Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Goegi
Beiträge: 125
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: Quo vadis GC?

#5161 Beitrag von Goegi »

Iron hat geschrieben: 28.10.20 @ 21:09
GC Supporter hat geschrieben: 28.10.20 @ 20:42 Was mir in dieser Diskussion fehlt, das Alter der Hospitalisierten Personen.
Mal angenommen, da ist der Durchschnitt bei 80+ wäre der ganze scheiss für die jüngeren welche die Wirtschaft am laufen halten schlicht nicht mehr zu rechtfertigen.
Wieso schränkt man nicht die Risikogruppe ein?!
Die alten gehen ruhig ins Fitness ohne Maske (bis vor kurzem), während unsereins mit Maske den ganzen Tag arbeiten dürfen.
Nein, das Einzige was in dieser Diskussion fehlt ist der Bezug zu GC! Überlassen wir diese Thematik doch mal den von uns gewählten Politikern und zu Rat gezogenen Virologen, Ärzten etc. Wenn man die Kommentare liest, kommt es einem vor wie wenn Kromer und Konsortien über Fussball Stadion, Stimmung und den Vorteilen von Alkoholfreiem Bier referierten.
Einverstanden. In den heutigen Tagen ist es bestimmt nicht einfach, Politiker zu sein. Lassen wir die die Entscheidungen treffen, allen kann man es eh nie Recht machen. Mich interessiert eher, was man als Verein jetzt machen kann unter den gegebenen Umständen. Was mich extrem stört ist, dass man nicht mal alle Spiele von GC live am TV verfolgen kann. Dabei wäre ich wirklich bereit, auch dafür entsprechend zu bezahlen. Klar gibt es gewisse Fernsehrechte, welche man wahrscheinlich nicht einfach bekommt (kenne mich in diesem Bereich ehrlich gesagt auch nicht bis zum Detail aus). Aber generell ist es schon erschreckend, dass man als Fan nicht mal die Spiele sehen kann. Auch in der Super League müsste man doch ein bisschen kreativer sein mit dem Verkauf von Spielen am TV, jetzt wo die Leute nicht im Stadion sein können und wichtige Einnahmen fehlen. Ich Stelle mir dabei Packages vor, wo gewisse Inhalte mit eingeschlossen sind. Z.B.nur Spiele, oder Spiele mit Analysen + Interviews von Spielern etc.

Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 1180
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Quo vadis GC?

#5162 Beitrag von Lurker »

Es sind ja nur die Challenge League Spiele, die nicht live übertragen werden. Das Abo kann man jetzt auch ohne Swisscom TV lösen und die Spiele streamen. Ich denke, dass entweder der Verband oder Teleclub die Spiele übertragen sollten. Die SRG hat für die CL nur Rechte für Zusammenfassungen.

Benutzeravatar
Redox29
Beiträge: 185
Registriert: 11.12.11 @ 19:35
Wohnort: Stäfa

Re: Quo vadis GC?

#5163 Beitrag von Redox29 »

Die SFL sollte daran interessiert sein die ChL ins Fernsehen/Stream zu bekommen und das so schnell wie möglich. Sonst hat man ein Produkt das sich nicht vermarkten kann und dann stehen wir wahrscheinlich an Weihnachten als Aufsteiger fest weil alle anderen Vereine Konkurs angemeldet haben

tnt
Beiträge: 349
Registriert: 12.08.09 @ 22:07

Re: Quo vadis GC?

#5164 Beitrag von tnt »

GC Supporter hat geschrieben: 28.10.20 @ 20:42 Was mir in dieser Diskussion fehlt, das Alter der Hospitalisierten Personen.
Mal angenommen, da ist der Durchschnitt bei 80+ wäre der ganze scheiss für die jüngeren welche die Wirtschaft am laufen halten schlicht nicht mehr zu rechtfertigen.
Nein, wie so oft fehlt es so oft an informierten Diskussionsteilnehmern. Die von dir gewünschte Information wird wöchentlich vom Bund publiziert. Derzeit rund 25% über 80. 75% über 60. Ist allerdings irrelevant. Durch das höhere Risiko eines schweren Verlaufs werden da ältere Gruppen immer stärker vertreten sein...

Herbert Hermann hat geschrieben: 28.10.20 @ 19:35 noch ein kleiner Nachtrag, der deutsche Virologe Karl Lauterbach drängt bereits auf eine Kontrolle der Leute in Privaträumen
Lauterbach ist Professor für Gesundheitsökonomie, nicht Virologe. Und tut er nicht.

Iron hat geschrieben: 28.10.20 @ 21:09 Nein, das Einzige was in dieser Diskussion fehlt ist der Bezug zu GC!
Korrekt.

yoda hat geschrieben: 28.10.20 @ 16:51 Genau. sfl soll mit blue eine Lösung finden und entweder ohne Kommentar auch die Challenge League bringen oder eben auf sfl.ch.
Produziert wird der Stream ja sowieso. Nun dürfte seitens der Club dann ein Interesse an einer Einigung mit der SFL da sein, damit der Stream wieder offiziell angeboten wird. Sollte sich auch wieder kurzfristig umsetzen lassen. Kommentar brauchts eh nicht.

