Hardturm Neubau

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7159
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Hardturm Neubau

#1691 Beitrag von Simmel »

1angryman hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:35
1886_+_ hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:31
Kreis1886 hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:26

bitte nicht spamen :mrgreen:

YEEEEEEEEEEEEEEEEEES!!!!! Scheiss auf all die Ökofutzis!

Wo kann jetzt noch Beschwerde eingelegt werden oder was kann noch so schief gehen, mit was muss gerechnet werden? Einsprache beim Bauplan oder was auch immer?
Irgendetwas mit dem neuen Lärmgesetz der Stadt könnte noch ein Problem werden, aber ich bin nicht sicher. Weiss jemand da noch mehr?
Glaube nicht, dass wir materielle Probleme bekommen können. Rechtsmittel können aber gegen den Gestaltungsplan und später gegen die Baubewilligung ergriffen werden. Und das würde halt sehr verzögern. IG Freiräume hat zwar gemeint, sie würden keine Rechtsmittel ergreifen. Aber was heisst das schon..
Lisa Kromer, das Gesicht der Stadiongegner, anerkennt die Niederlage: «Wir haben gehofft, dass Sensibilität fürs Klima und Städtebau weiter gereift ist.» Sie seien nie gegen das Stadion gewesen, sondern gegen das Gesamtprojekt. «Wir haben gekämpft, wir haben uns eingesetzt.» Ob ihre Gruppe das Projekt nun auf dem Rechtsweg weiter bekämpfen werde, sagt Kromer noch nicht.
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
1angryman
Beiträge: 123
Registriert: 20.02.17 @ 15:53

Re: Hardturm Neubau

#1692 Beitrag von 1angryman »

Simmel hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:39
1angryman hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:35
1886_+_ hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:31

Irgendetwas mit dem neuen Lärmgesetz der Stadt könnte noch ein Problem werden, aber ich bin nicht sicher. Weiss jemand da noch mehr?
Glaube nicht, dass wir materielle Probleme bekommen können. Rechtsmittel können aber gegen den Gestaltungsplan und später gegen die Baubewilligung ergriffen werden. Und das würde halt sehr verzögern. IG Freiräume hat zwar gemeint, sie würden keine Rechtsmittel ergreifen. Aber was heisst das schon..
Lisa Kromer, das Gesicht der Stadiongegner, anerkennt die Niederlage: «Wir haben gehofft, dass Sensibilität fürs Klima und Städtebau weiter gereift ist.» Sie seien nie gegen das Stadion gewesen, sondern gegen das Gesamtprojekt. «Wir haben gekämpft, wir haben uns eingesetzt.» Ob ihre Gruppe das Projekt nun auf dem Rechtsweg weiter bekämpfen werde, sagt Kromer noch nicht.
... und schon gehts los.

Benutzeravatar
Iron
Beiträge: 485
Registriert: 16.10.05 @ 18:56

Re: Hardturm Neubau

#1693 Beitrag von Iron »

1angryman hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:35
1886_+_ hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:31
Kreis1886 hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:26

bitte nicht spamen :mrgreen:

YEEEEEEEEEEEEEEEEEES!!!!! Scheiss auf all die Ökofutzis!

Wo kann jetzt noch Beschwerde eingelegt werden oder was kann noch so schief gehen, mit was muss gerechnet werden? Einsprache beim Bauplan oder was auch immer?
Irgendetwas mit dem neuen Lärmgesetz der Stadt könnte noch ein Problem werden, aber ich bin nicht sicher. Weiss jemand da noch mehr?
Glaube nicht, dass wir materielle Probleme bekommen können. Rechtsmittel können aber gegen den Gestaltungsplan und später gegen die Baubewilligung ergriffen werden. Und das würde halt sehr verzögern. IG Freiräume hat zwar gemeint, sie würden keine Rechtsmittel ergreifen. Aber was heisst das schon..
Der IG, Knauss, Petri und Konsortien kannst du soviel trauen wie einem Teppichverkäufer auf dem Bazar in Bagdad...

Man mag sich gerne an die Worte erinnern, als sie die Brache starten durfen... nur temporär, nur temporär... jajaja aber eigentlich lieber für immer
Hauptsach de Bögg brennt!

