Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Dbidu
Beiträge: 91
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Quo vadis GC?

#5101 Beitrag von Dbidu » 25.09.20 @ 22:27

Ein wirklich treffender guter Bericht von Moldovan.

Benutzeravatar
hopp de bäse
Beiträge: 139
Registriert: 07.04.08 @ 10:15
Wohnort: Multiverse

Re: Quo vadis GC?

#5102 Beitrag von hopp de bäse » 25.09.20 @ 22:39

Magic-Kappi hat geschrieben:
25.09.20 @ 18:38
"Vorab sei aber gesagt: Über die moralische Seite des Ganzen müssen wir nicht lange diskutieren. User Oldie, dessen fundierte und sachliche Beiträge ich ohnehin immer gerne lese, hat die fragwürdigen Praktiken und die damit verbundenen Risiken glasklar aufgezeigt."

Genau hierüber müssten wir sehr wohl noch lange diskutieren. Es geht doch moralisch weit über diese "fragwürdigen Praktiken" hinaus. Die Aussage "und die damit verbundenen Risiken" zeigt mir, dass auch Fuessballer Moldovan beim Fussballgeschäft stehen bleibt und damit moralisch absolut oberflächlich. Bei unserem neuen Investor geht es weit über die hässlichen und dreckigen Machenschaften, die die Football Leaks offenbaren, hinaus.
Ja natürlich kann man ewigs über die Moral des Ganzen diskutieren. Genauso wie man es über die Auswirkungen von Kapitalismus machen kann. Doppelmoral ist heutzutage leider normalität. Seien wir doch ehrlich, wenn man Fussball wie damals möchte muss man einfach ein paar Ligen tiefer und den FC Oberrieden oder sonst was schauen gehen. Und wer mir sagt, dass sie lieber GC in der 5. Liga dümpeln sehen, kann von mir aus gleich in See fahren.
Wenn sich ein Dummer dumm stellt, ist er dann klug?

MMM
Beiträge: 966
Registriert: 30.07.04 @ 12:02

Re: Quo vadis GC?

#5103 Beitrag von MMM » 25.09.20 @ 23:54

Ich mag ja die User Magic K. (wir sollten mal ein Bierchen teilen im Campus) und den Kummrigen (er lebt GC). Hier aber habt Ihr beide Euch verrannt - und der Stahlbesen hat zurecht gekehrt. User Vorwärts ist ein Purist. Das respektiere ich, denn es ist löblich - aber dann kann/muss man weg aus dem Profifussball und mithin aus diesem Forum.

Der Caltscho Moderno ist wie er ist. Wer damit nicht umgehen mag, muss (!) sich in den Regionalfussball verabschieden. Ich bin kein regelmässiger Stadiongänger. Aber GC war für 35 Jahre und bleibt mein Herzensverein. Und der Erfolg gehört zur DNA meines Vereins. Ich habe dem hervorragenden und exakt zutreffenden Votums eines Vorschreibers nichts beizufügen, ausser ein Detail: man kann Fosun et al. wegen politischen Hintergründen ablehnen, fair enough. Soweit es indessen um Verflechtungen und die Suche nach Profitorientierung geht, hat mein Vorschreiber recht. Der Fussball im Profitum ist, wie er ist. Mann kann ihn hassen und sich davon abwenden. Das ist völlig i.O. Aber diejenigen, welche Realitäten akzeptieren und das Beste daraus erhoffen gleichzusetzen mit einem völkermordenden
Regime ist unter jeder Sau und eine Verachtung tatsächlich toter und/oder auf ewig verletzter Menschen. Du (MK) bist nicht dumm - ich auch nicht. Think about it und entscheide Dich. Beides ist ok. Aber lass es sein, diejenigen, welche aus Liebe zu Ihrem Verein die Gegenheiten akzeptieren und finanzielle (!) Fakten über emotionale Wünsche setzen mit Völkernord gleichzusetzen. Das ist zum kotzen.

Magic-Kappi
Beiträge: 1752
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Quo vadis GC?

