NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Magic-Kappi
Beiträge: 1783
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#131 Beitrag von Magic-Kappi »

Dreckgagg... hihi...

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 163
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#132 Beitrag von Eren »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 21.10.20 @ 11:34 Ja, wir sind alle enttäuscht, dass der gute Start mit drei Siegen bereits wieder verspielt wurde.
der gute start sah halt aber nur auf dem papier so gut aus. der sieg gegen winthi konnte nur mit sehr viel glück über die runden gebracht werden. dass man chiasso in der liga schlägt ist glaube ich das absolute minimum an anspruch an unser team. chiasso hat noch kein spiel gewonnen in dieser saison. und wil ist glaube ich 2. letzter vor chiasso, also sicher auch kein grossartiges kunststückzuhause gegen die zu gewinnen.
wenn man das zu dem hinzunimmt was die mannschaft gegen xamax gezeigt hat und diese blamage jetzt in kriens, sehe ich nicht ein warum irgendwer hier zufrieden sein sollte.
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Dbidu
Beiträge: 101
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#133 Beitrag von Dbidu »

Chiasso hat den schwachen FCZ geschlagen. Jetzt alles in Frage zu stellen ist absolut falsch, man sollte 10 Spiele abwarten, dann sehen wir wo wir stehen. Das Xamax Spiel war gar nicht so schlecht, aber wenn man keine Tore schiesst kann man nicht gewinnen. Leo hatte Trainingsrückstand und ist jetzt eben wieder 2 Wochen ausgefallen. Das 1. Tor von Kriens war ein stümperhaftes Abwehrverhalten, aber es war auch ein glasklares Foul an Santos. Das 2.Tor war gleich dumm wie das 1. Ich glaube das weiss jeder Spieler selber, darf einfach nicht passieren. Pusic müsste ganz klar das 3.3 erzielen. Was fehlte war der letzte Pass, wie schon gegen Xamax, der Wille zum Tor erzielen und einfach vielmals zu langsame Angriffsauslösung. Es braucht einfach mehr Tempo.
Egal wenn eine Mannschaft hinten rein steht. Wenn jetzt die 3 Punkte gegen Schaffhausen eingespielt werden, sieht alles wieder anders aus, aber es braucht keine Kommentare unter der Gürtellinie. Kritik ist gut, aber es sollte sachlich sein und nicht beleidigend. Ich glaube jeder Spieler weiss selber genau, was sie für einen Stiefel gespielt haben, das heisst, es muss jetzt eine Reaktion kommen.

Goegi
Beiträge: 141
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#134 Beitrag von Goegi »

Dbidu hat geschrieben: 21.10.20 @ 20:48 Chiasso hat den schwachen FCZ geschlagen. Jetzt alles in Frage zu stellen ist absolut falsch, man sollte 10 Spiele abwarten, dann sehen wir wo wir stehen. Das Xamax Spiel war gar nicht so schlecht, aber wenn man keine Tore schiesst kann man nicht gewinnen. Leo hatte Trainingsrückstand und ist jetzt eben wieder 2 Wochen ausgefallen. Das 1. Tor von Kriens war ein stümperhaftes Abwehrverhalten, aber es war auch ein glasklares Foul an Santos. Das 2.Tor war gleich dumm wie das 1. Ich glaube das weiss jeder Spieler selber, darf einfach nicht passieren. Pusic müsste ganz klar das 3.3 erzielen. Was fehlte war der letzte Pass, wie schon gegen Xamax, der Wille zum Tor erzielen und einfach vielmals zu langsame Angriffsauslösung. Es braucht einfach mehr Tempo.
Egal wenn eine Mannschaft hinten rein steht. Wenn jetzt die 3 Punkte gegen Schaffhausen eingespielt werden, sieht alles wieder anders aus, aber es braucht keine Kommentare unter der Gürtellinie. Kritik ist gut, aber es sollte sachlich sein und nicht beleidigend. Ich glaube jeder Spieler weiss selber genau, was sie für einen Stiefel gespielt haben, das heisst, es muss jetzt eine Reaktion kommen.
Das mit dem glasklaren Foul an Santos beim 1. Tor sehe ich nicht ganz gleich. Schlussendlich war man einfach sehr schwach im Abwehrverhalten und hat als Mannschaft versagt. Ballverluste wie bei den ersten beiden Gegentoren passieren nicht einmal im Juniorenfussball. Auch beim 3. Treffer geht ein unnötiger Ballverlust voraus. Bei den letzen beiden Gegentreffer sieht die Abwehr wie ein Hühnerhaufen aus. Falls man noch einen guten ablösefreien Spieler holen kann, dann sollte man einen Verteidiger holen.

