[Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8511
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#41 Beitrag von Lion King »

Armon hat geschrieben:
Lion King hat geschrieben:
Armon hat geschrieben:Ich werde mir nach vielen Jahren als treuer Saisonkartenkäufer für die nächste Saison keine Saisonabo mehr leisten, ich habe kein Lust für vorprogrammierten Ärger Geld auszugeben. Hoffentlich denken diese Pfeiffen an eine "richtige" Berufsausbildung, denn mit Fussballspielen wird kaum einer seinen Lebensunterhalt finanzieren können.
Ich hoffe du hast auch schon mitbekommen dass nächste Saison eine andere Mannschaft auf dem Feld steht...
Ja habe ich! Habe ich aber auch schon letztes, vorletztes ..... Jahr mitbekommen. Was soll den jetzt auf einmal besser werden? Die blosse Ankündigung? Die versprochenen tieferen Preise? Der Vogel im Hintergrund? Der Judas als Juniorentrainer?

Meine Frau, die mich wieder einmal zu einem Spiel begleitet hat, hat es freffend formuliert: "Das nächste Mal schaue ich es wieder im Fensehen an, da kann ich einfach abschalten".
... dass wieder mehr Geld in die Hand genommen wird und man das Budget vor allem auf die erste Mannschaft konzentriert...

Benutzeravatar
Snagglepuss
Beiträge: 1735
Registriert: 24.06.05 @ 15:49
Wohnort: Exil

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#42 Beitrag von Snagglepuss »

Zwei positive Veränderungen, die mir aufgefallen sind:

Die Mannschaft hat wieder genug Selbstvertrauen, den Ball hinten hinaus zu spielen wollen, ohne ihn gleich zu verlieren oder wegzuschwarten. War immer wieder zu sehen. Vor 5 Wochen noch undenkbar. Dass es Rückpässe gibt in einem Spiel, dass 90 Minuten dauert, ist ja wohl klar.

VIEL weniger Fehlpässe. Flanken, die wenigstens bis in den Strafraum gelangt sind.
heavens to murgatroid

Benutzeravatar
herzerwaermend
Beiträge: 232
Registriert: 20.09.11 @ 11:58

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#43 Beitrag von herzerwaermend »

Snagglepuss hat geschrieben:Zwei positive Veränderungen, die mir aufgefallen sind:

Die Mannschaft hat wieder genug Selbstvertrauen, den Ball hinten hinaus zu spielen wollen, ohne ihn gleich zu verlieren oder wegzuschwarten. War immer wieder zu sehen. Vor 5 Wochen noch undenkbar. Dass es Rückpässe gibt in einem Spiel, dass 90 Minuten dauert, ist ja wohl klar.

VIEL weniger Fehlpässe. Flanken, die wenigstens bis in den Strafraum gelangt sind.
Stimmt !

Auch Abrashi ist mir sehr positiv aufgefallen, er kommt langsam wieder in Form.

Das Spiel glich mir einem Freundschaftsspiel, ist ja nur ein Derby, das gabs schon über 200x.. so kam mir die Einstellung vor und zwar auf beiden Seiten. Sehr bedenklich.

Benutzeravatar
Onkel Dagobert
Beiträge: 2154
Registriert: 03.08.05 @ 11:10
Wohnort: Seebach
Kontaktdaten:

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#44 Beitrag von Onkel Dagobert »

yoda hat geschrieben:Wenn es ein Gewinnergen gäbe, unsere Kicker hätten ganz schlechtes Erbgut diesbezüglich.
Ach gäbs doch eins! Dann hätten wir mindestens mal eine GUTE Ausrede...

suschisi
Beiträge: 226
Registriert: 31.05.11 @ 23:45

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#45 Beitrag von suschisi »

Mein Eindruck:
Kleine Steigerung auf (sehr) tiefem Niveau. Wir sind zwar immer noch grottenschlecht, aber schon einiges besser als noch zu Sforzas Zeiten. Man ist nun wenigstens bemüht, wieder so etwas wie Fussball zu spielen. Ab und zu eine erfolgreiche Kombination über mehrere Stationen, den Ball länger als ein paar Sekunden gehalten etc. Ich finds auch scheisse, dass wir das Derby verloren haben. Aber wir hatten trotzdem schon schlechtere Spiele. War ja klar, dass sich nicht alles von heute auf morgen ändert, es stehen schliesslich immer noch die gleichen 11 Pfeifen auf dem Feld. Aber besser als auch schon wars allemal.