#5104 Beitrag von Magic-Kappi » 26.09.20 @ 5:52

Das hingegen lieber MMM habe ich nicht getan. Das ist der kleine, feine Unterschied zu meinem, natürlich bewusst provokant gewählten Beitrag. Letztlich geht es um eine oft unbewusste Gesinnungshaltung. Ich hab nicht einmal gesagt, dass ich persönlich den neuen Investor ablehne oder dieses moderne Geschäft des Fussballs bei GC nicht akzeptieren werde. Wer das nicht akzeptieren kann, muss sich tatsächlich vom Profifussball verabschieden. Aber mit Verlaub, wer die wahren politischen Hintergründe und eigentlichen Ziele einer Gruppe wie Fosun nicht erkennt oder erkennen will, ist schlicht naiv oder kognitiv nicht in der Lage dazu. Und da, MMM reden wir tatsächlich wieder von einem völkermordenden Regime im Jahr 2020 mit aktuell mehreren in Betrieb stehenden KZs.
Ob das genug relevant ist, um GC mit seinem neuen Investor den Rücken zu kehren oder so absurd weit hergeholt, um problemlos bei der Unterstützung dieses Vereins zu bleiben (denn dann dürften wir kaum mehr irgendwelche Annehmlichkeiten des Kapitalismus des 21. Jh. gutheissen) muss jeder selber entscheiden.
Aber der Gesinnung soll sich wirklich jeder bewusst sein. Auch wenn es nur zwischendurch mal ist. Und ob sich die von den Opportunisten der 30er Jahre unterscheiden (Achtung: nicht inhaltlich!) lasse ich offen. Opportunismus ist aber schliesslich die Grundlage jeder Manipulation.
Kein anderes Forumsmitglied habe ich je mit dem Regime verglichen. Das würde ich nie tun! Aber den Nährboden für irgendeine Form von blindem Gehorsam finde ich hier drin haufenweise. Und darauf wiederum darf durchaus auch pointiert hingewiesen werden. Dass dies zensiert wird, musste ich wohl erwarten. Es gehört zum Opportunismus des 21. Jahrhunderts. Zum Glück passiert es hier nur in einem unbedeutenden Forum, wo es bloss um Fussball geht....

Benutzeravatar
Alaska
Beiträge: 131
Registriert: 14.09.04 @ 16:21

Re: Quo vadis GC?

#5105 Beitrag von Alaska » 26.09.20 @ 6:47

Magic-Kappi hat geschrieben:
26.09.20 @ 5:52
Aber mit Verlaub, wer die wahren politischen Hintergründe und eigentlichen Ziele einer Gruppe wie Fosun nicht erkennt oder erkennen will, ist schlicht naiv oder kognitiv nicht in der Lage dazu.
Kannst du das bitte konkretisieren? Beziehst du dich dabei auf die Ausführungen in Football Leaks bezüglich Fosun/Mendes? Oder geht es mehr um die Beeinflussung von China insgesamt und den Aufkauf westlicher Unternehmen?
Make Tschii Sii Great Again :!:

Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 1153
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Quo vadis GC?

#5106 Beitrag von Lurker » 26.09.20 @ 9:03

Die Bindung an einen Fussballverein ist rein emotional und nicht intellektuell. Deshalb scheitern hier auch einige, sich vom Verein loszulösen. Man kann es durchaus mit einer Jugendliebe vergleichen. Das ist nicht blinder Gehorsam, es hat mit dem zu tun, was Fussballromantiker eigentlich gerne für sich beanspruchen: eine Liebe zu einem Verein, die von keinen äusseren Umständen beeinträchtigt werden kann. Mit den damit verbundenen Widersprüchen muss jeder selber klar kommen.

Magic-Kappi
Beiträge: 1752
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Quo vadis GC?

#5107 Beitrag von Magic-Kappi » 26.09.20 @ 9:26

Lurker hat geschrieben:
26.09.20 @ 9:03
Die Bindung an einen Fussballverein ist rein emotional und nicht intellektuell. Deshalb scheitern hier auch einige, sich vom Verein loszulösen. Man kann es durchaus mit einer Jugendliebe vergleichen. Das ist nicht blinder Gehorsam, es hat mit dem zu tun, was Fussballromantiker eigentlich gerne für sich beanspruchen: eine Liebe zu einem Verein, die von keinen äusseren Umständen beeinträchtigt werden kann. Mit den damit verbundenen Widersprüchen muss jeder selber klar kommen.
Da gebe ich dir für einmal recht.

Silas142
Beiträge: 150
Registriert: 29.06.07 @ 13:25

Re: Quo vadis GC?

#5108 Beitrag von Silas142 » 26.09.20 @ 9:32

Respekt Lurker 👌 Dein letzter Beitrag ist brillant, mehr gibt es da nicht mehr zu sagen 👍

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3474
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#5109 Beitrag von kummerbube » 26.09.20 @ 9:45

Lurker hat geschrieben:
26.09.20 @ 9:03
Die Bindung an einen Fussballverein ist rein emotional und nicht intellektuell. Deshalb scheitern hier auch einige, sich vom Verein loszulösen. Man kann es durchaus mit einer Jugendliebe vergleichen. Das ist nicht blinder Gehorsam, es hat mit dem zu tun, was Fussballromantiker eigentlich gerne für sich beanspruchen: eine Liebe zu einem Verein, die von keinen äusseren Umständen beeinträchtigt werden kann. Mit den damit verbundenen Widersprüchen muss jeder selber klar kommen.
Wer hätte sowas erwartet?! :shock:

Schön aufgeschrieben, ehrlich.
Charlie Bronson hat geschrieben:
29.10.20 @ 11:12
Infrage stellen kommt niemals gut bei den letzten Zeugen Niederhaslis.

Benutzeravatar
Subbacultcha
Beiträge: 1254
Registriert: 20.11.04 @ 10:43

Re: Quo vadis GC?

#5110 Beitrag von Subbacultcha » 26.09.20 @ 9:51

Allerdings würde ich mich dagegen wehren, wenn meine Jugendliebe von einem internationalen Zuhälterring als Mittel zum Zweck missbraucht würde und nicht jubelnd dabei zusehen.
Die endgültige Teilung Zürichs - das ist unser Auftrag!

Antworten