GC Supporter
Beiträge: 3595
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#5165 Beitrag von GC Supporter »

Stimmt doch so nicht!! Es ist sehr wohl relevant, die älteren Personen welche auch anfälliger sind kannst du besser schützen. Man sollte evt auch mal an die Wirtschaft denken und da gehört die Risikogruppe verdientermassen nicht mehr dazu. Also sollte es möglich sein, eben genau diese Leute aus dem Verkehr zu ziehen und die jüngeren den Karren am laufen halten. So wären auch die Spitäler nicht am Anschlag. Geht man nach den jetzigen Verordnungen müsste man davon ausgehen, das quer durch alle Jahrgänge die Patienten eingeliefert werden....

Aber lassen wir das, geht nicht um GC

Sergio+
Beiträge: 455
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Quo vadis GC?

#5166 Beitrag von Sergio+ »

Sich allein auf positive Testergebnisse zu stürzen ist falsch. Bis hier ein Umdenken stattfindet ist die Wirtschaft kaputt.

Aber 1: Bei den über 8 Mio. Ich-AG's die hier rumlaufen, wo ein betrachtlicher Teil die "Eigenverantwortung" so auslegt, dass sie machen was sie wollen, läuft's halt nicht ohne strikte Vorgaben "von oben".
Aber 2: Man kann von den (persönlichen) Massnahmen halten was man will, schützt man sich selbst nicht oder ungenügend, muss man bei einem schwereren Krankheitsverlauf auch nicht mehr reklamieren.
Und: Wenn man selber mit laschem Verhalten oder "boykottiererlis" zur Verbreitung mithilft und dann beim Lockdown die Stelle verliert, ist man auch gleich selber Schuld. Aber dann lieber der Politik die Schuld geben...

InvesThor
Beiträge: 75
Registriert: 05.11.19 @ 17:35

Re: Quo vadis GC?

#5167 Beitrag von InvesThor »

Es hat sich so eingebürgert, dass immer die anderen die Schuldigen sind.

Beginnt schon in der Primarschule. Wenn ich früher schlechte Noten hatte, dann durfte ich nicht tschüttelen gehen und musste lernen. Heute hat ein Kind schlechte Noten und der Lehrer ist der Schuldige. So zieht es sich quer über alles durch. Im Straßenverkehr, auf der Arbeit, in der Schule und im Sport.

Man sucht leider oft zu wenig bei sich zuerst. Da man sowas von Überzeugung strotzt und es nur die anderen sein können. Das bringt mich dann auch zum Egoismus und deinem Aber1. Sie sind der Überzeugung, dass nur Ihre Meinung richtig ist und daher ziehen sie ihr Ding durch. Keine Maske, private Feiern mit mehr als 10 Personen (nach dem Motto, was ich in meinen 4 Wänden mache hat niemanden zu interessieren etc.)

Wir sind selber schuld, falls es wieder zum Lockdown kommt. Dafür haben wir das Unwort des Jahres schon gefunden :D
Sergio+ hat geschrieben: 29.10.20 @ 0:21 Sich allein auf positive Testergebnisse zu stürzen ist falsch. Bis hier ein Umdenken stattfindet ist die Wirtschaft kaputt.

Aber 1: Bei den über 8 Mio. Ich-AG's die hier rumlaufen, wo ein betrachtlicher Teil die "Eigenverantwortung" so auslegt, dass sie machen was sie wollen, läuft's halt nicht ohne strikte Vorgaben "von oben".
Aber 2: Man kann von den (persönlichen) Massnahmen halten was man will, schützt man sich selbst nicht oder ungenügend, muss man bei einem schwereren Krankheitsverlauf auch nicht mehr reklamieren.
Und: Wenn man selber mit laschem Verhalten oder "boykottiererlis" zur Verbreitung mithilft und dann beim Lockdown die Stelle verliert, ist man auch gleich selber Schuld. Aber dann lieber der Politik die Schuld geben...

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3490
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#5168 Beitrag von kummerbube »

InvesThor hat geschrieben: 29.10.20 @ 7:36 Dafür haben wir das Unwort des Jahres schon gefunden :D
Plüschtier? :P :idea:
Charlie Bronson hat geschrieben: 29.10.20 @ 11:12 Infrage stellen kommt niemals gut bei den letzten Zeugen Niederhaslis.

Benutzeravatar
Charlie Bronson
Beiträge: 35
Registriert: 04.10.20 @ 9:56

Re: Quo vadis GC?

#5169 Beitrag von Charlie Bronson »

kummerbube hat geschrieben: 29.10.20 @ 8:29
InvesThor hat geschrieben: 29.10.20 @ 7:36 Dafür haben wir das Unwort des Jahres schon gefunden :D
Plüschtier? :P :idea:


Es soll ja Zeiten gegeben haben, da wäre Userschaft und Anhängerschaft Amok gelaufen ob solch infantilen Schwachsinns.
Jetzt aber scheint der Pfaus endgültig raus zu sein.

Benutzeravatar
Wirecard
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.20 @ 22:05

Re: Quo vadis GC?

#5170 Beitrag von Wirecard »

Das war früher. Heute tobt der Niederhaslimob, weil es keinen Livestream gibt.

Antworten