NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Everything_Wolves_
Beiträge: 15
Registriert: 18.09.20 @ 23:27

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#111 Beitrag von Everything_Wolves_ »

So from what I have seen
Toti Gomes: very good one of the best players.
Bonatini: lazy, makes mistakes and very annoying player but scores the goals.
Ronan: played well every time he has come of the bench, he has even got 2 assist but has never started any matches so far.

Benutzeravatar
Gamboa
Beiträge: 365
Registriert: 25.07.11 @ 10:01

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#112 Beitrag von Gamboa »

Toti kickt dem Goalie den Ball aus den Händen? Wo genau? Brauchst du eine Brille? Toti hebt ja bereits vorher ab und berührt den Ball definitiv nicht.

maddin
Beiträge: 315
Registriert: 08.01.20 @ 14:11

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#113 Beitrag von maddin »

Der Torjubel in Schaffhausen wurde stark kritisiert wegen Corona. Jetzt hat man sich mit Jubel zurückgehalten. Mir scheint, egal was GC tut, es wird kritisiert, wenn nicht von aussen, dann von den eignen Fans!

Magic-Kappi
Beiträge: 1770
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#114 Beitrag von Magic-Kappi »

Gamboa hat geschrieben: 30.10.20 @ 9:28 Toti kickt dem Goalie den Ball aus den Händen? Wo genau? Brauchst du eine Brille? Toti hebt ja bereits vorher ab und berührt den Ball definitiv nicht.
Wie schon gesagt. Mit VAR hätte es Freistoss knapp ausserhalb des Strafraums gegeben. Foul an Toti, dann Foul Toti am Goalie, dann Foul Goalie an Bonatini

Benutzeravatar
Wischiwaschi
Beiträge: 816
Registriert: 12.08.09 @ 14:06

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#115 Beitrag von Wischiwaschi »

Nestor_Subiat hat geschrieben: 30.10.20 @ 9:21 Ich sehe das überhaupt nicht so kritisch und negativ wie die meisten hier. Klar, war das Gezeigte alles andere als überragend geschweige gut. Doch solche Knorzsiege gibt es manchmal und nimmt man gerne mit, schlussendlich steigt man genau so auf, oder denkt ihr LS, Servette, Vaduz und wie sie alle heissen, haben über alle 36 Spiele überzeugt und sind überlegen aufgestiegen? Die Super League bleibt eine bescheidene Liga und die Challenge League ist eben noch bescheidener.

Ausserdem nicht zu vergessen ist, dass mit Santos (erst gegen Schluss eingewechselt, war der angeschlagen?) und Nadjack doch zwei wichtige Teamstützen gefehlt haben oder leider immer noch weiterhin fehlen werden.

Bonatini hat nun immerhin per Elfmeter getroffen, sicher muss da mehr kommen, aber hoffen wir ihm und dem Rest der Mannschaft geht nun der Knopf auf!

Welch grosses Potenzial diese Mannschaft hat (ohne Verletzungshexe!), hat sie bereits in den ersten Spielen angedeutet.

Abwarten und (chinesischen) Tee trinken, vorwärts GC Züri!
Das ist sehr wohl sehr kritisch anzusehen. Weil die Saison bis jetzt ein Geknorze war.
Was aber am schlimmsten ist, dass Sie sich wiederholt Zuwenig einsetzen. Da war kein Kampf und kein Wille, alleine dieser Punkt ist sehr kritisch anzuschauen.
Ich verstehe es nach wie vor nicht, dass der Gegner bissiger und zweikampfstärker ist als wir, dass geht nun wirklich nicht.

Kubilay Moldovan
Beiträge: 270
Registriert: 26.03.10 @ 10:55
Wohnort: [ZH]

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#116 Beitrag von Kubilay Moldovan »

Nestor_Subiat hat geschrieben: 30.10.20 @ 9:21Ausserdem nicht zu vergessen ist, dass mit Santos (erst gegen Schluss eingewechselt, war der angeschlagen?) und Nadjack doch zwei wichtige Teamstützen gefehlt haben oder leider immer noch weiterhin fehlen werden.
Diesen Punkt wollte ich auch noch ansprechen. Man hat in diesem Spiel gesehen, wie wichtig Santos für diese Mannschaft ist. Man darf nicht vergessen, wie jung dieses Team ist. Es fehlt ein wenig an Charakter und Leitwölfen. Santos ist einer der wenigen, der diese Attribute mitbringt, er verleiht dem Spiel sehr viel Stabilität und Ruhe. Sein Ausfall konnte schlicht nicht kompensiert werden.