Ansosten denke ich auch, dass man nach 10 Spielen ein Fazit machen kann. Klar erwartet man jetzt eine sofortige Reaktion gegen Schaffhausen, ansonsten wird es dann schnell mal unruhig in der Mannschaft. Die Mannschaft ist jetzt sicher gewarnt, dass diese Saison kein Selbstläufer wird. Ich bin immer noch der Meinung, dass die Mannschaft Qualität hat. Jetzt aus den Fehlern lernen und auf nächsten Samstag fokusieren. Der Anspruch mit dieser Mannschaft kann nur der 1. Platz und Direktaufstieg sein.

oldie
Beiträge: 301
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#135 Beitrag von oldie »

An dieser Niederlage ist weder der Schiri noch der Kunstrasen schuld. Schuld war einzig die dummstolze Einstellung gewisser Spieler. Etwas "bällele" vor dem eigenen Strafraum. das liegt doch gegen diese Amateure drin. Wir sind ja technisch so viel besser...Einmal mehr hat uns eine auf dem Papier viel schwächere Mannschaft besiegt, welche hart und diszipliniert spielte und kompromisslos verteidigte. Ich finde, es wäre Potential vorhanden, eine Mannschaft wie Kriens klar zu besiegen. Nur müsste halt die Einstellung stimmen. Defensiv eingestellte Gegner, Kampf um jeden Meter, das wird unser Brot sein diese Saison. Wenn wir aufsteigen wollen, und ich erachte das als möglich, müssen wir uns auf diese Spielweise vieler Gegner einstellen. Da ist der Trainer gefordert. Aber was sagte der nach dem Spiel: der Schiri war schlecht und der Gegner hat viel zu hart gespielt für unsere jungen Spieler. Mit Verlaub, das sind Looser-Sprüche. Ich fordere jetzt sicher nicht den Kopf des Trainers. Das wäre mehr als dumm. Aber er muss die Mannschaft auf die Anforderungen der CL einstellen. Sonst gibt's einen üblen Katzenjammer.

Goegi
Beiträge: 141
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#136 Beitrag von Goegi »

oldie hat geschrieben: 21.10.20 @ 22:59 An dieser Niederlage ist weder der Schiri noch der Kunstrasen schuld. Schuld war einzig die dummstolze Einstellung gewisser Spieler. Etwas "bällele" vor dem eigenen Strafraum. das liegt doch gegen diese Amateure drin. Wir sind ja technisch so viel besser...Einmal mehr hat uns eine auf dem Papier viel schwächere Mannschaft besiegt, welche hart und diszipliniert spielte und kompromisslos verteidigte. Ich finde, es wäre Potential vorhanden, eine Mannschaft wie Kriens klar zu besiegen. Nur müsste halt die Einstellung stimmen. Defensiv eingestellte Gegner, Kampf um jeden Meter, das wird unser Brot sein diese Saison. Wenn wir aufsteigen wollen, und ich erachte das als möglich, müssen wir uns auf diese Spielweise vieler Gegner einstellen. Da ist der Trainer gefordert. Aber was sagte der nach dem Spiel: der Schiri war schlecht und der Gegner hat viel zu hart gespielt für unsere jungen Spieler. Mit Verlaub, das sind Looser-Sprüche. Ich fordere jetzt sicher nicht den Kopf des Trainers. Das wäre mehr als dumm. Aber er muss die Mannschaft auf die Anforderungen der CL einstellen. Sonst gibt's einen üblen Katzenjammer.
Genau gleicher Meinung. Mit der richtigen Einstellung gewinnen wir solche Spiele, weil die Qualität der Spieler vorhanden ist.

