Hardturm Neubau

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 937
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#1821 Beitrag von Rintintin_14 » 29.09.20 @ 11:12

Mitch hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:03
Also mir wäre ein umzäunter, leerer Platz tatsächlich lieber ist als ein paar wollige Gärtner.

Dann hätte es unter anderem auch keine zweite Abstimmung gebraucht und wir wären bereits 2 Jahre weiter.
+1

Benutzeravatar
1angryman
Beiträge: 119
Registriert: 20.02.17 @ 15:53

Re: Hardturm Neubau

#1822 Beitrag von 1angryman » 29.09.20 @ 11:13

atticus hat geschrieben:
29.09.20 @ 10:54
Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 7:38

Edith meint noch: bist Du ein Brachenpenis? Wenn ja, habe ich eine Message an Dich und Deine wolligen Freunde:
Nein. Ich war noch nie da und kenne auch keinen dieser Leute. Das einzige was ich auf dem Hardturm sehen will ist GC.

Wäre GC damals nicht von grössenwahnsinnigen Idioten geführt worden, würden wir heute im renovierten Hardturm spielen. Wären die Anwohner keine bünzligen Egoisten hätten wir mittlerweile ein neues Stadion. Trotz allem wäre wäre ist die Realität, dass seit 13 Jahren eine riesige Fläche an bester Lage mitten in der Stadt leer steht. Wenn dir ein umzäunter leerer Platz lieber ist als ein paar wollige Gärtner ist dir nicht mehr zu helfen.

Glaubt ihr denn im Ernst es hätte keine Einsprachen und Referenden gegeben ohne die paar Gärtner? Die Anwohner wollen am Wochenende keinen Lärm und keine bösen Fussballfans in ihrem privilegierten Scheissquartier. Die Höngger wollen keine Türme vor ihrer Scheissaussicht. Weder die einen noch die anderen kümmert es, ob das Areal leersteht oder zwischengenutzt wird, Hauptsache kein Stadion. Fair ist nichts davon, aber nochmal: Die Räumung und Umzäunung eines seit 13 Jahren leerstehenden Geländes zu fordern ist reine Missgunst und trägt rein gar nichts zu einer Lösung, geschweige denn zu einer lebenswerteren Stadt bei.

Man liest hier in den letzten Wochen viel von China, Menschenrechte, Demokratie, bla bla bla. Aber vielleicht würden manche der Wutbürger hier im Forum doch besser nach China passen? Da denkt bestimmt keiner an Einsprachen oder gar Zwischennutzungen und wir würden seit gut 10 Jahren in diesem lächerlichen Pentagon spielen.
Alles richtig. Nur lässt sich nicht wegdiskutieren, dass die Gärtner und die Leute, die politisch gegen das Stadion vorgegangen sind und evt. auch juristisch dagegen vorgehen wollen, identisch sind. Da darf man schon mal die Frage stellen, wie weit man den Gärtnern noch entgegenkommen will.

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 937
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#1823 Beitrag von Rintintin_14 » 29.09.20 @ 11:16

atticus hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:01
Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 10:57
Lisa bischs Du?
easy bro, zieh ufs land oder an die goldküste
Ich als Stadtzürcher soll also für die Grüngärtner aus Hinterpfufikon et. al aufs Land ziehen? Ich denke wer Landidylle sucht sollte nicht in ein ehemaliges Industriegebiet am Stadtende mit Autobahnanschluss ziehen. Aber ich sehe Du hast den Brachensprech (China, Demokratie) schon gut adaptiert. Wir 60% sind also die Geisterfahrer und nicht die handvoll Egoisten im Ht-Quartier. Geile shit.

Ich war von Anfang an für die Zwischennutzung. Ich sehe aufgrund deren egoistischen Verhalten eben gerade künftige Zwischennutzungen in Gefahr.

Benutzeravatar
bocca
Beiträge: 177
Registriert: 31.05.19 @ 20:51
Wohnort: Hardturm

Re: Hardturm Neubau

#1824 Beitrag von bocca » 29.09.20 @ 11:45

Diesen Hobbygärtnern, welche vermutlich einmal in Ihrem Leben eine Kuhherde gesehen haben, sollte man nicht erneut entgegenkommen.
Damals meinten sie ja, das die Brache sofort verlassen wird bei Neubau eines Stadion. Wenn sie nicht von selbst gehen, so sollte die Stadt sich mal Gedanken darüber machen, wie sie die illegalen Besetzer vertreiben soll.

Benutzeravatar
Alaska
Beiträge: 131
Registriert: 14.09.04 @ 16:21

Re: Hardturm Neubau

#1825 Beitrag von Alaska » 29.09.20 @ 12:18

atticus hat geschrieben:
29.09.20 @ 10:54
Wäre GC damals nicht von grössenwahnsinnigen Idioten geführt worden, würden wir heute im renovierten Hardturm spielen.
Ich habe nie verstanden, wie es passieren konnte, dass wir den Hardturm verlassen haben, wo doch damals schon absehbar war, dass das Pentagon scheitern wird. Kurz vorher wurde sogar noch die Westtribüne renoviert.
Make Tschii Sii Great Again :!:

atticus
Beiträge: 60
Registriert: 22.07.18 @ 17:23
Wohnort: zürich

Re: Hardturm Neubau

#1826 Beitrag von atticus » 29.09.20 @ 12:24

Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:12
Mitch hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:03
Also mir wäre ein umzäunter, leerer Platz tatsächlich lieber ist als ein paar wollige Gärtner.

Dann hätte es unter anderem auch keine zweite Abstimmung gebraucht und wir wären bereits 2 Jahre weiter.
+1
Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:16
Ich war von Anfang an für die Zwischennutzung. Ich sehe aufgrund deren egoistischen Verhalten eben gerade künftige Zwischennutzungen in Gefahr.
?

