Neuer Trainer

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Magic-Kappi
Beiträge: 1828
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Neuer Trainer

#901 Beitrag von Magic-Kappi »

AppleBee hat geschrieben: 20.12.20 @ 21:00 Mir hat jemand erzählt, dass es Spieler gibt welche Trainings zum Teil schwänzen und dann in der Startaufstellung stehen. wie immer dringen da offenbar Insider-Infos nach draussen.
Mir hat sogar einer erzählt, dass sich welche, die immer spielen, als Fussball-Profis ausgegeben haben und sich so ins Team geschmuggelt haben :x

AppleBee
Beiträge: 810
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Neuer Trainer

#902 Beitrag von AppleBee »

Goegi hat geschrieben: 20.12.20 @ 21:39
AppleBee hat geschrieben: 20.12.20 @ 21:00 Mir hat jemand erzählt, dass es Spieler gibt welche Trainings zum Teil schwänzen und dann in der Startaufstellung stehen. wie immer dringen da offenbar Insider-Infos nach draussen.
Wer sind diese Spieler? Und wie seriös ist die Quelle?
Sagen wirs so. Mir hat das ein Mitarbeiter erzählt. Dieser ist ein guter Kollege von einem Spieler Der ersten Mannschaft und kennt viele weitere Spieler.
Wenn einzelne Witze klopfen wollen vonwegen Weihnachten im Oktober... nur zu. Ihr belügt euch nur selber, wenn ihr solche Gegebeheiten nicht wahrhaben wollt. Mir ist das egal.
Auch muss ich mich nicht besonders mit Fussball auskennen, wenn ich mich auf die Körpersprache von Bonatini achte. Der Mann hat komplett den Anschiss bei uns tschuten zu müssen. Gleich verpacken und als Weihnachtsgeschenk zurück. Hauptsache uns laufen Spieler wie Max Mata davon. Ich raffs nicht, wieso wir einen Ying-Yang verpflichten und der nicht mal für die Reserve genügt. Die personaltechnischen Entscheide interessieren mich als Fan ja eigentlich nur am Rande. Ich will Spieler sehen, welche für GC spielen und das mit Einsatz und Wille um den Verein wieder in die Oberklassigkeit bringen zu können. Was da aber geboten wird ist zu einem grossen Teil unter jeder Sau. Mit viel Glück kommt man knapp weniger als 2 Punktezähler pro Partie (weniger Abschlüsse als der Gegner - oder fast nie aufs Tor geschossen). Lausanne hatte zu dem exakt gleichen Zeitpunkt weniger Glück als wir. Im Gegenteil - da kamen einzelne schwierige Spiele dazu, welche ziemlich gegen sie gelaufen sind. Dort wurde aber auch vernünftig analysiert. Die sind ja viel stärker aus der Winterpause zurückgekehrt. Das muss man von den Hoppers auch erwarten können, wenn sie nur halb soviel Profis sind, wie sie behaupten zu sein!
Mich nimmt das echt wunder wie das herauskommt. Es darf aber nicht sein, dass solche Amateurmannschaften praktisch mit uns gleichauf sind. Die müssen arbeiten gehen und trainieren am Abend, weil sie nicht anders können. Unsere müssen nur noch einmal am Tag trainieren, weil es sonst zu anstrengend ist. Unglaublich sowas. Ich hoffe shxwer, dass es da das eine oder andere erwachen bei den unsrigen Spielern gibt!

InvesThor
Beiträge: 97
Registriert: 05.11.19 @ 17:35

Re: Neuer Trainer

#903 Beitrag von InvesThor »

AppleBee hat geschrieben: 21.12.20 @ 20:01
Goegi hat geschrieben: 20.12.20 @ 21:39
AppleBee hat geschrieben: 20.12.20 @ 21:00 Mir hat jemand erzählt, dass es Spieler gibt welche Trainings zum Teil schwänzen und dann in der Startaufstellung stehen. wie immer dringen da offenbar Insider-Infos nach draussen.
Wer sind diese Spieler? Und wie seriös ist die Quelle?
Sagen wirs so. Mir hat das ein Mitarbeiter erzählt. Dieser ist ein guter Kollege von einem Spieler Der ersten Mannschaft und kennt viele weitere Spieler.
Wenn einzelne Witze klopfen wollen vonwegen Weihnachten im Oktober... nur zu. Ihr belügt euch nur selber, wenn ihr solche Gegebeheiten nicht wahrhaben wollt. Mir ist das egal.
Auch muss ich mich nicht besonders mit Fussball auskennen, wenn ich mich auf die Körpersprache von Bonatini achte. Der Mann hat komplett den Anschiss bei uns tschuten zu müssen. Gleich verpacken und als Weihnachtsgeschenk zurück. Hauptsache uns laufen Spieler wie Max Mata davon. Ich raffs nicht, wieso wir einen Ying-Yang verpflichten und der nicht mal für die Reserve genügt. Die personaltechnischen Entscheide interessieren mich als Fan ja eigentlich nur am Rande. Ich will Spieler sehen, welche für GC spielen und das mit Einsatz und Wille um den Verein wieder in die Oberklassigkeit bringen zu können. Was da aber geboten wird ist zu einem grossen Teil unter jeder Sau. Mit viel Glück kommt man knapp weniger als 2 Punktezähler pro Partie (weniger Abschlüsse als der Gegner - oder fast nie aufs Tor geschossen). Lausanne hatte zu dem exakt gleichen Zeitpunkt weniger Glück als wir. Im Gegenteil - da kamen einzelne schwierige Spiele dazu, welche ziemlich gegen sie gelaufen sind. Dort wurde aber auch vernünftig analysiert. Die sind ja viel stärker aus der Winterpause zurückgekehrt. Das muss man von den Hoppers auch erwarten können, wenn sie nur halb soviel Profis sind, wie sie behaupten zu sein!
Mich nimmt das echt wunder wie das herauskommt. Es darf aber nicht sein, dass solche Amateurmannschaften praktisch mit uns gleichauf sind. Die müssen arbeiten gehen und trainieren am Abend, weil sie nicht anders können. Unsere müssen nur noch einmal am Tag trainieren, weil es sonst zu anstrengend ist. Unglaublich sowas. Ich hoffe shxwer, dass es da das eine oder andere erwachen bei den unsrigen Spielern gibt!
Der Bonatini schwänzt nicht, der hat den Tag durch gearbeitet und mag eifach nid

