Hardturm Neubau

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Stadt Züri
Beiträge: 134
Registriert: 03.02.22 @ 20:19

Re: Hardturm Neubau

#2511 Beitrag von Stadt Züri »

tnt hat geschrieben: 07.05.22 @ 17:48
Stadt Züri hat geschrieben: 07.05.22 @ 15:09 PS: Mit Schwurbler meinte ich die Argumentation, man müsse halt verstehen, dass das Bundesgericht nicht entscheiden kann, schliesslich sei Corona und viele Einsprache. Mir doch scheissegal, gegen was diese Schwurbler vor dem Bundesgericht gegen die Corona-Massnahmen Einsprache machen. Ein seit 20 Monaten hängiger Volksentscheid ist ein Armutszeugnis sondergleichen und durch nichts zu rechtfertigen ( :!: ) - interessant, fühlst du dich davon angesprochen!
Ja, und das zu verantworten hat nicht das Bundesgericht, sondern der Bezirksrat, welcher sich einen dilettantisch Formfehler leistete, als er über die Stimmrechtsbeschwerde entschied, obwohl nur 4 statt der 5 notwendigen Mitglieder anwesend waren. Hätte der Bezirksrat nicht geschlampt, hätten wir seit April 21 das Urteil und der Prozess richtung Baubewilligung könnte weiterlaufen...
Klar, natürlich die auch. Nur wurde beim ersten Mal Bundesgericht innert 4 Mt. entscheiden (Dez 2020 Entscheid Verwaltungsgericht - April 2021 bundesgericht Rückweisung dank Bezirksrat), jetzt seit Ende Juli Entscheid Verwaltungsgericht und seit bald 10.5 Mt. noch kein Entscheid. Warum das so viel länger geht, erschliesst sich mir nicht. Dir?

tnt
Beiträge: 414
Registriert: 12.08.09 @ 22:07

Re: Hardturm Neubau

#2512 Beitrag von tnt »

Stadt Züri hat geschrieben: 07.05.22 @ 17:56 Klar, natürlich die auch. Nur wurde beim ersten Mal Bundesgericht innert 4 Mt. entscheiden (Dez 2020 Entscheid Verwaltungsgericht - April 2021 bundesgericht Rückweisung dank Bezirksrat), jetzt seit Ende Juli Entscheid Verwaltungsgericht und seit bald 10.5 Mt. noch kein Entscheid. Warum das so viel länger geht, erschliesst sich mir nicht. Dir?
Ganz einfach, das Bundesgericht zählt 38 Mitglieder, dazu kommen 19 nebenamtliche Richterinnen und Richter. Wenn sich die Anzahl hängiger Verfahren deutlich erhöht, dauert es halt entsprechend länger, bis das für uns interessante Verfahren an die Reihe gekommen ist...

Magic-Kappi
Beiträge: 2649
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Hardturm Neubau

#2513 Beitrag von Magic-Kappi »

Das Verfahren vor Bundesgericht findet auf dem schriftlichen Weg statt. Nach Eingang der Beschwerde wird der Fall einer Richterin zugewiesen, die allein oder in Zusammenarbeit mit einem Gerichtsschreiber einen Urteilsentwurf erstellt. Der Urteilsentwurf der zuständigen Richterin wird den anderen Gerichtsmitgliedern der befassten Abteilung unterbreitet. Stimmen alle zu, ist der Fall im Sinne des Entwurfs entschieden; sonst kommt es zu einer öffentlichen Urteilsberatung. Dabei präsentieren die fünf Richter und Richterinnen mündlich ihre unterschiedlichen Auffassungen, bevor mit Handerheben abgestimmt und das Urteil im Sinn der Mehrheit gefällt wird.
Die durchschnittliche Verfahrensdauer beträgt zwischen vier und fünf Monaten. Die Dauer kann aber je nach Komplexität des Falles oder der Art seiner Erledigung (z.B. im vereinfachten Verfahren gemäss Artikel 108 Bundesgerichtsgesetz [BGG]) kürzer oder wesentlich länger sein.
"Ich sitze mit im Boot, ich paddle mit." (G.C. Trainer von GC)

Magic-Kappi
Beiträge: 2649
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Hardturm Neubau

#2514 Beitrag von Magic-Kappi »

