NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
AppleBee
Beiträge: 732
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#61 Beitrag von AppleBee » 18.10.20 @ 10:54

Magic-Kappi hat geschrieben:
17.10.20 @ 17:05
Was mich etwas verwundert ist der Umstand, dass wir bereits zum 3. Mal in dieser Saison (ein Spiel habe ich nicht gesehen) nach 60 Minuten platt sind. Der Fitnesszustand ist erschreckend. Gegen Winterthur völlig eingebrochen, gegen Wil war zwar der Vorsprung komfortabel, aber Wil kam zu 3 Hochkarätern nach Minute 60 und nun gegen Xamax. Da ging nach vorne überhaupt gar nichts mehr. Gefahr ging höchstens noch von stehenden Bällen aus. Vorne bewegte sich kaum mehr einer, das war nur noch Standfussball, stehend k.o.
In Anbetracht der bevorstehenden englischen Wochen nicht grade optimal.
Genau! Du bringst es auf den Punkt. Das habe ich mir die ganze Zeit hinweg gedacht. Was wird bei uns falsch trainiert, dass wir Saison für Saison ein Team haben das nach 2/3 der Partie am Ende ist. Gegen den Schluss war die Energie einzelner Spieler ganz draussen.

Ich persönlich schliesse mich den Zusammenfassungen meiner Vorschreiber hier an. Gut zusammengefasst.
Ich habe mich auf Schmid geachtet und es ihm gleich angesehen beim Zweikampf. Vollkommen unnötiges Leibchenziehen. Lässt der Stürmer sich fallen so kann der Schiri nur pfeifen. So ist es auch gekommen. Pech halt, dass daraus das einzige Tor des Spiels resultiert. Trotzdem sehe ich nicht den Fehr (rechte Seite) als Problem. Der hat seine Arbeit solide gemacht. Für mich war eher der Schmid auf der linken Seite am Schwimmen. Wir wollten bereits anfangen (wie damals beim Holzfuss-Lüthi) einen Shot zu nehem wenn der Typ wieder einen Rückpass spielt. Unglaublich! Konstant überfordert und ungenaue Pässe quer oder nach hinten. Zum Glück kann der Santos tschutän. Was der alles ausgebügelt hat... meine Fresse!! In der Halbzeitspause dann der Wechsel und für den schwachen Schmid kommt Lenjani. Eben dieser Lenjani wurde von mir sowieso nicht in den Himmel gejubelt. Der muss sich jetzt einmal beweisen. Klar ausser Form. Fussballspielen kann er aber.
Thema Santos: Ihn gleich mit KK zu vergleichen ist ein bisschen gewagt. Denk daran, dass wir immer noch in der Holzhackergurkenliga mitspielen. Dominieren wird schwierig, wenn die Gegner es hinbekommen so gegen uns zu spielen, dann schiessen wir keine Tore.

Magic-Kappi
Beiträge: 1736
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#62 Beitrag von Magic-Kappi » 18.10.20 @ 12:33

Das Gegentor, bzw die Situation, die zum Freistoss führte, hat übrigens Matic mit einem grauenhaften Zuspiel ein grosses Stück mitzuverantworten. Das wurde bislang auch noch nicht erwähnt. Dann kam das stümperhafte Verhalten von Schmid und schlussendlich der glückliche Schuss von Mafouta. Pleiten, Pech und Pannen in typischer Vollendung. Aber ja, das kann mal passieren. Dass man nachher nicht einen einzigen Schuss aufs Tor zustande brachte bei 16 Abschlüssen ist auch eher selten.

its coming home
Beiträge: 1180
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#63 Beitrag von its coming home » 18.10.20 @ 12:43

Eine Niederlage, die der Mannschaft helfen wird. Es werden weitere Mannschaften gegen uns mit zwei Viererketten verteidigen, hier kann einzig Kreativität, Tempo und Genauigkeit zum Erfolg führen.

Das Ballherumschiebe wird nicht helfen. Und ja, offensiv kam gegen Xamax nicht viel, bis zum 16er war es schön anzusehen...

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 147
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#64 Beitrag von Eren » 18.10.20 @ 14:10

all die vielen kommentare mit ganz vielen meinugen darüber was alles für diese niederlage verantwortlich war. dabei ist es viel einfacher. dem GC spiel fehlte vor allem eines: GENAUIGKEIT!
das gilt zum beispiel auch für den hier so hochgelobten künstler giorgiev. dabei bringen seine ganzen dribblings und trickli rein gar nichts wenn er am schluss den ball ungenau zuspielt oder sich sonstirgendwie verheddert. aber er war nicht der einzige, fast alle aktionen blieben wie man so schön sagt stückwerk. oft wurde zwar schnell geniug nach vorne gespielt und die unseren liefen auch ansprechend, aber der letzte pass ging immer wieder ins leere oder zum gegner. klar auch weil der sehr gut aufpasste aber eben auch weil unsere sehr durchsichtig spielten.
und nichts gegen santos oder pusic, die sicher qualität haben und auch einsatz zeigen - wie alle anderen auch. aber sie haben das spiel nie in die hand genommen und irgendeine idee gehabt was man anders machen könnte. was bringt es so zu spielen als wäre immer noch ein mittelstürmer vorne drin, wenn doch nun halt keiner da ist!?
echt, dann stellt halt wenigstens irgendeinen langen lulatsch da vorne rein, wenn ihr unbedingt weiter über die flügel kommen und flanken wollt. kann ja auch ein verteidiger sein, immer noch besser als andauernd ins leere zu spielen. sorry aber da hat der trainer auch versagt.

