Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Platzwart
Beiträge: 550
Registriert: 14.06.04 @ 21:06
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#5781 Beitrag von Platzwart »

Lurker hat geschrieben: 21.07.22 @ 22:51
Platzwart hat geschrieben: 21.07.22 @ 22:28 https://www.nzz.ch/article82E9A-ld.200464?reduced=true

Der eigentliche Kaufpreis für die Plätze betrug nur 4 Mio. Glaube, Jahre später hat die Stadt GC nochmals Geld bezahlt im Zusammenhang mit dem Campus. Finde aber gerade keinen Artikel. Vielleicht bin ich heute aber auch nur etwas durcheinander...

Ich gebe zu, die Ironie, dass der Campus - der für mich und auch für viele andere, sinnbildlich für die Entfremdung der GFAG vom Verein GC und der Stadt Zürich steht - ausgerechnet der Stadt Zürich und GC gehört, war mir bis heute nicht bewusst. Sachen gibts...
War die Campus-Gründung nicht auch eine Folge davon, dass die Stadt keine Plätze zur Verfügung stellen konnte und sich deshalb am Campus beteiligte?
Das war offiziell so. GC hat damals versucht, einen Campus in der Stadt zu bauen, was unter dem damaligen rot-grünen Fascho-Regime im Stadtrat nicht möglich war und ist deshalb aufs Land geflüchtet. Das ist die offizielle Version im GC-Opfernarrativ.

Die inoffizielle Version besagt, dass sich einige Leute aus dem Umfeld einer Gönnerorganisation, schamlos auf Kosten der Stadt Zürich und GC bereichert haben. Indem sie zunächst verhindert haben, dass GC ein geeignetes Objekt bzw. Sportanlage in der Stadt kauft, das sich damals im Besitz einer Schweizer Grossbank befand. Um anschliessend durch eine seltsame Folge von Gemeinderatsbeschlüssen bzw. Umzonungen in Niederhasli, aus einem ursprünglich wertlosen Stück Land in der landwirtschaftlichen Zone, einen Millionenprofit zu ziehen.

Leider wurde die zweite Version niemals strafrechtlich untersucht. Ich kann Dir deshalb nicht sagen, welche Version stimmt. Vielleicht liegt die Wahrheit auch in der Mitte.

Benutzeravatar
Stadion2024
Beiträge: 174
Registriert: 08.07.21 @ 21:16

Re: Quo vadis GC?

#5782 Beitrag von Stadion2024 »

Lurker hat geschrieben: 21.07.22 @ 22:51
Platzwart hat geschrieben: 21.07.22 @ 22:28 https://www.nzz.ch/article82E9A-ld.200464?reduced=true

Der eigentliche Kaufpreis für die Plätze betrug nur 4 Mio. Glaube, Jahre später hat die Stadt GC nochmals Geld bezahlt im Zusammenhang mit dem Campus. Finde aber gerade keinen Artikel. Vielleicht bin ich heute aber auch nur etwas durcheinander...

Ich gebe zu, die Ironie, dass der Campus - der für mich und auch für viele andere, sinnbildlich für die Entfremdung der GFAG vom Verein GC und der Stadt Zürich steht - ausgerechnet der Stadt Zürich und GC gehört, war mir bis heute nicht bewusst. Sachen gibts...
War die Campus-Gründung nicht auch eine Folge davon, dass die Stadt keine Plätze zur Verfügung stellen konnte und sich deshalb am Campus beteiligte?
Korrekt.
https://www.niederhasli.ch/sportanlagen/7433

Kreis10_GCZ
Beiträge: 55
Registriert: 02.07.22 @ 0:16

Re: Quo vadis GC?

#5783 Beitrag von Kreis10_GCZ »

Tribal Chief hat geschrieben: 21.07.22 @ 22:20
Kreis10_GCZ hat geschrieben: 21.07.22 @ 14:00
Lurker hat geschrieben: 21.07.22 @ 11:58 Es wird unglaublich viel Energie verschwendet indem man rummotzt und andere Fans runterputzt, weil sie nicht in das Gemotze einstimmen möchten.

Es gibt Dinge, die man aus eigener Kraft beeinflussen kann und andere, auf die man nur einen bescheidenen oder gar keinen Einfluss hat.

Würden sich alle auf das konzentrieren was Fans beeinflussen können, dann wäre einiges möglich.
Dann fangen wir doch mal an.