Benutzeravatar
Oliviero
Beiträge: 114
Registriert: 02.11.04 @ 15:56
Wohnort: Aarau

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#137 Beitrag von Oliviero »

oldie hat geschrieben: 21.10.20 @ 22:59 An dieser Niederlage ist weder der Schiri noch der Kunstrasen schuld. Schuld war einzig die dummstolze Einstellung gewisser Spieler. Etwas "bällele" vor dem eigenen Strafraum. das liegt doch gegen diese Amateure drin. Wir sind ja technisch so viel besser...Einmal mehr hat uns eine auf dem Papier viel schwächere Mannschaft besiegt, welche hart und diszipliniert spielte und kompromisslos verteidigte. Ich finde, es wäre Potential vorhanden, eine Mannschaft wie Kriens klar zu besiegen. Nur müsste halt die Einstellung stimmen. Defensiv eingestellte Gegner, Kampf um jeden Meter, das wird unser Brot sein diese Saison. Wenn wir aufsteigen wollen, und ich erachte das als möglich, müssen wir uns auf diese Spielweise vieler Gegner einstellen. Da ist der Trainer gefordert. Aber was sagte der nach dem Spiel: der Schiri war schlecht und der Gegner hat viel zu hart gespielt für unsere jungen Spieler. Mit Verlaub, das sind Looser-Sprüche. Ich fordere jetzt sicher nicht den Kopf des Trainers. Das wäre mehr als dumm. Aber er muss die Mannschaft auf die Anforderungen der CL einstellen. Sonst gibt's einen üblen Katzenjammer.
Jep, sehe ich auch so. Doch stellt sich die Frage, ob mit an anderen Orten ausgedienten Wandervögeln eine solche Einstellung generiert werden kann!? Meistens sind diese geliehenen Spieler nach einem Jahr wieder bei einem anderen Verein zu verorten. Ihren Marktwert steigern sie nicht wirklich während der Zeit beim Rekordmeister in den Niederungen der hiesigen Fussballwelt. Ebenso können sie kaum erahnen, was der aktuelle Zustand des GC für das Umfeld bedeutet. Und ob ein portugiesischer Trainerstaff ihnen das klarmachen kann, steht auf einem anderen Blatt. Obwohl, hat nicht der Oberlehrmeister himself in der Bettwäsche von GC gepennt? Wohl wars ein anderer...ernsthaft: vielleicht fehlt in der aufgeblasenen Trainingsgruppe ein Mentaltrainer. Fussball spielen können die meisten...doch mit ihrem Spielerlebenslauf und dem Abschieben in die Schweiz tut sich vielleicht hie und da eine psychologische Lücke und somit eine Einstellungssache auf. Die könnte geschlossen werden...so meint meine Wenigkeit.
...ohne Cheerleader...
...ohne Ultra...
...ohne Bullshit...

Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 1180
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#138 Beitrag von Lurker »

Vielleicht ist es viel simpler: Die meisten Spieler kennen keine Plastikunterlage und mögen sie nicht. Sie müssen sich im Campus daran gewöhnen. Trainer lassen nicht gerne auf Plastik trainieren, weil die Belastung für die Gelenke höher ist. Wenn man aber regelmässig auf Plastik spielen muss, geht es nicht anders. Vielleicht den einen oder anderen Spieler schonen.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3501
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#139 Beitrag von kummerbube »

Lurker hat geschrieben: 22.10.20 @ 9:29 Die meisten Spieler kennen keine Plastikunterlage und mögen sie nicht.
:roll:

Das würde natürlich die Nichtleistung erklären. Danke User Lurker. Und Danke Mutter Sonne fürs Scheinen. Und auch dem Mann im Mond sollte hier einmal wieder gedankt werden. Und natürlich dem Fanclub March. Und Afe mit Mimi.
Charlie Bronson hat geschrieben: 29.10.20 @ 11:12 Infrage stellen kommt niemals gut bei den letzten Zeugen Niederhaslis.

