstigen Peinlichkeiten. Und als ich dann diesen Thread gesucht habe, um meinem Erstaunen Ausdruck zu verleihen, wurde ich erst auf der zweiten Seite fündig, was auch für sich spricht. Namentlich was das angebliche Gegeneinanderarbeiten im Verwaltungsrat und die Ränkespiele zwischen alter und neuer Führung anbelangt, hat man, so meine ich, nach dem lärmbegleiteten Ausscheiden von Schuiteman und vor allem Fetscherin praktisch nichts mehr gehört, oder? Darf man nun verhalten optimistisch sein oder soll man sich nicht zu früh freuen? :?
Sehr gut erkannt.
20 Jahre lang mussten wir GC Fans mitansehen, wie der Verein durch Machtkämpfe, Intrigen, Neid, Missgunst und Indiskretionen kaputt gemacht wurde.
So etwas ist undenkbar mit der chinesischen Führung. Seit Sky im letzten März hier aufgetaucht ist gilt das Motto, wer nicht mitzieht und wer sich nicht mit voller Energie für den Verein einsetzt und am gleichen Strang zieht, kann seine Koffer packen.
:lol: :lol:
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

GC Supporter
Beiträge: 3815
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#5435 Beitrag von GC Supporter »

Wieso fragst du nicht den nächst höheren und leitsest ihm den ganzen Mail Verlauf weiter? Oder wieso nicht gleich an Himmel Sonne?! Der räumt dann auf Chinesische weise den laden auf? Obs dann dem Jimmy oder Sämi für die unnützen Mitarbeiter eine kräftige standpauke absetzt?

Benutzeravatar
AUUUH
Beiträge: 363
Registriert: 19.05.20 @ 11:36
Wohnort: Stettbach

Re: Quo vadis GC?

#5436 Beitrag von AUUUH »

Charlie Bronson hat geschrieben: 07.10.21 @ 18:22 Die Anhängerschaft hat sich ja auch ausserhalb des Forums aufgeteilt;
3000 Hasen , vornehmlich aus dem Raum Nicht-Zürich, die voller Elan den Niederhasli Dreck noch unterstützen und die Anderen :lol:
Ist zwar nur ein Witz, aber du scheinst trotzdem recht zu haben. Viele haben sich seit der Übernahme abgewendet. Aus meinem GCZ-Umfeld kommen gut 50% nicht mehr an die Spiele. Geht sicher nicht nur mir so...
AUUUH!!!

Benutzeravatar
Alarich
Beiträge: 388
Registriert: 08.06.15 @ 13:17
Wohnort: Zum Mohrentanz

Re: Quo vadis GC?

#5437 Beitrag von Alarich »

AUUUH hat geschrieben: 07.10.21 @ 22:04 Geht sicher nicht nur mir so...
Du scheinst schon einer speziellen Gruppe anzugehören. In den Zuschauerzahlen schlägt sich dies nämlich nicht nieder. Das Stadion war ein bisschen voller gegen St. Gallen, als beim gleichen Gegner vor der Pandemie. Gegen Sion war es ein bisschen leerer. Beide Veränderungen unter 10%. Oder es stimmt und diese 50% Abwanderer wurden sehr schnell von neuen Fans ausgeglichen.

Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 521
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: Quo vadis GC?

#5438 Beitrag von Ronny89 »

Alarich hat geschrieben: 07.10.21 @ 22:26
AUUUH hat geschrieben: 07.10.21 @ 22:04 Geht sicher nicht nur mir so...
Du scheinst schon einer speziellen Gruppe anzugehören. In den Zuschauerzahlen schlägt sich dies nämlich nicht nieder. Das Stadion war ein bisschen voller gegen St. Gallen, als beim gleichen Gegner vor der Pandemie. Gegen Sion war es ein bisschen leerer. Beide Veränderungen unter 10%. Oder es stimmt und diese 50% Abwanderer wurden sehr schnell von neuen Fans ausgeglichen.
Naja die Kurve habe ich leider lange nicht mehr so leer gesehen. Und dies wird mit den kostenpflichtigen Tests sicher au nicht besser werden.
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!

Messi92
Beiträge: 486
Registriert: 21.05.09 @ 22:26

Re: Quo vadis GC?

#5439 Beitrag von Messi92 »

Jeder kann einen Kollegen mal an ein Spiel mitnehmen. Wenn unsere Jungs so spielen wie in den letzten Partien kommen die sicher wieder mal mit 8)

Dann würde die Zuschauerzahl plötzlich sehr gut aussehen.
GC - 90 Minute lang
GC - bis zum Untergang
Blau - Wiss, das isch euses Herz
Ob riese Freud oder tüüffe Schmerz

nolens
Beiträge: 256
Registriert: 24.10.10 @ 23:11

Re: Quo vadis GC?

#5440 Beitrag von nolens »

Alarich hat geschrieben: 07.10.21 @ 22:26
AUUUH hat geschrieben: 07.10.21 @ 22:04 Geht sicher nicht nur mir so...
Du scheinst schon einer speziellen Gruppe anzugehören. In den Zuschauerzahlen schlägt sich dies nämlich nicht nieder. Das Stadion war ein bisschen voller gegen St. Gallen, als beim gleichen Gegner vor der Pandemie. Gegen Sion war es ein bisschen leerer. Beide Veränderungen unter 10%. Oder es stimmt und diese 50% Abwanderer wurden sehr schnell von neuen Fans ausgeglichen.
Das lag in erster Linie daran, dass die Auswärtskurve gefühlt doppelt so viele Fans zählte wie die Heimkurve.

Antworten