GC Supporter
Beiträge: 3614
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Hardturm Neubau

#1694 Beitrag von GC Supporter »

Könnte der Herr mit dem Smart und der Schaufel die Kromer in den See führen. Die wird nicht ruhe geben gemäss TZ Interview.

Benutzeravatar
Maho
Beiträge: 2530
Registriert: 04.06.04 @ 18:14
Wohnort: Zürich

Re: Hardturm Neubau

#1695 Beitrag von Maho »

8) Heute ist ein schöner Tag, Hardturm subito! 8)
1929- HARDTURM I EUSNÄ HERZÄ EUSÄS DIHAI- 2007

Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 1180
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Hardturm Neubau

#1696 Beitrag von Lurker »

Die Zwängerei wird nicht goutiert. Hoffentlich lernen sie was daraus. Es gibt sinnvollere ökologische Anliegen, denen sie sich zuwenden können.

Magic-Kappi
Beiträge: 1834
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Hardturm Neubau

#1697 Beitrag von Magic-Kappi »

Iron hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:40
1angryman hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:35
1886_+_ hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:31

Irgendetwas mit dem neuen Lärmgesetz der Stadt könnte noch ein Problem werden, aber ich bin nicht sicher. Weiss jemand da noch mehr?
Glaube nicht, dass wir materielle Probleme bekommen können. Rechtsmittel können aber gegen den Gestaltungsplan und später gegen die Baubewilligung ergriffen werden. Und das würde halt sehr verzögern. IG Freiräume hat zwar gemeint, sie würden keine Rechtsmittel ergreifen. Aber was heisst das schon..
Der IG, Knauss, Petri und Konsortien kannst du soviel trauen wie einem Teppichverkäufer auf dem Bazar in Bagdad...

Man mag sich gerne an die Worte erinnern, als sie die Brache starten durfen... nur temporär, nur temporär... jajaja aber eigentlich lieber für immer
Politisch gibt es keine Mittel mehr. Ab jetzt sind Einsprachen bei der Baueingabe, etc. möglich. Aber die kosten nun die Beschwerdeführer Geld! Die Ökofutzis haben den Stutz definitiv nicht und ob ein Höngger Bonz den Ruf seines Namens gegen ein 60%-JA riskieren will und überhaupt Geld ausgeben will, wenn die Aussicht auf Erfolg der Einsprache klein ist...

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7159
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Hardturm Neubau

#1698 Beitrag von Simmel »

K3 JA 58%
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
1angryman
Beiträge: 123
Registriert: 20.02.17 @ 15:53

Re: Hardturm Neubau

#1699 Beitrag von 1angryman »

Magic-Kappi hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:44
Iron hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:40
1angryman hat geschrieben: 27.09.20 @ 16:35

Glaube nicht, dass wir materielle Probleme bekommen können. Rechtsmittel können aber gegen den Gestaltungsplan und später gegen die Baubewilligung ergriffen werden. Und das würde halt sehr verzögern. IG Freiräume hat zwar gemeint, sie würden keine Rechtsmittel ergreifen. Aber was heisst das schon..
Der IG, Knauss, Petri und Konsortien kannst du soviel trauen wie einem Teppichverkäufer auf dem Bazar in Bagdad...

Man mag sich gerne an die Worte erinnern, als sie die Brache starten durfen... nur temporär, nur temporär... jajaja aber eigentlich lieber für immer
Politisch gibt es keine Mittel mehr. Ab jetzt sind Einsprachen bei der Baueingabe, etc. möglich. Aber die kosten nun die Beschwerdeführer Geld! Die Ökofutzis haben den Stutz definitiv nicht und ob ein Höngger Bonz den Ruf seines Namens gegen ein 60%-JA riskieren will und überhaupt Geld ausgeben will, wenn die Aussicht auf Erfolg der Einsprache klein ist...
Beim Pentagon war das aber auch so und dort haben ja auch die Anwohner prozessiert. Oder hatte der VCS das finanziert?

maddin
Beiträge: 350
Registriert: 08.01.20 @ 14:11

Re: Hardturm Neubau

#1700 Beitrag von maddin »

Auf SRF war zu hören, dass die Höngger Einsprache erheben werden.

Antworten