Wenn ich GC-Trainer wäre...

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Alarich
Beiträge: 374
Registriert: 08.06.15 @ 13:17
Wohnort: Zum Mohrentanz

Re: Wenn ich GC-Trainer wäre...

#11 Beitrag von Alarich »

Lurker hat geschrieben: 13.04.17 @ 21:30 Es gibt hier ja schon eine Menge Schattenpräsidenten und ich bin ehrlich gesagt froh, wenn die auch künftig im Schatten bleiben.
Du bringst es auf den Punkt.

Benutzeravatar
Ciri Sforza
Beiträge: 361
Registriert: 18.03.18 @ 19:15

Re: Wenn ich GC-Trainer wäre...

#12 Beitrag von Ciri Sforza »

...würde ich mir 5 Assistenten zu legen, auf der faulen Haut liegen, in durchschnittlichem Englisch, positiv optimistische Interviews geben und darauf bauen, dass wir auf Grund des breiten Kaders und Unvermögen der Konkurrenz trotzdem vorne mitspielen um so möglichst lange, wie eine Zecke den Club leer saugen. Schliesslich würde ich wie viele meiner Vorgänger nie wieder ein seriöses Angebot bekommen. Aber in der kleinen Schweiz, 2. Liga - am Rande der Bedeutungslosigkeit, fliege ich bestimmt nicht so schnell auf...
Das zusätzliche 'R' steht natürlich für 'Rekordmeister'.

AppleBee
Beiträge: 1126
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Wenn ich GC-Trainer wäre...

#13 Beitrag von AppleBee »

...würde ich sicherlich auch gleich Gjorgina zur Kapitänin ernennen....

Benutzeravatar
Alarich
Beiträge: 374
Registriert: 08.06.15 @ 13:17
Wohnort: Zum Mohrentanz

Re: Wenn ich GC-Trainer wäre...

#14 Beitrag von Alarich »

Applebee hat geschrieben:Trotz allem hält man an diesem Konstrukt fest, obwohl man merkt, dass man mit dem Kopf durch eine Wand rennen möchte.
Lieber Applebee, ich antworte hier auf Deinen guten und interessanten Beitrag im Matchthread zum Heimsieg gegen Wil. Du sprichst vom Konstrukt. Immerhin gibts bei uns ein Konstrukt. Das kann man von 80% der Fussballklubs nicht behaupten, die mit unzähligen Trainerwechseln einfach von anderen Fehlentscheidungen und Fehlbesetzungen ablenken, und den Fans für kurze Zeit eine Illusion des "erfolgreichen Neuanfangs" liefern. Das gibts allen einen schnellen Rausch und Schub, und kurze Zeit später weicht der blinde Optimismus und man wünscht sich schon wieder einen neuen Trainer. Halt! Stop! Es besteht ein hohes Risiko einen schlechteren Trainer anzustellen und Fans mit dem sinnlosen Trainerkarussell zu verärgern.

Antworten