KL1886
Beiträge: 222
Registriert: 07.07.16 @ 11:10

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#117 Beitrag von KL1886 »

Da man in den letzten zwei Spielen die Treffer zum Sieg nach der achzigsten Minute gemacht hat und insbesondere gegen Schaffhausen der Jubel unter den Spielern sehr gross war, kann man doch nicht von mangelndem Willen sprechen.

Goegi
Beiträge: 125
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#118 Beitrag von Goegi »

KL1886 hat geschrieben: 30.10.20 @ 10:51 Da man in den letzten zwei Spielen die Treffer zum Sieg nach der achzigsten Minute gemacht hat und insbesondere gegen Schaffhausen der Jubel unter den Spielern sehr gross war, kann man doch nicht von mangelndem Willen sprechen.
Finde auch, dass es nicht am Willen liegt. Die Mannschaft kämpft sehr wohl. Es ist die Genauigkeit im Spiel vorne, die Fehleranfälligkeit. Ursache dafür ist meiner Meinung nach eher die fehlende Selbstsicherheit im Spiel, es harmoniert noch nicht wirklich da vorne. Das frustriert auch die Spieler selber.

Kritik an Bonatini kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Er ist noch nicht lange hier, war noch verletzt. Trotzdem hat er den Penalty rausgeholt und auch verwandelt. Genau das zeichnet doch ein Torjäger aus. Er kann 89 Minuten im Spiel untertauchen, aber genau im richtigen Moment dann zur Stelle sein.

Benutzeravatar
Wischiwaschi
Beiträge: 816
Registriert: 12.08.09 @ 14:06

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#119 Beitrag von Wischiwaschi »

Goegi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:04
KL1886 hat geschrieben: 30.10.20 @ 10:51 Da man in den letzten zwei Spielen die Treffer zum Sieg nach der achzigsten Minute gemacht hat und insbesondere gegen Schaffhausen der Jubel unter den Spielern sehr gross war, kann man doch nicht von mangelndem Willen sprechen.
Finde auch, dass es nicht am Willen liegt. Die Mannschaft kämpft sehr wohl. Es ist die Genauigkeit im Spiel vorne, die Fehleranfälligkeit. Ursache dafür ist meiner Meinung nach eher die fehlende Selbstsicherheit im Spiel, es harmoniert noch nicht wirklich da vorne. Das frustriert auch die Spieler selber.

Kritik an Bonatini kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Er ist noch nicht lange hier, war noch verletzt. Trotzdem hat er den Penalty rausgeholt und auch verwandelt. Genau das zeichnet doch ein Torjäger aus. Er kann 89 Minuten im Spiel untertauchen, aber genau im richtigen Moment dann zur Stelle sein.
Sorry, ich weiss echt nicht was ihr gesehen habt gestern. Zieht euch die erste Halbzeit rein, da war vielleicht vieles dabei aber ganz bestimmt kein Kampf.

Benutzeravatar
Klegg
Beiträge: 73
Registriert: 30.07.20 @ 21:54

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#120 Beitrag von Klegg »

Es reden hier viele von einem Knorzsieg, "den es eben auch mal braucht". Ihr blendet ziemlich leichtsinnig aus, dass keines der Spiele (inkl. Cup) auch nur annähernd über 90 Minuten überzeugend war. Wir spielen einen brutalen Stiefel zusammen und einige reden das auch noch schön? In dieser scheiss Gaggi Liga verlange ich von diesem Team, dass sie ein Lausanne-Ouchy besiegen und zwar ohne Gezitter und ohne Geknorze. Es ist offensichtlich, dass der Trainer nicht in der Lage ist, unsere (zugegeben) nicht all zu schlechten Spieler auf die Gegner einzustellen.

Wenn das so weiterläuft wie bisher, werden wir nicht aufsteigen. Nur auf das Glück können wir uns nicht verlassen. Stand heute befinden wir uns spielerisch wieder im Ueli-Fahrwasser von letzter Saison.

Antworten