https://youtu.be/HRGlVqzkFWE

:D

Score
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Neuer Trainer

#904 Beitrag von Score »

Ich war von Anfang an skeptisch. Wie viele. Unser Trainer hat Null Erfolgsausweis mitgebracht. Und er bringt selbst mit dem grössten Trainer Staff den die NLB je gesehen hat nichts zu stande... es ist wirklich traurig wie GC spielt. Zwar hat man genügend erkorkste Punkte um knapp Leader zu sein, aber das auch nur weil das Glück genug oft auf unserer Seite war. Vom Können her wäre viel mehr möglich mit dieser Mannschaft. Wenn man denn auch so spielen würde wie man es müsste...
Das wir sehr oft auf Kunstrasen und auf kleineren Felder spielen sollte ja eigentlich bekannt sein bevor man drei, vier mal davon überrascht ist. Das man da nicht gleich spielen kann wie auf dem grossen Letzirasen sollte jedem sofort klar sein der auch nur ein bisschen was von Fussball versteht... Trotzdem versucht man, egal wo und gegen wen, dasselbe Tikitaka aufzuziehen mit 70% Ballbesitz. Natürlich dankbar als Gegner auf kleinem Kunstrasen wo man einfach die Räume eng machen und vor allem einfach schnelle Konter fahren kann... Ich sage nicht dass dies grundsätzlich die falsche Spielweise ist. Das kann definitiv funktionieren, gerade im Letzi. Aber auf all den kleinen Spielfeldern wie in Kriens oder Aarau klappt das einfach nicht. Da braucht man Kampf und Durchschlagskraft. Da muss man dominant auftreten.
Leider aber ist es so das ich beim Spiel gegen Schaffhausen trotz Führung schnell ahnte, dass man da höchstens ein Unentschieden holt oder gar verliert... Es war ja auch nicht das erste Spiel in welchem der Gegner eher die besseren Chancen hatte obwohl wir 60-70% Ballbesitz hatten...

tnt
Beiträge: 355
Registriert: 12.08.09 @ 22:07

Re: Neuer Trainer

#905 Beitrag von tnt »

Score hat geschrieben: 21.12.20 @ 21:20 Das kann definitiv funktionieren, gerade im Letzi. Aber auf all den kleinen Spielfeldern wie in Kriens oder Aarau klappt das einfach nicht.
Damit hast du eigentlich schon alle kleineren Spielfelder der ChL-Clubs aufgezählt: Kleinfeld (100/64) und Brügglifeld (100,2/66,2). Die restlichen 7 Spielfelder haben die identischen Spielfeld-Abmessungen wie der Letzigrund: 105/68.

Also blos 2 der 15 Spiele... Aber auch die 68 Meter Spielfeldbreite lassen sich zustellen, insbesondere wenn es nicht schnell genug geht ;-]

Sergio+
Beiträge: 525
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Neuer Trainer

#906 Beitrag von Sergio+ »

Für einmal; danke Blick:
Der Satz stammt von einem, der er weiss. Ganz bestimmt. Sir Alex Ferguson sagte mal: «Ballbesitz ist im Grunde reine Zeitverschwendung.» Ist es! Gerade dann, wenn man nichts Konkretes mit dem Ball anzufangen weiss.
Das lässt sich auch auf GC-Spiel unter dem Faultier anwenden. Wie sieht es eigentlich an der Trainerfront aus? Noch kein Ersatz für das Faultier in Sicht?

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 833
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Neuer Trainer

#907 Beitrag von long_beach »

Sergio+ hat geschrieben: 16.01.21 @ 12:29 Für einmal; danke Blick:
Der Satz stammt von einem, der er weiss. Ganz bestimmt. Sir Alex Ferguson sagte mal: «Ballbesitz ist im Grunde reine Zeitverschwendung.» Ist es! Gerade dann, wenn man nichts Konkretes mit dem Ball anzufangen weiss.
Das lässt sich auch auf GC-Spiel unter dem Faultier anwenden. Wie sieht es eigentlich an der Trainerfront aus? Noch kein Ersatz für das Faultier in Sicht?
Unser Trainer ist portugiesischer Nationalität. Beantwortet dies deine Frage?
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

Antworten