Neuer Präsident: Stephan Rietiker

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
andi84
Beiträge: 200
Registriert: 24.04.05 @ 22:25

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#321 Beitrag von andi84 »

https://blog.tagesanzeiger.ch/nachspiel ... scheitern/

Also hatten Sie doch recht mit diesem Kommentar.

pete85
Beiträge: 863
Registriert: 26.07.10 @ 15:13
Wohnort: Zürich

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#322 Beitrag von pete85 »

andi84 hat geschrieben: 05.06.19 @ 22:47 https://blog.tagesanzeiger.ch/nachspiel ... scheitern/

Also hatten Sie doch recht mit diesem Kommentar.
Sehe ich anders. Steve ist in seiner deklarieren kernkompetenz gescheitert: der Unternehmensführung.
Er hat seine (nur zwei wesentliche) stakeholder nicht richtig gemanagt.
Natürlich muss er klarere zusagen (=überweisung!?) der geldgeber für sein konzept und Business plan haben, bevor er gross zu den medien geht und gross von 20 mio budget labert.

Nebenbei... ganz ehrlich 20 mio für den wiederaufstieg? Sorry, die halbe super league operiert mit weniger. Das ist arroganz am falschen ort eingesetzt.

Zu anliker: das man seinen zusagen und aussagen nicht trauen kann, hat er doch schon genug bewiesen. Wissen wir fans alle, scheinbar nur steve nicht...
Es git nur ein Verein - GCZ

Benutzeravatar
Maluk
Beiträge: 450
Registriert: 02.09.08 @ 20:54

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#323 Beitrag von Maluk »

Und dennoch haben wir es mit 20 Kisten geschafft aus der Super League sang und klanglos abzusteigen :idea:
NZZaS hat geschrieben:Dosé erzählt, der damalige Verwaltungsrat Stephan Anliker – bis heute sein grösster Kritiker – habe ihm in einer Sitzung vorgeworfen, er wolle immer unbedingt Erster werden, Sechster sei doch auch in Ordnung.

Benutzeravatar
Ciri
Beiträge: 131
Registriert: 23.06.11 @ 17:48

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#324 Beitrag von Ciri »

Für mich wars das. Werde mich GC wieder zuwenden, sobald der Club in neuen Händen ist.
Fehler von Rietiker und überdimensioniertes Budget hin oder her. Der Anliker führt den Klub mit 20 Mio. so mies, dass er absteigt, entlässt als letzte Amtshandlung Trainer und Sportchef und steigt dann mit der Zielsetzung des Klassenerhalts ODER sofortigen Wiederaufstieg aus dem VR. Der Klub ist nicht mal neu aufgestellt, da ändert er die Meinung zu Letzterem schon wieder. Sorry, aber der Typ trifft mind. genauso viel Schuld an der jetztigen Situation wie Rietiker. Solange dieser erbärmliche Volltrottel Eigentümer ist, sieht GC keinen Rappen mehr von mir.

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 110
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#325 Beitrag von Fuessballer Moldovan »

Mittlerweile denke ich, dass es Rietiker gar nicht ungelegen kam, dass sein (möglicherweise sogar bewusst überrissenes?) Budget nicht genehmigt wurde. Es lieferte ihm das Argument, um sich noch einigermassen schadlos aus der Affäre zu ziehen. Warum er dies wollte? Vielleicht hat er in den wenigen Wochen im Amt realisiert, wie schlecht es um den Verein wirklich steht. Vielleicht hat er aber auch eingesehen, dass er vom Fussballbusiness einfach doch zuwenig Ahnung hat und die Rezepte aus der Privatwirtschaft sich nicht ganz so einfach auf den Leistungssport übertragen lassen.

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 712
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#326 Beitrag von long_beach »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 06.06.19 @ 10:11 Mittlerweile denke ich, dass es Rietiker gar nicht ungelegen kam, dass sein (möglicherweise sogar bewusst überrissenes?) Budget nicht genehmigt wurde. Es lieferte ihm das Argument, um sich noch einigermassen schadlos aus der Affäre zu ziehen. Warum er dies wollte? Vielleicht hat er in den wenigen Wochen im Amt realisiert, wie schlecht es um den Verein wirklich steht. Vielleicht hat er aber auch eingesehen, dass er vom Fussballbusiness einfach doch zuwenig Ahnung hat und die Rezepte aus der Privatwirtschaft sich nicht ganz so einfach auf den Leistungssport übertragen lassen.
Tippe da eher auf "Vielleicht hat in den wenigen Wochen im Amt realisiert, wie schlecht es um den Verein wirklich steht."
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

Benutzeravatar
patagonier
Beiträge: 152
Registriert: 27.10.13 @ 17:17
Wohnort: Araukarien

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#327 Beitrag von patagonier »

Ciri hat geschrieben: 06.06.19 @ 9:48 Für mich wars das. Werde mich GC wieder zuwenden, sobald der Club in neuen Händen ist.
Fehler von Rietiker und überdimensioniertes Budget hin oder her. Der Anliker führt den Klub mit 20 Mio. so mies, dass er absteigt, entlässt als letzte Amtshandlung Trainer und Sportchef und steigt dann mit der Zielsetzung des Klassenerhalts ODER sofortigen Wiederaufstieg aus dem VR. Der Klub ist nicht mal neu aufgestellt, da ändert er die Meinung zu Letzterem schon wieder. Sorry, aber der Typ trifft mind. genauso viel Schuld an der jetztigen Situation wie Rietiker. Solange dieser erbärmliche Volltrottel Eigentümer ist, sieht GC keinen Rappen mehr von mir.
Genau so.

Nachdem Interview mit Afe möchte man hoffen dass es bald nochmal knallt.
Aber ich habs langsam satt zu hoffen - es wird ja immer nur schlimmer.
Hofft noch wer?

Benutzeravatar
blasta
Beiträge: 900
Registriert: 24.09.07 @ 16:09
Wohnort: zuerich

Re: Neuer Präsident: Stephan Rietiker

#328 Beitrag von blasta »

Denke Heusler und Heitz haben ihm sicherlich die Szenarien vorgelegt, falls überhaupt möglich, und Rietiker hat mit alldem dann sofort auch gemerkt, dass es so nicht weitergehen kann, trotz all seinem nicht "Fussball Sachverstand". Als gestandener Feuerwehrmann, inkl. mehreren Jahren ChL, traue ich ihm das zu. Interessant wäre nun noch die Liste von den möglichen Spielern im jeweiligen Szenario.
- - - der Auftrag ist klar - - -

Antworten