Einzelkritik:
--- Feltscher, brachte kein Bein vors andere ohne zu stolpern
-- Bürki, hatte den 16er bei hohen Bällen nie im Griff, seine Auskicks sind scheisse, insbesondere bei der Lancierung von schnellen Gegenstössen (zu hoch, zu viel Drall, zu wenig in die tiefe)
- Abrashi - weiss nicht, wieso ihn soviele loben, aber er ist seit seiner Verletzung noch langsamer als Boris, hatte zahlreiche Ballverluste deswegen und wurde oft überlaufen. hoffe, er nutzt die Sommerpause, um an seiner Schnelligkeit zu arbeiten, sonst wird er ein Sicherheitsrisiko
- Zuber, wohl bei Robben zugeschaut am Samstagabend
- La Roca wirkte einmal mehr sehr unsicher
+ Bauer und Xhaka gefielen mir verhältnissmässig gut
+ Paiva kämpfte gut
+ Izet, besser als auch schon, erzielte den Ausgleich (der fälschlicherweise aberkannt wurde)

Benutzeravatar
R6S
Beiträge: 1396
Registriert: 08.12.10 @ 17:54
Wohnort: HardturmStadion

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#46 Beitrag von R6S »

suschisi hat geschrieben:Mein Eindruck:
Kleine Steigerung auf (sehr) tiefem Niveau. Wir sind zwar immer noch grottenschlecht, aber schon einiges besser als noch zu Sforzas Zeiten. Man ist nun wenigstens bemüht, wieder so etwas wie Fussball zu spielen. Ab und zu eine erfolgreiche Kombination über mehrere Stationen, den Ball länger als ein paar Sekunden gehalten etc. Ich finds auch scheisse, dass wir das Derby verloren haben. Aber wir hatten trotzdem schon schlechtere Spiele. War ja klar, dass sich nicht alles von heute auf morgen ändert, es stehen schliesslich immer noch die gleichen 11 Pfeifen auf dem Feld. Aber besser als auch schon wars allemal.

Einzelkritik:
--- Feltscher, brachte kein Bein vors andere ohne zu stolpern
-- Bürki, hatte den 16er bei hohen Bällen nie im Griff, seine Auskicks sind scheisse, insbesondere bei der Lancierung von schnellen Gegenstössen (zu hoch, zu viel Drall, zu wenig in die tiefe)
- Abrashi - weiss nicht, wieso ihn soviele loben, aber er ist seit seiner Verletzung noch langsamer als Boris, hatte zahlreiche Ballverluste deswegen und wurde oft überlaufen. hoffe, er nutzt die Sommerpause, um an seiner Schnelligkeit zu arbeiten, sonst wird er ein Sicherheitsrisiko
- Zuber, wohl bei Robben zugeschaut am Samstagabend
- La Roca wirkte einmal mehr sehr unsicher
+ Bauer und Xhaka gefielen mir verhältnissmässig gut
+ Paiva kämpfte gut
+ Izet, besser als auch schon, erzielte den Ausgleich (der fälschlicherweise aberkannt wurde)
Bauer gut? War wohl getsern einer der schlechtesten hatte immer wieder dumme Ballverluste und kaum ein Pass kam an
27.09.11 R.I.P FTT
Subbacultcha hat geschrieben:Und nicht vergessen: Uli ist K10 - das ist 2,5 mal so hart wie K4!
1886 - 125 Jahr - 27 Titel - 18 Cupsieg - 3 Buechstabe - 2 Farbe - 1 Liebi - 0 Stadion

Benutzeravatar
hugo80sanchez
Beiträge: 167
Registriert: 01.03.10 @ 17:41
Wohnort: Baumhütte
Kontaktdaten:

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#47 Beitrag von hugo80sanchez »

