Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
44caliber
Beiträge: 533
Registriert: 06.06.14 @ 11:34
Wohnort: Hardturm

Re: Quo vadis GC?

#5191 Beitrag von 44caliber »

Charlie Bronson hat geschrieben: 15.12.20 @ 21:13 [quote=44caliber post_id=543755 time=<a href="tel:1608062319">1608062319</a> user_id=44299]
PR-Gag von AFE sehe das nicht so eng wegen den zwei energy basel morgenmoderatoren..
Afe bringt wenigstens Marketing-aktionen zustande. während solche San josés oder wie sie alle hiessen auf dem sessel klebten und rein gar nix zu stande brachten...
Besser den Verein marketingtechnisch pushen als nix machen In diesen krisenzeit...

Zu welcher Art Kundensegment soll der Verein deiner Meinung nach mit solchen Gags marketingtechnisch gepusht werden ?
[/quote]

Es geht nicht um kundensegment mein lieber.
Afe hat ja bereits schon auf insta erklärt was die gedanken dahinter sind und waren. Nach vielen Jahren schlechter Öffentlichkeitsdarstellung (z.B. Wie bereits genannt Eckel, salat-streit, spielabbrüche etc.) war das eine gewagte aktion. Klar ich finds jetz auch nicht passend zwei journis aus basel kommentieren zu lassen. Der hintergund für den guten zweck(rotes kreuz ) und in zukunft mal von energy zu profiteren hingegen sehe ich als sehr positiv an für GCZ. man muss nicht immer mit allem im einklang sein aber manchmal ists auch besser nen schritt nach hinten zu machen und das grosse Bild anzuschauen und nicht gleich los zu trollen gegen irgendwen nur weil man anderer amsicht ist und bedrohen von afe geht gar nicht...
Isch habe fertisch
8.11.2015 sollte mehr solcher Tage geben
Totgeglaubte leben länger. GCZ

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 832
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Quo vadis GC?

#5192 Beitrag von long_beach »

44caliber hat geschrieben: 16.12.20 @ 19:04
Es geht nicht um kundensegment mein lieber.
Afe hat ja bereits schon auf insta erklärt was die gedanken dahinter sind und waren. Nach vielen Jahren schlechter Öffentlichkeitsdarstellung (z.B. Wie bereits genannt Eckel, salat-streit, spielabbrüche etc.) war das eine gewagte aktion. Klar ich finds jetz auch nicht passend zwei journis aus basel kommentieren zu lassen. Der hintergund für den guten zweck(rotes kreuz ) und in zukunft mal von energy zu profiteren hingegen sehe ich als sehr positiv an für GCZ. man muss nicht immer mit allem im einklang sein aber manchmal ists auch besser nen schritt nach hinten zu machen und das grosse Bild anzuschauen und nicht gleich los zu trollen gegen irgendwen nur weil man anderer amsicht ist und bedrohen von afe geht gar nicht...
Isch habe fertisch
Drohungen, gegen wen auch immer, gehen überhaupt nicht und sind unterste Schublade. Die Argumentation von wegen "In Zukunft mal von Energy profitieren" finde ich nun definitiv an den Haaren herbeigezogen. Geschätzte Userschaft, das Radio Business ist ein hartes Business, welches (zumindest in der heuigen Form) ähnlich wie Zeitungen in Papierform, vom Aussterben bedroht ist. GC ist (mittlerweile, leider) viel zu unwichtig, als das es einen Manager einer Radio-Gruppe auch nur ansatzweise interessieren würde, wenn jetzt Adrian Fetscherin daher kommt und sagt: "Du, wir haben euch damals ja auch geholfen". Mit einem Tritt in den Hintern würde er des Büros verwiesen. Zudem finde ich es problematisch, wenn man Altruismus (karitative Tätigkeit) mit Strategien betreffend eigener Vorteile mischt. Ich hätte vor Adrian Fetscherin den Hut gezogen, wenn er hingestanden wäre und gesagt hätte: "Sorry Leute, die Aktion war wirklich für die Tonne". Fehler passieren, Fehler dürfen passieren, aber man soll dann bitte auch zu ihnen stehen und diese nicht mit irgendwelchen Strategien zu erklären versuchen.
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 832
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Quo vadis GC?

#5193 Beitrag von long_beach »

Lesen eigentlich der Adler vom Amselfeld und der von Gott erbetene Haas hier auch? Oder haben Sie gar Accounts und diskutieren mit?

Mit der Bitte um Rückmeldung.

https://www.gcz.ch/fileadmin/_processed ... c61fb5.jpg
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

Sergio+
Beiträge: 524
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Quo vadis GC?

#5194 Beitrag von Sergio+ »

Neuanfang 2021

its coming home
Beiträge: 1201
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#5195 Beitrag von its coming home »

Goalie Roman Bürki war nach dem Spiel denn auch ziemlich angesäuert und redete Klartext. «Wir spielen sehr uneffizient. Wir haben zwar oft den Ball, schlussendlich muss dann aber auch mal was rausspringen. Mit schönem Fussballspielen allein funktioniert das einfach nicht.» Angesprochen darauf, dass Dortmund offensichtlich den Anschluss an die Spitze verliert, sagte der Schweizer: «Wir haben im Moment ganz andere Probleme als die Tabelle.»


Interview mit Bürki nach der gestrigen Niederlage gegen Union Berlin.

Könnte man auch 1:1 über unseren GCZ schreiben...

Magic-Kappi
Beiträge: 1828
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Quo vadis GC?

#5196 Beitrag von Magic-Kappi »

Qualität oder Glück, dass wir Erster sind? Das ist ja die Frage, die der Tagi gestellt hat im letzten Bericht. Und es ist ja auch die Frage, die hier das Forum entzweit. Für die Qualitätsbefürworter noch dies: in der aktuellen Formtabelle (letzten 5 Spiele) liegen wir auf Rang 6...eine klarer Trend...

Kubilay Moldovan
Beiträge: 284
Registriert: 26.03.10 @ 10:55
Wohnort: [ZH]

Re: Quo vadis GC?

#5197 Beitrag von Kubilay Moldovan »

Magic-Kappi hat geschrieben: 20.12.20 @ 11:35 Qualität oder Glück, dass wir Erster sind? Das ist ja die Frage, die der Tagi gestellt hat im letzten Bericht. Und es ist ja auch die Frage, die hier das Forum entzweit. Für die Qualitätsbefürworter noch dies: in der aktuellen Formtabelle (letzten 5 Spiele) liegen wir auf Rang 6...eine klarer Trend...
Die Entwicklung erinnert frappant an letzte Saison. Damals gab es einfach mit LS ein Team, welches die Liga über weite Strecken dominierte. Aktuell ist die Liga extrem ausgeglichen, die ersten sechs Teams liegen nach Verlustpunkten drei (!) Punkte auseinander.

Ich glaube nach wie vor dass wir von der Qualität her aufsteigen müssten. Aber ich habe starke Zweifel dass dies mit dem jetzigen Trainer klappen wird. Die Führung muss jetzt handeln, sonst haben wir Ende Saison ein déja vu.

Antworten