aber um auch noch was positives zu erwähnen, ausser dem einsatz den die meisten doch gezeigt haben: ronan, der hat in der tschällensch liig beim tschii sii jetzt echt nichts verloren. viel zu gut für diese liga. hoffe den scheisst es nicht so bald an und er geht gleich wieder.
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 2080
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#65 Beitrag von Shakur » 18.10.20 @ 15:56

Naja die trainieren wohl so wie wenn Bonatini vorne spielt, nur spielte halt der schlaksige.
Ronan wirklich mega stark, ala nadjack.
http://www.gcz-forum.ch

Magic-Kappi
Beiträge: 1736
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#66 Beitrag von Magic-Kappi » 18.10.20 @ 19:14

Eren hat geschrieben:
18.10.20 @ 14:10
all die vielen kommentare mit ganz vielen meinugen darüber was alles für diese niederlage verantwortlich war. dabei ist es viel einfacher. dem GC spiel fehlte vor allem eines: GENAUIGKEIT!
das gilt zum beispiel auch für den hier so hochgelobten künstler giorgiev. dabei bringen seine ganzen dribblings und trickli rein gar nichts wenn er am schluss den ball ungenau zuspielt oder sich sonstirgendwie verheddert. aber er war nicht der einzige, fast alle aktionen blieben wie man so schön sagt stückwerk. oft wurde zwar schnell geniug nach vorne gespielt und die unseren liefen auch ansprechend, aber der letzte pass ging immer wieder ins leere oder zum gegner. klar auch weil der sehr gut aufpasste aber eben auch weil unsere sehr durchsichtig spielten.
und nichts gegen santos oder pusic, die sicher qualität haben und auch einsatz zeigen - wie alle anderen auch. aber sie haben das spiel nie in die hand genommen und irgendeine idee gehabt was man anders machen könnte. was bringt es so zu spielen als wäre immer noch ein mittelstürmer vorne drin, wenn doch nun halt keiner da ist!?
echt, dann stellt halt wenigstens irgendeinen langen lulatsch da vorne rein, wenn ihr unbedingt weiter über die flügel kommen und flanken wollt. kann ja auch ein verteidiger sein, immer noch besser als andauernd ins leere zu spielen. sorry aber da hat der trainer auch versagt.

aber um auch noch was positives zu erwähnen, ausser dem einsatz den die meisten doch gezeigt haben: ronan, der hat in der tschällensch liig beim tschii sii jetzt echt nichts verloren. viel zu gut für diese liga. hoffe den scheisst es nicht so bald an und er geht gleich wieder.
Richtig. Gjorgjev für mich ein Ärgernis und dass er der beste Mann gewesen sein soll, verstehe ich überhaupt nicht. Unglaublich viele Ballverluste und Ego-Aktionen. Die scheinbar gelungenen Aktionen waren schlicht brotlose Kunst. Aber ich war noch nie ein Gjorgjev-Fan und werde es wohl auch nie mehr. Ein technisch brillanter Egozentriker, der überhaupt nicht mannschaftsdienlich ist. Sein Pendant habe ich mit Randy Schneider bereits in der Nachwuchsabteilung gesichtet. Am Spielfeldrand raunen die Mamis und Papis jeweils über ihn. Für mich ein Typ wie der Gjorgjev damals. Eine gelungene Aktion auf gefühlte 20 Ballverluste.

Noch ein Wort zu Santos: Der hat wenigstens zwei- oder dreimal mit langen Diagonalbällen beide Viererketten, bzw. die erste überspielt. Das könnte bei diesen Doppel-Viererketten ein Lösungsansatz sein. Dadurch werden sie etwas auseinander gerissen und weil sie hinter die Reihe kommen, müssen sich die Verteidiger kurz neu orientieren. Beim Ballgeschiebe ist es sehr simpel zu verteidigen.

Dabbur
Beiträge: 141
Registriert: 22.06.19 @ 18:52

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#67 Beitrag von Dabbur » 18.10.20 @ 19:51

Müssen ja nicht alle Gjorgjev-Fan sein, aber er ist schon besser wie du ihn siehst. Man darf aber seine eigene Meinung haben.

Sergio+
Beiträge: 432
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#68 Beitrag von Sergio+ » 18.10.20 @ 21:15

Dabbur hat geschrieben:
18.10.20 @ 19:51
Müssen ja nicht alle Gjorgjev-Fan sein, aber er ist schon besser wie du ihn siehst. Man darf aber seine eigene Meinung haben.
+1

Magic-Kappi
Beiträge: 1736
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#69 Beitrag von Magic-Kappi » 18.10.20 @ 22:06

In 36 Superleague-Einsätzen brachte er es bislang auf 1 Tor und 3 Assists. Challengeleague ja, dank seiner hervorragenden Technik, weiter oben wird die Luft sehr dünn für ihn. Aber er ist erst 23. In 10 Jahren werden wir es wissen ;)

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 147
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: NLB, 4. Spieltag: Neuchâtel Xamax FCS vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 16.10.20, 20:00 Uhr)

#70 Beitrag von Eren » 19.10.20 @ 18:37

Magic-Kappi hat geschrieben:
18.10.20 @ 22:06
In 36 Superleague-Einsätzen brachte er es bislang auf 1 Tor und 3 Assists. Challengeleague ja, dank seiner hervorragenden Technik, weiter oben wird die Luft sehr dünn für ihn. Aber er ist erst 23. In 10 Jahren werden wir es wissen ;)
genau. denke auch dass er einfach noch etwas zeit braucht
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Antworten