Schon lange nicht mehr so ein emotionsloses Derby gesehen... Klar, es ging um nicht's mehr, aber hallo?! Immerhin hätte man wenigstens die Nummer eins der Stadt, über den Sommer, sein können! Auch schon lange nicht mehr so einen sackschwachen FC gesehen. Es war selten so einfach gewesen, wie gestern, die Schlachthofschweine zu schlagen! Aber unsere 'Schönlinge' habens doch irgendwie fertiggebracht. Auch die beiden Fankurven, stimmungsmässig schwach. In unserer Kurve machten maximal ein Viertel regelmässig singenden Support... Einfach nur schwach! Auch das 'Unparteiischen-Trio' war völlig überfordert und machte sehr viele Fehlentscheide, hüben wie drüben. Trotzdem, sicherlich in den Spielen unter Forte ein Aufwärtstrend erkennbar, auch wenn die Resultate noch nicht stimmen. Immerhin haben wir Torchancen... Was ja unter CS in gewissen Spielen nicht immer der Fall war...
´Das isch dä Fuessballer Moldovan gsi´

Benutzeravatar
AdemJashari
Beiträge: 47
Registriert: 21.05.12 @ 16:58
Wohnort: Stadt

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#48 Beitrag von AdemJashari »

Ist doch egal wer wie gespielt hat. Ganze Mannschaft unwürdig das GC-Libli zu tragen!
Diese Larifari-Stimmung ist unterste Schublade. Derby, mann!
Free Coglione

Gegen institutionellen Zwang und Obrigkeit

Dorflinde
Beiträge: 2411
Registriert: 06.03.05 @ 18:22

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#49 Beitrag von Dorflinde »

Eigentlich können wir die ganze Saison analysieren mit dieser peinlichen Niederlage. Genau so lief das Spiel fast immer diese Saison.

Aber Dosé und andere MA arbeiten schon sehr fleissig im Hintergrund. Vergesst die letzten 2 Jahre. Auch wenn wir enttäuscht wurden, auch wenn wir verzweifelten, auch wenn wir wütend waren, GC kommt immer wieder zurück. Alleine schon die Richtung mit dem Aufstocken des Budget beweist, dass GC ernst macht mit der Wende. Denn in den letzten Jahren wurde nur gespart! GC kommuniziert halt nicht viel. In anderen Regionen wird jedes Detail in die Runde geworfen. Bei GC arbeitet man halt wieder seriös.

Also lehnt euch zurück und freut euch über Transfers. Selbst wenn nur 5-6 neue Spieler kommen, einige dieser Pfeiffen werden nächste Saison mit Leistungsträger einen Fussball spielen den ihr euch momentan nicht erträumen könnt! In der Schwarzmalerei haben viele die Rückrunde 2010 vergessen. Wenn es mal gut läuft, dann sehen schlechte Spiele plötzlich gut aus. Und wenn es gut läuft, dann fallen plötzlich Bälle rein, die jetzt am leeren Tor vorbeigeschlagen werden! Ein Torhüter plötzlich mit super Paraden glänz, heute ist der Torhüter so verunsichert wie die ganze Mannschaft.

ps. guten Ausflug ans Freundschaftsspiel am Mittwoch, mehr als sich selber feiern kann man dort nicht mehr.... ausser einige Pfeiffen verabschieden..

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 2197
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: [Analyse] GCZ - FCz (So, 20.05.2012, 16:00 Uhr)

#50 Beitrag von Ricky »

Dorflinde hat geschrieben:Eigentlich können wir die ganze Saison analysieren mit dieser peinlichen Niederlage. Genau so lief das Spiel fast immer diese Saison.

Aber Dosé und andere MA arbeiten schon sehr fleissig im Hintergrund. Vergesst die letzten 2 Jahre. Auch wenn wir enttäuscht wurden, auch wenn wir verzweifelten, auch wenn wir wütend waren, GC kommt immer wieder zurück. .

hmmm, nanu, saperlottpositiv (think positive?),

aber die Hauptfrage ist:

WIE VIELE JAHRE soll ich jetzt "vergessen" ??? 2 scheinen mir es bitzeli wenig ... 8)

Antworten