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken einen GC-Podcast ins Leben zu rufen, bei welchem man über die Spiele, den Verein, die Tradition, die Fans, die Sektionen usw. spricht und dazu auch Interviews führt.

Hat jemand Interesse sowas mit mir aufzubauen?
Wenn auch bisschen kritisch berichtet wird (sollte es angebracht sein!) höre ich definitiv auch rein.

Das gspürsch mi und alles ist schön Gelaber ist nicht so meins.
Ist auch mein Gedanke.
Es soll ein authentischer Podcast werden, welcher die GC Fans, sowie auch weitere Interessensgruppen erreicht und somit einen Beitrag dazu leistet, dass sich GC in eine positive Richtung weiterentwickelt.

Damit die Umsetzung besser gelingt, würde ich gerne ein Team bilden. Wenn jemand Interesse hat, kann er mir eine PN schicken.

Mögliche Themen und Fragen auch gleich senden. Habe schon einige sehr spannende im Kopf und mit euren Vorschlägen wird das geil!

Benutzeravatar
Leistungsträger ZH
Beiträge: 804
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Quo vadis GC?

#5784 Beitrag von Leistungsträger ZH »

niederhasli wird also eine neue Filiale für chinesische Ramschware :lol:

für einen Fanshop in der Stadt reichts nicht ganz, da fehlen einfach die Emotionen der Haslianer, einen Uhrenladen wird man aber problemlos
eröffnen können in Zürich. Vielleicht stehen die Kunden auch so lange an wie die Halbschlauen vor dem Swatchladen an der Bahnhofstrasse

Benutzeravatar
Watzlawik
Beiträge: 165
Registriert: 26.01.19 @ 11:56

Re: Quo vadis GC?

#5785 Beitrag von Watzlawik »

Schon mal nachgedacht?
"Denn mit dem Stil ist das wie mit so vielen Dingen:
man hat ihn, oder man hat ihn nicht."
K. Tucholsky

Benutzeravatar
Leistungsträger ZH
Beiträge: 804
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Quo vadis GC?

#5786 Beitrag von Leistungsträger ZH »

in chinas Uhrenfabriken ist Kinderarbeit an der Tagesordnung. Aber hauptsache wir bekamen die Nati A Lizenz...

kai_stutz
Beiträge: 659
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: Quo vadis GC?

#5787 Beitrag von kai_stutz »

Leistungsträger ZH hat geschrieben: 23.07.22 @ 18:13 in chinas Uhrenfabriken ist Kinderarbeit an der Tagesordnung. Aber hauptsache wir bekamen die Nati A Lizenz...
Und wie siehts bei deinem TV, Handy, deinen Kleidern oder sonstigen Elektroartikeln aus?

Benutzeravatar
Leistungsträger ZH
Beiträge: 804
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Quo vadis GC?

#5788 Beitrag von Leistungsträger ZH »

kai_stutz hat geschrieben: 23.07.22 @ 18:17
Leistungsträger ZH hat geschrieben: 23.07.22 @ 18:13 in chinas Uhrenfabriken ist Kinderarbeit an der Tagesordnung. Aber hauptsache wir bekamen die Nati A Lizenz...
Und wie siehts bei deinem TV, Handy, deinen Kleidern oder sonstigen Elektroartikeln aus?
Apple hat das Problem gelöst indem man vor Jahren einen Grossteil der Produktion in die USA verlegte. Wenn du Kleider
aus Asien kaufst bist du selber schuld. Selbst Billigmarken wie Zara produzieren heute in der Türkei und Portugal

Benutzeravatar
Leistungsträger ZH
Beiträge: 804
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Quo vadis GC?

#5789 Beitrag von Leistungsträger ZH »

fairerweise muss man sagen, dass Profifussball in Zürich sowieso bald nicht mehr zu finanzieren ist. Irgendwann werden es auch die
chinesen nicht mehr auf sich nehmen dieses riesen Defizit zu decken. auch die schweine werden ihre Probleme bekommen. Die
können sich auch nicht darauf verlassen, dass sie jedes Jahr eine ihrer Nilpen für 10 Mio verkaufen können. Mit paar Logen im Hardturm
wird das ganze auch nicht zu retten sein. In diesen müssen wir nur deshalb zurück, weil er unsere Heimat ist

kai_stutz
Beiträge: 659
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: Quo vadis GC?

#5790 Beitrag von kai_stutz »

:lol:

Antworten