60% der Stimmberechtigten finden ein Stadion mit Büro- und Wohnflächen sinnvoller als ein Gärtli für ein paar wenige. Also müssen die Zwischennutzer weg, am Tag an dem die Bagger auffahren. Nicht heute und schon gar nicht gestern. Eigentlich ist das alles, was ich hier sagen will.

Es liegt in der Natur der Sache, dass eine Zwischennutzung irgendwann zu Ende geht. Also warum willst du dieses Abstimmungsresultat unbedingt als Votum gegen Zwischennutzungen lesen? Ich und offenbar auch du sind nicht gegen Zwischennutzungen. Und um dir deine Sorgen zu nehmen: der Grossteil der übrigen Ja-Stimmer auch nicht, das weiss jeder der sich in der Stadt gelegentlich ein bisschen umhört.

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 937
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#1827 Beitrag von Rintintin_14 » 29.09.20 @ 12:30

atticus hat geschrieben:
29.09.20 @ 12:24
Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:12
Mitch hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:03
Also mir wäre ein umzäunter, leerer Platz tatsächlich lieber ist als ein paar wollige Gärtner.

Dann hätte es unter anderem auch keine zweite Abstimmung gebraucht und wir wären bereits 2 Jahre weiter.
+1
Rintintin_14 hat geschrieben:
29.09.20 @ 11:16
Ich war von Anfang an für die Zwischennutzung. Ich sehe aufgrund deren egoistischen Verhalten eben gerade künftige Zwischennutzungen in Gefahr.
?

60% der Stimmberechtigten finden ein Stadion mit Büro- und Wohnflächen sinnvoller als ein Gärtli für ein paar wenige. Also müssen die Zwischennutzer weg, am Tag an dem die Bagger auffahren. Nicht heute und schon gar nicht gestern. Eigentlich ist das alles, was ich hier sagen will.

Es liegt in der Natur der Sache, dass eine Zwischennutzung irgendwann zu Ende geht. Also warum willst du dieses Abstimmungsresultat unbedingt als Votum gegen Zwischennutzungen lesen? Ich und offenbar auch du sind nicht gegen Zwischennutzungen. Und um dir deine Sorgen zu nehmen: der Grossteil der übrigen Ja-Stimmer auch nicht, das weiss jeder der sich in der Stadt gelegentlich ein bisschen umhört.
Warum mir hier langsam der letzte Nerv reisst? WEIL DIE ZWISCHENNUTZER FÜR DAS REFERENDUM VERANTWORTLICH SIND UND EIN ZIEL HABEN: Verzögerung! Darum bin ich der Meinung, dass im Falle eines Rekurses die Zwischennutzung aufgehoben werden soll um das Corpus delicti aus dem Weg zu schaffen. Solange die Brache da ist, kämpfen diese egoistischen Armleuchter. Schau mal auf deren Some-Accounts. Schnallst Du das echt nicht? Damit erweisen sie künftigen Zwischennutzungen einen Bärendienst. Und strafen alle Stadtzürcher damit. Verstehst Du jetzt meinen Ärger? Und nein, wie beschrieben von mir, rede ich nicht jetzt von einer Räumung durch die Stadt, sondern im Falle eines Rekurses aus diesen Kreisen.

Weisst Du im Übrigen, dass wir diesen Leuten mit CHF 30‘ p.a ihr Hobby aus der Stadtkasse finanzieren? Was sagst Du dazu? Gut möglich, dass Teile dieses Geldes für den Abstimmungskampf verwendet wurden. Verstehe nicht, wie man diese Taschenspieler noch verteidigen kann.

atticus
Beiträge: 60
Registriert: 22.07.18 @ 17:23
Wohnort: zürich

Re: Hardturm Neubau

#1828 Beitrag von atticus » 29.09.20 @ 12:44

voll, weil eine räumung diese leute ja sicher zum rückzug des rekurses und zum einlenken bewegt. kolleg denk mal nur ein einzige schritt wiiter als "mein stadion steht nicht da also mach ich denen wenigstens den garten kaputt" 🤦‍♂️

Benutzeravatar
maisen20
Beiträge: 916
Registriert: 07.08.08 @ 14:44

Re: Hardturm Neubau

#1829 Beitrag von maisen20 » 29.09.20 @ 12:55

Bitte mal mit dem Stahlbesen durchwischen!
Den zwölften Meistertitel, den die FCZ-Gemeinde im Mai 2009 im Überschwang gefeiert hat, gewann GC schon 1943.

Benutzeravatar
Rintintin_14
Beiträge: 937
Registriert: 29.11.10 @ 18:55

Re: Hardturm Neubau

#1830 Beitrag von Rintintin_14 » 29.09.20 @ 12:57

atticus hat geschrieben:
29.09.20 @ 12:44
voll, weil eine räumung diese leute ja sicher zum rückzug des rekurses und zum einlenken bewegt. kolleg denk mal nur ein einzige schritt wiiter als "mein stadion steht nicht da also mach ich denen wenigstens den garten kaputt" 🤦‍♂️
Nochmals. Wenn die Brache weg ist, ist es ein symbolisches Zeichen. NACH! ergreifung eines allfälligen Rechtsmittels. Lies doch mal meine Texte. Ich bin klar gegen Aktionismus JETZT. Sollte es aber aus diesen Kreisen Obstruktion geben, macht es Sinn, dass die Brache geräumt wird. Wir reden hier von einer Gebrauchsleihe und Zahlungen p.a von CHF 30k...

Sorry 2 say aber Du argmuentierst wie ein Brachensekti...

Antworten