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 110
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: NLB 5. Spieltag SC Kriens : GC (Di 20.10 19:30)

#140 Beitrag von Fuessballer Moldovan »

Oliviero hat geschrieben: 22.10.20 @ 8:14
oldie hat geschrieben: 21.10.20 @ 22:59 An dieser Niederlage ist weder der Schiri noch der Kunstrasen schuld. Schuld war einzig die dummstolze Einstellung gewisser Spieler. Etwas "bällele" vor dem eigenen Strafraum. das liegt doch gegen diese Amateure drin. Wir sind ja technisch so viel besser...Einmal mehr hat uns eine auf dem Papier viel schwächere Mannschaft besiegt, welche hart und diszipliniert spielte und kompromisslos verteidigte. Ich finde, es wäre Potential vorhanden, eine Mannschaft wie Kriens klar zu besiegen. Nur müsste halt die Einstellung stimmen. Defensiv eingestellte Gegner, Kampf um jeden Meter, das wird unser Brot sein diese Saison. Wenn wir aufsteigen wollen, und ich erachte das als möglich, müssen wir uns auf diese Spielweise vieler Gegner einstellen. Da ist der Trainer gefordert. Aber was sagte der nach dem Spiel: der Schiri war schlecht und der Gegner hat viel zu hart gespielt für unsere jungen Spieler. Mit Verlaub, das sind Looser-Sprüche. Ich fordere jetzt sicher nicht den Kopf des Trainers. Das wäre mehr als dumm. Aber er muss die Mannschaft auf die Anforderungen der CL einstellen. Sonst gibt's einen üblen Katzenjammer.
Jep, sehe ich auch so. Doch stellt sich die Frage, ob mit an anderen Orten ausgedienten Wandervögeln eine solche Einstellung generiert werden kann!? Meistens sind diese geliehenen Spieler nach einem Jahr wieder bei einem anderen Verein zu verorten. Ihren Marktwert steigern sie nicht wirklich während der Zeit beim Rekordmeister in den Niederungen der hiesigen Fussballwelt. Ebenso können sie kaum erahnen, was der aktuelle Zustand des GC für das Umfeld bedeutet. Und ob ein portugiesischer Trainerstaff ihnen das klarmachen kann, steht auf einem anderen Blatt. Obwohl, hat nicht der Oberlehrmeister himself in der Bettwäsche von GC gepennt? Wohl wars ein anderer...ernsthaft: vielleicht fehlt in der aufgeblasenen Trainingsgruppe ein Mentaltrainer. Fussball spielen können die meisten...doch mit ihrem Spielerlebenslauf und dem Abschieben in die Schweiz tut sich vielleicht hie und da eine psychologische Lücke und somit eine Einstellungssache auf. Die könnte geschlossen werden...so meint meine Wenigkeit.
Grundsätzlich besteht diese Gefahr natürlich und wir haben in den letzten Jahren auch schon viele gute Beispiele hierfür das blau-weisse Trikot spazieren führen sehen. Beim Grossteil der diesjährigen Neuzugängen habe ich jetzt aber nicht den Eindruck, dass die mit Gleichgültigkeit an die Sache rangehen. Wenn man in irgendeiner Form ein Mentalitätsproblem hat - und der Auftritt gegen Kriens legt diesen Schluss natürlich nahe - dürfte sich dieses wohl eher aus der letzten Saison "hinübergerettet" haben, wo solche (Defensiv-)Leistungen keine Seltenheit waren.

Antworten