Wie User long_beach und andere schon längst erklärt haben, ist der politische Prozess abgeschlossen. Auf den juristischen Prozess kann keiner von uns Einfluss nehmen. Und solange kein Urteil vom Bundesgericht da ist, geht's einfach nicht weiter. Egal, wer wann wie und wo tobet und sirachet. Auch die Diskussion, wer wann wie und wo in der Vergangenheit geschlampt, gelogen oder sich sauhundig verhalten hat, spielt keine Rolle. Dass man natürlich bei all der Ohnmacht und Wut am liebsten Strychnin in die Härdöpfelfurchen der Brachentublen ausgiessen möchte, ist verständlich. Sollte man dabei aber erwischt werden, könnte es strafrechtlich ein bisschen schwierig werden für einen.
"Ich sitze mit im Boot, ich paddle mit." (G.C. Trainer von GC)

Kubilay Moldovan
Beiträge: 450
Registriert: 26.03.10 @ 10:55
Wohnort: [ZH]

Re: Hardturm Neubau

#2515 Beitrag von Kubilay Moldovan »

Magic-Kappi hat geschrieben: 07.05.22 @ 18:30 Wie User long_beach und andere schon längst erklärt haben, ist der politische Prozess abgeschlossen. Auf den juristischen Prozess kann keiner von uns Einfluss nehmen. Und solange kein Urteil vom Bundesgericht da ist, geht's einfach nicht weiter. Egal, wer wann wie und wo tobet und sirachet. Auch die Diskussion, wer wann wie und wo in der Vergangenheit geschlampt, gelogen oder sich sauhundig verhalten hat, spielt keine Rolle. Dass man natürlich bei all der Ohnmacht und Wut am liebsten Strychnin in die Härdöpfelfurchen der Brachentublen ausgiessen möchte, ist verständlich. Sollte man dabei aber erwischt werden, könnte es strafrechtlich ein bisschen schwierig werden für einen.
Man muss dich einfach mögen, magisches Käppli.


Benutzeravatar
Kreis1886
Beiträge: 173
Registriert: 10.06.20 @ 18:18

Re: Hardturm Neubau

#2517 Beitrag von Kreis1886 »

bitte keine Links zum Blick
nume du.

Benutzeravatar
scali-soccer
Beiträge: 181
Registriert: 13.04.09 @ 17:16
Wohnort: Zürich Goldküste

Re: Hardturm Neubau

#2518 Beitrag von scali-soccer »

Kreis1886 hat geschrieben: 08.05.22 @ 13:44 bitte keine Links zum Blick
User Leistungsträger zählt sich als Blick-Leser wohl zu den vorbildlichen 10% der 14- bis 24-Jährigen, die sich ganz seriös über "Zeitungen/Zeitschriften" informieren. Viel besser als "Online-Medien" oder "Soziale Medien"... was für Banausen :!:

https://de.statista.com/infografik/1581 ... formieren/
Baum

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 1123
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#2519 Beitrag von Rintintin_14 »

https://www.tagesanzeiger.ch/velowege-s ... 8068305728

Krass wie hart die Stadt das Quartier, welches seit jeher mit Obstruktion glänzt immer wieder belohnt. Man kann den Willen des Stadtrats, endlich das Stadion zu bauen, förmlich riechen. Obstruktion und die Nähe zur Stadträtin zahlen sich aus. Vetternwirtschaft oder gar schon Korruption?

Man hätte das Projekt ja durchaus erst Realisieren können, wenn der Hardturm fertiggestellt ist und die Wohnungen bezogen sind, oder?
Sie wollen mein Herz am rechten Fleck - Doch seh' ich dann nach unten weg - Dann schlägt es - Links!

Stadt Züri
Beiträge: 134
Registriert: 03.02.22 @ 20:19

Re: Hardturm Neubau

#2520 Beitrag von Stadt Züri »

Rintintin_14 hat geschrieben: 10.05.22 @ 16:03 https://www.tagesanzeiger.ch/velowege-s ... 8068305728

Krass wie hart die Stadt das Quartier, welches seit jeher mit Obstruktion glänzt immer wieder belohnt. Man kann den Willen des Stadtrats, endlich das Stadion zu bauen, förmlich riechen. Obstruktion und die Nähe zur Stadträtin zahlen sich aus. Vetternwirtschaft oder gar schon Korruption?

Man hätte das Projekt ja durchaus erst Realisieren können, wenn der Hardturm fertiggestellt ist und die Wohnungen bezogen sind, oder?
Wenn die Türme dann stehen, wird dann trotzdem garantiert mit den hohen Lärmemmissionen Einsprache gemacht, obschon man gar nicht in den Türmen wohnt

Antworten